RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 462 Treffern Seiten (24): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Servus aus Bramsche
fkjazz

Antworten: 10
Hits: 350

11 Aug, 2020 16:51 08 Forum: User stellen sich vor

Hallo, ich freue mich über jeden Plattenfreund hier, herzlich willkommen.
Thorens Dreher habe ich u.a. auch noch 2 in Benutzung:
1. Thorens 147 Jubilee mit AudioTechnica Mono MC als Monoplattenspieler.
2. Thorens 126 MK II mit Hadcock Arm und zZ Acutex 420STR MM System.
Obwohl ich auch viel digitale Musikkonserven höre ist meine Liebe zum Vinyl ungebrochen und ca 8-10.000 Platten stehen bei mir und warten auf Nadelkontakt
PS: Da du ja Plattenspieler reparierts eine Frage.
Ich habe einen Heybrokk TT2 bei dem das Lager leichte Geräusche macht.Ich möchte da mal das Öl wechseln, weiß aber nicht was für ein Öl ich da nehmen sollte. Hast du einen Tip?
Unterlagen gibt es leider nicht.

Thema: Mein Saalprojekt
fkjazz

Antworten: 24
Hits: 1409

09 Aug, 2020 18:49 04 Forum: Anlagen unserer User

Ich kann den Saal gut abdunkeln da die großen fenster Fensterladen haben. Die Vorhänge sind zwar beige (hell) aber matt und reflektieren nur sehr gering.Dennoch braucht die 4m Leinwand (weiß) schon etwas mehr Lichtstärke. Der Abstand Beamer /Leinwand ist 6m, und die Lichtstärke fällt ja bekanntlich im Quadrat der Entfernung ab.

Ich habe jetzt 2 Filme mit dem Optoma angeschaut. Zuletzt "Day after tomorrow" BluRay
Bildschärfe und Brillianz sind gut aber die Farben irgendwie komisch.
Ich habe den Modus "Kino" gewählt und beim Farbton etwas den anfänglichen Blaustich rausgenommen . Jetzt sind teilweise die Farben ok und die Hauttönung natürlich --aber--wenn im Film plötzliche Aufhellungen zB durch einen Blitz im Filmgeschehen vorkommen sind die Farben ganz fahl und blaustichig, anschließend kippt es wieder in den "normalen" Farbton.Wenn es diesig wird oder schneit auch wieder blaustichig. Einfach keine ausgeglichene Farbwiedergabe.
Solche Seltsamkeiten hat der DLP Mitsubishi nicht abgeliefert.

Ich rufe morgen noch mal den Anbieter an, wenn das sich aber nicht erheblich durch Einstellungen, die ich so nicht gefunden habe, verbessern lässt ist der Beamer nichts für mich.

Thema: Mein Saalprojekt
fkjazz

Antworten: 24
Hits: 1409

08 Aug, 2020 13:05 48 Forum: Anlagen unserer User

Ich habe gerade einen Optoma UHZ 65 Laserbeamer zu probieren da. Gegenüber meinem Mitsubishi bringt er mit seinen 3000ANSI Lumen schon mal deutlich mehr Helligkeit und Brillianz, allerdings gefallen mir die Farben nicht so gut wie beim Mitsubishi 7800D.

Ich wollte auch noch den Sony VPL-VW270ES ausprobieren vor Ort. Ich befürchte aber das er mit seinen 1500 ANSI Lumen wieder nicht hell genug ist. Der nächst stärkere Sony (VW 570) wird mir dann zu teuer.
Vorteil des Optoma ist natürlich auch, das er 2000 € weniger kostet als der Sony und er ist sehr leise.

Gibt es Meinungen oder Vorschläge zu dem Thema ?

Thema: Meine neue Freundin
fkjazz

Antworten: 405
Hits: 25263

08 Aug, 2020 12:52 00 Forum: Allgemeines

Ganz schön heiß zZ , um 9:30 schon 28°, da schleppt sich mein vormittäglicher Hundeaustrieb schon ganz schön dahin, auch meinem Windhund ist der Wind ausgegangen und er trottelt relativ lustlos neben mir her. Schwitz...............

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 107
Hits: 4557

30 Jul, 2020 09:33 33 Forum: Klipsch

@Gaston
Die Scala I habe ich nicht mehr, habe sie an einen Freund weitergegeben.
Es fehlte der Platz dafür.
Wie schon gesagt, zuletzt liefen sie wieder ohne den Ionen Hochtöner.
Die ATR Tweeter sind jetzt wieder da wo sie hingehören, auf den
ATR Celesta.

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 107
Hits: 4557

29 Jul, 2020 13:35 57 Forum: Klipsch

Ich hatte ja über viele Jahre eine Scala 1 in der Basisausführung "birch". Die sah so selbstgebastelt aus ,das der Zoll (ich hatte sie aus den USA einfliegen lassen) am Flughafen die Kisten einfach durchwinkte.
Sie unterscheiden sich schon deutlich von der Scala II , die ich jetzt betreibe.
Für Jazz,Rock etc hatten sie noch etwas mehr Punsch als die aktuellen, ein Schlagzeugsolo darüber war ein Ereignis aber für Streicher etc wurde es quälend. Ich habe dann einiges versucht um sie allgemein tauglicher zu machen.
1. Ionenhochtöner statt der original Tröte - das war schon besser.
2. Ersatz der Frequenzweiche durch eine Jagusch Weiche--war auch etwas besser.
3. Ersatz des Original HT durch ein Crites HT, das war so gut , das der Ionenhochtöner entbehrlich wurde.

aber---

letztlich war dann die Scala II doch ein gewaltiger Schritt zur Allgemeintauglichkeit.
Mit einer Röhre angespielt ist die sogar klassiktauglich und ich bin ohne irgendwelche Manipulationen sehr zufrieden.

Facit: Wenn man nur Rock und Jazz etc hört lohnt sich ggf die Renovierung einer alten Scala I, dabei bringt glaube ich der Crites HT am meisten.
Wer einen Allrounder will, sollte lieber zum aktuellen Modell greifen

Thema: Mein Saalprojekt
fkjazz

Antworten: 24
Hits: 1409

26 Jul, 2020 09:10 08 Forum: Anlagen unserer User

In meinem Saal habe ich mir jetzt mal eine neue 4m breite Motorleinwand gegönnt.
War eine ziemliche Kraftanstrengung das schwere Teil am Balken anzubringen und genau in die Waage zu bringen.
Das fetzt jetzt schon ziemlich.
Da mich die Lüftergeräusche meiner Altec-Lansing-9444a Endstufen ziemlich nerven und da noch keine definitive Verbesserung gefunden ist,
habe ich mal die 2 PopPulse Verstärker, die bei mir zZ ungenutzt rumstehen, quasi als Monoendstufen eingesetzt.
Gestern haben wir damit den Katastrophenfilm 2012 angeschaut
und das hat gewaltig funktioniert und imposante Soundattacken bietet der Film ja reichlich.
Die Leistung reicht an den Wirkungsgradggiganten von JBL aus
um die Dachziegel anzuheben.
Hat richtig Spaß gemacht.

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 107
Hits: 4557

23 Jul, 2020 20:39 51 Forum: Klipsch

Der Bass arbeitet nicht gegen 2 Holzplatten sondern in ein gefaltetes Horn , die Scala ist ein Vollbereichs Hornspeaker.
Mit rel. wenig zugeführter "Bassenergie" ( meine 8 Röhrenwatt reichen da) wird durch das Exponetialhorn eine erhebliche und sehr trockene Basswirkung erreicht.
Mit dem Eckhorn geht es noch etwas besser.

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 107
Hits: 4557

23 Jul, 2020 19:21 29 Forum: Klipsch

Danke, ich bin ein Wenigwechsler. Komponenten die ich mag und die mir den gewünschten Musikgenuß ermöglichen bleiben über Jahre. So hat sich auch in meinem Musikzimmer über die Jahre wenig geändert, bei den LS gar nichts. Nur die Plattensammlung ist um einiges angeschwollen.

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 107
Hits: 4557

23 Jul, 2020 17:21 45 Forum: Klipsch

Bei der Scala beeindruckt der Bass nicht durch Tiefe (meine Kensington gehen deutlich tiefer), sondern wie er rüber kommt, die Energie, der Punsch, das ist schon Wahnsinn.

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 107
Hits: 4557

23 Jul, 2020 08:40 38 Forum: Klipsch

Ich glaube die Aufstellung wird gut funktionieren. Bei mir stehen die Scalas auch soweit von der Rückwand weg und haben seitwärts noch etwas mehr Luft.). Damit bin ich seit Jahren zufrieden. Im Rücken auch eine Dachschräge--also eine vergleichbare Situation.



Thema: Multimaschine RME ADI-2 DAC
fkjazz

Antworten: 465
Hits: 58783

19 Jul, 2020 18:11 52 Forum: Elektronik

Ich habe jetzt seit 2 Wochen auch den RME zuhause und muß sagen gegenüber all den DACs , die ich bisher so hatte ein gewaltiger klanglicher Zugewinn. Dabei habe ich bisher die diversen Möglichkeiten, die das Gerät sonst noch bietet , noch gar nicht eingesetzt.
Er läuft zZ hinter meinem Cocktail X50 in meinen Emitter und befeuert meine Kensington---das passt !!!

Thema: Thivan labs : Eros 9 Anniversary Horn
fkjazz

Antworten: 2010
Hits: 223509

14 Jul, 2020 11:20 41 Forum: Thivan Labs

Das ist ja der VollHorror. Mein Mitgefühl!l An-Aus Phänomene im Stromnetz lassen ja oft Ungutes vermuten.

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 107
Hits: 4557

14 Jul, 2020 11:17 02 Forum: Klipsch

Ich habe an meiner Scala lieber den Unison S2 als den Emmi. Der Emmi ist mir zu mächtig und die Leistung des S2 ist außer für extreme Lautstärken absolut ausreichend .

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1705
Hits: 97638

16 Jun, 2020 13:20 33 Forum: Veschiedene Marken

Wo ich jetzt gerade sitze sind es 90 bis 100 cm,je nachdem wir ich im Sessel hänge.

Thema: Welche Chinchhkabel
fkjazz

Antworten: 70
Hits: 4731

13 Jun, 2020 16:25 16 Forum: Kabel

Hallo Werner , ich kann die Mogami 2961 nicht finden. Hast du dich ev. bei der Bezeichnung vertippt oder wo gibt es die ?

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1705
Hits: 97638

08 Jun, 2020 08:26 21 Forum: Veschiedene Marken

Wirkliche Stille habe ich in der Natur nur in der Wüste erlebt. Wenn mann ein Stück weit in die Sahara hineinfährt und auf einer Düne steht kann man das erleben. Ringsum nur Sand und Stille.Ein sehr spezielles Gefühl.

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 107
Hits: 4557

18 Apr, 2020 09:08 10 Forum: Klipsch

"Aber das große Mittelton Horn vergisst man nie mehr wenn man das einmal gehört hat. "
Das kann ich nur bestätigen. Nachdem ich in den 70erJahren die Scala I gehört hatte mußte so ein Teil her, damals direkt aus den USA eingeflogen. Die hat mich dann lange begleitet bis sie durch die aktuelle Scala II vor einigen Jahren abgelöst wurde.
Die begeistert mich immer noch mit ihrer unglaublichen Dynamik, wenngleich sie bei Oper wie in dem Artikel angeführt) nicht meine erste Wahl wäre. Aber Jazz, Blues Rock und durchaus auch Klassik großes Kino !!!

Thema: Meine neue Freundin
fkjazz

Antworten: 405
Hits: 25263

02 Apr, 2020 18:53 49 Forum: Allgemeines

Ja ich habe abload benutzt.
Dort Bild hochladen und dann "Direktlink für Foren" kopieren und in deinen Text einfügen.

Thema: Meine neue Freundin
fkjazz

Antworten: 405
Hits: 25263

02 Apr, 2020 09:59 13 Forum: Allgemeines

Ich hatte in den letzten 20 Jahren 7 Katzen, teilweise 3 gleichzeitig auf meinem "Landsitz", die auch immer draußen unterwegs waren und zum Fressen,Kuscheln und Schlafen rein kamen.Einer der ersten Kater war immer draußen, auch im Winter (wir hatten dafür isolierte Katzenhäuser im Perdestall konstruiert) und er wurde 19 Jahre alt. Erst ganz am Schluß kam er rein um in Ruhe zu Sterben.Die letzten drei Katzen sind dann nach wenigen Jahren(ca 3) nach ihren Streifzügen verschwunden. Wahrscheinlich hat sie ein Katzenhasser im Ort umgebracht. Das hat mir ziemlich zugesetzt zumal die letzte "Glückskatze" mir die liebste von allen war.
Das wollte ich nicht nochmal erleben, deshalb bin ich jetzt auf den Hund gekommen. Toller Kumpel, habe ihn jetzt ein Jahr. Als Windhund verlangt der allerdings mehr Einsatz von mir, jeden Tag morgens und abends eine Stunde ins Gelände.



Zeige Themen 1 bis 20 von 462 Treffern Seiten (24): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+92 | prof. Blocks: 22 | Spy-/Malware: 1966
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH