RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 19 von 19 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
tom27s

Antworten: 2302
Hits: 217667

01 May, 2022 22:10 29 Forum: Veschiedene Marken

Wie lange sind deine Kabel?
Ich hab mal gelesen symmetrische Kabel zahlen sich erst ab einer Kabellänge von 10m aus…
Oder gibt es bei xlr noch andere Vorteile gegenüber cinch, die ich nicht kenne?

Lg aus Wien

Thema: Copland CTA 408
tom27s

Antworten: 12
Hits: 643

10 Apr, 2022 23:19 44 Forum: Röhrengeräte

Ist halt nichts für Leute die gerne mit Röhren experimentieren, da ein Wechsel eigentlich nicht vorgesehen ist. Die beiliegenden Röhren sind auf die jeweilige Fassung eingestellt (sieht man an den kleinen Potis im Gerät). Da die KT150 nur mit halber Leistung angefahren werden spricht der Hersteller von einer Lebensdauer um die 4.000 Stunden. Für mich, der nicht gerne an Geräten rumbaut ideal, auch denke ich dass durch wiederholtes Ziehen und Stecken von Röhren die Fassungen auch nicht besser werden.“

Nach 4000 Stunden sind sie die Röhren hin?
Versteh ich das richtig?
D.h wenn ich 2 Stunden am Tag Musik hören will, muss ich nach 5,5 Jahren die Röhren austauschen um das gleiche Hörerlebnis zu bekommen?

Ist ein röhrenverstärker wirklich soviel besser als ein guter A/B Verstärker, dass sich das auszahlt?


Verwirrt

Liebe Grüße aus Wien

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

10 Apr, 2022 20:51 15 Forum: Veschiedene Marken

Update zu den Polks:

Die laufen jetzt in meinem musikzimmer seit knapp einem Monat und die werden irgendwie immer besser….

Um ehrlich zu sein, ich hab nix anfangen können mit den Empfehlungen bezüglich Einspielen von Boxen, aber ich kann es mir anders nicht erklären…

Vielleicht liegt es aber auch an dem Rotel Verstärker, der ist auch erst 3 Monate alt… manche behaupten,, dass Verstärker mit der Zeit ebenso besser werden…

Vielleicht passen die Boxen auch nur wie die Faust aufs Aug zu dem Verstärker…

Wie auch immer… möglicherweise bin ich auch nur grad besoffen von der Schönheit der Musik… ich kann mich nicht satt hören.. das Hörerlebnis, das sich mir auftut in diesem 20 Quadratmeter Raum ist einfach gewaltig…

Da wird man echt demütig..

Grinsengel

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

22 Mar, 2022 18:45 36 Forum: Veschiedene Marken

Die angemalten cantons gefallen meiner Frau noch besser als die polks… Lachtot

Jetzt wandern die cantons wieder ins Wohnzimmer und die polks zu mir…

Gott fügt alles wunderbar…

Headbanger
Dancer

Amen

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
tom27s

Antworten: 1819
Hits: 143704

22 Mar, 2022 17:49 50 Forum: Veschiedene Marken

Gibts auf Amazon in schwarz und Walnuss , noch 3 auf Lager
Wink

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

21 Mar, 2022 22:10 33 Forum: Veschiedene Marken

Die Sorge hatte ich auch kurz, war aber unbegründet. Ich hör keinen Unterschied….
Dancer

Thema: Was kostet High-end? Von Hobby bis Wahnsinn.
tom27s

Antworten: 74
Hits: 19350

21 Mar, 2022 11:20 37 Forum: Zur eigenen Anlage

Danke für den Tipp Daumen rauf
Hab ich eine Menge zu lesen…
Interessant

Thema: Was kostet High-end? Von Hobby bis Wahnsinn.
tom27s

Antworten: 74
Hits: 19350

21 Mar, 2022 02:12 30 Forum: Zur eigenen Anlage

Wieviel muss hervorragendes Hörerlebnis kosten?

Nach rund 35 jähriger HIFI Erfahrung ein zwischenresümee:

Vorabinformation: ich bin alles andere als ein Experte, war niemals in der HIFI Branche tätig und hab auch nie Hunderttausende Euro in HiFi equipment investiert.

Ich bin knapp fünfzig Jahre alt ohne jegliches musikalisches Verständnis oder musikalisches Talent und war dennoch beständig auf der Suche nach dem ultimativen Hörerlebnis. Ich bin der typische, durchschnittliche HIFI-Konsument. In Anlehnung an den Film Amadeus möchte ich mich fast als den Schutzpatron aller mittelmäßigen Musikkonsumenten bezeichnen. vielleicht bin auch nur der Schutzpatron aller unterdurchschnittlichen Musikkonsumenten, wie auch immer, ich bin froh dass ich (noch immer) meine Meinung frei äußern darf und diese Meinung genauso wichtig oder unwichtig wie jede andere Meinung irgendeines Erdenbürgers ist.

In einer Welt in der Gewinnmaximierung um jeden Preis und des eigenen Vorteils Willen noch immer erlaubt Ist und auch gesellschaftlich toleriert und honoriert wird, kriegt man unendlich viel Scheiße aufgetischt, teils aus Unwissenheit, teils aus Eigennutz.

Hier nun meine Vorläufiges Fazit:
Alles ist subjektiv. Jede Auditive Wahrnehmung ist ein Konstrukt der Person oder des Wesens, das sie hört. Meine erste audiophile Optimierung war ein Weihnachtsgeschenk, das ich mit mit 13 oder 14 Jahren bekommen hab. Eine Philips Stereo-Soundmachine. Ich kann mich noch erinnern, als ich Kim Wilde‘s Cambodia ca. 20000 mal auf diesem Kassettenrekorder in voller Lautstärke rauf und runtergespielt habe. Niemals wieder hab ich ähnlich intensive audiophile Glücksgefühle erlebt. Und das um einen Preis von vielleicht 30 Euro.
Man kann kein audiophiles Glücksgefühl erzwingen, um keinen Preis, genauso wenig, wie man jegliches anderes Glück erzwingen kann.

Vordergründig kann man es natürlich erzwingen. Mit Geld und Drogen kann man kurzfristig fast auf das seinerzeitige Glücksgefühl zurück kommen. Aber es ist ein erkauftes Glück, das eine toxische Wirkung entfaltet. Man mag es immer wieder reproduzieren, wobei der materielle Aufwand immer größer und das erkaufte Glücksgefühl immer geringer wird. Man vergeudet letztlich seine Ressourcen, indem man ausschließlich sein eigenes Glück sucht.

Gott sei Dank ist nicht alles nur schwarz oder weiß und ( fast) alle Menschen haben eine Zuneigung oder ein Engagement für zumindest eine Person oder eine Sache , die nicht nur ihnen selbst dient sondern um einer anderen Person oder der Sache Willen gefördert wird.

Und so dürfen wir alle immer wieder auch nicht erkaufte Glücksgefühle erleben. Die kommen von allein, als Geschenk, für unsere „selbstlosen“ Taten. Und sie kommen dann völlig gratis.

Also insofern kostet das ultimative Hörerlebnis nichts bis maximal EUR 30.-. Meine jetzige Anlage kostete rund EUR 10.000.-, aber um ehrlich zu sein, ist mein audiophiles Glück genauso selten und wie gesagt kaum so intensiv wie damals. ich bin mir sicher, dass mir EUR 30.000 Boxen wieder ein anderes Glücksgefühl bescheren würden, aber wieder nur kurzfristig und wieder nur um einen eigentlich nicht zu rechtfertigenden Preis. Und ich bin mir auch sicher, dass Ich heute mit der EUR 30.- Soundmachine genauso viele Audiophile Glücksgefühle erleben würde, wie mit meiner EUR 10.000 Anlage, wenn ich nicht so selbstsüchtig gewesen wäre.

Und dennoch bin ich froh, dass es EUR 30.000 oder sogar EUR 500.000 Boxen gibt, weil es nie zu spät ist, seine Pioritäten anzupassen.
Und auch Menschen, die spät drauf kommen, dass das materielle eigentlich belanglos ist, sollten hin und wieder ein audiophiles Glückgefühl erleben dürfen.

Und wenn man nicht einem kompletten Betrug aufgesessen ist, klingt im Normalfall die EUR 10.000 Anlage um einiges beeindruckender als die EUR 30.- soundmachine Zwinker

Naja… ich weiß nicht ob das Sinn macht, aber ich hab’s zumindest versucht Blah Blah

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

18 Mar, 2022 19:40 20 Forum: Veschiedene Marken

Hält tadellos die Farbe, ich glaub, man könnt‘s wieder mit Wasser abwaschen .. aber hab ich nicht vor… Dagegen

Edding wär auch eine Möglichkeit gewesen, aber da hätt ich mindestens 2 Stunden kritzeln müssen… Haarsträubend
So hab ich 15 min gebraucht…

So sahen sie vorher ohne Blende aus Kotzen

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

17 Mar, 2022 21:52 23 Forum: Veschiedene Marken

Update:
Heute kommt meine Liebe Frau drauf, dass die Polk standlautsprecher ja noch viel besser aussehen würden fürs Wohnzimmer als die cantons… Mist

Was soll’s, vom Klang schenken sich die beiden nicht viel.. die polks sind halt ganz neu und spektakulär, da hab ich hab mich gleich verliebt.. die cantons hab ich halt jetzt schon 10 Jahre… ich will jetzt nicht den Vergleich bringen mit der Ehe und der jungen Freundin…. Aber womöglich ist da doch was dran… Lachtot

Jedenfalls hab ich mich im Sinne des Hausfriedens dann doch für die Ehe entschieden und die polks einen stock runtergeschleppt und die cantons wieder rauf…
Und beim raufschleppen ist mir was lustiges passiert.. mir ist eine frontblende runtergefallen und ich dachte mir ich hör mir die cantons Mal ohne Blende an.. hab ich komischerweise vorher nie gemacht… ich weiß auch nicht warum… jedenfalls bin ich völlig von den Socken, die klingen eine ganze Klasse fetter, satter, unmittelbarer, klarer… hab das dann bei den polks auch mal mit und ohne probiert, aber da scheint mir der Unterschied bei weitem nicht so gravierend…verblüffend… hatte das ganze Gezeter meiner Frau dann doch einen Sinn Applaus

Einziges noch verbleibendes Problem sind die grauslichen Aluminium Membranen bei den cantons… wirklich unansehnlich und peinlich schauen die aus…

Naja.. was macht der gewiefte Mann von Welt in so einem Fall? Er malt sie schwarz an… mit Acryl Farbe … hier das Ergebnis:



Sieht gar net schlecht aus, find ich Ja

Ob das jetzt wirklich das Ende vom Lied war….?
Unvorstellbar

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

16 Mar, 2022 21:02 43 Forum: Veschiedene Marken

Sie kennt sich zum Glück überhaupt nicht aus diesbezüglich Ist schon gut

Und es hilft auch, dass wir kein gemeinsames Konto haben…

Großes Grinsen Freude

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

16 Mar, 2022 13:51 53 Forum: Veschiedene Marken

Yesss, der Michi x3 Ja

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

16 Mar, 2022 11:47 42 Forum: Veschiedene Marken

Ja, die standlautsprecher kriegt man jetzt schon für EUR 1800- das Paar. Ist ein tolles Preis leistungsverhältnis, find ich. Sind sehr massiv (35kg) und gut verarbeitet, allerdings haben sie auch ein Bissi bei den Materialien gespart… Stichwort: plastikbomber Kopf kratz
Die holzoptik ist eine vinylfolie und die Membranen sind aus polypropylen

Aber der Klang ist dafür auch Bombe Dancer

Thema: Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen?
tom27s

Antworten: 17
Hits: 1107

Polk Reserve R700 - Im Himmel angekommen? 15 Mar, 2022 23:08 16 Forum: Veschiedene Marken

Also… in den letzten 5 Monaten hab ich eine audiophile Achterbahnfahrt durchgemacht, die jetzt ein Ende haben muss… jedenfalls bin ich nervlich am Ende

Alles begann damit, dass meine Frau im Wohnzimmer ein „elegantes“ Soundsystem wünscht… die Onkyo Stereoanlage mit den magnatlautsprechern sind ihr zu wuchtig und klingen obendrein scheisse…

Na gut, ich Kauf einen kleinen Verstärker von advance Paris, der alles kann und geb ihr meine Boston legallautsprecher dazu, die in meinem Musikzimmer neben meinen cantons als 2. frontlautsprecher einen hervorragenden Dienst gemacht haben…

Dafür Kauf ich mir anstelle der Bostons wharfedale lintons, die mir noch besser gefallen…

Meine Frau sieht sich das Wohnzimmer an und befindet der neue Verstärker darf bleiben aber die Bostons passen gar nicht und müssen weg… sie will eine schmale soundbar.. super.. was mach ich jetzt mit den lintons? Und außerdem klingen die ganzen soundbars kacke, obendrein sind das alles Aktivboxen… wozu hab ich einen neuen Verstärker gekauft?

Ich Ärger mich und im Ärger kommt mir eine Idee. Ich Kauf 2 flache passive Center Lautsprecher und verkauf ihr die als ultimative Super-soundbar…
Gesagt getan.. ich Check die Foren nach guten Centers und lande bei den kef 2rc, Kauf zwei davon, hör sie mir an und komm zum Schluss, die klingen wie Klo…

Zurück ins Geschäft.. und hör mir andere an.. nix hat mich in der Preisklasse begeistert bis auf die Polk Reserve r400.. die wurdens dann auch.. Lieferzeit eine Woche.. na gut.. ich erklär meiner Frau ich hab jetzt die Lösung…

Inzwischen hab ich mir in einer launigen Nacht und nebelaktion vor lauter Frust einen neuen Verstärker für mein musikzimmer gegönnt. Kostenpunkt: eur 5.000
Ich mag ihn, zugegeben, aber 5.000 Eier? Ich verschweig meiner Frau den wahren Preis und Murmel irgendwas von eur 500

Die polks kommen und meine Frau meint, die klingen echt fett, aber die sehen noch beschissener aus als die Bostons .. die kommen ihr nicht ins Wohnzimmer… ich rauf mir meine letzten Haare aus und verbeiß mich in meine Fingerknöchel…. Was willst du um gottes Willen?
„Wenn du mich so fragst, deine schlanken cantons vom musikzimmer kann ich mir gut im Wohnzimmer vorstellen….“

Ich will nimmer diskutieren und geb ihr meine cantons… und Kauf mir als Ersatz die Polk Reserve r700 standlautsprecher… die Centers von Polk sind jetzt meine 2. Front Lautsprecher… und was soll ich sagen… es klingt phantastisch.. ich liebe diese Kombi wirklich und ich bete zu Gott , dass das zumindest vorübergehend so bleibt…

Unter meinem Bett hab ich jetzt die Bostons und die lintons eingemottet und muss zugeben… wenn ich mir das alles so durchlese… das klingt nach Dachschaden meinerseits…

Und trotzdem… keep on rocking Headbanger Lachen

Anbei noch meine neue Kombi im musikzimmer im Bild

Thema: Gute Tropfen zur Musik
tom27s

Antworten: 25
Hits: 1028

21 Jan, 2022 08:36 03 Forum: Tratschecke

Geiler Thread…. Dancer

Also für mich passt ja am besten ein gutes „Graserl“ zu meiner Lieblingsmusik, aber ist halt eine andere Baustelle und müsst man wahrscheinlich einen anderen thread aufmachen… Grinsengel

Wenn aber alk zur musi, dann muss es bei mir a bissl härter sein… also eher ein kühler stoly… oder jetzt gerade steh ich auf rum - Havanna Club 3 annos - da kann man schön abheben… dazu ein glaserl kaltes Wasser..

Ist nicht so dass eine hör Session ohne alk nicht funktioniert. Bei der richtigen musi werden die endorphine auch so ausgeschüttet…

Aber sich manchmal diese Wärme in der magengegend gönnen, kann schon was… und der Musikgenuss wird zuweilen bei der richtigen Menge in ganz neue Dimensionen katapultiert Headbanger

Schöne Grüße aus Wien

Thema: Rotel Michi x3
tom27s

Antworten: 4
Hits: 335

19 Jan, 2022 00:05 42 Forum: Analoge Technik

Naja.. während die musi spielt, bekommt man ja nix vom Rauschen mit. Also geht dir das Rauschen vielleicht 1% der Zeit am Nerv, nämlich in den Pausen.
Es ist also zum aushalten , aber natürlich alles Geschmacksache
Headbanger

Thema: Rotel Michi x3
tom27s

Antworten: 4
Hits: 335

Rotel Michi x3 18 Jan, 2022 23:37 34 Forum: Analoge Technik

Hab meinen NAD 375bee durch einen Rotel Michi x3 ersetzt.

Bei einem Preisunterschied von mehr als EUR 3000- waren meine Erwartungen hoch… und… was soll ich.sagen.. sie wurden übertroffen.

Bei Zimmerlautstärke ist der Klang unterschied noch überschaubar, aber je lauter man den Verstärker aufdreht, desto hörbarer wird er.
Beim NAD hat man bald das Gefühl, dass das Gerät bald übersteuert. Der Klang der die Boxen verlässt wirkt teilweise schrill, ist einfach nicht mehr angenehm zu hören.

Beim X3 hat man immer das Gefühl, dass der Verstärker die Kontrolle behält. Das Potential der Boxen (wharfedale linton, canton vento reference). Wird meiner Meinung viel besser zur Geltung gebracht.

Ich hab das eigentlich nicht für möglich gehalten bzw. glauben können, dass der Verstärker einen derart großen Unterschied ausmacht.

Tja, man lernt nicht aus. Zum Glück. Hab schon viele Stunden neues Hörerlebnis hinter mir und werde nicht müde meine ganze Mediathek neu zu erleben.

Einziger Wermutstropfen ist dass der Verstärker ein Grund rauschen bzw. Brummen erzeugt, das zwischen den Liedern schon recht deutlich zu hören ist.
Laut Verkäufer muss man das wohl in Kauf nehmen und dürfte daher normal sein. Für mich ist es immer noch störend, aber ich beginne mich schon daran zu gewöhnen.

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
tom27s

Antworten: 2302
Hits: 217667

Linton 19 Dec, 2021 10:27 57 Forum: Veschiedene Marken

Danke für deinen Input, Werner…

Die linton und die canton sind fast gleich laut, vielleicht ist die canton eine Spur dominanter.

Insofern wird die eine Box durch die andere nicht wirklich übertönt bei mir. Sie ergänzen sich meinem bescheidenen Gehör nach einfach besser, als wenn ich nur ein paar Boxen laufen lasse.

Wie gesagt, vielleicht ist es nur ein Glück, dass ich keine Ahnung habe. Freude

Ich hab jetzt auch ein wenig recherchiert und die allermeisten bestätigen, was du sagst: man schmälert das Potential der verschiedenen Boxen, wenn mann sie zusammen laufen lasst, auch wenn sie vom Wirkungsgrad ähnlich sind.

Ich kann mir nicht helfen, bei mir klingens alle zusammen einfach geiler Großes Grinsen Großes Grinsen

Schönen Sonntag Wink

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
tom27s

Antworten: 2302
Hits: 217667

19 Dec, 2021 01:49 55 Forum: Veschiedene Marken


Guten Abend,

Vorab, so schaut‘s bei mir aus nachdem ich meine boston Regallautsprecher durch die linton ersetzt habe.

Ersetzt hab ich die Bostons auch oder vor allem wegen der leidenschaftlichen Hörerlebnisse von Seven und kellerkind-Werner. Ich bin selbst hoffnungslos der Musik verfallen und widme mich allwöchentlich viele Stunden meinen Lieblingsliedern aus den 60, 70, 80, 90er und kann nur all zu gut die Gefühlsausbrüche der beiden oben genannten forenmitglieder nachvollziehen.

Daher waren natürlich die Erwartungen an die lintons hoch. Die Boxen erinnerten mich optisch sofort an die Boxen meines Vaters, die er besaß als ich meine ersten bewussten Hi-Fi Audio Eindrücke wahrnahm. Das waren die 70er. Damals spielte er supertramp und village people rauf und runter. Er hatte auch riesige regalboxen und ein überdimensionales Tonbandgerät , ich weiß nimmer welche Marke, aber der Klang war phantastisch.

Die lintons erinnern mich.nicht nur optisch sondern auch klanglich an diese Zeit, es wirkt irgendwie alles stimmig, wie aus einem Guss mit einem fetten Bass, aber niemals aufdringlich. Ich krieg nie das Gefühl, dass irgendwas übersteuert. Einfach schön und definitiv ein Quantensprung zu den Bostons.

Allerdings hab ich die Bostons kaum allein betrieben sondern meistens gemeinsam mit canton vento reference 7 Boxen. Das sind die Standlautsprecher die optisch irgendwie verloren neben den lintons wirken, die ich allerdings klanglich sehr schätze. Übrigens werden die Boxen von einem NAD 375bee betrieben.

Beim direkten Vergleich zwischen den cantons und den lintons zieht jedenfalls die linton den kürzeren. Die canton ist einfach um ein Mü präziser und etwas klarer in den Höhen, wobei aber auch der bass der canton insgesamt knackiger wirkt. Der Bass der linton ist schön neutral und ausgewogen, aber halt nicht ganz so druckvoll wie bei der canton.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich vom technischen Verständnis vermutlich Lichtjahre von kellerkind-Werner entfernt bin. Bei mir werden keine tiefen oder Höhen korrigiert, weil ich erstens nicht die Gerätschaften dafür habe und zweitens nur ein 10tel davon verstehe, an welchen Schrauben hier überhaupt gedreht werden müsste.

Das einzige was ich mache ist die Lautsprecher auf meine Sitzposition auszurichten. Einmal hab ich versucht die bassreflexrohre mit Socken zu stopfen, als ich den Eindruck hatte dass bei einem moby Lied der Bass dröhnt, aber trotz aller Spielereien mit halber Socke oder viertel Socke, ich hab mehr ruiniert als gewonnen. Es gibt halt einige wenige Lieder, die nicht ganz so perfekt klingen. So what. Is eh alles subjektiv.

Entscheidend ist eigentlich dass ich die lintons und die cantons allermeistens gemeinsam betreibe, weil mich da der Klang so richtig packt. Auch wenn ich die Boxen einzeln lauter spiele, bekomme ich nie das Volumen und damit Klangerlebnis zusammen, wie wenn ich sie gemeinsam spiele. Keine Ahnung warum das so ist, warum sich die Boxen in meinen Ohren so gut ergänzen, ist das Glück oder Einbildung? Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich Lautstärken-technisch kaum über eine viertel Drehung hinausgehe, weils dann einfach zu laut und schrill für mich und vor allem für meine Frau und katzen wird.

Was ich mich vor diesem Hintergrund eigentlich frage ist, warum Werner seine lintons nicht gemeinsam mit seinen thivans betreibt oder es zumindest versucht hat. Aber möglicherweise hab ich’s auch überlesen. Vielleicht wäre das nochmals ein Quantensprung? Wer weiß…

Jedenfalls bin ich sehr happy mit den lintons und finde es schön dass es Menschen gibt, die sich so ausgiebig mit dem Hörerlebnis beschäftigen und vor allem es so genießen und kindlich freue über ein gelungenes Setting, wie ich es tue.

Ist ein sehr leidenschaftliches Forum Applaus Applaus

Schöne Grüße aus Wien

Zeige Themen 1 bis 19 von 19 Treffern

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 10962 | prof. Blocks: 325 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH