RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (26): « erste ... « vorherige 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
M. R. M. R. ist männlich
Foren As




Dabei seit: 29 Nov, 2019
Beiträge: 185

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Liebes Forum,
Junge wie die Zeit vergeht und so wie es die Geopolitche Lage erfordert bleibe auch ich nicht lange in Deutschland und es geht schon bald wieder auf See und deswegen komme ich schnell auf den Punkt wie es denn nun um mein Projekt steht und was sich so bei mir verändert hat.

Der Weichenumbau steht immer noch genau so wie ich ihn zurückgelassen habe und konnte gut 15- 20std. hören, bis ich mich auf See verpieselt habe. Kurzes Statement meiner Frau die jetzt die meiste Zeit mit dem System mit Musik, Filme und Serien schaute.

Sie hört viel lauter und zwar ab und zu ganz gerne auch fast in den Bereichen meiner gewohnten Lautstärken von 75-85db. Am Verstärker macht sich das so bemerkbar das sie immer gut und gerne bei -40db bis -25db einpegelt hatte mit dem Weichenumbau geht sie ohne mit der Wimper zu zucken auf -15db auch -5db und da befinden wir uns im oberen Leistungsbereich des AVR (an den Pegeln der Lautsprecher Grundeinstellungen hat sich nichts geändert und diese sind nicht großartig nach unten korrigiert), darf jeder mal auch kontrollieren das Audyssey da nicht über -6db rein knallt und massiv runter regelt und man selbst manuell einfach lauter am AVR stellt und man sich wundert dass man schon fast auf Anschlag ist.
Ansonsten gut wie immer,


Nach diesem kurzen Statement war ich schon sehr verzückt, , ja klingt gut oder jo fetzt schon oder einfach geil? Ich liebe ja solche aussagen

Zu wissen das jetzt meine Frau größere Pegel und das alleine hört musste ich das natürlich gleich Checken, mit einen meinen Lieblings Songs

´Fly me to the Moon´ von Frank Sinatra, Count Basie

Es hatte mich schon mit einsetzen der Drum…

Einfach so strukturiert und gewaltig … ja da waren wieder die Vibes wie am Anfang des Lautsprecherkaufs das man nur noch mit Rosaroter Brille Musik hört Freude

Aber was hat sich jetzt geändert?

Struktur, Struktur und nochmal Struktur und ein Bass den ich so gar nicht von der 8000f erwartet habe, sie waren schon immer Wieselflink, nur ab und zu der Nachdruck einer Rf7 hatten die 8000f Nie und wir sprechen bei der RF7 schon von einer Gewalt, jetzt trifft die 8000er genau meinen Geschmack Brachialer aber nicht gleich Krankenhausreif geschlagen zu werden, also wer es Brachialer braucht, sollte sich immer noch mit einer RF7 genauer beschäftigen, aber so was diese 8000f jetzt untenrum raushaut Applaus Applaus Applaus

Auch blieb es bei der Abstimmung der Weiche bei den Vorgaben des Entwicklers und Messtechnisch besser macht es auch Konstruktionen von GR Research, aber ändern wollte ich grundsätzlich nichts bei der 8000f, da sie mir @Stock schon unglaublich gut gefallen hat und immer noch tut und gerade jetzt das aus entwickeln der Weiche um es besser zu machen fehlt mir noch das nötige Equipment, ja Raum einmessen kann ich , aber eben noch nicht das Impedanz verhalten der einzelnen Chassis Messen sowie danach eine Weiche zu strukturieren und Konstruieren, eine Sache habe ich schon geändert und das ist für viele das nicht austauschen der Spule, durch welche mit kleineren Innenwiederstand und ich denke da gibt es schon die größten Änderungen, da A meiner Meinung nichts mit über 0.5Ohm Wiederstand (Spule) in einer Weichenschaltung zu suchen hat und B man genau deswegen nicht weiß hat´s der Hersteller mit bedacht und eingepflegt. Mein Gedankengang dazu ist das Sicherlich von den Ingenieuren das bedacht worden ist nur aus Kostenoptimierung genauso gut wieder vom Hersteller gestrichen und umstrukturiert worden ist. Denn solche Spulen sind teurer und um einiges größer.

Aber zuück zum Eigentlichen,

Eine 8000f befand ich schon immer für sehr gut fürs Geld und jetzt mit neuen Weichenteilen hat sich von den Vom Charakter einer 8000f kaum etwas geändert, aber und das ist der Größte Sprung und auch der Grund, warum auch meine Frau lauter und zufriedener hört, ist die Ruhe und die Art wie die 8000f jetzt musiziert. Das fließt förmlich einfach aus den Lautsprechern und die Lautsprecher verschwinden förmlich komplett aus dem Klangbild. Das habe ich vorher auch schon erreicht aber eben immer an meinen Sweetspot jetzt, selbst wenn ich mich direkt vor die Lautsprecher setze klebt die Musik nie daran fest, eher jeder Zentimeter verrückt es die Mitte der Bühne auch um jeden Zentimeter in die Jeweilige Richtung und verschmiert einfach nicht mehr. Toll Daumen rauf


Ein anderer Aspekt geht in die Richtung Audioqualität. Hier profitiert der Weichenumbau erheblich von Wechsel verschiedenster Qualitätsstufen, also schlechte Aufnahmen klingen dann einfach scheiße, aber das haben die 8000f auch schon vorher nicht beschönigt, aber jetzt eine Platte oder CD/ Pure Audio Blu-ray ist schon ein Erlebnis. Auch der Fußwippfaktor in moderaten Lautstärken oder auch leise, hat sich verbessert. Ich will der 8000f da nicht so schlecht oder in den Bode reden aber grundsätzlich war und sind diese Lautsprecher immer erst die vollen Potenziale bei Knallharten Pegeln und definitive bei Party Lautstärke voll zur Geltung gekommen, so jedenfalls bei meinen 600m/8000f vor umbau ,260f ,160m und die Klipsch bei meinen Bekannten und Familie.

Jetzt gibt’s diese potenzial Staffelung einfach nicht mehr, heißt auch bei moderaten Pegeln bleibt der Eindruck bis auch bis Vollanschlag einfach gegeben, heißt einfach man muss nicht mehr mit Gas oder Vollgas irgendwas präsentieren sondern meine 8000er kann ich jetzt auch eine leise Hörfähigkeit bescheinigen Daumen rauf


Also mein Experiment die Originalweichenteile mit ´´Besseren/Anderen´´ teilen auszustatten und von Ct auf Euro Artikel zu wechseln war ein voller Erfolg .

Ich Danke hier auch noch mal Micromara von seinem Projekt ich mich inspirieren lassen habe und er auch mir immer tatkräftig mit Hilfe zur Seite stand.

Demnächst kommen halt noch ordentliche Kontakte(Polklemmen) und eine schönere Weichenbox und dann ist das Projekt 8000f hier Vollendet.
Handschütteln

_______________
RP-8000F, RP-600M, RP-504C, RP-500SA, 2x R-115SW

22 Apr, 2022 09:12 00 M. R. ist offline Email an M. R. senden Beiträge von M. R. suchen Nehmen Sie M. R. in Ihre Freundesliste auf
Seiten (26): « erste ... « vorherige 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9623 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH