RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Analoge Technik » Der neue 2020er Emitter 1 Exclusive - Erfahrungsbericht » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (11): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 23568

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Christoph,

also ich erlebte die Linton mit verschiedenen Verstärkern im Hause und habe auch immer wieder drüber berichtet -

einer ging für mich persönlich sogar gar nicht und bereitete mir Schmerzen im Ohr.

Verstärker und Boxen müssen halt elektrisch zueinander passen, das ist selten eine Preisfrage.

An der Linton hatte ich eine Gold Note Endstufe für 1400 Euro, die bereitete mir nun nicht weniger Spaß als ein Emitter für 10.000 Euro - klang dennoch anders - hatte sogar den Niko von ASR Audio damals zum Workshop im Hause, der selber staunte, wie toll der kleine Gold Note paßte.

Die Emitter haben einen besonderen Vorteil, den die Konkurrenz nicht bietet, sie sind in vielen Parametern justierbar, das geht schon bei der Bandbreite und Endstufenkompensation los.

Wer an Verstärkerklang nicht glauben kann, sollte sich mal einen Emitter bei ASR ausleihen und mit den Dip Schaltern für Bandbreite oder Eingangswiderständen spielen -

spätestens da hört man vieles heraus.

Der Olaf (Gaston) hat übrigens an seiner Linton einige Verstärker ausprobiert und kann dir viel erzählen.

Für die Linton braucht man aber nach meiner Erfahrung keine Boliden - selbst ein Emotiva für 500 Euro bereitete mir da sehr viel Spaß mit.

Der Emitter geht halt nochmal souveräner und runder zur Sache - und hat mehr Basskontrolle.

Aber auffallen tut so was nur im direkten Vergleich.

Wenn du doch mit deinem Verstärker happy bist und dir da eh keine nennenswerten Unterschiede aufgefallen sind, würde ich mir da gar keinen Kopf mehr machen.

Das ist wie bei Fernsehern.

Millionen Leute kaufen sich einen TV via Versand ausm Prospekt und sind superzufrieden mit dem Bild.

Die Unzefiredenheit geht dann los, wenn man in den Krümeln sucht und direkt nebeneinander Geräte vergleicht.

Dabei verliert man gerne das GESAMTE aus den Augen und Ohren und kann nie mehr entspannen, da das Hirn Steinbruch mit Bildern und Tönen betreibt.

Ich selber nutze halt seit 22 Jahren Emitter weil ich das Grundsounding enorm mag, und mir die neuen Modelle immer problemlos leisten kann.

Zumal ich damals von der Lauthörer und Großboxenfraktion herkam als Musiker - und fast alle anderen Gerätschaften schnell am Limit waren oder kaputt gingen.

Wenn du die Linton mal mit so einem Emitter hören willst - und mit deinem eigenen amp vergleichen, können wir das gerne mal bei mir machen, wenn die Lockdowngeschichten vorbei sind.

Ich bin ausm Mainzer Großraum. Ob du das als maßgebliche Unterschiede und weltbewegend sehen wirst oder dir das recht egal erscheinen wird, merkst du dann recht schnell.

Zu Wandlern - streamern - ich glaube dir das gerne.

Zumal die Linton nun wahrhaft auch kein Schlaglochsuchgerät ist - weswegen ich sie ja so liebe - und unheimlich viel verzeihen kann.
(siehe meine letzten Erklärungen im Linton Thread)

Ich mache mir im Bereich Streamer ja auch keinen Kopf - Laptop an den ADI Wandler und ab geht die Post.

Klar probierte ich auch schon mit Akkunetzteile und so was rum - ist gerade Mode - bringt mir aber persönlich an meinem Netz keinen hörbaren Zugewinn.

Dankeschön

_______________
Boah klingt das geil!

26 Dec, 2020 09:58 49 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 23568

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS: Lies halt auch mal diesen Thread ab Beginn -

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...58864#post58864

insbesondere im Eingangsposting erklärte ich ja einige Sächelchen -
im Zusammenspiel mit der Linton.

:S

_______________
Boah klingt das geil!

26 Dec, 2020 10:07 52 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 84

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für Eure schnellen und informativen Hinweise.
Ich fühle mich hier pudelwohl. :F

Das Eure Erfahrungen zeigen, dass es sehr wohl (Klang-)Unterschiede bei Verstärkern gibt, ist ja erstmal beruhigend - ging ich trotz totaler Unerfahrenheit ja davon aus, dass es durchaus passendere und weniger passende LS-Verstärker-Kombinationen gibt.

Den Linton-Thread habe ich begeistert hoch und runter gelesen ... war schließlich Ausgangspunkt eines Probehörens und Impuls für den Kauf.
Den passenden Verstärker zu finden (der auch ins Budget passt ... Emitter liegt da leider nicht drin :U) führte zu Kopfzerbrechen.

Letztendlich konnte ich mit den Aussagen zu Klang usw. aus HiFi-Magazinen nichts anfangen. Hinzukommend die Irrungen und Wirkungen a la "Verstärker klingen alle gleich"... :L

Als Einsteiger steht man da echt vor dem Abgrund - die Auswahl ist ja schier unendlich.

Deswegen finde ich toll, wenn ich dann hier z.B. lesen konnte, dass der Audiolab für Werner nicht mit den Linton harmonierte. Sowas finde ich für mich sehr wichtig. Ich partizipiere dann von Euren Erfahrungen.
Und das verschiedenste Verstärker aufgeführt wurden, die mit den Linton in Verwendung sind, machte mir Mut, mal was auszuprobieren...alles aber ohne jegliche Ahnung, ob das was bringt.

Dass selbst ein Abacus an den Linton Laune macht, konnte ich mir vorher nicht vorstellen (weil keine Ahnung). )H

Jetzt finde ich Abacus sehr interessant (nicht zuletzt wegen ihres Streamers).
Emotiva kannte ich vorher überhaupt nicht.

Gestern hatte ich dann sowas gelesen, wie: "die Klangfarben eines Röhrenverstärkers bekommen die Transistoren einfach nicht hin."

Naja, selbst ich weiß mittlerweile, dass solche Verallgemeinerungen nicht zutreffen und differenziert werden müssen...gerade weil es Unterschiede bei Verstärkern gibt.

Natürlich hatte ich mich gefragt, warum ich statt 1000 Euro, 4000 Euro ausgeben soll, wenn beide Verstärker (so ziemlich) gleich klingen.
So einfach ist es dann aber wohl doch wieder nicht (wie gesagt, ich habe null Ahnung und nur wenige Erfahrungen im Vergleichhören).

Ich bin mit meinem Verstärker zufrieden, dachte aber in den letzten Tagen: vielleicht wäre ein anderer Verstärker besser gewesen? Verunsicherung. Mir fehlt da einfach der Vergleich und die Erfahrung. Es geht mir gar nicht um Optimierung, sondern um "lass dir keinen Unsinn andrehen"...

Dank Eurer Hinweise, bin ich da schon wieder beruhigter.

:B

Frohe Weihnachtstage !!

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Boschsound am 26 Dec, 2020 13:41 43.

26 Dec, 2020 13:10 08 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Burnt


Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 5

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Boschsound,

da ich den Abacus 60-120D kenne, kann ich dir diesen Verstärker nur empfehlen wenn er mit den Laustsprechern harmoniert.Was er in den meisten Fällen auch sollte, da er recht unkritisch ist. Hat ein klasse Preis-Leistungsverhältnis und wenn Du tatsächlich was besseres findest lässt er sich auch gebraucht noch gut an den Mann bringen. Okay ein Emitter wirftbestimmt noch mehr Kontrolle und anderes in den Ring, ist aber auch preislich ganz anders angesiedelt.

Ein Freund hat den Abacus Preamp 14, welcher natürlich mit der 60-120D super harmoniert. Eine tolle möglichkeit ist die Audio-Vero Version mit Convolver zur Raumkorrektur, falls das eine Möglichkeit ist. Damit kannst Du NACH optimiertier Aufstllung noch ein paar Klangbremsen des Hörraums ausschalten. Falls Du nicht selbst messen kannst, kannst Du ja vor dem Kauf bei Audiovero schauenob und für welchen Aufwand eine Optimierung von denen für Dich in Frage kommt. Ein RME BabyfacePro hatte im Klangvergleich gegen eine mit Abacus Aroio bespielte RasPi Bastelllösung bei uns keine Vorteile.

Oder beschäftigst Dich selbst mit dem Thema und der REW Software. Für mich wäre die Optimierung des Hörraums die größere Baustelle als Verstärkerklang, wenn hier ein Abacus halbwegs harmoniert. Wenn das alles passt, kann man immer noch beim Verstärker rumprobieren und ausprobieren was z.B. ein Emitter noch so bringt.

Als Einsteiger ins schöne hören mit tollem Hifi solltest Du erstmal eine wertige Basis haben und ausreizen um zu sehen ob Dich so ein hochpreisiges Gerät wie der Emitter für das Geld noch entsprechend weiter bringt. Außer du kannt dirden sowieso gut leisten...

Vor jahren habe ich mal beijmdnenEmitter mit akkunetzteilhören können, ist schon auch ein gerät das mir besonders in Erinnerung bleibt...

MfG Burnt

12 Jan, 2021 14:46 28 Burnt ist offline Email an Burnt senden Beiträge von Burnt suchen Nehmen Sie Burnt in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2677

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Apropos Emitter mit Akkunetzteil. Was ich mich immer wieder frage ist, ob nun die Vorstufe, die Endstufe oder gar beides mit Akkus bespeist wird ?

_______________
Gruß Mustafa

12 Jan, 2021 15:30 51 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 23568

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Apropos Emitter mit Akkunetzteil. Was ich mich immer wieder frage ist, ob nun die Vorstufe, die Endstufe oder gar beides mit Akkus bespeist wird ?



Hallo Mustafa,

das ist ja der Witz - damit werden lediglich die beiden Operationsverstärker für den rechten und linken Kanal versorgt - also die Eingangsstufe -

und vor der ist eh eine Bastion von Siebungen :)

Aus technischer Sicht eigentlich Blödsinn - klanglich hört man schon was - mir gefällt es ohne Akku besser - hatte bestimmt 10 Jahre lang zig Akkuversionen -
und die schlimmsten Klangschwankungen damit an zig Emittern.

Heute werden allerdings andere OP s verbaut wie früher, die sollen bei schwächer werdenden Akku nicht mehr reagieren und klanglich stabil bleiben.

Mir kommt dennoch kein Akku mehr ins Haus.

Beim 2020er Emitter ließ ich sogar die Nabelschnur dafür weg - alldieweil die nur dem Strom mit Mega Lötstelle im Weg ist auf der Platine unterseitig.

Ist die erstmal drin - wirds mit Akku eh besser. Ist dann kein Akku angeschlossen wirds dynamisch recht gemütlich........

:)

_______________
Boah klingt das geil!

12 Jan, 2021 16:08 31 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 275

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sorry, wurde schon beantwortet.......

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von vinyl_fan am 12 Jan, 2021 16:10 01.

12 Jan, 2021 16:09 19 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 23568

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Burnt,

den Abacus 60-120 hatte ich vor Jahren im Hause und im Open End Forum mit Bildern zusammen mit Robert (Emitter2006) drüber berichtet.

Wir brachten den an Tannoy Glenair, Tannoy DC 8 und noch irgendwas wars - nicht zum Laufen.

Bei der Glenair gabs dann nur noch nen lauten Knall auf leicht gehobener Zimmerlautstärke und das wars dann - kam mit niedriger Impedanz nicht klar.

An den Bookshelfs von Tannoy, die sonst unkritisch waren hatte ich vorher noch nie so gepreßt, quakig und dynamisch gebremst Musik gehört.

Ich hörte die Geräte aber auch bei Cay-Uwe (Sonus Natura) - der eine Aktivversion seiner Lautsprecher auf Mangerbasis (kann sein die hieß Stella) mit Abacus 60-120 (2 Stück) baute.

Auch darüber berichteten Cay-Uwe und ich im Open End damals.

Mir gefiel die Wiedergabe auch dort nicht- schrill, dynamisch platt und kalt.

Unterschiede zwischen lauten und leisen Tönen waren wie verschluckt.

Als Cay-Uwe dann stattdessen einfach ein billiges Ice Modul anklemmte ging derart die Sonne auf, daß es mich umhaute.

Die haben später aber einen größeren amp bei Abacus gebaut - kann sein Apollon oder so hieß der - den habe ich noch nicht gehört und soll eine ganz andere Bank sein.

Ich erinnere mich noch, daß ich damals richtig traurig war, da mir die Webseite so sympathisch war und auch der Telefonkontakt.

Aber anscheinend muß da echt die Box passen.

Ist aber hier nicht das Thema - es geht um den Emitter Bj 2020 und sonst nichts.

Zum Abacus oder anderen amps macht doch einfach eigene Threads auf.

Ich weiß bei einigen Leuten laufen die Dinger phänomenal gut.

Deswegen bin ich ja damals im Open End drauf gestoßen.

Hat halt nicht sollen sein.

Leider.

_______________
Boah klingt das geil!

12 Jan, 2021 16:22 08 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 23568

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS:
Was ich damals genau mit Abacus erlebte - kann man hier nachlesen:

https://www.open-end-music.com/forum/her...82934#post82934

und die Fortsetzung:
https://www.open-end-music.com/forum/her...83051#post83051

Emitter 2006 - der das bei mir miterlebte - meinte:

https://www.open-end-music.com/forum/her...83075#post83075

_______________
Boah klingt das geil!

12 Jan, 2021 16:38 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Burnt


Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 5

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kellerkind,

kurz noch zum Abacus. Ich habe Deine damalige "Leidensgeschichte" mit hin und herversand etc. schonmal gelesen. Danke für die Erinnerung.
Beimir hatte ich von nem Kumpel (der mit dem Preamp 14) auch nen 60-120 bei mir. Den fand ich auch nicht so besonders toll, räumlich eher eng, zu wenig Substanz/schmackes,...

Da ich jedoch ne billige Behringer Endstufe drann hatte die noch ein gutes Stück schlechter klang mit brummen und rauschen, habe ich mich entschlossen mir erstmal nen Abacus gebraucht zuzulegen um beim Wiederverkauf wenig Geld kaputt zu machen.

Dann lief mir die damals noch relativ neu heraus gekommene 60-120D Version gebraucht über den Weg. Die klingt besser und durfte auch lange bleiben....

Die Behringer darf beim festeln im Garten noch die alten Infinitys brüllen lassen...

Grüße

12 Jan, 2021 17:53 13 Burnt ist offline Email an Burnt senden Beiträge von Burnt suchen Nehmen Sie Burnt in Ihre Freundesliste auf
Seiten (11): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Analoge Technik » Der neue 2020er Emitter 1 Exclusive - Erfahrungsbericht » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 3555 | prof. Blocks: 234 | Spy-/Malware: 2165
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH