RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 19702 Treffern Seiten (986): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Großbild-Versuch
Kellerkind

Antworten: 106
Hits: 3892

Heute, 08:24 18 Forum: Tratschecke

Sodele,

habe schon mal am TV Netflix und Amazon abgemeldet und den Smart hub resetet, später werde ich das Gerät zurücksetzen und versuchen heute nachmittag als weit als möglich einzupacken, wenn meine Frau da ist.

Alleine geht das nicht. Und heute morgen ist halt Frisörtag bei ihr angesagt.

Ich kann nur beten, daß der kommende Qled TV auch so ein fehlerfreies Display hat, HDR besser hinkriegt und das normale HD Bild mithalten kann, bin aber recht zuversichtlich - da es ja ein besseres Modell aus eigenem Hause mit rund 1000 Euro mehr UVP ist.

Habe gestern nochmal mit meiner alten Kiste von 2014 kurz geschaut, jetzt fällt auch mir aus, daß die 4 K Geschichten so einiges noch greifbarer erscheinen lassen und das Bild früher etwas "flächiger" war.

Ende vom Lied könnte sein, daß ich jetzt versaut(verwöhnt) bin und dann für in den Keller auch noch einen neuen TV will - aber bloß jetzt nix sagen, meine Frau ist nervlich schon am Limit, was sie die letzten Wochen mit meinen Gefühlswallungen und Technikproblemchen mitmachte an dem hier stehenden TV Gerät.

Und unten wäre dann das Thema Akustik wieder nach Einpflege ne Baustelle.

Schaun wir mal - jetzt erstmal ein Gerät rund zum Laufen bringen -

was schon längst der Fall wäre, wenn Netflix mir keinen Strich durch die Rechnung gemacht hätten.

Ich kann es eigentlich immer noch nicht fassen, daß die heute 75Zöller unter 1000 Euro Thekenpreis herstellen, die mal abgesehen von HDR 4 K ein nahezu perfektes Bild hinkriegen.

Daß da Luft nach oben ist, wissen zumindest die erfahrenen Leuts unter euch - keine Frage - aber mir würde das reichen, wirklich besser schaute das auf meinem letzten Beamer - ein BenQ W 20.000 - wohl auch nicht aus.

Wenn ich auch sagen muß, es gibt einige HD Filme, die stehen in recht übler Qualität bereit, was mir auf meinen kleinen Kisten weniger auffiel.

Unter anderem schaute ich gestern mal wieder die Serie Borgen (weiß gar nicht zum wievielten Male ich die abackere) -

auf Netflix -

da merkte ich dann, wie das Bild teilweise wie ein Ölgemälde schmiert -

war aber nicht die Schuld vom TV - auf die info Taste - runterreduziert auf eine 1,73er Datenrate - auf wei.

Andere HD Serien nehmen teilweise 6er!!! Datenraten ins Anspruch - da meint man, man könne reinhüpfen. Aber richtig gut sieht das für mich schon ab ner 3er Datenrate aus.

Was ich halt so geil finde ist die Audiosektion des Samsung - die haben endlich nicht mehr diese elende minus 10 db Ausgabe meiner alten TVs.

da war ich immer am Hochregeln wie blöde, wenn ich Netflix oder Amazon ggü. TV oder Mediaplayer sehen wollte.

Prost

Meine Meinung

Thema: Klipsch RB 81 MK 2 - das Weltwunder!
Kellerkind

Antworten: 686
Hits: 74887

Heute, 07:47 14 Forum: Klipsch

Zitat:
Original von Thomas1960
Die RB 81 MKII spielen Auf 27qm... - meine Güte Cool !



Headbanger

Ich lach mich schlapp:)

Aber das wußtest du doch - hattest die doch bereits vor einiger Zeit im Einsatz, fandest sie total klasse, um sie ein paar Wochen später mit dem Vermerk zu verkaufen, daß ganz nett fürs Geld aber mehr auch nicht.
Und von Sensation weit entfernt - aber gut fürs Geld.......

und hast meine Statements belächelt.

(was ich im Nachbarforum immer wieder lesen konnte)

Soweit ich mich erinnere damals noch an Röhre und heute an Mosfet?

Die RB 81 ist nun mal eine Verstärkerzicke, da sie richtig Hub macht und sicher keinen glatten Impedanzverlauf hat.

Da geht das eben von ganz nett bis hin zu siebter Himmel.

Wer da richtig spektakulär viel Spaß für wenig Geld haben möchte, dem würde ich die Bas X 300 Endstufe von Emotiva für empfehlen - die geht wohl unter 500 Euro bei MD über die Theke.

Schaust du hier mal und staunst:

https://www.md-sound.de/EMOTIVA-BasX-A-3...ndstufe-600Watt

Die passende Vorstufe kostet sogar noch weniger von Emotiva.

Und wie du selber nachlesen kannst dort - legt sich das locker mit 3000 Euro Kombis an- kostet aber gerade mal zusammen um 800 Euro im Paket:

https://www.md-sound.de/EMOTIVA-BasX-PT-...erker-DAC-Tuner

Bei 30 Tage Rückgaberecht bleiben da keine Zweifel offen.


Wink

Thema: Wandpanel Diffusor
Kellerkind

Antworten: 25
Hits: 820

Heute, 07:37 37 Forum: Allgemeines

Morjen morjen,

also ich finde das schon sehr interessant und kann mir gut vorstellen, daß das als Diffusor gute Dienste leistet.

Aber die Diskussion bezgl. Einsatz gewinnt bei mir eh die Frau mit ihren Ölbildern und Barockrahmen:)

Ich finde das sind nun auch mal Diffusoren, die mich persönlich optisch ansprechen - und keine schäbigen-nein pramgmatischen-Eierkartons.

Eben Kunstwerke an sich - und wenn man dann auch noch selber Hand anlegt - kriegt das einen ganz anderen Wert.

Wink

Thema: Klipsch Forte 3 - bin ich manns genug?
Kellerkind

Antworten: 113
Hits: 4931

11 Aug, 2020 21:22 43 Forum: Klipsch

Danke Freunde,

entschuldigung fürs off topic - wollte Generg eigentlich nur antworten, daß die Boxen erst morgen abend kommen und ich auf Grund persönlicher Umstände ganz froh war, daß es heute noch nix wurde.

Wenns jemand stört - lösche ich das off topic halt weg - ich war heute halt unter "Schock" inzwischen bin ich - wieder locker -
werde da auch keine Energie mehr reinhängen und freu mich einfach nur, daß ich keine Blutvergiftung habe.

Ich will schließlich unbedingt eine lange und schöne Zeit mit der KLipsch Forte 3 erleben dürfen, wenn sie da sind.

Ich wär nicht der erste, den ein Insektenstich den Stecker zog unds Leben beendete, soweit ich mich erinnere, hat so was meinen Patenonkel ungefähr in meinem Alter weggebeamt.

Kater Leon - Mr. Sensitive - der ja die letzten Wochen sich ab abends nicht mehr blicken ließ - bis morgens - hat meine Vibrations gespürt und liegt nun schon den ganzen Abend neben mir auf der Couch und schnurrt mich kurz und klein.

Irre, wie der spitz kriegt, wenn ich nicht mehr "rund laufe" oder die panic habe.

Die Forte 3 ist echt was, wo ich mich brutal drauf freue.

Die Demo Box von MD hat mich innert weniger Tage schier zerlegt -
voll die Box mit Character und Mut.

Ich lieb die Dinger jetzt schon:)


Prost

Thema: Der unendliche Rock Metal Thread- von Prog bis Thrash
Kellerkind

Antworten: 862
Hits: 56559

11 Aug, 2020 17:08 38 Forum: Persönliche Highlights

Eben über ein ganz tolles Hardrock Album gestolpert -

ach was herrliche Riffs und Refrains - so energetisierend -

und echt amtlicher Sound:

High Spirits und das Album:
Hard to stop

Leider nur 34 Minuten, das könnte stundenlang so weiter gehen....

Prost

Thema: Klipsch Forte 3 - bin ich manns genug?
Kellerkind

Antworten: 113
Hits: 4931

11 Aug, 2020 16:30 27 Forum: Klipsch

Zitat:
Original von Thomas74
Zitat:
Original von Kellerkind
Ist mir ganz recht, daß es heute nix wurde, da ich als Notfall seit dem frühen Morgen Ärzte Odyssee hinter mir habe und jetzt endlich wieder daheim bin.

Ohje bei dem Wetter ? Das war bestimmt was entzündliches.
Gute Besserung.

Grüße
Headbanger
Thomas



Hallo Thomas,

japp, völlig lächerlich eigentlich -

habe seit 2 Wochen nen Insektenstich am Fußknöchel, der egal was ich schmiere, erhitze oder kühle immer schlimmer aussieht und größer wird und juckt wie Hölle.

Inzwischen fingerkuppengroß und nervig.

Schickte meine Frau dann heute morgen in die Apotheke, da ich mich erinnerte, mein uralter Hausarzt hat früher gegen so Sachen Wota Silberpflaster genommen und ging dann innert Tagen weg.

Der Apotheker machte dann meiner Frau voll die Panik, wenn das so groß sei und schon so lange und Cordisonsalbe ectl nix brachte, müsse ich schnellstens zum Arzt - aufschneiden lassen und Medikamente wegen allem möglichen blabla.

Ich also an den Hörer, Hausarzt anrufen - ist natürlich in Urlaub.

Vertretung angerufen - wo ich gar nicht gerne hingehe -
der Arzt ist selber krank und die Ärztin frühestens morgen wieder da, genaues weiß man nicht -

und die Vertretung von der Vertretung habe heute zu.

Ich also Telefonbuch auf - ne Ortschaft weiter ist ne Ärztin, von der ich noch nie was hörte - angerufen:

Warum gehen sie nicht zur Vertretung ihres Hauarztes.

Sache erklärt . Dann sollte ich sofort vorbeikommen -

da ichs aber bei dem Wetter draußen nicht aushalte - schon gar nicht mit Maske - und das neue Auto erst einmal gefahren bin - ganze 8 km unter Aufsicht - bat ich meine Frau mich zu kutschen.

Durfte nicht mit rein - Corona Regeln-
Patienten müssen alleine kommen -

stellte ich fest - das ist die Nachfolgerin des Arztes, bei dem ich 5 Jahre Patient war und der nun in Rente ist.

Ich also alleine rein, meine Frau japsend im Auto.

Große Freude - einziger Patient - setzen die mich in ein winziges Wartezimmer - ca. 3 X 3 Meter ohne Belüftung, bin fast erstickt mit Maske -

nach einiger Zeit soll ich ins Labor -

das war allenfalls 2 X 2 Meter -
noch heißer und stickiger - bei verschlossener Tür, inzwischen nahe der Ohnmacht.

Nach Ewigkeiten (halbe Stunde bis Stunde) endlich eine Ärztin -
schnauzt die mich nur an, was ich denn dort wolle, wäre ja seit 2003 nicht mehr dagewesen und warum ich gefälligst nicht bei der Vertretung meines jetzigen Hausarztes bin.

Gleiche Litanei wieder erklärt -

mault die in einer Tour mit mir rum, zeige ihr, was ich bisher für Salben nahm - mault sie rum wer mir die verschrieben hätte - und ist sauer, weil mir - stand vor der Ohnmacht - der Name vom Hautarzt nicht mehr einfiel, nur noch die Adresse.

Guckt sie kurz aufn Fuß - mault auch noch, weil ich Stützstrümpfe trage -
he - gehts noch? -

meint sie, sie komme gleich wieder- sie müsse die Hautlupe holen.

Wieder ewig gewartet und nochmal - ich war der einzige Patient und die Ärztin hatte sogar noch 3 oder 4 Helferinnen.

Kam schließlich eine Helferin - klebte mir ein Pflaster drauf und meinte, ich müsse warten, bis sie ne Überweisung ausgedruckt hätte, die Chefin weigert sich mich zu behandeln - ich solle zum nächsten Doktor im Ort - mußte ich mal lachen - da mir die Sprechstundenhilfe von der Vertretung meines Arztes hier im Ort ja schon sagte, daß der Arzt heute auch nicht da sei.

Doch, ich solle gleich da hinfahren, die hätten mich telefonisch angekündigt, habe ich mir erstmal die Adresse geben lassen.

Dann ließen die mich wieder ewig warten, bis ich meinen Ausdruk kriegte und ich vermerkte, daß ich mich bei der Ärztekammer über so eine Behandlung beschweren werde.

Dann kam ich beim nächsten Arzt an, der mit dem Auto nur extrem schwer zu erreichen war - den letzten Teil lief ich zu Fuß -alles zu eng und zu voll.

Die hatten so viele Patienten, daß die die schon auf Parkbänken ins Freie setzten.

Zum Glück sah die Sprechstundenhilfe an der Anmeldung, wie mies es mir ging und die legten mich erstmal auf ne Liege, da ich kaum noch reden konnte -

ich machte dann drauf aufmerksam, daß meine Frau draußen irgendwo im Auto brät und das nicht nochmal Stunden durchhält.

Der Arzt schob mich dann - trotz haufenweise anderer patienten -
nach ner halben Stunde ein und entschuldigte sich für das irre Vorgehen der anderen Ärztin im Ort - die bekamen aber den Kleber nicht mehr vom Fuß, wo die alles abdichteten vorher und einschmierten -

mußte ich wieder in ein Zimmer, wo dann seperat ne Sprechstundenhilfe das vom Fuß pobelte, damit der Arzt sich das überhaupt mal ansehen konnte.

Zum Glück keine Sepsis, wie der Apotheker vermutete -

und bekam ne Salbe verschrieben, die bereits nach 5 Minuten für Ruhe am Fuß sorgte und das Jucken nahm.

Was ein Glück hat meine Frau mich gefahren - ich bin da draußen in der Hitze nicht überlebensfähig, mich haut das einfach weg.

Ich japse hier im Haus schon wie blöde, da sind 25 Grad.

Ich hätte das ja noch verstehen können, wenn die erste Ärztin mich abgelehnt hätte, weil sie nicht die direkte Vertretung war - aber mich dann hätte erst gar nicht kommen lassen.

Obwohl ich da eine 5 Jahre lange große Patientenakte habe und nicht wußte, daß der dortige Arzt einen Nachfolger hatte.

Aber mich zu bestellen , dann bin ich auch noch der einzige Patient dort-

und komme nicht ran - und mich in die Schwitzbude zu sperren, garen zu lassen bis kurz vor Ohnmacht, mich dann zur Schnecke zu machen und dann zum nächsten Arzt zu schicken, der in Patienten schier ersäuft und nichtmal mittags Pause machen kann -

da fehlen mir heute einfach die Worte.

Meine Frau parkte ja vor der Praxis der Arztin und meinte, sie habe sich gewundert, daß da in all der Zeit kein Mensch rein oder rausgegangen ist.

Sagte ich ihr: Da war außer mir und dem Personal auch kein Mensch drinnen zu sehen.

Ich stehe irgendwie noch unter Schock und muß mich zwicken, ob ich hier träume.

Aber nun bin ich wenigstens den blöden Juckreiz los, der mich schon nächtelang nicht schlafen läßt, außerdem tut mir alles weh von den ollen Kühlakkus -ich vertrag keine Kälte am Leib, das geht bei mir immer auf alle Organe, war nach meiner letzten Venen OP ganz schlimm.

Mist

Thema: Servus aus Bramsche
Kellerkind

Antworten: 10
Hits: 351

11 Aug, 2020 15:29 07 Forum: User stellen sich vor

Hallo Tim,

das tut mir sehr leid, ich glaube dir das gerne, auch ich machte schon viele sehr negative Erfahrungen mit Ärzten und/oder Operationen-

gerade heute - regte ich mich wieder mal dermaßen auf - daß ich wohl Beschwerde bei der Ärztekammer einlegen werde über eine Ärztin, die mich behandelte wie das letzte Stück Dreck auf dem Planeten.

Dabei habe ich die vorher im Leben noch nie gesehen, geschweige denn der etwas getan.

Muß das erstmal über Nacht sacken lassen, was ich heute wieder durchmachte.

Prost

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
Kellerkind

Antworten: 1705
Hits: 97644

11 Aug, 2020 15:17 26 Forum: Veschiedene Marken

Hallo Rotzo,

erstmal herzlich willkommen.

Ich bin ein großer Fan der Wharfedale Linton - auf 15 qm wollte ich sie dennoch nicht betreiben wollen- dafür hat die einfach viel zu viel Kraft im Bass.

Die kleinere Denton durfte ich leider noch nie hören - kann daher nichts weiter zu sagen, dito die Dali Oberon.

NAD bauen normalerweise Verstärker, die mit so ziemlich allen klarkommen -

dennoch stellte Olsen an seinem größeren NAD an der Linton fest, daß es da wohl passendere Alternativen gibt.

Generg mußte sich gar von seiner Linton wieder trennen, er kriegte sie auf 12 qm nicht zum Laufen - hatte zu viel Basspower bei ihm- und das- obwohl der dort mit 38er !!!! Lautsprechern problemfreier unterwegs ist.

Ich würde an deiner Stelle versuchen noch eine Klipsch RB 81 MK 2 zu kreigen - die läuft in der Kombi und auf 15 qm sicher fantastisch und kostet fast nichts.

Zu den Lautsprechern haben wir einen Endlostread seit über 5 Jahren am Laufen.

Das sind echte Problemlöser.

Headbanger

Thema: Klipsch Forte 3 - bin ich manns genug?
Kellerkind

Antworten: 113
Hits: 4931

11 Aug, 2020 15:10 31 Forum: Klipsch

Hallo Generg,

habe heute mit Martin kurz gequasselt - morgen abend läßt er die Sachen vorbei bringen, er gibt Bescheid, wenn der Fahrer losfährt.

Ist mir ganz recht, daß es heute nix wurde, da ich als Notfall seit dem frühen Morgen Ärzte Odyssee hinter mir habe und jetzt endlich wieder daheim bin.

Ich kann nur sagen, armes Deutschland.

Bin völlig erledigt.

Traurig

Thema: Grundlagen der Raumakustik
Kellerkind

Antworten: 7
Hits: 174

11 Aug, 2020 08:24 28 Forum: Zur Raumakustik

Morjen morjen MM,

das ist ja schön und gut.

Aber Zitat:
Keinen guten Dienst erweist man sich jedoch mit dem Einsatz von graphischen Equalizern, wie das früher noch üblich war. Selbst digitale Equalizer können nur Pegelanpassungen vornehmen. Raumakustik spielt sich jedoch auf der Zeitebene ab. Daher sind Equalizer kein probates Mittel Raumakustik Phänomene zu beheben und führen zu mehr Problemen, als sie lösen.
Zitat Ende

Dem widerspreche ich ganz klar und kann ich in mehreren Räumen an diversen Boxen auch demonstrieren.
Ohne Equalizer geht hier gar nicht.
Und mit EQ hört sich hier richtig gut an - und das werden dir sogar Hersteller von Komponenten, die normalerweilse gegen EQ s sind - bestätigen, denn die haben es hier hinterhört:)

Man kann das nicht alles über einen Kamm scheren.

Ich dachte früher genauso wie du und habe mich bis im Jahre 2007 jeglicher Equalisation strikt verweigert und stattdessen eine megaoptimierten Hörraum eingerichtet mit Schallschutzfenstern, Schallschutzdecken, Bergen von Absorbern, Helmholtzen, korrektursteuernden Aktivwoofern, Diffusoren usw.

das klang letztlich auch supergeil - keine FRage - und ich konnte P.A.-Pegel fahren ohne das was in den Ohren schmerzte -

besser wie heute - mit EQ und ohne das ganze Gedöhnse - wurde es aber auch nicht !

Auch das können dir zig Leute und Fachleute bestätigen- die das über die Jahrzehnte bei mir vor Ort mitverfolgten.

Wo man halt mit EQ nicht rankommt - das sind Hallprobleme, Flatterechos usw.

Wer nun aber meint, mechanische Raumkorrektur führt zur Perfektion kann das auch wieder vergessen.

Man wird - außer mit Helmholtzen bei Bässen - nie engmaschig genug greifen können.

Ich habe halt etliche Studios auch von innen gesehen und drin gearbeitet -
werde nie meine Erstbegegnung mit einem perfekt gemachten Studio in den frühen 80er Jahren vergessen- ich dachte, mir zieht einer mit dem Staubsauger die Töne aus dem Ohr -

und da sind wir bei der Komponente Mensch, der recht schnell auf Überdämpfung reagiert.

Was ich persönlich bedauere, in den 80ern und 90er hat sich kein Hifi Fan auch nur die Bohne um Raumakustik gekümmert, da wurde plug und play gemacht - und heute wird darum ein Gedöhnse gemacht, daß ich so manches mal schon lachen muß. Ich sagte letztens gerade mal wieder zu jemanden: Mensch, warum packste nicht deine Koffer und ziehst gleich in deinen Lautsprecher ein:)

Ich erinnere mich noch, als die ersten Firmen im Hifi Markt mit Absorbern ankamen, wie es förmlich zum Sport wurde sich die Bude auf Anschlag vollzustellen.

Bei den meisten Leuten, wie auch bei mir - ist das nach einigen Jahren wieder aus dem Leben verschwunden, es gibt auch Wege anderweitig zu einem vernünftigen Hörerlebnis zu kommen.

Wie, das muß jeder selbst bei sich herausfinden - ich hatte und habe Glück mit EQ s.

Ich halte es da mit dem Lebensmotto von Dr. Paul Mills: If it sounds good - it is good.

Raumakustik ist eine echt lästige Sache. Ich lernte immer wieder Menschen kennen, die das Hobby deswegen aufgegeben haben - oder auf Kopfhörer umgestiegen sind - selten lag es an fehlender Kompetenz oder Erfahrung -

sondern einfach daran - es gibt Räume da kannste schlichtweg machen was du willst - der Funke springt nicht über - ich erlebte das selbst bei einem alten Freund und Tondruiden aus dem TV Bereich im Vorruhestand (den auch der Cay-Uwe kennt) - der verkaufte irgendwann seine ganzen High End Sachen und macht nur noch im Nahfeld rum mit starken Einschränkungen und leisen Pegeln, da er seinen Raum nie gezügelt bekam.

Da sind wir beim nächsten Leid, daß du richtig angesprochen hast -

je größer der Hörabstand, desto mehr schmiert der Raum mit rein -

leider werden viele High End Großkonstrukte aber so gebaut, daß sie sich erst auf längeren Hörabstand entfalten - selbst unsere innig geliebte RF 7 mag es nicht, wenn man ihr zu nahe auf die Pelle rückt.

Meiner Erfahrung nach ist es aber in den meisten (leider nicht allen) Fällen recht einfach - in einem Zimmer vernünftig hören zu können, denn zum Glück sind wir Menschen keine Maschinen.

Teppiche, Vorhänge und schweres Mobiliar (wobei die Couch ganz wichtig ist, denn die meisten Hörcouchen gehen heute nichtmal bis ans Ohr und sind eher lederne Reflektoren statt Absorber) sind da schon mal ne dicke Bank, die hilft. Letztlich gilt es auch den Lautsprecher zu finden, der sich energetisch am besten mit einem Raum verträgt, so bringt es nichts, einen großen Standlautsprecher zu kaufen, der linear auf 20 hz runter geht, wenn bei 30 hz eine brutale Raummode herrscht - dann besser einen speaker, der bei 30 hz eh schon abfällt (oder noch darüber).

Mit der Auswahl der Komponenten kann man schon das gröbste "vermeiden" helfen.

Früher war ich da anders drauf.

Kaufen, was irgendwie noch ins Zimmer paßt (also Mega-Großlautsprecher) und dann alles zuschustern was geht, um die Dinger zum Laufen zu bringen, ohne daß das Hirn davonschwimmt in der Bassorgie.

Nach dem Motto, wer kein Problem hat, der macht sich halt welche.

Ich erinnere mich, wie wir 1997 auf der Frankfurter Musikmesse umherschlappten und ich mir dann Angebote von Studioausstattern einholte - die damals den neuesten Trend vermarkteten: Raum im Raum-Systeme - das ging so bei 80.000 DM los inkl. Klimatisierung usw.

Heute bauen sich High Ender gleich ein Holzhaus:)

Ob Absorber, EQs, digitale Korrektur --

es stehen heute mehr Hilfmittel zur Verfügung, wie jemals zuvor -

ein richtig und falsch gibt es da eigentlich nicht - nur ein passend oder unpassend für die jeweilige Situation.

Es gibt immer noch Menschen, die fühlen die Musik durch digitale Korrekturen ausgebremst - und können so nicht lange hören - der Entwickler meiner amps gehört dazu.

Nun stapelt er Absorber bis an die Decke -

andere kombinieren und schrauben an mehreren Enden.

Ich komme in der jetzigen Situation mit strenger Lautsprecherselektion und Equalisation übers Wasser und die Nudelsuppe geschwommen, das kann sich im nächsten Haus ganz schnell ändern.

Und dann gibt es noch die vielen Dinge, die auf den Menschen einwirken - wie Klangschalen, Schuhmann Resonatoren, Room Tuner mit Blaulicht und unendlich viel mehr.

Leider setzt man sich da aber auch recht schnell unter Leistungsdruck.

Nicht wenige Menschen sind sehr zufrieden, lassen aus Neugierde dann mal messen oder kaufen sich was zum Messen und sind dann plötzlich unzufrieden und machen eine Baustelle auf, die sie gar nicht wollten oder kannten.

Ganz schlimm dann der : "Du mußt......und du darfst nicht..... "- Effekt.

Müssen müssen wir zum Glück aber nix -außer aufn Pott und selbst da dürfen wir hin.

Wie bei Allem im Leben, die gesunde Balance macht es - man muß halt zulassen, daß nix im Leben perfekt ist, sonst geht man dran zu Grunde.

Raumakustik ist eine von vielen Komponenten, die passen muß - keineswegs aber- wie heute manchmal suggeriert - der allseligmachende Faktor.

Soweit meine Erfahrungen über all die Jahrzehnte in zig Häusern.

Prost

Thema: Servus aus Bramsche
Kellerkind

Antworten: 10
Hits: 351

10 Aug, 2020 22:14 52 Forum: User stellen sich vor

Nabend Tim,

das tut mir schrecklich leid für dich - sowohl die Hyperakusis als auch die Taubheit auf einem Ohr,

du erinnerst mich da sehr an meinem 1981 verstorbenen Vater -

der war auch auf einem Ohr taub (Kriegsverletzung durch Granate, hatte sogar Splitter im Hirn)- und auf dem anderen schrecklich reizbar -

dennoch war er total auf "PLatte", Musik und Film fokussiert -

und wir hatten seit den frühen 70ern Heimkino mit Projektoren.

Auch spielte er zig Instrumente und brachte alle uns 5 Kinder zum Musizieren.

Heute wäre alles besser, es gibt viele Wege, um wieder lastfrei hören zu können - sei es durch Implantate, oder Laser Theraphien - je nach Schädigung.

In deiner Situation würde ich mich unbedingt mal mit Laser Theraphien beschäftigen -

ich wurde dadurch sogar Tinnitus komplett los.

Ich weiß natürlich nicht, was du schon ausgeschöpft hast und angegangen bist und wie bös dich das erwischt hat - mag dir nur Mut zureden -

evtl. kann man dich ja wieder "heilen".

Es lohnt sich da immer - über allgemeine Schulmedizin auch die Alternativmedizin zu Rate zu fragen .

Darf ich fragen , weshalb und wie lange du schon auf einem Ohr "tot" bist?

Ich find das jedenfalls klasse, daß du da weiter im Hobby unterwegs bist.

Prost

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
Kellerkind

Antworten: 1705
Hits: 97644

10 Aug, 2020 16:52 59 Forum: Veschiedene Marken

Heaven,

das ist ja direkt in die Ecken geklatscht - und dann noch der Schrank - wahrscheins hats dem alle Tassen drin durchgeschüttelt samt Türen.

Ich habe die wenigstens nach rechts und links völlig freistehend und nur zur Rückwand die knapp bemessenen 30 oder 35 cm - müßte wieder nachmessen, vergesse es immer wieder.

Mit ner RB 81 hätte man in der Situation deutlich bessere Chancen:)

Prost

Thema: Der unendliche Rock Metal Thread- von Prog bis Thrash
Kellerkind

Antworten: 862
Hits: 56559

10 Aug, 2020 16:46 18 Forum: Persönliche Highlights

Und wem die neue Deep Purple gefallen hat -

und auf klassische - teilweise fast ins bluesig gehende Rock Mucke steht-

dem empfehle ich auch das neue Album von Electric Mob: Discharged

Unter dem Namen hätte ich ganz andere Mucke erwartet:)

Prost

Thema: Alles das, was sonst nirgends passt
Kellerkind

Antworten: 2625
Hits: 104528

10 Aug, 2020 15:50 33 Forum: Tratschecke

Hallo Leute,

also ich habe gründlich die Schnauze voll - von Mücken und sonstigen Insekten, die einen beißen, stechen usw.

Irgendwie werden die Viecher immer kleiner und leiser - so daß man gar nicht mitkriegt, wenn die einen piesaken und dann hinterher gar nicht weiß, was einem da wieder passiert ist.

Dafür werden die Biester immer giftiger!

Irgendwas muß mich vor fast 2 Wochen am Fuß erwischt haben, keine Ahnung, was.

Erst hat es gejuckt und kleine rote Stelle - also Hitzestift mehrfach angewendet - und es war weg - für nen Tag oder 2, dann juckte es wieder wie Hölle - also wieder Hitzestift - Arnika Roller, aber nein, es wurde immer größer und juckte mehr.,

Also Salbengemisch vom Hautarzt für Krisenfälle drauf mit Cordison und Antibiotika und Anti Juckmittel, tagelang geschmiert - wird immer schlimmer, gestern dann Kühlakku aufn Fuß - heute nacht dann Ruhe - heute morgen wieder jucken ohne Ende und münzengroß dunkelrot, wenn auch nicht mehr geschwollen - sieht schon aus wie offenes Fleisch.

Dann heute an Silberpflaster erinnert und draufgepappt - das nimmt wenigstens den höllischen Juckreiz .

Essig und Alkohol usw. dieser Tage brachten nix .

Das kann doch nicht sein, daß man - und das geht mir nun nicht das erste Mal so - da wochen - teilweise MONATE - wegen einem Stich rumdoktert und nachts vor Jucken kaum ein Auge zukriegt.

Habt ihr das auch schon erlebt?

Was hilft bei euch denn so?

Vor allen Dingen, die Viecher stechen mich immer da, wo ich gar nicht oder fast gar nicht rankomme.


Verwirrt

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
Kellerkind

Antworten: 1705
Hits: 97644

10 Aug, 2020 15:38 33 Forum: Veschiedene Marken

Also,

bei mir entwickelt sich die Linton wohl zum Dauerbrenner.

Experimente mit anderen Kompakten, wie Max Mini oder Klipsch Heresy brachten mir da mal wieder etwas Bodenerdung -

die Linton kann man wirklich nur mit nem Standlautsprecher ersetzen, alles andere gibt allenfalls Rolle seitwärts, wenn nicht rückwärts.

Das gilt insbesondere für TV Anwendung.

Die Probleme, daß bei manchen Blockbustern bei subsonischen Effekten die Membrane auf Anschlag gehen kann, bin ich auch schon länger los -

auch betreibe ich sie wieder mit offenen Bassrohren -

so das ich bei 25 hz minus 6 db über EQ bremse und bei 40 hz minus 15 db - den Rest erledigt mein Roomgain - im Kickbassbereich läuft eh alles linear, die Linton muß da nicht unterstützt werden -

durch diese "glücklichen" Umstände muß die Linton untenrum - selbst wenns aufm Film drauf ist - nicht wirklich viel ackern, weil eben der Raum so viel mitarbeitet.

Bei Musik spielt sie halt besser, schneller und knalliger - wenn man die Bassrohre verschließt und untenrum weniger korrigiert, das gebe ich zu -
da kommt sie besser aufn Punkt - aber ich opfere dann halt Pegelreserven für Blockbusterfilme, und da ich fast nur Filme mir ihr schaue - sind die Rohre seit einiger Zeit wieder offen.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie erwachsen die Linton spielen können und wie spektakulär unspektakulär - das ist wirklich ein sehr entspanntes Hören, wo das Hirn ausschaltet und genießt.

Den Preis der Lautsprecher kann ich eigentlich immer noch nicht fassen.

Respekt

Thema: Der unendliche Rock Metal Thread- von Prog bis Thrash
Kellerkind

Antworten: 862
Hits: 56559

10 Aug, 2020 15:25 35 Forum: Persönliche Highlights

Ich glaub ich gucke schief:

DEEP PURPLE haben ein neues Album raus - meine Güte, daß die Jungens immer noch aktiv sind.
WHOOSH lautet der Titel - habs eben eingelegt - der erste Song ist schon mal richtig cool.

Ne Band, die über ein halbes Jahrhundert aktiv ist, sieht man selten!


Respekt

Thema: Großbild-Versuch
Kellerkind

Antworten: 106
Hits: 3892

10 Aug, 2020 15:19 48 Forum: Tratschecke

Alles klar,

ich hatte schon Angst, ich sitz dann nur noch mit Sonnenbrille und Sonnencreme vorm TV.

Meine Fresse, ja, ich habe auch irgendwo was aufgeschnappt, daß jetzt bis zu 4000 nits machbar sind - da geht dann wohl bei Dune der Wüstenplanet unter Lichtschutzfaktor 40 nix mehr vorm Schirm. Grinsengel

Prost

Thema: Hilfe, ich bin ein Netflix Junkie!
Kellerkind

Antworten: 996
Hits: 67081

10 Aug, 2020 15:14 39 Forum: Tratschecke

Hallo Leute,

die zweite Staffel von der Umbrella Academy ist raus, die erste fand ich ganz nett, die zweite ist richtig klasse-schwer begeistert!

Und dann haben die noch den letzte Akte X Spielfilm eingestellt von 2008 -
den hatte ich recht langweilig in Erinnerung - über Großbild TV machte der mir aber richtig Spaß - das Bild ist kein Vergleich mit der DVD von damals.


Meine Meinung

Thema: Raumkorrektur
Kellerkind

Antworten: 31
Hits: 1065

10 Aug, 2020 15:11 42 Forum: Zur Raumakustik

Zitat:
Original von vinyl_fan
Guten Morgen Zusammen,
jo mei, was soll ich sagen; es hört sich halt "saugut" an. Headbanger
Wenn's denn tiefer als 50 Hz wäre hätte ich ja vielleicht die stehenden Wellen?
Wäre von Yello das Album "Touch" auch als Testmaterial geeignet? Da hab ich die CD.

Viele Grüße,
Peter


Hallo Peter,

die Touch funktioniert genauso gut und hat wunderschöne Bassläufe drauf - die wenn bei 40 hz was nicht stimmt, alles zumatschen können.

das geht schon beim ersten Track "The Expert" los.

Bei Bostich Reflected kriegste auch gleich mit, wenn was bei 40 hz nicht stimmt, dann schwimmen dir die Bass drum davon und wird voll fett.



Headbanger

Thema: CD-Player mit plattentellerlaufwerk
Kellerkind

Antworten: 27
Hits: 706

10 Aug, 2020 09:36 44 Forum: Digitale Abspielgeräte

Goil!

Leider sind die passenden Ultra Linear Laser Sony KSS 151 A nur noch sehr schwer zu kriegen.

Ist halt ein Produkt von 1993/94 -

kostete damals 10.000 DM dieser Player und war die oberste Referenz der Stereoplay.

Prost

Zeige Themen 1 bis 20 von 19702 Treffern Seiten (986): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+92 | prof. Blocks: 22 | Spy-/Malware: 1966
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH