RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Elektronik » Multimaschine RME ADI-2 DAC 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (23): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Werner,

das mit der doppelten Wandlung ist nur auf mein Setup bezogen gewesen,

viele spielen digital zu, der Vorverstärker wandelt dann in analog,
und machen erst danach die "digitale" Raumkorrektur, wo das Signal ja wieder zurück ins digitale gewandelt werden muss,
bevor er dann korrigiert analog ausgegeben wird und in die Endstufe geht.

Bei mir ist deshalb die Korrektur vorgelagert.
Gäbe es mehr digitale Vorstufen welche das digitale Signal auch lautstärkegeregelt ausgeben können, kann man die digitale Korrektur natürlich wie einen EQ zwischen Vor und Endstufe hängen.

Ist hier aber fast OT
Gruß

09 Sep, 2018 09:35 23
uweskw uweskw ist männlich
Routinier


Dabei seit: 15 Jan, 2015
Beiträge: 293

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ADI-2 Dac Besitzer

könnt ihr mal etwas ausprobieren?
In den Treibereinstellungen des ADI lässt sich die Buffer Size (Latency) einstellen.
Hier glaube ich einen Klangunterschied zwischen dem größten und dem kleinsten Buffer festzustellen. Eine Einstellung klingt ein bisschen dynamischer, die andere etwas sauberer. Ich möchte jetzt nicht sagen welche von beiden wie klingt um niemanden zu beeinflussen.
Aber welche von beiden ist "richtiger" ?

greetz
Uwe

09 Sep, 2018 10:24 32 uweskw ist offline Email an uweskw senden Beiträge von uweskw suchen Nehmen Sie uweskw in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von uweskw
Hallo ADI-2 Dac Besitzer

könnt ihr mal etwas ausprobieren?
In den Treibereinstellungen des ADI lässt sich die Buffer Size (Latency) einstellen.
Hier glaube ich einen Klangunterschied zwischen dem größten und dem kleinsten Buffer festzustellen. Eine Einstellung klingt ein bisschen dynamischer, die andere etwas sauberer. Ich möchte jetzt nicht sagen welche von beiden wie klingt um niemanden zu beeinflussen.
Aber welche von beiden ist "richtiger" ?

greetz
Uwe


Hallo Uwe,

ich habe mir hier über eine Stunde einen abgesucht und auch die komplette BDA nochmal überblättert und wirklich jedes verfügbare Menü durchgeklickt - ich finde da rein nichts, wo ich das einstellen könnte.

Ich kann nur die Digitalfilter druchklicken, die sich ja von ihrer Latenz unterscheiden, das hatten wir ja schon durch.

Meine Softwareversion ist die 19.

So was wie Treibereinstellungen finde ich nicht - muß wohl PC betreffen? Keine Ahnung, kann dir da nicht helfen.

Ich habe keinen PC am ADI dran , geht eh nicht, bräuchte mindestens 4 Meter USB Kabel.

Ich benutze nur den optischen und coaxialen Eingang.

Sorry

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

09 Sep, 2018 15:11 06 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
uweskw uweskw ist männlich
Routinier


Dabei seit: 15 Jan, 2015
Beiträge: 293

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ach Du Ärmster, ne Stunde vergeblich gesucht. Tröst
Buffer-Size gibt es nur bei Anschluß über USB. Ist so nen Windows-Ding um die Zusammenarbeit der Komponenten abzustimmen. Bei OPT und COAX ist das wohl von Haus aus optimal.
Wird schon jemand lesen der auch über USB geht.

greetz
Uwe

09 Sep, 2018 16:09 14 uweskw ist offline Email an uweskw senden Beiträge von uweskw suchen Nehmen Sie uweskw in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Uwe ,

liefert dazu, was richtiger ist, RME keine Auskunft?
Sei es in der Beschreibung oder über gemachte Messungen?
Haben ja in dem Bereich schon einiges veröffentlicht, mehr als diverse Mitbewerber.

Gruß

09 Sep, 2018 17:19 20
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Uff,

habe ich mir schon gedacht, das muß was mit USB und Pe Zeh
zu tun haben:)

Ich konnte da echt nix finden bei meinem Gekoaxe und Gelichte.

Aber argh, ich find den Adi einfach so was von geil und rattenscharf und musikalisch und federnd und wippend und klangfarbenstark und räumlich und schnell und satt und -

heaven - mir gehen da einfach die Worte aus, das Ding rockt hier wie die Sau -

never ever - bei der Anlage dieses Threads - hätte ich so eine Breitseite und Lehrstunde erwartet.

Da hilft auch kein Kukident.

Respekt

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

09 Sep, 2018 22:28 11 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
SolidCore
Foren As


Dabei seit: 08 Jun, 2018
Beiträge: 89

Buffer USB Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von uweskw
Hallo ADI-2 Dac Besitzer

könnt ihr mal etwas ausprobieren?
In den Treibereinstellungen des ADI lässt sich die Buffer Size (Latency) einstellen.
Hier glaube ich einen Klangunterschied zwischen dem größten und dem kleinsten Buffer festzustellen. Eine Einstellung klingt ein bisschen dynamischer, die andere etwas sauberer. Ich möchte jetzt nicht sagen welche von beiden wie klingt um niemanden zu beeinflussen.
Aber welche von beiden ist "richtiger" ?

greetz
Uwe


Hallo zusammen

@Uwe: Der kleinste Buffer ist der richtige. Du musst nur aufpassen, das bei "zu klein" keine Tonaussetzer auftreten. Dann leicht erhöhen, bis sie verschwinden. In Audipplayern unter Windows den RME auch nicht per WASAPi ansteuern, da klingt er am schlechtesten.

@Werner: Prinzipiell hast du Recht, da der RME ja nun die Lautstärke regelt, würde auch eine Endstufe voll ausreichen. Aber auch das kann jeder Emitter. Verwende doch einfach hinten die eingänge, die mit "Direkt In" betiltelt sind. Dann umgehst du die ganze Lautsärkeregelung des Emmis.

Bedenke, das eine neue endstufe auch wieder eine neue Klangsignatur hat. Gefällt dir also der Emmi, spielt eine andere endstufe auch nach deren Firmenphilosophie. Z.B wäre es bei einer Levinson vorbei mit der leichten Schönheit im Klang. Dafür erhälst du dann Präzision.

Gruss
Stephan

_______________
Manchmal erkennt das Ohr mehr als der Verstand

10 Sep, 2018 15:17 32 SolidCore ist offline Email an SolidCore senden Beiträge von SolidCore suchen Nehmen Sie SolidCore in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Stephan,

Direct in am Emitter umgeht nicht die Lautstärkeregelung, sondern nur die Relais zum Quelle umschalten, daher wird das Direkt in Signal auf allen Anschlüssen hörbar. Daher darf man nur eine Quelle anschließen, wenn man diesen Eingang verwendet.

Die komplette Eingangsstufe wird umgangen und der Emitter zur 1:1 Endstufe wenn man die Lautstärke auf 51 setzt - da wird nichts verstärkt und nichts bedämpft. Das gilt für alle Eingänge und mache ich ja, seit dem ich den Adi habe.


Da ich aber derzeit voll symmetrisch fahre und erst wieder für 300 Euro Via Blues kaufte - und der Direkteingang als Cinch ausgelegt ist kann ich den eh nicht nutzen -

zumal meiner Erfahrung nach dieser Eingang an den Emittern immer mit Abstand am schlechtesten getönt hat -

da der auf Reinsilberschienen ausgelegt ist und wirklich im Hochton aufdröselt bis zum Ohrenbluten.


Klar, eine andere und reine Endstufe hätte wieder ihre eigene Signatur -

ich könnte aber mal feststellen ab wieviel Kapitalaufwand ich die Thivan da schon auf jetziges Niveau gekitzelt kriege.


Könnte mir vorstellen, daß ich da fürs Forum wieder so nen Spartipp beisammen kriege, der etlichen Leuten von Nutzen wäre.


Die wenigsten hier sind halt willens die Kohle für einen Emmi locker zu machen.


Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

10 Sep, 2018 15:49 35 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nochmal zu den Puffern -

ich kenne das von früheren High End Wandlern so, es war mal Mode zwischen zu puffern, was das Zeug hält, das klang zwar immer extrem aufgeräumt, aber die Spritzigkeit war auch flöten.

Ich selber halte nix von großartigen zwischen speichern, denn es klingt einfach lebendiger ohne Verzögerung und neu ordnen.

Ich meine an meinem damaligen Esoteric D 70 konnte man das alles umschalten - und war recht gut hörbar.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

10 Sep, 2018 15:54 42 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Snickers Snickers ist männlich
König




Dabei seit: 26 Mar, 2017
Beiträge: 865

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Na Werner, das wäre doch genau die Richtige Aufgabe für den durch Niko modifizierten PopPulse, wenn der mal fertig sein sollte mMn. Der hat ja Cinch und XLR Eingänge und man könnte ihn auch einfach als Endstufe auslegen. Ich glaube daran wären etliche interessiert. Ein modifizierter Poppulse als reine Endstufe Headbanger

_______________
2x Klipsch RP-280F / 1x RP-280C / 2x RP-150M @ Harman AVR 760

10 Sep, 2018 17:03 44 Snickers ist offline Email an Snickers senden Beiträge von Snickers suchen Nehmen Sie Snickers in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

MD Sound hat ja auch die Project Palette,
da gibt es auch kleine Endstufen mit XLR.

10 Sep, 2018 20:46 54
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gucken wir mal,

ich bin da open Minded-

und habe auch noch keinen Plan - ob der Emitter überhaupt für die Thivan der optimale Partner ist - es bretzelt mich halt völlig weg-

aber wer bin ich denn , daß ich für diese Boxen Empfehlungen abgebe, wenn ich außer Emitter nix wirklich mal über Tage testete?

Kann wirklich gut sein, daß es bessere Lösungen gibt oder auch günstigere- so weit bin ich noch nicht.

Jedenfalls mag ich weiter eintauchen ins Thivan und RME Universum.

Jetzt den Emitter als Nonplusultra dafür hinstellen - nö-

dazu fehlen mir einfach Vergleiche und Erfahrung an den Vietnamesen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

10 Sep, 2018 22:44 54 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nach all der Zeit konnte ich dann ein winziges Krümelchen feststellen.


Wenn ich auf Netflix mit meinem Samsung TV unterwegs bin laufen ja, wenn ich einen Film anclicke oben im Bild immer automatisch eine Vorschau des betreffenden Filmes.

Bei manchen Vorschauen macht es dann wenn der Ton einsetzt einmal kurz "Knacks" in der Box, das war bei meinen anderen Wandlern nicht.

Komischerweise passiert mir das nur auf Netflix - bei Musik aus dem Mediaplayer, egal welches Format - erlebte ich das nie.

Auf Seite 32 der BDA wird erklärt, daß das normal ist am Adi im Rahmen von DSD Wiedergabe.

Zitat:
Der Wechsel zwischen PCM und DSD ist mit einem leisen Knachsgeräusch verbunden. Der ADI 2 DAC verzichtet zur Klangoptimierung auf eine verlustbehaftete analoge Lautstärkeregelung, kann dieses leise Geräusch am Ausgang des DAC daher nicht unterdrücken.
Zitat Ende

Meinen TV habe ich eigentlich so eingestellt, daß er alles in PCM ausgibt, aber irgendwie scheint Netflix das zu umschiffen.

Stören tut mich das nicht, es wunderte mich halt und da tauchte ich mal wieder in die Untiefen der BDA hinab:)

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

11 Sep, 2018 08:31 59 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
SolidCore
Foren As


Dabei seit: 08 Jun, 2018
Beiträge: 89

Lautsprecer Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner
Habe grade mal genauer nachgesehen. Sehr schöne neue Lautsprecher, die du da hast.
Mein Tip für die günstigste Endstufe, womit man bereits in Richtung Highend wandert, sind die SAC Monoblöcke, ab den 50T, Machen bereits alles richtig, sind zackig, offen, kräftig, mögen lieber etwas wärmere Zuspieler, dann blühen sie richtig auf.

Gruss
Stephan

_______________
Manchmal erkennt das Ohr mehr als der Verstand

11 Sep, 2018 09:47 07 SolidCore ist offline Email an SolidCore senden Beiträge von SolidCore suchen Nehmen Sie SolidCore in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 119

Sac Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gibt es die Firma noch?

11 Sep, 2018 09:53 27 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Von SAC hatte ich in den 90er Jahren mal die großen Endstufen im Haus, die den Spitznamen Grabstein trugen:)

Ob es die Firma um Herrn Fuchs herum noch gibt, weiß ich allerdings nicht.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

11 Sep, 2018 14:50 37 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 119

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Axel Schäfer ist im Frühjahr gestorben.
Mitarbeiter und Früherer Mitgründer wollen die Firma eventuell weiterführen.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-20872.html

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von berny am 11 Sep, 2018 21:31 44.

11 Sep, 2018 21:30 49 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Och jo,

habe ich doch glatt noch ein Bild gefunden, von der Anlage, wo ich um 2005 den Vorgänger vom ADI 2 DAC am Rennen hatte!

Cool!

Der war so gut, daß ich damals meinen 10.000 DM schweren Teax X 1 S CD Player drüber abgegriffen hatte:)))



Hehe, irre diese RME Sachen!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

12 Sep, 2018 15:42 18 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19007

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

ich bin nach wie vor im RME ADI-2 DAC Fever.

Ich habe wohl noch gar nicht erwähnt, daß der Adi einen Echtzeit Spektrum Analyzer an Bord hat.

Das Ding erscheint mit einem Knopfdruck auf dem Schirm.

Will heißen diese Wundermaschine zerlegt das Signal, mit dem ihr ihn füttert in 30 Bänder!!!! und zeigt in bewegten Balken an, aus was dieses Signal besteht.

Ihr seht sofort die Pegel des Eingangssignals - die Energieverteilung der gesamten Mucke.

So was ist sehr vielseitig einsetzbar!

Insbesondere kann Otto Normalverbraucher sein Gehör bequem schulen und sieht gleich, wenn er ein Instrument hört in welchem Frequenzspektrum das spielt -

und natürlich sieht man auch, wie eine Aufnahme gemischt wurde - ob da irgendwo kräftig aufgemotzt wurde.

Das erspart leidige Diskussionen, ob man evtl, ein Problem mit dem Raum oder Boxen hat - oder ob da einfach Käse auf dem record drauf ist und irgendwas megamäßig hoch angesteuert wird.

Geht aber alles noch weiter - unten wird auch der digitale Gesamtpegel angzeigt und man sieht sofort, wenn etwas bis in die Übersteuerung hinein gemischt wurde und braucht nicht an seinen Hochtönern zweifeln:)


Tja und so mancher speaker kann keine Frequenzen unter 30 hz wieder geben , da sieht man dann, ob auf dem record was drauf ist.


Der kleine Racker kann auch als Lehrer in Sachen Ohrenschulung verwendet werden -

er kann spionieren, ob eine Aufnahme grobe Fehler beinhaltet -

und er kann Kompaktboxenbetreiber warnen, wenn Sachen mit massiven Tiefton drauf sind, sieht man das - kann man mit dem eingebauten Parametric EQ entgegenwirken und das Boxenleben verlängern.

Ich muß sagen, je länger ich das Teil habe, desto mehr begeistert es mich - einer der best buys meines Lebens.

Sozusagen oberaffenzippelgeil das Teil!

Respekt Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

17 Sep, 2018 16:42 21 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das hochfunktionelle Teil sollte doch für Tieftonempfindliche Kleinlautsprecher wahrscheinlich einen Subsonic bzw. Hochpassfilter generieren können, oder?
War bei der NuControl z.B. auch so.

17 Sep, 2018 18:51 48
Seiten (23): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Elektronik » Multimaschine RME ADI-2 DAC 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 159415942117 | prof. Blocks: 1521 | Spy-/Malware: 1847
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH