RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Plattenspieler gesucht » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
CaptainLubbermann CaptainLubbermann ist männlich


Dabei seit: 20 Mar, 2020
Beiträge: 13

Zunge raus! Plattenspieler gesucht Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen,

mein Setup nähert sich nun so langsam der Finalisierung und es schlägt das Thema Plattenspieler auf, indem ich leider nicht so ganz Durchblicke aufgrund des Angebotes von Alt und Neu.

Zu meinem Setup:

Speaker - Wharfedale Linton Heritage
Verstärker - Technics SU-G700
Phono-Pre - TriChords Dino MK3
Plattenspieler - Audio Technica AT-LP120
TA - AT-VM95SH

Den Dreher habe ich nun schon so 8 Jahre und würde mir gerne einen richtig schönen Spieler zulegen wollen, da der AT-LP zum einen laufgeräusche hat, ich auf dieses SL-1210er nachbau Design nicht wirklich stehe, der öldämpfer hinüber ist und der Überzeugung bin, da geht definitiv noch mehr!

Nun weiß ich aber nicht ob ich wirklich die 1.800€ für einen Rega Planar 6 mit Ortofon Black ausgeben soll (was dann noch ein wenig Sparen erforderrt) oder Ihr eventuell noch andere gute alternativen kennt. Das mit dem Externen Netzteil klingt ganz interessant und mit dem Dino sollte ich für MC-Systeme gut aufgestellt sein.

Wenn es grandiose vintage alternativen gibt, wäre ich auch dafür offen! Allerdings steige ich durch den Markt nicht wirklich durch, außer dass eigentlich alles von Thorens super sein soll.
Außerdem bin ich auch nicht so scharf darauf erstmal den kompletten Dreher auseinander nehmen und basteln zu müssen.

Ich freue mich auf eure Hilfe und vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße

26 Apr, 2020 16:32 00 CaptainLubbermann ist offline Email an CaptainLubbermann senden Beiträge von CaptainLubbermann suchen Nehmen Sie CaptainLubbermann in Ihre Freundesliste auf
Achim65 Achim65 ist männlich
König




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 841

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,

da stand ich Stand vor einem 3/4 Jahr auch, allerdings ohne aktuellen Dreher.

Schau mal im Thread ab hier,

http://kellerkind-audioforum.at/thread.p...53075#post53075

da wurden mir einige Empfehlungen gegeben.
Vom Rega eher abgeraten.

Und da hats jede Menge Tipps von anderen, ist ein ellenlanger Thread.

Prost

26 Apr, 2020 16:41 36 Achim65 ist online Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 371

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wie wäre es mit einem Spieler aus den goldenen Tagen der Schallplattenwiedergabe, z.B. einem Dual der mittleren bis oberen Klasse?
Oft werden welche im Netz angeboten, mitunter bereits fachmännisch gepflegt.

Da man nie so ganz sicher sein kann, wie versiert derjenige herangegangen ist, halte ich es für das beste, einmal ins Dual-Board zu schauen. Dort sind viele Mitglieder sehr hilfsbereit und kundig; einige bieten auch Stücke an, die sie doppelt haben bzw. rein aus Liebhaberei restauriert haben.

Gruß Eberhard

26 Apr, 2020 17:06 17 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
martinm
Haudegen


Dabei seit: 06 Jan, 2015
Beiträge: 618

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

jepp - im oder über das Dual-Board findet man gute Geräte.

So ein alter revidierter Dual kann vielen der neuen oft überteuert angebotenen Dreher das Wasser reichen.

g
m

26 Apr, 2020 17:38 17 martinm ist offline Email an martinm senden Beiträge von martinm suchen Nehmen Sie martinm in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,

bei der Konfiguration einen Technics natürlich. SL-1210 MK7 oder GR oder 1500.

Von mir könntest du einen sehr frischen MK7 mit Orfofon Concorde Century haben. Mit der Kombination kannst du das Thema zukünftig ruhen lassen. Es sei denn, du möchtest viel mehr Geld in deine Komponenten etc. stecken. Besser geht natürlich noch. Aber mit hohem finanziellen Aufwand.

Kein Basteln, kein Riemen wechseln. Direktantrieb der Spitzenklasse.

Den verkaufe ich auch gerade. Sollte dich das interessieren....Unabhängig von meinem Angebot, würde ich die Geräte empfehlen. Ein Klassiker ist das auch.

Ich habe mir gerade einen neuen Plattenspieler gekauft. Ich habe auch noch den SL-1210 GR. Der spielt aber nicht besser. Passt aber in silber besser zu den Komponenten im Hörraum.

Schau mal hier:
https://www.analog-forum.de/wbboard/inde...ncorde-century/

_______________
Salut, Gaston Wink

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gaston am 26 Apr, 2020 21:54 38.

26 Apr, 2020 18:06 08 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 318

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Rega Bashing habe ich nie verstanden - das sind sehr gut klingende Dreher.
Leider machen sie auf den Fotos nicht so viel her wie andere Plattenspieler. Wer aber einen mal vom Nahen gesehen hat merkt daß die ganz gut verarbeitet sind - die Zarge ist bocksteif und die guten Arme sind bombenfest montiert - das kann man von diversen Dualen die mittlerweile Jahrzehnte auf dem Buckel haben ja wohl nicht so behaupten.
Ich hatte vor kurzem den gehypten Dual 1229 - ich finde den Arm schlichtweg katastrophal - dieses fummelige Headshell am Leicht Alu Ärmchen.
Ich habe selber einen Rega RP3 im Einsatz und der ist ein echtes Temperamentbündel.
Das das vom angeblichen schnelleren Lauf der Regas kommt kann ich nicht bestätigen - das ist wohl eher eine Mär. Auch mit erhöhter Drehzahl klingt mein alter Sony Dreher deutlich zahmer - mit gleichem Tonabnehmer wohlgemerkt.

Von mir aus eine dicke Empfehlung für die Regas - mehr als den P3 brauchst Du aber im Prinzip nicht.

Grüße
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

26 Apr, 2020 18:42 31 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Hurzel Hurzel ist männlich
Foren As


Dabei seit: 06 Nov, 2019
Beiträge: 141

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Jungs von Zu Audio in Amiland drehen total am Rad mit dem Denon VL12 Prime. Sie pimpen ihn mit ihren wahnsinns-modifizierten Denon Tonabnehmern und anderer Verkabelung, aber sagen, dass das Ding schon out of the Box unfassbar gut ist.

Da das Ding hierzulande sehr günstig ist ( 470 Euro! ) könnte man den ja mal zum Test ordern. Man muss diesen DJ Look mögen, aber der wär mir ehrlich gesagt total egal, wenn das Dong so gut ist, wie die Jungs sagen.

26 Apr, 2020 19:21 07 Hurzel ist offline Email an Hurzel senden Beiträge von Hurzel suchen Nehmen Sie Hurzel in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Thomas74
Das Rega Bashing habe ich nie verstanden - das sind sehr gut klingende Dreher.
Leider machen sie auf den Fotos nicht so viel her wie andere Plattenspieler. Wer aber einen mal vom Nahen gesehen hat merkt daß die ganz gut verarbeitet sind - die Zarge ist bocksteif und die guten Arme sind bombenfest montiert - das kann man von diversen Dualen die mittlerweile Jahrzehnte auf dem Buckel haben ja wohl nicht so behaupten.
Ich hatte vor kurzem den gehypten Dual 1229 - ich finde den Arm schlichtweg katastrophal - dieses fummelige Headshell am Leicht Alu Ärmchen.
Ich habe selber einen Rega RP3 im Einsatz und der ist ein echtes Temperamentbündel.
Das das vom angeblichen schnelleren Lauf der Regas kommt kann ich nicht bestätigen - das ist wohl eher eine Mär. Auch mit erhöhter Drehzahl klingt mein alter Sony Dreher deutlich zahmer - mit gleichem Tonabnehmer wohlgemerkt.

Von mir aus eine dicke Empfehlung für die Regas - mehr als den P3 brauchst Du aber im Prinzip nicht.

Grüße
Thomas



Hi, ich finde den Raga P3 richtig gut und auch optisch sehr schön. Ein klasse Player für den Preis.

_______________
Salut, Gaston Wink

26 Apr, 2020 21:53 06 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
LudwigHecht
Mitglied




Dabei seit: 06 Jun, 2019
Beiträge: 43

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also bei mir läuft unter anderem ein Rega P8 (neues Modell) mit Alpheta 2. Fürs Geld eine Traumkobination. Punkt.

Warte seit drei Monaten auf den Rega Aura phono pre. Soll aber auch mit dem günstigeren Rega Aria V2 sehr gut harmonieren.

Siehe Test meines CH AAA Kollegen Christian Wenger. https://www.avguide.ch/testbericht/rega-...ielers-planar-8

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von LudwigHecht am 26 Apr, 2020 22:12 16.

26 Apr, 2020 22:10 23 LudwigHecht ist offline Email an LudwigHecht senden Homepage von LudwigHecht Beiträge von LudwigHecht suchen Nehmen Sie LudwigHecht in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 318

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die 8er Modelle sind natürlich schon ganz was feines. Ja

Ergänzend möchte ich noch darauf hinweisen daß auf Initiative des deutschen Vertriebs für die Regas spezialisierte Tonabnehmer entwickelt wurden.
Es sind die Excalibur Modelle die sich kinderleicht an den Rega Armen montieren lassen und optimal darauf laufen !

Aber auch schon mit meinem kleinen AT540ML ein gutes MM System der 250 € Klasse habe ich gute Erfahrungen mit meinem 3er gemacht.

Grüße
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

26 Apr, 2020 22:57 22 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2461

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich würde mal den Hersteller Project in den Raum werfen. Sollen fürs Geld auch klasse sein.

_______________
Gruß Mustafa

27 Apr, 2020 00:01 33 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Haudegen




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 729

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ein Rega Planar 6 ist eine sehr sehr gute Wahl.

Bei Pro-ject würde ich (beim gesteckten Preisrahmen) den RPM 5 Carbon Evo oder den The Classic Evo empfehlen.

Lieber erstmal mehr Geld in eine gute Laufwerk/Tonarm-Kombination investieren und mit einem günstigeren Tonabnehmer beginnen als umgekehrt. Die klanglichen Defizite eines mittelmäßigen Laufwerks und/oder Tonarms kann auch das beste System nicht kompensieren.

Ein weiterer hochinteressanter Spieler ist das MoFi Ultradeck mit serienmäßigem 10 Zoll-Tonarm! Liegt aber schon bei etwas über 2000 Euro.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

27 Apr, 2020 14:26 41 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Hurzel
Die Jungs von Zu Audio in Amiland drehen total am Rad mit dem Denon VL12 Prime. Sie pimpen ihn mit ihren wahnsinns-modifizierten Denon Tonabnehmern und anderer Verkabelung, aber sagen, dass das Ding schon out of the Box unfassbar gut ist.

Da das Ding hierzulande sehr günstig ist ( 470 Euro! ) könnte man den ja mal zum Test ordern. Man muss diesen DJ Look mögen, aber der wär mir ehrlich gesagt total egal, wenn das Dong so gut ist, wie die Jungs sagen.



Das Ding schaut nicht schlecht aus. Also, wenn man überhaupt die DJ Player mag. Vom Preis her auch echt gut. Ist das ein Hanpin oder baut Denon den Player selbst?

_______________
Salut, Gaston Wink

28 Apr, 2020 11:51 27 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ProgNose

Lieber erstmal mehr Geld in eine gute Laufwerk/Tonarm-Kombination investieren und mit einem günstigeren Tonabnehmer beginnen als umgekehrt.



Das finde ich auch.

Mit einem "preisgünstigen" MM System von Nagaoka, Audio Technica oder Ortofon bekommt man schon ein klasse Ergebnis.

_______________
Salut, Gaston Wink

28 Apr, 2020 11:55 31 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 318

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gaston

Das Ding schaut nicht schlecht aus. Also, wenn man überhaupt die DJ Player mag. Vom Preis her auch echt gut. Ist das ein Hanpin oder baut Denon den Player selbst?


Hey Gaston !
Wenn man dem Test bei Amazona.de glauben darf handelt es sich hierbei um eine Eigenentwicklung von Denon und hat mit Hanpin nichts zu tun.

Zitat:
Das aber ist genau der Punkt, an dem Denon es spannend macht, denn der Denon VL12 Prime soll explizit nicht aus dieser Produktion stammen, sondern ist selbst entwickelt und produziert. „Von Grund auf neu entwickelt“ oder „eigens entwickelte Werkzeuge“, so schreibt Denon DJ in der Produktbeschreibung.


Einige Details am Tonarm (Tonarmbasis aus Metall) sehen auch deutlich robuster aus als bei den üblichen HanpinOEMs.

Irgendwann muß bei mir aus Spieltriebgründen sicher wieder ein DJ Dreher her und da wäre der Denon ein echt heißer Kandidat !

Grüße
Wink
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

28 Apr, 2020 12:41 41 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Thomas,

von Denon und dann für den Preis. Scheint ja mal eine echte Alternative zu sein.

Ich würde das aber nicht hinbekommen. Ich bin mit den Technics SL-12xx Modellen aufgewachsen und für mich haben genau diese Plattenspieler noch eine andere besondere Bedeutung.

Aber, so einen Plattenspieler sollte man als Vinyl Junkie auch haben... Daumen rauf Zustimmung Meine Meinung

_______________
Salut, Gaston Wink

28 Apr, 2020 13:50 02 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
CaptainLubbermann CaptainLubbermann ist männlich


Dabei seit: 20 Mar, 2020
Beiträge: 13

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Oh wow, da kam jetzt ja doch ganz schön was zusammen, vielen Dank für die ganzen Vorschläge und Angebote.

Leider sagen mir die DJ-Dreher optisch nicht so ganz zu, zumal sie viele Funktionen besitzen, die ich einfach nicht benötige.
Somit fallen leider der Denon und der Technics raus.

Hinsichtlich gebrauchter Dreher bin ich auch nicht ganz abgeneigt aber könnte mir auch vorstellen, dass ein 30-40 jahre alter Dreher einfach bissen zuwendung im Antrieb und Co. benötigt.
Und ich bin zwar schon bastelaffin aber wenn ich da schon ordentlich Geld hinlege, würde ich es gerne vermeiden, das Ding im worst case nach nem monat zum Fachmann bringen zu lassen und für 200 einstellen lassen.

Gerade stell ich auf jeden Fall fest, dass es voraussichtlich nicht Klug war, mir schon mal den Trichord Dino MK3 zuzulegen, da ich nicht weiß wie der sich mit dem zukünftigen Dreher verhält.

Aktuell tendiere ich nach wie vor zum Rega P3/6 ( weiß nicht wie viel ein externes Netzteil ausmacht) und ganz eventuell dem excalibur black MC...

29 Apr, 2020 11:15 11 CaptainLubbermann ist offline Email an CaptainLubbermann senden Beiträge von CaptainLubbermann suchen Nehmen Sie CaptainLubbermann in Ihre Freundesliste auf
audio_virus
Eroberer


Dabei seit: 05 Jan, 2019
Beiträge: 54

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,

einem Dreher ist es herzlich egal welche Phonovorstufe da dran hängt - die ist wichtig für den Tonabnehmer.
Hast du da schon eine Vorstellung? MM, MC oder MI?
Evtl muss man sich dann noch über die Kapazität des Kabels von der Dino zum Verstärker Gedanken machen.

VG
Chris

29 Apr, 2020 11:30 59 audio_virus ist online Email an audio_virus senden Beiträge von audio_virus suchen Nehmen Sie audio_virus in Ihre Freundesliste auf
CaptainLubbermann CaptainLubbermann ist männlich


Dabei seit: 20 Mar, 2020
Beiträge: 13

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach ok das ist schon mal gut zu wissen.
Aktuell habe ich ja ein AT-VM95SH (MM) TA und muss sagen, dass dieser mit meiner alten Jico SAS Nachbaunadel in punkto Auflösung etc. sehr nahe kommt und ich zufrieden bin.

MC Systeme finde ich allein Durch die Technik schon spannend, da es meiner Meinung nach auch sinn macht, dass diese eine höhere Abtastrate haben und wäre offen das mal auszuprobieren. Mit den Einstellungsmöglichkeiten am Dino sollte ich dafür schon ganz gut aufgestellt sein.

Mit MI Systemen hab ich mich noch nicht so viel auseinander gesetzt, wäre aber auch hier offen.

Als Kabel hab ich jetzt erstmal ein Dynavox perfect sound 0.75 mtr Kabel vom Phono Pre zu Verstärker.

29 Apr, 2020 11:51 27 CaptainLubbermann ist offline Email an CaptainLubbermann senden Beiträge von CaptainLubbermann suchen Nehmen Sie CaptainLubbermann in Ihre Freundesliste auf
bluespower66 bluespower66 ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 21 Mar, 2018
Beiträge: 38

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von CaptainLubbermann
Oh wow, da kam jetzt ja doch ganz schön was zusammen, vielen Dank für die ganzen Vorschläge und Angebote.

Leider sagen mir die DJ-Dreher optisch nicht so ganz zu, zumal sie viele Funktionen besitzen, die ich einfach nicht benötige.
Somit fallen leider der Denon und der Technics raus.

Hinsichtlich gebrauchter Dreher bin ich auch nicht ganz abgeneigt aber könnte mir auch vorstellen, dass ein 30-40 jahre alter Dreher einfach bissen zuwendung im Antrieb und Co. benötigt.
Und ich bin zwar schon bastelaffin aber wenn ich da schon ordentlich Geld hinlege, würde ich es gerne vermeiden, das Ding im worst case nach nem monat zum Fachmann bringen zu lassen und für 200 einstellen lassen.

Gerade stell ich auf jeden Fall fest, dass es voraussichtlich nicht Klug war, mir schon mal den Trichord Dino MK3 zuzulegen, da ich nicht weiß wie der sich mit dem zukünftigen Dreher verhält.

Aktuell tendiere ich nach wie vor zum Rega P3/6 ( weiß nicht wie viel ein externes Netzteil ausmacht) und ganz eventuell dem excalibur black MC...


Hallo,

ich höre einen extremst modifizierten P3. Wenn ich gewusst hätte, wie stark REGA-Dreher auf Veränderungen reagieren, hätte ich mir damals gleich einen P6 gekauft.

Das externe REGA Neo-PSU - inklusive beim P6 - hat eine enorme klangliche Steigerung gebracht. Ebenso das Upgrade vom TA REGA Exakt (MM) auf EXCALIBUR Gold (MC) bei TAD.

Insofern kann ich Dir einen EXCALIBUR Black TA wärmstens empfehlen :-)

Klanglich ebenfalls der Hammer: eine Plattenteller-Matte von DERENEVILLE, die Magic Mat. Trotz der 128 Euro, ein ganz neuer Plattenspieler....


Als PhonoPre betreibe ich eine CA DUO -hoerwege-modifiziert - für das "kleine Geld" der Hammer.....

Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung und immer gute Musik an der Hörquelle...

Musikalische Grüße

Hartmut

_______________
https://abload.de/image.php?img=mobile.1blj1v.jpeg

Hardy - classic rock - live

29 Apr, 2020 22:59 02 bluespower66 ist offline Email an bluespower66 senden Beiträge von bluespower66 suchen Nehmen Sie bluespower66 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Plattenspieler gesucht » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+27 | prof. Blocks: 60 | Spy-/Malware: 2008
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH