RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (18): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Olsen Olsen ist männlich
König




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 760

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das mit dem Bass habe ich auch bemerkt. Der verhält sich bei mir im Zimmer ganz anders. Allerdings bin ich in puncto "Bass hören" derart Laie und Holzohrig unterwegs, dass ich außer "klingt irgendwie anders" kein wirklich sinnvolles Resümee geben kann. Ich hab manchmal etwas die Befürchtung, dass es in meinem Raum sogar häufiger zum Dröhnen kommt als zuvor - aber ich habe diesmal auch an weniger Punkten eingemessen. Das ändere ich vielleicht nochmal.

Ansonsten habe ich mich gestern Abend mal kurzzeitig getraut, die Anlage etwas aufzureißen. Für meine Verhältnisse (Mietwohnung) ging das in Richtung "Haus abreißen" und in der gehörten Auswahl war das tatsächlich so stressfrei, dass ich wirklich glaube, dass das für mich der richtige Wechsel war / ist. Die Freundin hat sich ob der Lautstärke in ein anderes Zimmer verkrochen (das habe ich jetzt also gelernt Prost) und mein Finger hat den Lautstärkeregler weiter und weiter gestreichelt. Das war mit der 280 nie lange ertragbar. Für mich ist die 8000 angenehmer - fertig aus. Das war das Ziel. Das habe ich erreicht. Im Gegenteil: Ich hatte gestern Abend sogar den Eindruck, der etwas hellere Klang der ersten Minuten sei verflogen. Aber ich war gestern gut drauf - das kann ein Tageseindruck gewesen sein oder der deutlich höheren Lautstärke geschuldet sein. Auffällig war auf jeden Fall, dass sich der Klang mit zunehmender Lautstärke grundsätzlich ziemlich veränderte, aber da vermute ich ja eher meinen Denon dahinter.

Ich bin ein klein wenig stolz, dass ich trotz meiner Trotzigkeit Dir gegenüber irgendwann auf Dich hören und mich zum Selbsttest durchringen konnte. Und ich bin natürlich auch stolz auf Dich, dass Du trotz meiner gespuckten Galle sachlich bleiben konntest und hier am Ball bleibst.

Ich bin gerade dran, mir noch das Lapp für den Rear-Bereich anfertigen zu lassen. Wenn das nochmal so einschlägt wie vorn, bin ich wirklich in einer sehr angenehmen Situation gelandet.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 15 May, 2019 13:42 55.

15 May, 2019 13:39 35 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Das mit dem Bass habe ich auch bemerkt. Der verhält sich bei mir im Zimmer ganz anders. Allerdings bin ich in puncto "Bass hören" derart Laie und Holzohrig unterwegs, dass ich außer "klingt irgendwie anders" kein wirklich sinnvolles Resümee geben kann. Ich hab manchmal etwas die Befürchtung, dass es in meinem Raum sogar häufiger zum Dröhnen kommt als zuvor - aber ich habe diesmal auch an weniger Punkten eingemessen. Das ändere ich vielleicht nochmal.

Ansonsten habe ich mich gestern Abend mal kurzzeitig getraut, die Anlage etwas aufzureißen. Für meine Verhältnisse (Mietwohnung) ging das in Richtung "Haus abreißen" und in der gehörten Auswahl war das tatsächlich so stressfrei, dass ich wirklich glaube, dass das für mich der richtige Wechsel war / ist. Die Freundin hat sich ob der Lautstärke in ein anderes Zimmer verkrochen (das habe ich jetzt also gelernt Prost) und mein Finger hat den Lautstärkeregler weiter und weiter gestreichelt. Das war mit der 280 nie lange ertragbar. Für mich ist die 8000 angenehmer - fertig aus. Das war das Ziel. Das habe ich erreicht. Im Gegenteil: Ich hatte gestern Abend sogar den Eindruck, der etwas hellere Klang der ersten Minuten sei verflogen. Aber ich war gestern gut drauf - das kann ein Tageseindruck gewesen sein oder der deutlich höheren Lautstärke geschuldet sein. Auffällig war auf jeden Fall, dass sich der Klang mit zunehmender Lautstärke grundsätzlich ziemlich veränderte, aber da vermute ich ja eher meinen Denon dahinter.

Ich bin ein klein wenig stolz, dass ich trotz meiner Trotzigkeit Dir gegenüber irgendwann auf Dich hören und mich zum Selbsttest durchringen konnte. Und ich bin natürlich auch stolz auf Dich, dass Du trotz meiner gespuckten Galle sachlich bleiben konntest und hier am Ball bleibst.

Ich bin gerade dran, mir noch das Lapp für den Rear-Bereich anfertigen zu lassen. Wenn das nochmal so einschlägt wie vorn, bin ich wirklich in einer sehr angenehmen Situation gelandet.



Hallo Olsen,

ich bin halt einer, der diese ganzen Situationen und Reaktionen versteht - weil ich halt selber in dem Hobby am eigenen Leibe schon alles rauf und runter erlebt oder auch durchlitten habe.

Ich selber schildere daher immer ganz ehrlich meinen persönlichen geschmacklichen Eindruck von Produkten - aber auch einen objektiven - und betone immer wieder - was mir besser gefällt kann objektiv sogar die schlechtere Wahl sein. Ich lege halt auf gewisse Eigenschaften besonderen Wert, daher lande ich eher bei nem günstigen Horn als bei ner State of the Art High End Box .
Um das zu kapieren brauchte ich selber recht lange - denn ich meinte- na ja- meine Händler waren da damals teilweise mit schuld und auch die Presse - ich müsse ganz woanders suchen, um das Passende für mich zu finden.

Dir konnte ich halt nur zum Test raten - auf Grund dessen, was du über dich und deine Präferenzen aber auch Probleme und oder Wunschvorstellungen geschildert hast. Ich war auch zu keiner Zeit sauer über deine Reaktion - nur reagierten halt etliche RP 280 Besitzer so -
und da verliert man dann die Lust, wenn man falsch verstanden und interpretiert wird von der Intention her.

Habe ja immer wieder betont - wer mit siner RP 280 rundum happy ist - muß nix probieren- wer aber in gewissen Einzeldisziplinen was anderes wünscht, der sollte unbedingt in die 8000er reinhören.

Ohne Vorurteil von wegen - die bei Klipsch wollen nur Geld sehen:)

Aber ich hab mir selbst im Leben schon oft genug im Weg gestanden, daß ich die Reaktion der Menschen nachvollziehen und verstehen kann.

Es ist auch oft so, daß man einen gewissen Leidensdruck haben muß um einen Kraftakt anzugehen. Neue Lautsprecher sind für mich energetisch, gesundheitlich und seelisch immer ein enormer Kraftakt - das kann manchmal fatale Folgen bei mir haben bis zum völligen Zusammenbruch.
Bei mir liegt das in der Familie - an Problemen wird so lange gekaut, bis sie gelöst sind - da gibts kein Loslassen.
So bin ich überzeugt, daß diese Verbissenheit bei mir auch zur Kieferarthrose führte. Ich meine in meiner Familie schläft keiner ohne Beißschiene, weil so was auch im Schlaf nicht abstellt.

Für viele klingt so was lächerlich bis peinlich - insbesondere wenn man für so was weniger sensibel und/oder anfällig ist.

Im Hobby Hifi - wenn das Herz dran hängt - ist es immer ein Gang auf Messers Schneide - zwischen totalem Himmel und Hölle.

Die RP 280 beamte mich mit irre viel Zeuch in den Himmel - aber es gab - gerade bei TV Serien - auch die Hölle - wo ich manchmal ausstellen mußte und lieber oben auf der kleinen RB 81 weiter gesehen und gehört habe.
Die 280 konnte unheimlich fest und tief den Finger in die Wunde legen:)

wenn sie ein record nicht mochte.

Ich drück dir halt mal weiter die Daumen, auch deinem Freund.

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 May, 2019 16:27 54 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
König




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 760

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Soooo,

heute hatte ich endlich mal die Zeit / Situation vor Ort, hier die Kuh fliegen zu lassen. Die neueste Wilson-Bluray traf ein, dazu hab ich eben noch Bonamassa Vienna Opera House eingelegt. Ich kann mit der 8000 Pegel fahren, die ich mit der 280 nicht annähernd ausgehalten hätte.

Ich sitze ja momentan wirklich nicht sehr oft vor der 8000, um Musik zu hören (eher Filme und Serien), aber da scheint sich klanglich wirklich noch einiges zu tun.

Mir ist das alles tatsächlich viel weniger anstrengend als mit der 280. Auch die 600 im Rear-Bereich fordert mich viel weniger als die 250s, die ich davor hatte.

Ich warte gerade auf die Kabel von unserem MM, der mir das Lapp für die Rears konfektionierte. Ich denke, dass ich im Rear-Bereich damit noch einmal anders einstellen kann.

Momentan habe ich einfach nur Spaß mit dem Setup. Das könnte für mich tatsächlich die Lösung werden, die mich hier bisher am glücklichsten bekommen hat.

Tänzer Headbanger Breakdance

18 May, 2019 17:55 05 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Soooo,

heute hatte ich endlich mal die Zeit / Situation vor Ort, hier die Kuh fliegen zu lassen. Die neueste Wilson-Bluray traf ein, dazu hab ich eben noch Bonamassa Vienna Opera House eingelegt. Ich kann mit der 8000 Pegel fahren, die ich mit der 280 nicht annähernd ausgehalten hätte.

Ich sitze ja momentan wirklich nicht sehr oft vor der 8000, um Musik zu hören (eher Filme und Serien), aber da scheint sich klanglich wirklich noch einiges zu tun.

Mir ist das alles tatsächlich viel weniger anstrengend als mit der 280. Auch die 600 im Rear-Bereich fordert mich viel weniger als die 250s, die ich davor hatte.

Ich warte gerade auf die Kabel von unserem MM, der mir das Lapp für die Rears konfektionierte. Ich denke, dass ich im Rear-Bereich damit noch einmal anders einstellen kann.

Momentan habe ich einfach nur Spaß mit dem Setup. Das könnte für mich tatsächlich die Lösung werden, die mich hier bisher am glücklichsten bekommen hat.

Tänzer Headbanger Breakdance


Nabend Olsen,

du kannst dir nicht mal vorstellen , wie sehr ich mich darüber freue.

Hoffentlich bleibt das alles so stabil auf Langzeit und bereichert dein Leben weiter so.

Ich denke aber mal - das wird wirklich eine fette Dauerlösung bei dir.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

18 May, 2019 22:11 38 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
König




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 760

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, da ich nun die Anlage etwas einspielen ließ (hab ja mittlerweile das ganze 5.0-System mit dem Lapp laufen) und mich heute zudem traute, die Front-Lautsprecher noch etwas mehr zu mir einzuwinkeln, habe ich noch einmal neu eingemessen und bleibe weiterhin der Überzeugung, dass die 8000 weniger anstrengend aufspielt als die 280 (deswegen kam ich auch auf die Idee, noch einmal weiter einzuwinkeln).

Die Anlage spielt in Summe recht schön aus einem Guss. Nach der Einspielphase passt alles noch etwas besser zusammen.

Ich glaube, das ist so eine ziemlich gute Anlage für alles (Film, Musik, Games).

Lg

15 Jun, 2019 15:37 49 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jau,

und voll eingeparkt! Gönne ich dir und wurde auch Zeit für dich, damit du endlich voll relaxen kannst - hast ja viel probiert und Arbeit und Geld investiert die letzten Jahre und es fehlte dir immer das letzte Quentchen, daß dich zur Ruhe kommen läßt.

Nun ist eingerastet.- prima!

Entscheidend dein Satz - eine Anlage die eigentlich für alles paßt - das ist das Ziel und das läuft jetzt.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Jun, 2019 15:41 36 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Ensonic Ensonic ist männlich


Dabei seit: 11 Feb, 2020
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Jungs,

mein erster offizieller Post und ich habe mich lange gefragt in welchen Thread ich ihn plaziere.

Da ich aktuell zu 90% zu den RP8000f tendiere hab ich hier gepostet.

Wie in meinem Vorstellungsthread bereits geschrieben ist der böse Virus ausgebrochen und nach der ersten Einstiegsdroge muss jetzt eine richtige Dosis her.

Ich weiß nur noch nicht in welchem Setup. Das Forum hier und Werners Art zu beschreiben spielt mit mir Ping Pong. Tausende neue Ideen von krass bis vernünftig.

Die erste Frage ist, lass ich mein bestehendes Audirvana / TIDAL Setup am Mac stehen und baue eine zweites großes System auf.

Oder sollte ich anfangen indem ich dem TEAC AI-301DA große Boxen verpasse und die R-51M zur ins Lager stelle? Dieses Setup zusammen mit dem 30er Subwoofer klingt schon mal mega, und das als Monitor am Schreibtisch (Abstand je 70cm perfekt angewinkelt)

Als Kette hatte ich 2 Optionen überlegt:

- Emotiva PT100 +A-300 (gebraucht von MMichel)
- Goldnote PA-10 + RME ADI-2 DAC

Hier finde ich eine Lösung, aber bei den Lautsprechern bin ich verwirrt. Die RF-7 III habe ich aufgrund meiner Raumgröße erst mal verworfen. Jetzt herrscht aber Unsicherheit zwischen:

- R-820F
- RF-280F
- RF 8000F

wo liegt der Unterschied zw. der 820f und 280f?

Bei dem Budgetunterschied zw. 280 und 8000 würde ich klar die 8000er wählen aber die 820 wäre nur knapp 2/3 des Budgets. Habt ihr Erfahrungen mit diesen Speakern?

lg

Henning

13 Feb, 2020 13:03 14 Ensonic ist offline Email an Ensonic senden Homepage von Ensonic Beiträge von Ensonic suchen Nehmen Sie Ensonic in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Foren As


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Henning,

ich weiß ja nicht woher Du kommst, aber ich setz hier demnächst meine Klipsch RP-260F zum Verkauf rein. Mit Subwoofer hast Du eine verdammt geile Kombi (ist dann auf dem Niveau der 280er).
Dazu noch Michel's Emotiva-Kombi und dann geht es richtig ab bei Dir.

Viele Grüße

Michael

13 Feb, 2020 13:10 41 Michael S. ist offline Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
Ensonic Ensonic ist männlich


Dabei seit: 11 Feb, 2020
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Michael!

Was wird denn dein Nachfolger? Warum trennst du dich davon?

Wie gesagt, Normal wird es die 8000er, aber dazu hätte ich gerne den Unterschied zur 820er gewusst.

13 Feb, 2020 15:18 52 Ensonic ist offline Email an Ensonic senden Homepage von Ensonic Beiträge von Ensonic suchen Nehmen Sie Ensonic in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Henning,

eine 820er Klipsch ist mir leider nicht bekannt, kann ich nix zu sagen.

Wenn es um RP 280 F und RP 8000 F geht würde ich klar die letztere präferieren.

Da dein Raum so klein ist - 18 qm und sehr vollgestellt - wie du anderswo geschrieben hast - wirst du wohl sehr wandnah aufstellen wollen -

und da braucht du meiner Erfahrung nach unbedingt einen EQ oder ähnliches, sonst ersäufst du im Bass.

Der RME ist da schwerstens zu empfehlen.

Statt dem Gold Note kannst du natürlich auch ne Emotiva 300 nehmen und den RME als Vorstufe nutzen.

Der Gold Note hätte aber folgende Vorteile ggü. der Emotiva:

- sehr geringe Baugröße (wie du woanders geschrieben hast, steht dein Raum schon extrem voll und der Emo 300 ist ein halben Meter tiefer Klotz)

- du könntest den RME symmetrisch fahren- die Emo 300 hat soweit ich mich erinnere nur Cinch Eingänge

- der Gold Note bietet schaltbaren Dämpfungsfaktor- so daß du entscheiden kannst zwischen superkorrekten Sound oder röhrenverstärkerähnlichen Sound

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Feb, 2020 15:45 07 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Foren As


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ensonic
Hi Michael!

Was wird denn dein Nachfolger? Warum trennst du dich davon?

Wie gesagt, Normal wird es die 8000er, aber dazu hätte ich gerne den Unterschied zur 820er gewusst.


Ich hab mir die Wharedale Linton geholt, mit denen ich aber für mein Musikzimmer nicht ganz zufrieden war. Die sind jetzt im Wohnzimmer.

Daraufhin habe ich mir die Tannoy Revolution XT 8F geholt und die ersetzen mir jetzt die Klipschies + Subwoofer.

Ich hab die 260er + Subwoofer auch in einem 18 qm-Raum betrieben und war eigentlich rundum zufrieden...aber man will ja immer mehr.

Viele Grüße

Michael

13 Feb, 2020 15:54 51 Michael S. ist offline Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
Ensonic Ensonic ist männlich


Dabei seit: 11 Feb, 2020
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner,

Der Raum ist halt mit dem gefüllt was Frau nicht in den anderen Räumen haben will :-) Deine scheint so wohlgesonnener zu sein :-)

Aussehen tut es aktuell so, aber da wird umgestellt und entrümpelt. Viele Modellautos gehen weg und somit 1-2 Vitrinen, und auch der eine Simulator sollte Platz in der Firma finden so dass ich wieder Luft bekomme.


13 Feb, 2020 16:27 40 Ensonic ist offline Email an Ensonic senden Homepage von Ensonic Beiträge von Ensonic suchen Nehmen Sie Ensonic in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Foren As


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 179

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Michael S.
Zitat:
Original von Ensonic
Hi Michael!

Was wird denn dein Nachfolger? Warum trennst du dich davon?

Wie gesagt, Normal wird es die 8000er, aber dazu hätte ich gerne den Unterschied zur 820er gewusst.


Ich hab mir die Wharedale Linton geholt, mit denen ich aber für mein Musikzimmer nicht ganz zufrieden war. Die sind jetzt im Wohnzimmer.

Daraufhin habe ich mir die Tannoy Revolution XT 8F geholt und die ersetzen mir jetzt die Klipschies + Subwoofer.

Ich hab die 260er + Subwoofer auch in einem 18 qm-Raum betrieben und war eigentlich rundum zufrieden...aber man will ja immer mehr.

Viele Grüße

Michael



hi, wie empfindest du den unterschied zwischen den tannoys, linton und klipsch?

l.g.

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Magnat Ma 1000
Magnat Mcd 1050
Klipsch Cornwall III (Special Ed.)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Project Debut Carbon mit Ortofon 2M Blue

13 Feb, 2020 16:31 45 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Henning,

danke der Bilder, da haste einige Baustellen vor dir, denn der Raum scheint quadratisch zu sein? Da gehts mit Musik hören ohne Korrektur im Bass gar nicht, da die Moden doppelt angeregt werden - es sei denn, du nimmst kleine Boxen, die sich bei 60 hz schon ausklinken.

Ich habe einen quadratischen Kellerraum, kann Liedchen davon trällern:)

Auch wirst du wegen den Reflexionen und Flatterchos im Hochton ran müssen -
sprich Teppich, evtl. auch Bilder an die Wand/Bücherregal.

Das gibt ne kleine Fleißaufgabe , ist aber mit einer 8000er von Klipsch zu bewältigen.

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Feb, 2020 16:37 30 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Ensonic Ensonic ist männlich


Dabei seit: 11 Feb, 2020
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Competition accepted! :-)

Grad gemessen: Die Türseite ist bis auf den kleinen Kaminschacht 5,30m und die Seite wo der TV steht hat 3,87

Also doch 20,5qm ... Mal schauen, ich werde mal mit Ebay anfangen, in dem Fall nicht um Geld reinzubekommen sondern Luft :-D

13 Feb, 2020 16:56 42 Ensonic ist offline Email an Ensonic senden Homepage von Ensonic Beiträge von Ensonic suchen Nehmen Sie Ensonic in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Foren As


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 191

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HeavyRotator
Zitat:
Original von Michael S.
Zitat:
Original von Ensonic
Hi Michael!

Was wird denn dein Nachfolger? Warum trennst du dich davon?

Wie gesagt, Normal wird es die 8000er, aber dazu hätte ich gerne den Unterschied zur 820er gewusst.


Ich hab mir die Wharedale Linton geholt, mit denen ich aber für mein Musikzimmer nicht ganz zufrieden war. Die sind jetzt im Wohnzimmer.

Daraufhin habe ich mir die Tannoy Revolution XT 8F geholt und die ersetzen mir jetzt die Klipschies + Subwoofer.

Ich hab die 260er + Subwoofer auch in einem 18 qm-Raum betrieben und war eigentlich rundum zufrieden...aber man will ja immer mehr.

Viele Grüße

Michael



hi, wie empfindest du den unterschied zwischen den tannoys, linton und klipsch?

l.g.


Die Tannoy sind für mich momentan die absoluten Gänsehaut-Boxen. Ein absoluter Allrounder...detailliert im Hochton und sehr, sehr bassstark. Mit denen brauche ich keinen Subwoofer mehr. Im Gegenteil : Versuche gerade den Bass etwas zu bändigen. Deshalb hab ich mir den RMI ADI-2 DAC gekauft. Ist heute angekommen - ich bin aber komplett überfordert. Muss mir mal in Ruhe die Anleitung durchlesen.

Die Linton's sind für mich mehr so die "Opa mit Zigarre und Weinglas in der Hand-Fraktion"-Box. Unspektakulär, sanfte Mitten, tolle Räumlichkeit, aber für mich keinerlei Emotion. Die stehen bei mir im Wohnzimmer und verrichten ihren Dienst zum Fernsehgucken. Das machen die auch gut. Passen optisch perfekt in's Wohnzimmer...kaufen würde ich sie mir nicht mehr, aber jetzt bleiben sie hier. Die Monitor Silver 2 hatte ich mal hier, die war auch die Richtung Linton. Die empfande ich persönlich als besser (Paarpreis 400 EUR).

Und meine guten, alten Klipsch haben mich eigentlich nie enttäuscht. Wahnsinnig gute Allround-Box ohne irgendwelchen Tadel - na ja, die Verarbeitung ist nicht die Beste, aber das ist meckern auf hohem Niveau.
Letztendlich müssen sie jetzt Platz machen für die Tannoy's, die halt höher auflösend und bassstärker spielen. Ist ja auch eine Preisklasse höher.

13 Feb, 2020 18:10 54 Michael S. ist offline Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Foren As


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 179

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Michael S.
Zitat:
Original von HeavyRotator
Zitat:
Original von Michael S.
Zitat:
Original von Ensonic
Hi Michael!

Was wird denn dein Nachfolger? Warum trennst du dich davon?

Wie gesagt, Normal wird es die 8000er, aber dazu hätte ich gerne den Unterschied zur 820er gewusst.


Ich hab mir die Wharedale Linton geholt, mit denen ich aber für mein Musikzimmer nicht ganz zufrieden war. Die sind jetzt im Wohnzimmer.

Daraufhin habe ich mir die Tannoy Revolution XT 8F geholt und die ersetzen mir jetzt die Klipschies + Subwoofer.

Ich hab die 260er + Subwoofer auch in einem 18 qm-Raum betrieben und war eigentlich rundum zufrieden...aber man will ja immer mehr.

Viele Grüße

Michael



hi, wie empfindest du den unterschied zwischen den tannoys, linton und klipsch?

l.g.


Die Tannoy sind für mich momentan die absoluten Gänsehaut-Boxen. Ein absoluter Allrounder...detailliert im Hochton und sehr, sehr bassstark. Mit denen brauche ich keinen Subwoofer mehr. Im Gegenteil : Versuche gerade den Bass etwas zu bändigen. Deshalb hab ich mir den RMI ADI-2 DAC gekauft. Ist heute angekommen - ich bin aber komplett überfordert. Muss mir mal in Ruhe die Anleitung durchlesen.

Die Linton's sind für mich mehr so die "Opa mit Zigarre und Weinglas in der Hand-Fraktion"-Box. Unspektakulär, sanfte Mitten, tolle Räumlichkeit, aber für mich keinerlei Emotion. Die stehen bei mir im Wohnzimmer und verrichten ihren Dienst zum Fernsehgucken. Das machen die auch gut. Passen optisch perfekt in's Wohnzimmer...kaufen würde ich sie mir nicht mehr, aber jetzt bleiben sie hier. Die Monitor Silver 2 hatte ich mal hier, die war auch die Richtung Linton. Die empfande ich persönlich als besser (Paarpreis 400 EUR).

Und meine guten, alten Klipsch haben mich eigentlich nie enttäuscht. Wahnsinnig gute Allround-Box ohne irgendwelchen Tadel - na ja, die Verarbeitung ist nicht die Beste, aber das ist meckern auf hohem Niveau.
Letztendlich müssen sie jetzt Platz machen für die Tannoy's, die halt höher auflösend und bassstärker spielen. Ist ja auch eine Preisklasse höher.


cool - danke für deine einschätzung!
Hand schütteln

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Magnat Ma 1000
Magnat Mcd 1050
Klipsch Cornwall III (Special Ed.)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Project Debut Carbon mit Ortofon 2M Blue

13 Feb, 2020 18:51 08 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19004

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Michael S.
Zitat:
Original von HeavyRotator
Zitat:
Original von Michael S.
Zitat:
Original von Ensonic
Hi Michael!

Was wird denn dein Nachfolger? Warum trennst du dich davon?

Wie gesagt, Normal wird es die 8000er, aber dazu hätte ich gerne den Unterschied zur 820er gewusst.


Ich hab mir die Wharedale Linton geholt, mit denen ich aber für mein Musikzimmer nicht ganz zufrieden war. Die sind jetzt im Wohnzimmer.

Daraufhin habe ich mir die Tannoy Revolution XT 8F geholt und die ersetzen mir jetzt die Klipschies + Subwoofer.

Ich hab die 260er + Subwoofer auch in einem 18 qm-Raum betrieben und war eigentlich rundum zufrieden...aber man will ja immer mehr.

Viele Grüße

Michael



hi, wie empfindest du den unterschied zwischen den tannoys, linton und klipsch?

l.g.


Die Tannoy sind für mich momentan die absoluten Gänsehaut-Boxen. Ein absoluter Allrounder...detailliert im Hochton und sehr, sehr bassstark. Mit denen brauche ich keinen Subwoofer mehr. Im Gegenteil : Versuche gerade den Bass etwas zu bändigen. Deshalb hab ich mir den RMI ADI-2 DAC gekauft. Ist heute angekommen - ich bin aber komplett überfordert. Muss mir mal in Ruhe die Anleitung durchlesen.

Die Linton's sind für mich mehr so die "Opa mit Zigarre und Weinglas in der Hand-Fraktion"-Box. Unspektakulär, sanfte Mitten, tolle Räumlichkeit, aber für mich keinerlei Emotion. Die stehen bei mir im Wohnzimmer und verrichten ihren Dienst zum Fernsehgucken. Das machen die auch gut. Passen optisch perfekt in's Wohnzimmer...kaufen würde ich sie mir nicht mehr, aber jetzt bleiben sie hier. Die Monitor Silver 2 hatte ich mal hier, die war auch die Richtung Linton. Die empfande ich persönlich als besser (Paarpreis 400 EUR).

Und meine guten, alten Klipsch haben mich eigentlich nie enttäuscht. Wahnsinnig gute Allround-Box ohne irgendwelchen Tadel - na ja, die Verarbeitung ist nicht die Beste, aber das ist meckern auf hohem Niveau.
Letztendlich müssen sie jetzt Platz machen für die Tannoy's, die halt höher auflösend und bassstärker spielen. Ist ja auch eine Preisklasse höher.


Hallo Michael,

danke des Erfahrungsberichtes!

Schreib das ruhig auch mal in den Wharfedale Thread!

Es ist ungeheuer interessant, wie verschieden sich verschiedene Lautsprecher in verschiedenen Räumen und mit verschiedener Elektronik verhalten!

Im Wharfedale Linton Thread hat ausgerechnet nämlich jemand deine besagte Tannoy ersetzt und verkauft und ist mit der Wharfedale viel glücklicher geworden.

Das zeigt wieder mal, was ich hoch und runter predige - die Musik spielt auf dem Platz und das Ergebnis vor Ort zählt.

Ich selber besaß in einem Zeitraum von fast 25 Jahren quasi von Tannoy alles rauf und runter - auch vom Studiobereich - irrsinnig geile speaker das sind.

Klipsch kam bei mir halt noch mal gefälliger rüber - weil Tannoys im Hochton meist kritischer waren .

Die XT 8 F stammt nach meiner Tannoy Zeit - ich weiß aber von meinem Händler Martin, daß die zu seinen besten Pferden im Stall gehört und er die auch total geil findet - vor allen Dingen für die eigentlich Tannoy untypische kleine Kohle, die ich im Vergleich von früher mit Westminster, Kingdom, Glenair, DC 10 T, Dimension 12 , Yorkminster, Kensington usw. usf. gewöhnt war -

zumal auch die Bassreflexkonstruktion bei der XT 8 F Tannoy untypisch und ein neuer Weg war.

Martin hat damals die Klipsch RP 280 und die Tannoy ausgiebig verglichen auch die RP 8000 und war selbst wohl hin und hergerissen -

wie auch seine Kunden, wo manche dies und manche das präferierten -
je nachdem welchen Bass man sich wünschte und Raum/Aufstellung.

Was für einen amp nutzt du eigentlich an der Linton?

Ich habe die jetzt mittlerweile an unterschiedlichen amps wirklich auch schon so, wie von dir geschildert erlebt, aber auch als Dynamik und Lebendigkeitswunder und bin mir selber noch nicht sicher, wie ich da weiter mache.

Prost
Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Feb, 2020 22:41 29 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Tannoy XT8F hatte ich, vor 2 Jahren, auch auf meiner Liste, ganz oben angesiedelt... wenn mir meine Einklang nicht dazwischen gekommen wären, dann wären die Tannoy unter den Favoriten gewesen... konnte sie allerdings nur beim Händler und nicht bei mir zuhause testen.

In der neuen Audio wird die Klipsch Hersey getestet... zwar eine andere Preisklasse... Wunderbare Optik.... irgendwann muss ich mich mal echt mit einer Hornbox auseinandersetzen....

14 Feb, 2020 08:06 47
Snickers Snickers ist männlich
König




Dabei seit: 26 Mar, 2017
Beiträge: 865

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, die neue Hersey IV ist wirklich interessant.
Vor allem wurde ja der grösste Kritikpunkt, die etwas "schwache" Basswiedergabe angegangen und der FG um 10 Hz nach unten erweitert Headbanger

_______________
2x Klipsch RP-280F / 1x RP-280C / 2x RP-150M @ Harman AVR 760

14 Feb, 2020 09:33 49 Snickers ist offline Email an Snickers senden Beiträge von Snickers suchen Nehmen Sie Snickers in Ihre Freundesliste auf
Seiten (18): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 159415942111 | prof. Blocks: 1521 | Spy-/Malware: 1847
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH