Kellerkind-Audioforum (http://www.kellerkind-audioforum.at/index.php)
- Lautsprecher (http://www.kellerkind-audioforum.at/board.php?boardid=1)
--- Passive LS (http://www.kellerkind-audioforum.at/board.php?boardid=52)
---- Klipsch (http://www.kellerkind-audioforum.at/board.php?boardid=7)
----- Klipsch R-610F (http://www.kellerkind-audioforum.at/threadid.php?threadid=1777)


Geschrieben von Q 164 am 16 Apr, 2019 um 21:45 05:

Klipsch R-610F

Was für ein Testbericht.


EUR 219,00 pro Stück.
kostenlose Lieferung.

https://www.amazon.de/dp/B07GH19S2R/?smid=AI054B3UN342G&tag=idealode02-afnet1-21&linkCode=asn&creative=6742&camp=1638&creativeASIN=B07GH19S2R&ascsubtag=HoANb-ePsD3hsz75eD0HrQ

==============

Also wenn die mit nur ein Bass, alle anderen Lautsprecher, irgendwie alt aussehen lassen.

Steht ja hier.

Kaum einer bietet so viel Box fürs Geld - die R-610F setzt sich an die Spitze der unteren Mittelklasse

Pegelfestigkeit und Grobdynamik setzen deutlich über die Preisklasse hinaus Maßstäbe. Die Klipsch R-610F gehen wie die sprichwörtliche Hölle. Gleichzeitig aber löst die Box richtig gut auf und kann erstmals auch hier ganz vorn mitspielen. Sie kann einfach alles, und schießt Konkurrrenten, die bislang noch mithalten können, mit sensationellem Tiefgang und präziser Basswucht weg von der Spitze.

Klipsch schlägt alle: Mit Rekord-Dynamik und Maßstäbe setzender Pegelfestigkeit krönt sich die R-610F zum Klassen-Primus

Hier steht es ja so.

TEST: Standlautsprecher Klipsch Reference R-610F - Dynamik, Emotion und Pegelfestigkeit für 700 EUR Paarpreis?

Aber mittlerweile kriegt man ja 2 Stück für 440 €

Ab unter 50 Herz kommen die eben auch nicht.

https://www.hifitest.de/images/testbilder/big/klipsch-r-610f-lautsprecher-stereo-51862.jpg

Aber ich glaube, wen man eine nicht zu großen Raum hat, sollten solche Lautsprecher irgendwie richtig gut aufspielen, ohne das man eine Korrektur unbedingt benötigt.

Für 440 € für 2 Lautsprecher, mit so ein grandiosen Testbericht.

Wie geht das überhaupt, also wenn ich mir Lautsprecher selber baue geht das wohl kaum günstiger.

Und für Klipsch Lautsprecher gibt es eh keine Bausätze.

Also die gefallen mir auch aus optischen Gründen.

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg


Geschrieben von Q 164 am 16 Apr, 2019 um 21:50 51:

Hier der Testbericht.

Entschuldigung, ich habe die Quelle nicht reingestellt.

TEST: Standlautsprecher Klipsch Reference R-610F - Dynamik, Emotion und Pegelfestigkeit für 700 EUR Paarpreis?

https://www.areadvd.de/tests/test-standlautsprecher-klipsch-reference-r-610f-dynamik-emotion-und-pegelfestigkeit-fuer-700-eur-paarpreis/

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg


Geschrieben von Kellerkind am 16 Apr, 2019 um 22:05 16:

Nabend Q,

ich glaube, das waren die Dinger, wo ich letztes Jahr im November bei unserem Forenmitglied Florian (Chilling Sounds) kurz hörte, als wir bei ihm mit einem ASR Emitter 2 Brutalausbau - bei ihm die Klipsch RF 7 MK 3 ancheckten.

Ich war damals wirklich begeistert, was die Teile raushauten - die hatte er wohl gerade am Laufen, als wir in seinen Raum reinkamen und aufbauten.

Ich weiß auch nicht, was für einen amp er da nutzte , und es liefen die Dire Straits - klang alles total erwachsen, ausgeglichen und klangfarbenprächtig.

Habe mich da aber nicht intensiver mit beschäftigt, da ich hier bei mir halt zwangsweise bei Filmen mit Explosionen, Raumschiffabstürzen, Dinosauriern und sonstigem Geziefer und Aliens abplacken muß - und ich derarten Boxen - ohne Subwoofer Einbindung- einfach zu viel zumuten muß.

Nee, sicher nicht, weil dir mir nicht tief genug runter gehen - sondern, weil momentan die Blockbuster derart brutal gemastert werden, daß die Dynamik zu erheblich ist, um ohne reichlich Membranfläche über die Runden zu kommen, wenn man Sprache verstehen will ohne bei Explosionen weggeblasen zu werden.

(Hinweis: Ich bin eher Lauthörer)

Ich halte nicht wirklich viel von Testzeitungen, da die immer nur recht kurz und beschränkt auf die Produkte eingehen können -

und es manchmal langzeitmäßig und tiefer hinterfragt anders aussieht -

aber-

wenn das die kleinen Dinger sind, die ich beim Florian kurz hörte- kann ich nur bestätigen - daß die wirklich UNVERSCHÄMT - gut und erwachsen spielen -

zumindest mir hat das echt - auch über Preisklasse - sehr gut gefallen.

Kann die Begeisterung der Tester da nachvollziehen.

Natürlich geht halt wesentlich mehr an Raumdarstellung usw. mit mehr Hubraum - macht aber in kleineren Räumen oftmals auch keinen Sinn, weil man sich andere Probleme dafür anschleppt - eben das übliche Gewummere im Bass vom Raum her, wenn dieser zu klein oder unpassend für die Lautsprecher ist.

Ich selber freue mich wie Kleinkind über derart sinnnvolle und günstige Produkte wie die "Kleinklipsch".

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH