RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » PC allgemein » Routersound durch Netzteile (Vergleichstests) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von monkeybass
@manni .... weil du den rasberry pi erwähnst... verwendest du den für HiFi Anwendungen ? ... ich überlege mir einen pi mit Volumio als Streaming Client aufzubauen.... für Erfahrungsberichte und Tips in der Angelegenheit wäre ich dankbar....

Hi Martin,

die Raspberry / Linux Sachen sind eigentlich sehr gut und mittlerweile auch recht einfach einzurichten und auch gut zu benutzen.
Ich habe schon einiges ausprobiert, u.A. Volumio, Dietpi/Ropieee als Roon Endpoint und derzeit bin ich dabei piCorePlayer zu testen.

Man muß sich halt vorher überlegen, was das System alles können soll, wie es bedient werden soll und welche Anschlüsse man will (analog, SPDIF, USB, I2S) um die passende Soft- und Hardware auswählen zu können.

Volumio ist gut, auch Project setzt ja bei seinen Streamern eine angepasste Version von Volumio ein. Um Streaming Dienste integrieren zu können benötigt man allerdings ein kostenpflichtiges MyVolumio Cloud Abo.

06 Feb, 2020 11:57 55
monkeybass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Info.... mich würde der pi einfach reizen um ein bisschen mit der Materie herum zu spielen.... und die HiFi Anwendung würde sich da einfach anbieten.... rasberry pi finde ich wirklich sehr spannend...

06 Feb, 2020 12:20 01
Da Balle
Routinier




Dabei seit: 17 Dec, 2021
Beiträge: 306

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß das der Beitrag schon älter ist und kann das was folgt durch praktische Anwendung und Erfahrung als Elektroniker berichten. Ich habe den Bericht nicht gelesen den jemand verlinkt hat, vertraue hier ganz auf mein Wissen und Erfahrungen.

Zum Thema Dirty Strom oder Energie wie man es auch immer nennen möge, diese Problem wird von:

1. schreibt die EDV (Elektrobibel) einen Werte vor

2. von den Herstellern verursacht

3. gibt es bei den vorgeschriebenen Werten der EDV Ausnahmen

4. diese Ausnahmen nutzen die Hersteller scharmlos aus

5. wird die ganze Sache auf den Konsumenten oder Endverbraucher abgewälzt


So nun zur Erklärung:

1. die VDE schreibt einen Ableitstrom für Wechselstrom Elektrogeräte und Anlagen bei Drehstrom von 3,5 Milliampere und nicht höher.

2. der Wert wird von Herstellern überschritten, da sie Aufgrund der elektromagnetischen Verträglichkeit ihre Schaltnetzteile, Netzfilter oder Frequenzumformer so konstruieren das jeglicher Dirty Strom ich nenne diesen Ableitstrom über deren Gehäuse, den PE oder wie auch immer das zustande kommt ins Netz abgeben.

3. die VDE schreibt in solchen Fällen vor, sollte der Ableitstrom höher als die 3,5 Milliampere sein, jeden relevanten Anlagenteil, Verbraucher oder Antrieb mit einem Zusätzlichen Potentialleiter seperat in der Dimension, wir machen es in der Arbeit ab 10 qmm Aufwärts jenachdem wieviel Leistung der Verbraucher hat, ich glaube doppelten Leiterquerschnitt der Zuleitung zu Versorgen.

4. diese unter Punkt 3 aufgeführte Regel wird ohne das die Hersteller Konsequenzen zu fürchten haben von denen ausgenutzt. Was bei Schutzisolierten Netzteilen sehr fragwürdig ist.

5. der Errichter oder Endkunde bekommt so den Schwarzen Peter zugeschoben und muss dafür sorgen das er die Anlage VDE Konform errichtet und betreibt.


Jetzt zu meinen Erfahrungen, es gibt zwei Arten von Ableitstrom

1. Vagabundierende Ableit-, Leck- oder Fehlerströme die durch veraltete Elektrogeräte, -anlagen und alte Heizungs und Sanitärleitungen verusacht werden.

2. Den absichtlich durch die Hersteller verusachten Ableit- oder Leckstrom damit deren Geräte und Anlagen EMV sind


Praktisches Beispiel ich habe bei einer in meiner Firma nagelneuen errichteten Produktionsstraße die Anlagen Erstabnahme nach Maschinennorm VDE 0113 vorgenommen. Natürlich TNC Netzform und beim Messen der PE Schiene mit einer Leckstromzange und kam auf einen Wert von 9,4 Ampere bei Vorgeschriebenen 3,5 Milliampere Ausnahmen bestimmen die Regel.

Durch stundenlange Recherchen, durchwälzen der Bedienungsanleitungen und Rücksprache mit dem Hersteller SEW bekam ich einen gesonderten Leitfaden für VDE Prüfungen der Norm Erstprüfung 0113 und Wiederholungsprüfung 0105 für Anlagen die mit Schaltnetzteilen und Frequenzumformern ausgestattet sind. In diesem stand "das Gerät kann einen Ableit- oder Fehlerstrom höher als 3,5 Milliampere verursachen". Dies summiert sich dann mit der Anzahl der Schaltnetzteile, Netzfilter und Frequenzumformer.


Genauso verhält es sich auch in der Herstellung von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik egal ob Low- oder Highend. Das diese Ströme Auswirkungen auf den Genuss von Musik hat kann je nach Empfindlichkeit der Elektronik sicher lästig und Kacke sein.

Nur verunreinigen wir selber die Netze und nicht nur mit Anlagen oder Unterhaltungselektronik, auch durch PV Anlagen und Wechselrichter werden die Netze vom Nachbarn durch simple Stromerzeugung verschmutzt und darin sehe ich das Größte Problem das in Zukunft auf uns zu rollt.

Durch den Einsatz von Frequenzumformern in Waschmaschinen und Trocknern, Unterhaltungselektronik und Stromerzeugung durch PV und Windrad kommt es zu einem Mischnetz aus Wechselstrom mit einem Gleichstromanteil welches sich negativ auf unsere Schutzmaßnahmen in den Verteilern fatal auswirken könnte. So zu erheblich ansteigenden tödlichen Stromunfällen im Haushalt führen.

Den wenn ein Gewisser Gleistromanteil im Netz vagabundiert, dieser Hoch genug ist kann ein im Normalfall verwendeter RCD (FI-Schutzschalter) vom Typ A, durch den Gleichstromanteil in Sättigung gehen und das Magnetfeld so verändern das der RCD im Fehlerfall nicht mehr auslöst.

Es ist dann ein RCD vom Typ B nötig der auch bei Gleichstrom und Wechselstrom auslöst. Beu Ladestationen für Elektroautos Zuhause ist dann der RCD Typ B+ oder B+ Mi mit erhöhtem Brandschutz nötig. Ich glaube nicht das dies die Grünen bei ihrer treibenden Energiewende bedacht haben.

Wer da nicht nachrüstet könnte unter Umständen oder handelt sogar Fahrlässig.

_______________
Make Melodicrock Great Again Headbanger Südstaatler und Rockjunkie Headbanger

Ob du ein König bist, oder ein ganz kleiner Mann, früher oder später tanzt du mit dem Sensenmann! Ist schon gut

Wer war Hannibal? Der Onkel von Fussball! Applaus

29 Apr, 2022 14:36 27 Da Balle ist offline Email an Da Balle senden Homepage von Da Balle Beiträge von Da Balle suchen Nehmen Sie Da Balle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25456

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Balle,

heaven, es wird wohl alles immer komplizierter - für Nicht Techniker wie mich -
gar nicht mehr nachvollziehbar.

Aber ich hatte hier im Hause letztes Jahr massives Voodoo -
wo die gesamte Hauselektrik neu gemacht werden mußte -
verursacht unter anderem durch die Heizungsanlage und so von dir erwähnte Störströme, da sind an den Rohren Funken geflogen!

Elend lange Geschichte, die ich vor ca. 1 Jahr im Max 1 Thread schilderterte im Rahmen der neuen Kücheninstallation in unzähligen Beiträgen.

Aber zu Router und Netzteil - hiesiger Thread - gab es vom Achim noch einen weiteren Thread - der dich bestimmt interessiert:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...eadid=1754&sid=

Das ist schon Tobak!

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Apr, 2022 15:26 35 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Durian_dijo Durian_dijo ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 03 Apr, 2022
Beiträge: 41

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi

Hast du nun das neue Netzteil von Mr. Nixie Wenn ja gibt es was zu berichten?

lg


Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Balle,

heaven, es wird wohl alles immer komplizierter - für Nicht Techniker wie mich -
gar nicht mehr nachvollziehbar.

Aber ich hatte hier im Hause letztes Jahr massives Voodoo -
wo die gesamte Hauselektrik neu gemacht werden mußte -
verursacht unter anderem durch die Heizungsanlage und so von dir erwähnte Störströme, da sind an den Rohren Funken geflogen!

Elend lange Geschichte, die ich vor ca. 1 Jahr im Max 1 Thread schilderterte im Rahmen der neuen Kücheninstallation in unzähligen Beiträgen.

Aber zu Router und Netzteil - hiesiger Thread - gab es vom Achim noch einen weiteren Thread - der dich bestimmt interessiert:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...eadid=1754&sid=

Das ist schon Tobak!

Headbanger

29 Apr, 2022 16:15 51 Durian_dijo ist offline Email an Durian_dijo senden Beiträge von Durian_dijo suchen Nehmen Sie Durian_dijo in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25456

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

da gibt es nicht viel zu berichten, ich hab das heute wieder zurück geschickt.

Hat für mich nicht gepaßt.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Apr, 2022 17:16 02 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Da Balle
Routinier




Dabei seit: 17 Dec, 2021
Beiträge: 306

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Balle,

heaven, es wird wohl alles immer komplizierter - für Nicht Techniker wie mich -
gar nicht mehr nachvollziehbar.

Aber ich hatte hier im Hause letztes Jahr massives Voodoo -
wo die gesamte Hauselektrik neu gemacht werden mußte -
verursacht unter anderem durch die Heizungsanlage und so von dir erwähnte Störströme, da sind an den Rohren Funken geflogen!

Elend lange Geschichte, die ich vor ca. 1 Jahr im Max 1 Thread schilderterte im Rahmen der neuen Kücheninstallation in unzähligen Beiträgen.

Aber zu Router und Netzteil - hiesiger Thread - gab es vom Achim noch einen weiteren Thread - der dich bestimmt interessiert:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...eadid=1754&sid=

Das ist schon Tobak!

Headbanger




Hi Werner,

datt is kein Tobak sondern simple Physik und da der Strom ein Fauler Hund ist geht er immer den Weg des geringsten Widerstandes und wenns doof läuft durch einen menschlichen Körper was in den Meisten Fällen fatal endet.

_______________
Make Melodicrock Great Again Headbanger Südstaatler und Rockjunkie Headbanger

Ob du ein König bist, oder ein ganz kleiner Mann, früher oder später tanzt du mit dem Sensenmann! Ist schon gut

Wer war Hannibal? Der Onkel von Fussball! Applaus

29 Apr, 2022 17:21 49 Da Balle ist offline Email an Da Balle senden Homepage von Da Balle Beiträge von Da Balle suchen Nehmen Sie Da Balle in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « vorherige 1 2 3 4 [5]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » PC allgemein » Routersound durch Netzteile (Vergleichstests) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 10964 | prof. Blocks: 326 | Spy-/Malware: 2194
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH