RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Kabel » Ideales Lautsprecherkabel: Lapp Kabel ÖLFLEX CLASSIC 110 4G6 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (43): « erste ... « vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 29 [30] 31 32 33 34 35 36 37 38 39 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Andi,

das ist sehr interessant!

Als Technikversteher -

kannst du uns bitte mal erklären- was das elektrisch und akustisch bedeuten könnte?

Mir ist nun auch neu, daß Plastik Strom leitet Verwirrt

Input welcome!

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

21 Jul, 2019 21:55 24 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Snickers Snickers ist männlich
König




Dabei seit: 26 Mar, 2017
Beiträge: 878

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Andreas*68
Mit großem Interesse habe ich die Kabelkiste hier verfolgt und für eine kleine Anlage ein „Lapp“ nach Vorgabe gebastelt.
Beim Test zeigte das Messgerät Static Meter I eine elektrostatische Aufladung. Daraufhin habe ich die Strippe in unsere Fachabteilung mit der bitte um Überprüfung gegeben. Fazit: der plastikähnliche Gewebeschlauch lädt sich tatsächlich auf. Via Oszi gemessen "zappelt" das Nutzsignal bei Entladung der „Kabelhülle“. Die Sleeves für Kabel sind todschick aber billig gemacht. Und das wird als gut befunden?


Welche Sleeves hast du benutzt, die von ViaBlue?

PS: Danke für den betriebenen Aufwand, immer wieder spannend so etwas Hand schütteln

_______________
2x Klipsch RP-280F / 1x RP-280C / 2x RP-150M @ Harman AVR 760

21 Jul, 2019 22:08 31 Snickers ist offline Email an Snickers senden Beiträge von Snickers suchen Nehmen Sie Snickers in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 765

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey andi,
und zusätzlich zu werners frage noch: wie müßte man es richtiger machen ?

_______________
vg tg

21 Jul, 2019 23:46 24 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

Eventuell stoßen wir da auch mal auf eine Erklärung, warum es für die meisten von uns mit Anbringung der Schläuche besser klingt, weil sich da irgendwas entladen kann.

Ich habe mit statischen Entladungen eigentlich an allen Anlagen schon immer ein Problem und kriege regelmäßig bei trockener Witterung eine gewischt.
Bei meinen MF Wandlern wurde das derart schlimm , daß ich die Knöpfe isolierte.

Am LS Kabel (egal welches) ist mir das noch nie passiert, da greife ich aber auch nicht laufend dran.

Könnt ihr euch noch an Tannoy Lautsprecher erinnern?

Die haben sogar am Terminal für Entladungen einen zusätzlichen Anschluß, der an die Erde der Heizung oder des amps oder der Steckdose angeschlossen werden soll.

Klanglich machte das recht heftige Unterschiede.

Im Open End haben das vor vielen Jahren mal Techniker diskutiert - die einen meinten, es mache Sinn, die anderen meinten, da können nun bis 60 Volt am Treiberkorb anliegen, wo die Erdung hinführt/wegführt. Die Kontroverse ob so ein Terminal teschnich gesehen Segen oder Fluch ist, ging da auseinander.

@Andi
wo genau legst du die Klemmen vom Voltmeter an - würde das gerne hier auch mal messen, habe hier diverse Dinger rumliegen.
Mißt du, wenn das Kabel an der deaktivierten Anlage hängt, oder wenn es komplett abgeschlossen ist?

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

22 Jul, 2019 07:21 56 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nochmal ich,

der Andi ist da wirklich einer interessanten Sache auf die Spur gekommen!

Ich habe mal gebingt und stoße da auf eine Abhandlung von Audio Optimum:

https://www.audio.ruhr/kabel/?p=1

Wenn man etwas weiter hineinliest, ist das wirklich so, daß da statische Aufladungen sogar den Klang verschlechtern.

Geeignet wären Schläuche aus Baumwolle oder Basalt.

Die würden den Klang verbessern.

Ich selber experimentierte ja mit den Via Blue Schläuchen - und empfand es an Klisch Lautsprecher deutlich besser - kann aber sein, daß es meßtechnisch schlechter ist, denn der Hochton wurde weicher und der Bass stärker.

Baumwolle habe ich schon gesehen, aber Basalt? Wie sieht das eigentlich aus? Kann sein, mein neues Thivan Black hatr so was, der Schlauch sieht so speckig aus:)

Ich weiß nun auch nicht, aus welchen Material genau die Dinger von Via Blue sind, ich meine aber das ist doch Kunststoff oder?

Die Seite von Audio Optimum finde ich sehr interessant.

Polarisiert bestimmt wieder bei einigen Leuten.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

22 Jul, 2019 07:51 06 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Andreas*68
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2018
Beiträge: 45

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe gerade Schläuche aus Basalt und Baumwolle bestellt. Werde zwei Lagen Baumwolle mit extrem festem Sitz verwenden. Zum Schutz der Baumwolle ziehe ich den Schlauch aus Basalt drüber. Ob es etwas bringt? Keine Ahnung

Die Haptik und Optik ist auf alle Fälle 1a, wesentlich angenehmer als ein Sleeve aus irgendeinem Kunststoff. Bin schon auch der Meinung, dass ein Geflechtschlauch keinesfalls schädlich ist.

Leider habe ich keine passiven Lautsprecher hier bei mir zu Hause, das Testen (hören mit eigenen Ohren ;)) fällt daher aus.


Messen elektrostatischer Ladungen:
https://www.haug.de/elektrostatik-messen...ic-meter-i.html

Elektrostatische Aufladung verstehen und sicher messen

Einkaufen, gut und günstig
https://www.audioservice-blank.de/

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Andreas*68 am 22 Jul, 2019 11:14 31.

22 Jul, 2019 10:47 12 Andreas*68 ist offline Email an Andreas*68 senden Beiträge von Andreas*68 suchen Nehmen Sie Andreas*68 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Andreas*68
Ich habe gerade Schläuche aus Basalt und Baumwolle bestellt. Werde zwei Lagen Baumwolle mit extrem festem Sitz verwenden. Zum Schutz der Baumwolle ziehe ich den Schlauch aus Basalt drüber. Ob es etwas bringt? Keine Ahnung

Die Haptik und Optik ist auf alle Fälle 1a, wesentlich angenehmer als ein Sleeve aus irgendeinem Kunststoff. Bin schon auch der Meinung, dass ein Geflechtschlauch keinesfalls schädlich ist.

Leider habe ich keine passiven Lautsprecher hier bei mir zu Hause, das Testen (hören mit eigenen Ohren ;)) fällt daher aus.


Messen elektrostatischer Ladungen:
https://www.haug.de/elektrostatik-messen...ic-meter-i.html

Elektrostatische Aufladung verstehen und sicher messen

Einkaufen, gut und günstig
https://www.audioservice-blank.de/


Hallo Andi,

danke der coolen Bezugsadresse, das ist ja wirklich günstig!

Was das Messen anbelangt, so dachte ich, das geht mit einem normalen Voltmeter, weil du von "Zeiger kurz zappeln" geschrieben hast.

Extra ein Gerät anschaffen, daß ich einmal im Leben benutze wollte ich dafür nicht.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

22 Jul, 2019 15:29 52 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 765

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

so'n Steinzeug hatten wir ja letztens schonmal in ner Diskussion, war's nicht Turmalin..
Basalt ist da nicht viel was anderes, ein recht hartes, vulkanisches Gestein. trotz der Metalloxide hats eine sehr schlechte elektrische Leitfähigkeit..
es kann in kabelschläuchen also nur in zu staub zermalener form als Zusatzstoff verwendet werden, oder in form damit gepuderter baumwolle..
weiß jetzt nicht, was ich davon halten soll..

_______________
vg tg

22 Jul, 2019 20:16 19 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Andreas*68
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2018
Beiträge: 45

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mein Gedanke war, wenn elektrische Ladungen aufeinander treffen kann das nicht vorteilhaft sein.

Entweder müsste das Material gänzlich resistent oder aber aus elektrisch ableitfähigen Materialien hergestellt sein. Letzteres benötigt ein sicheres Ableiten der Spannung, oder? Das Terminal am Amp scheint mir dafür sehr ungeeignet.

Hat das Kabelkondom keinen Kontakt zu den Bananas (Kabelschuhe usw.), bleibt die Spannung bis zur manuellen Entladung z.B. durch Berührung. Es ist weniger die Frage Basalt oder sonstiges, es geht mir mehr um die ESD-Kiste allgemein und deren Auswirkungen.

Bei meiner symmetrischen Verkabelung habe ICH FÜR MICH durch try and error die passende Lösung gefunden (Hörbar durch Störung). Nur wie schauts bei Lautsprecherkabel aus?

ps. Bin nach einer Betriebsführung in den Abbey Road Studios voll auf dem KabelTrip. Die setzten bei einigen passiven Systemen auf Strippen mit Kupferbänder in Papier/Baumwolle/keine Ahnung und das Thema ESD wird extrem hoch aufgehängt.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Andreas*68 am 22 Jul, 2019 21:58 49.

22 Jul, 2019 21:39 09 Andreas*68 ist offline Email an Andreas*68 senden Beiträge von Andreas*68 suchen Nehmen Sie Andreas*68 in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 765

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

m.e. können elektrostatische Aufladungen bei isolierendem material genauso nachteilig sein wie Induktionen oder erdschleifen bei leitendem material. muß man sicher im Einzelfall klären..
ich habe davon gelesen, daß es Hersteller gibt die die ls Chassis über eine extra Leitung auf erde legen.
oder: es gibt einen kabel hesteller der in dem Bereich wo üblicherweise die splitter sitzen irgendwelche aktiven "dinge" am kabel hat.
oder: die in-Akustik air Geschichten.. ideales Dielektrikum, top werte, nur halt Schweine teuer..

zu den Cu bändern noch: sehe da ATM nur den Vorteil bzgl des Skin Effekts. man hat da ja Oberfläche ohne ende quasi - also gut für das oberste akustische ende.

_______________
vg tg

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von tg am 22 Jul, 2019 22:45 34.

22 Jul, 2019 22:36 06 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen TG,

hatte ich schon erzählt, meine Tannoys hatten alle Erdungsterminals.

Klang wirklich anders, aber in meinen Ohren heller und anstrengender.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

23 Jul, 2019 07:16 05 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 765

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey Werner,
ich finde den Artikel nicht mehr.. scheiße.. genau sowas hatte ich da gelesen - nur halt mit positivem Ergebnis.

_______________
vg tg

23 Jul, 2019 19:34 55 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 1415

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Morjen TG,

hatte ich schon erzählt, meine Tannoys hatten alle Erdungsterminals.

Klang wirklich anders, aber in meinen Ohren heller und anstrengender.

Prost



Mein Cousin hat an seiner Turnberry ebenfalls die Erdungskabel vom Terminal mit den Stromsteckdosen verbandelt und, wie sollte es auch im Gegensatz zu Werner sein, sie klingt einen Hauch homogener und ausgewogener, nicht dramatisch, aber wenn mann den Sound einer Turnberry kennt, kann man den Unterschied schon raushören. Kann auch daran liegen das er sie mit einem Röhrenamp des Herstellers Leben ( Model CS 600 ) betreibt und nicht mit ner Transe. Mannitheear hatte seine Turnberry, soweit ich mich erinnere, auch immer geerdet.

LG MM

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music. Nein Audiophiles use your music to listen to their equipment. Ohren

23 Jul, 2019 21:11 02 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

ich habe heute mal den Lars Rewesa von Via Blue angeschrieben, daß er das mit den Via Blue Schläuchen mal checkt und mich informiert.

Kann erfahrungsgemäß etwas dauern mit der Antwort.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

24 Jul, 2019 08:21 34 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Andreas*68
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2018
Beiträge: 45

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hätte nicht gedacht, dass die Steuerleitung DER große Wurf ist. Spielt an meiner alten Anlage (Max 1, Simply Italy, Manley Massive Passive EQ) wirklich nicht schlechter als zuvor mit der Verkabelung von Tellurium. Mit dem Audio-Umschalter von Dodocus in der Konfig 1x Amp auf Speaker A oder B fällt das Vergleichen sehr leicht. Der Sound ist mit dem Lapp um winzige Nuancen fetter und satter, geht im Hochton vom Gas. Steht der Max 1 ganz gut.

Zu meiner passiven Zeit hätte ich das Lapp gebraucht, hätte mir gefallen.

24 Jul, 2019 20:56 09 Andreas*68 ist offline Email an Andreas*68 senden Beiträge von Andreas*68 suchen Nehmen Sie Andreas*68 in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 1415

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Andreas*68
Hätte nicht gedacht, dass die Steuerleitung DER große Wurf ist. Spielt an meiner alten Anlage (Max 1, Simply Italy, Manley Massive Passive EQ) wirklich nicht schlechter als zuvor mit der Verkabelung von Tellurium. Mit dem Audio-Umschalter von Dodocus in der Konfig 1x Amp auf Speaker A oder B fällt das Vergleichen sehr leicht. Der Sound ist mit dem Lapp um winzige Nuancen fetter und satter, geht im Hochton vom Gas. Steht der Max 1 ganz gut.

Zu meiner passiven Zeit hätte ich das Lapp gebraucht, hätte mir gefallen.


Siehste....jetzt verstehst Du uns Lapp Jünger.... Applaus

LG MM

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music. Nein Audiophiles use your music to listen to their equipment. Ohren

24 Jul, 2019 21:58 25 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 765

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

da waren einige hier überrascht.. bei mir hats ein teures goldkabel (allerdings single wire) ersetzt.

_______________
vg tg

24 Jul, 2019 22:26 25 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 1415

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Überlegt mal worüber wir hier reden, Tellurium Q Produkte aus England gelten immer noch als Insider Tipp und die sind auch nicht günstig , Mickelinus verglich es mit Kabeln in der Preisklasse um 3 K€ ...etc.etc.
LG MM

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music. Nein Audiophiles use your music to listen to their equipment. Ohren

24 Jul, 2019 22:50 26 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also ich persönlich hatte schon LFD Kabel in der doppelten Preisklasse von Mikelinus - Reinsilber Solid Core - und ganz früher auch Audioquest Dragon -
sowie MIT 750 Bi Wire, HMS schlag mich tot, viele Kabel von Oehlbach, Via Blue, Hitachi, Monitor, diverse Sonderanfertigungen und weiß´der Geier-
so prima wie unsere Forenstrippe von Lapp hat bei mir nix gepaßt.

Elektrisch muß es an den diversen Klipsch Boxen bei mir optimal gepaßt haben zu meinem amp, denn es war das einzige Kabel, wo ich dort die Bandbreite aufmachen konnte.

An den Thivan Eros mußte ich die Bandbreite etwas runter schrauben, einzig an der Fullrange 10 brachte ich es nicht zum Laufen.

Und vom Forum her über die Jahre läuft das Lapp wirklich problemlos und sehr gut an vielen Boxenfabrikaten.

Der Preis ist eh richtig geil, auch wenn man es vom Fachmann machen lassen muß und zwei linke Hände hat, wie ich.

Ich stehe voll hinter dem Kabel.

An der Fullrange 10 habe ich jetzt halt das Thivan eigene Kabel Black am Rennen. Einzige Situation in über 4 Jahren, wo ich switchen mußte.

Den Sound vom Lapp würde ich als satt im Saft bezeichnen mit extraviel seichten Klangfarben im Hochton und eine Erlösung für Lauthörer.

Für Sporthörer (Detailausmacher) gibt es sicher passenderes. Da sollte man zu Silber Solid Core greifen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

25 Jul, 2019 07:16 30 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

bei Via Blue scheint man sich etwas zu amüsieren über die Behauptung von wegen statischer Aufladung.

Zum Material der Schläuche schrieb man mir nix, das andere vertraulich und werde ich hier nicht wiederholen.

Ich werde meine Gewebeschläuche von Via Blue weiter auf den Kabeln belassen, bin da immer gut mit gefahren.

Ich erinnere mich, beim SC 4 hatten wir damals ja einen Workshop als Meterware ohne Geflechtschlauch - und mit -

und da fanden es alle akustisch besser mit.

Da das Geflecht weder eine Verbindung zu einem Leiter hat, noch als Dielektrikum zwischen zwei Leitern fungiert - ist das alles mal mit Messungen zu untermauern.

Kopf kratz

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

25 Jul, 2019 15:20 17 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (43): « erste ... « vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 29 [30] 31 32 33 34 35 36 37 38 39 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Kabel » Ideales Lautsprecherkabel: Lapp Kabel ÖLFLEX CLASSIC 110 4G6 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+21 | prof. Blocks: 1600 | Spy-/Malware: 1920
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH