RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Große Marken » Emotiva » Hörbericht Emotiva BasX-PT 100 und BasX- A 150 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (9): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18498

Hörbericht Emotiva BasX-PT 100 und BasX- A 150 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

es bleibt emotivional.

Endlich habe ich die langersehnte vor und Endstufenkombi PT 100 und A 150 von Emotiva im Hause!

Und die werde ich wohl auch behalten -soviel vorweg.

Über die Vorstufe habe ich ja schon einmal berichtet in meinem Thread über die Kombi PT 100 und A-300.

Die Vorstufe konnte mich damals überzeugen, mit der Endstufe hatte ich meine Problemchen (Gebläse, empfindlich auf Einstreuungen, Neigung zum Brummen und irgendwie zu viel des Guten in puncto Kraft).

Zum Glück gibt es ja die kleinere A 150, die ohne Gebläse arbeitet.

Und bei der kann ich volle Entwarnung geben, vorbildliche Totenstille aus den Boxen, nicht das geringste Rauschen, kein Trafobrummen und
reagiert auch nicht auf Eisntreuungen der Schaltnetzteile meiner anderen Komponenten wie Wandler, Media Player usw.

Für mich war es wichtig herauszufinden, ob ich mit der Kombi meinen schwer geliebten Emotiva BasX TA 100 Receiver nochmal toppen kann vom Sound.

Eigentlich habe ich Vor und Endstufen die letzten knapp 20 Jahre gemieden wie der Teufel das Weihwasser, da es zu viele Variablen gibt und das je nach verwendeten Kabel zwischen Vor und Endstufe arg differieren kann in der Performance.

Kabelmäßig werdet ihr mich für verrückt halten.

Sprich ich verlegte das extrafette Via Blue B 6 zwischen Vor und Endstufe und klemmte beide Geräte mit dem Via Blue X 40 Kabel ans Stromnetz.
Als Lautsprecherstrippe nutze ich via Bi Wire das beliebte Lapp Forenkabel mit 4 X 6 qmm im schönen Via Blue Mantel.

OK, meine ersten Eindrücke:

Vorgestern packte ich die Emotiva Kombi aus und ließ sie im Nebenzimmer an der RP 280 dudeln über Nacht, damit sie etwas ausmüffelt.

Sowohl die A 150 als auch die A 300 sind halt wegen der Kühlung offen gebaut und die neuen Platinen riechen irgendwie nach Parfüm oder Lösungsmittel in den ersten Tagen, was für mich halt als Allergiker kein Zuckerschlecken ist.

Dabei fiel mir schon bei den ersten Tönen auf, daß die Klipsch RP 280 völlig anders klingt, als ich sie vom TV Zimmer her kenne.

Das machte mich dann trotz Gemuffel derart neugierig, daß ich gestern das ganze Rack umbaute im TV Zimmer und gegen Abend bereits nach einem Tag die Emotiva Kombi installierte und somit den TA 100 Receiver ersetzte.

Hier die Vorstufe PT 100:



Und die Endstufe BasX A 150



an den Emotiva Airmotiv Tower 2 Lautsprechern:



Habe dann bis spät in die Nacht und heute auch schon viele Stunden gehört und auch Filme gesehen.

Die Vor und Endstufe klingt nicht wie eine größere Ausführung des Receivers , sondern hat ein in weiten Teilen differierendes Klangbild.

Den TA 100 habe ich ja immer als Zauberer beschrieben -
die Röhre unter den Transistoren - der ungeheuer verspielt ist und mit Details zaubert, die man normal gar nicht wahrnimmt- aber ohne hell oder nervig zu werden, immer ein kleiner Frechdachs, der aber alles mit Liebe vorträgt.

Diese wieselflinke Selbstverständlichkeit und Verspieltheit legt die Kombi nicht an den Tag, sie klingt extrem souverän mit schier unendlichen Durchsetzungsvermögen, baut das Klangbild von unten auf während der TA 100 aus der Mitte heraus aufbaut.

Insgesamt - klingt die Kombi mit der A 150 etwas weicher und souveräner - läßt eher an Verstärkerboliden wie einen Emitter denken, eine Eisenfaust im Samthandschuh.

Dabei verleiht er gewissen Ereignissen mehr Korpus.

Regengeräusche, Hufgetrappel, Grillengezirpe, Kaminfeuerknistern, Kirchglocken, Laufgeräusche von Schauspielern -

sind so die Sachen, wo sich der A 150 grundlegend vom TA 100 abhebt.

Während der TA 100 da papierig, verspielt, röhrig herangeht, aber diesen Ereignissen irgendwie keinen dreidimensionalen greifbaren Korpus gibt (ich dachte immer, das liege an meiner Klipsch, stellte aber selbes Phänomen auch bei der Emotiva T 2 fest) -

verleiht der A 150 diesen Sachen einen glaubhaften und dreidimensionalen schier greifbar materialisierten Korpus im Zimmer.

Das ist wirklich erschreckend gut.

Ich hoffe nur, die Endstufe müffelt recht zügig aus, sitze fast nur bei offenen Zimmerfenster da.

Bereits nach 2 Tagen kann ich sagen, daß ist verstärkerseitig mit das Beste, was ich bisher zum Hören kriegt.

Gefällt mir auch DEUTLICH besser, als die A 300 aus gleichem Hause.

Auch finde ich das mit dem Gehäusedeckel besser gelöst beim A 150, der neigt nicht zum Mitbimmeln.

Die Vorstufe lagere ich auf einer Via Blue Gerätebase, die Endstufe thront auf Audioquest Soborthan Füßen.

Besonders begeistert mich, daß 80er und 90er Jahre Metal Aufnahmen, die in der Regel unerträglich waren vom Sound mit der Vor- und Endstufe von Emotiva zum Hochgenuß werden.

Mittlerweile vermute ich, man kann aus dem Haus Emotiva kaufen was man will, das ist alles supergeiles und hochmusikalisches Zeug.

Mal schauen, wie es mir die kommende Zeit noch ergeht.

Und nein, falls wieder Anfragen kommen, ob ich jetzt meinen TA 100 Receiver hergebe, das tue ich natürlich nicht.

Der kommt an die Hans Deutsch Retro 304 im Laufbandzimmer und ersetzt meinen Topping 60.

;Zustimmung

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

16 Jan, 2018 16:30 01 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 875

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

ich freue mich für dich, das du in den letzten Tagen soviele positive Erfahrungen mit deinen Neuerrungenschaften machst. Allerdings muß ich nochmal eine Lanze für die 300er Endstufe brechen. Ich höre nun seit letztem Freitag ausschließlich mit der Emotiva 300er Endstufe und bin hellauf begeistert. Da gibt es kein Brummen, kein Rauschen und die Lüfter haben sich nicht einmal gerührt. Das Gerät wird nichtmal handwarm und klingt traumhaft detailreich und weich. Da nervt wirklich nichts, nicht an den Klipschs und schon garnicht an den Hecos. Du solltest das nochmal testen. Ich bin davon überzeugt, das die 300er nochmal eine ordentliche Schippe auf die 150er drauflegt.
Ich wollte das nur nochmal erwähnen, da hier sonst ein völlig falscher Eindruck entsteht. Die Emotiva 300 ist ein Traumverstärker ohne Fehl und Tadel. Ich habe mich seinerzeit lange mit Martin unterhalten und bin alle Möglichkeiten mit ihm durchgegangen. Er hat mir ausdrücklich zur 300er geraten und hat völlig Recht behalten. Er hat die ja auch alle im Laden getestet.

_______________
Gruß
Ingo

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Dauergast am 16 Jan, 2018 17:21 38.

16 Jan, 2018 17:19 47 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2277

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Ingo, Werner,
erinnert mich etwas an den Vergleich MD Poppulse vs. A2. Der 300 er scheint das Pendant zum A2 zu sein. Von daher wundert mich nicht dass Dir Ingo der 300 gefällt denn den A2 fandest du ja glaub ich auch besser als den MD Poppulse.

Das schmelzige scheint Werner bei seinem Musikmaterial mehr entgegenzukommen. So wie ich mich kenne würde ich auch behaupten dass mir der A2 bzw. der Emotiva 300 mehr zusagen würde. Ich mags gerne sezierend ohne dass es nervt.

_______________
Gruß Mustafa

16 Jan, 2018 18:24 24 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 875

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Mustafa,

das sind beides top Verstärker. Vom A2 kannst du dir ja ein Bild machen. Du hattest ja selbst einen amp mit gleichem chip. Sehr analytisch, aber trotzdem nicht hart. Der 300er ist ähnlich, nur mit noch mehr Druck und einer wahnsinns Basskontrolle. Der hat einen ziemlich hohen Dämpfungsfaktor (größer als 500). Das merkt man, besonders an den Klipschs, die ein bischen Zähmung im Bassbereich gut gebrauchen können. Die Verstärker würden dir sicher gefallen.
Mir ging es vor allem um das schlechte Bild, was vom 300er gezeichnet wird, als wäre das ein brummendes Teil, bei dem dauernd die Lüfter lautstark laufen würden. Das Problem gabs wohl nur bei Werner. Ich habe etliche Besprechungen zu dem Verstärker gelesen und alle waren positiv bis euphorisch. Ein paar habe ich ja hier verlinkt. Keiner hatte solche Probleme. Und auch hier im Forum wurde ja bereits bestätigt, dass der 300er völlig leise läuft und das mit ca. 16-17 Watt, was für mich bei der Leistung wirklich verblüffend ist. Der A2 braucht das doppelte an Strom.
Bei mir laufen beide amps still und ohne Probleme. Den A2 habe ich zwar einmal getauscht, aber das kann mit jedem Gerät passieren, siehe Elektrocompaniet von Werner und das ist eine andere Preisklasse.

_______________
Gruß
Ingo

16 Jan, 2018 19:45 46 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Foren As


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kann das auch alles 100%ig unterschreiben bisher über den A300 gesagt worden ist. Ganz große Klasse das Ding...ich dachte ich wäre jetzt mal zur Ruhe gekommen...jetzt gehen mir die Airmotive 2-Lauptsprecher nicht mehr aus dem Kopf ;Willkommen

16 Jan, 2018 19:52 05 Michael S. ist online Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 875

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hast du nicht auch die RP280 dran?

_______________
Gruß
Ingo

16 Jan, 2018 19:56 45 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 875

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS. Habe gerade gesehen, du hast die RP260. Das müsste doch super klingen. Da würde ich mir keinen Stress machen. Warte mal erst ab, wie sich das bei Werner entwickelt.

_______________
Gruß
Ingo

16 Jan, 2018 20:00 45 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Foren As


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Klingt auch super...aber Du kennst das ja bestimmt...man will immer besser werden. Aber ich warte erstmal ab.

17 Jan, 2018 02:17 22 Michael S. ist online Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Werner:

Ist klar, dass Du wegen deinem EQ den Analogeingang des PT100 nutzt. Aber es wäre bestimmt auch für einige Interessant, wie sich der Digitaleingang schlägt. Vielleicht kannst du ja mal kurz digital Anschließen und was dazu schreiben....

_______________
Gruß
söckle

17 Jan, 2018 07:50 41 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18498

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von söckle
@Werner:

Ist klar, dass Du wegen deinem EQ den Analogeingang des PT100 nutzt. Aber es wäre bestimmt auch für einige Interessant, wie sich der Digitaleingang schlägt. Vielleicht kannst du ja mal kurz digital Anschließen und was dazu schreiben....



Hallo Söckle,

das kann ich nicht testen, da meine Digitalkabel alle zu kurz sind, ich komme da nicht ran.

Ich gehe aber davon aus, das klingt eins zu eins wie an meinem TA 100, denn das ist ja derselbe Wandler und Vorstufentrakt.

Der TA 100 klang digital prima.


;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

17 Jan, 2018 08:41 54 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Penumbra
Foren As




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 127

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

habe mich dazu überredet mir auch mal Emotiva ins Haus zu holen

Bin seit 5 Std. am Hören kann bis jetzt folgende beurteilen.
getestet an Lautsprecher Klipsch RP 280
Preisleitungs Verhältnis wieder mal ein geheim Tipp.
Überzeugt durch seine schöne gute Verarbeitung,
Material ist schön anzusehen.
Lautsterken Regelung auf beiden Kanälen gleich jedoch lässt sich die Lautstärke nicht Komplet runterfahren, minimaler Musik Klang wahrnehmbar
Kein Trafo brummen zu hören
Mag die klangliche Auflösung der Mitten nicht
Kommt jedoch an eine Poppulse MD und einem MD Satisfaction A2 um Welten nicht ran
Beim leise hören …. ich meine damit wirklich leise hören, scheint es so als ob der Klang sich vom Lautsprecher besser löst. Klang verteilt sich besser im Raum gegenüber über einen Satisfaction oder MD Poppulse

Ist ein Emotiva und kein EmoDiva

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Penumbra am 17 Jan, 2018 14:36 15.

17 Jan, 2018 14:29 16 Penumbra ist offline Email an Penumbra senden Beiträge von Penumbra suchen Nehmen Sie Penumbra in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2323

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hoffe daß das Wetter morgen nicht so stürmisch wird, wie vorher gesagt, dann werde ich mir vor Ort ein Bild machen. :Anbeten

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.
Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

17 Jan, 2018 15:54 01 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 875

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Penumbra
habe mich dazu überredet mir auch mal Emotiva ins Haus zu holen

Bin seit 5 Std. am Hören kann bis jetzt folgende beurteilen.
getestet an Lautsprecher Klipsch RP 280
Preisleitungs Verhältnis wieder mal ein geheim Tipp.
Überzeugt durch seine schöne gute Verarbeitung,
Material ist schön anzusehen.
Lautsterken Regelung auf beiden Kanälen gleich jedoch lässt sich die Lautstärke nicht Komplet runterfahren, minimaler Musik Klang wahrnehmbar
Kein Trafo brummen zu hören
Mag die klangliche Auflösung der Mitten nicht
Kommt jedoch an eine Poppulse MD und einem MD Satisfaction A2 um Welten nicht ran
Beim leise hören …. ich meine damit wirklich leise hören, scheint es so als ob der Klang sich vom Lautsprecher besser löst. Klang verteilt sich besser im Raum gegenüber über einen Satisfaction oder MD Poppulse

Ist ein Emotiva und kein EmoDiva


Du musst umbedingt die 300er Endstufe testen. Das Ding ist ein Traum und steht dem A2 in nichts nach. Die 300er Endstufe hat noch mehr Kontrolle. Für mich war gleich klar, dass ich die 300er nehme, da ich einige Vorstufen habe. Ich habe die gerade an einer passiven Vorstufe hängen, diese hier:

http://www.khozmo.com/stereo_selector.html

Das ist einfach nur "Erste Sahne".

_______________
Gruß
Ingo

17 Jan, 2018 16:22 52 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18498

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Penumbra
habe mich dazu überredet mir auch mal Emotiva ins Haus zu holen

Bin seit 5 Std. am Hören kann bis jetzt folgende beurteilen.
getestet an Lautsprecher Klipsch RP 280
Preisleitungs Verhältnis wieder mal ein geheim Tipp.
Überzeugt durch seine schöne gute Verarbeitung,
Material ist schön anzusehen.
Lautsterken Regelung auf beiden Kanälen gleich jedoch lässt sich die Lautstärke nicht Komplet runterfahren, minimaler Musik Klang wahrnehmbar
Kein Trafo brummen zu hören
Mag die klangliche Auflösung der Mitten nicht
Kommt jedoch an eine Poppulse MD und einem MD Satisfaction A2 um Welten nicht ran
Beim leise hören …. ich meine damit wirklich leise hören, scheint es so als ob der Klang sich vom Lautsprecher besser löst. Klang verteilt sich besser im Raum gegenüber über einen Satisfaction oder MD Poppulse

Ist ein Emotiva und kein EmoDiva



Hallo Carlos,

du schreibst, du hast dir ein Emotiva geholt -

welcher einer, bist du hier im richtigen Thread?

Hier geht es um die Vor/Endstufe PT 100/A-150.

Oder meinst du, du hast dir den TA-100 geholt`?

Oder die PT 100/A300 ?

Ich frage dich, da ich alle drei Geräte kenne und diese GRUNDLEGEND unterschiedlich tönen.

Auch ist bei mir an allen Geräten der Ton in Nullstellung völlig weg und aus.

Grob ausgedrückt :

Der TA 100 ist ein Mittenmonsterzauberer - der alles aus der Mitte aufbaut und schwer nach Röhre klingt.

Der A 150 ( an der PT 100) klingt enorm erwachsen und ausgeglichen, bleibt aber eher auf der warmen Seite und baut vom Fundament her auf.

Der A 300 marschiert an der RP 280 an der PT 100 voll auf die Fresse los - der haut dir die Mucke derart gnadenlos um die Ohren, daß du denkst, du stehst an der Bühne.

Wohl gemerkt, diese Aussagen gelten nur in Verbindung mit der PT 100, anderer Vorstufen können natürlich andere Klangsignaturen erzeugen.

Sämtliche Geräte reagieren bei mir klanglich auch recht heftig auf Stromkabeltypen. Dies gilt insbesondere für den Hochtonbereich.
Betonung liegt auf bei mir daheim - weil das von der jeweiligen Umwelt(Elektrosmog/Funk) und Netzbelastung und Spannung abhängt.

Ich persönlich hörte die PT 100 und A 150 noch nicht konzentriert und leider nicht hier im TV Raum an der RP 280 - sondern nur an der Emotiva T 2.

Ich will aber dieser Tage die Emotiva Lautsprecher abbauen und da konzentriert die RP 280 checken.

Noch was:

Auch wenn es gut aussieht - ich würde die Geräte nicht übereinander stapeln, sondern Vorstufe und Endstufe einen eigenen Platz geben zwecks stabilen Stand.

Ansonsten schließe ich mich Ingo auch an, und sehe die Emotivas - je nach Typ - auf Augenhöhe oder sogar noch besser als die Pop Pulses.

Die A 300 sehe ich als eine Art klangliche Highest End Version des Satisfaction.

Die A 150 sehe ich als Emotiva Entsprechung zu meinem geliebten MD T 180 - wenn auch nicht mit dessen Kickbassanhebung.

Der TA 100 ist eine eigene Geschichte, den würde ich nur mit Röhrenverstärkern vergleichen wollen:)




;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

17 Jan, 2018 17:40 37 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2277

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, ich weiss nicht wann du zuletzt Röhre gehört hast aber der Transistor Amp der eine Röhre in Sachen Flamme und Klangfarben nachmacht muss noch erfunden werden.

Ich lasse mich natürlich eines besseren belehren. Vielleicht sollte ich mal den TA 100 bestellen und testen.

_______________
Gruß Mustafa

17 Jan, 2018 18:15 17 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
.....der Transistor Amp der eine Röhre in Sachen Flamme und Klangfarben nachmacht muss noch erfunden werden.


Manche behaupten, der Accuphase C38XX wäre so einer (mit adäquaten Endstufe). Keine Ahnung ob was dran ist, Accuphase ist ja nicht mehr auf der High End präsent. Und sonst kriegt man sowas eher nicht vorgeführt......

_______________
Gruß
söckle

17 Jan, 2018 19:21 11 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 875

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Werner, ich weiss nicht wann du zuletzt Röhre gehört hast aber der Transistor Amp der eine Röhre in Sachen Flamme und Klangfarben nachmacht muss noch erfunden werden.

Ich lasse mich natürlich eines besseren belehren. Vielleicht sollte ich mal den TA 100 bestellen und testen.


Ja, da muß ich dir beipflichten. Ich habe der Emotiva 300 unter anderem ja auch eine einfache chinesische Röhrenverstufe vorgeschaltet. Die hat 3x ecc83 als Vorstufenröhren und eine Gleichrichterröhre. Die Chinaröhren habe ich allerdings vor einiger Zeit ersetzt gegen hochwertigere von Tube Amp Doctor. Die Kombination zaubert schon eine ganze Menge Röhrenfeeling. Allerdings toppt das an Wärme meinen Röhrenverstärker bei weitem nicht.

_______________
Gruß
Ingo

17 Jan, 2018 19:32 03 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Penumbra
Foren As




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 127

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Zitat:
Original von Penumbra
habe mich dazu überredet mir auch mal Emotiva ins Haus zu holen

Bin seit 5 Std. am Hören kann bis jetzt folgende beurteilen.
getestet an Lautsprecher Klipsch RP 280
Preisleitungs Verhältnis wieder mal ein geheim Tipp.
Überzeugt durch seine schöne gute Verarbeitung,
Material ist schön anzusehen.
Lautsterken Regelung auf beiden Kanälen gleich jedoch lässt sich die Lautstärke nicht Komplet runterfahren, minimaler Musik Klang wahrnehmbar
Kein Trafo brummen zu hören
Mag die klangliche Auflösung der Mitten nicht
Kommt jedoch an eine Poppulse MD und einem MD Satisfaction A2 um Welten nicht ran
Beim leise hören …. ich meine damit wirklich leise hören, scheint es so als ob der Klang sich vom Lautsprecher besser löst. Klang verteilt sich besser im Raum gegenüber über einen Satisfaction oder MD Poppulse

Ist ein Emotiva und kein EmoDiva



Hallo Carlos,

du schreibst, du hast dir ein Emotiva geholt -

welcher einer, bist du hier im richtigen Thread?

Hier geht es um die Vor/Endstufe PT 100/A-150.

Oder meinst du, du hast dir den TA-100 geholt`?

Oder die PT 100/A300 ?

Ich frage dich, da ich alle drei Geräte kenne und diese GRUNDLEGEND unterschiedlich tönen.

Auch ist bei mir an allen Geräten der Ton in Nullstellung völlig weg und aus.

Grob ausgedrückt :

Der TA 100 ist ein Mittenmonsterzauberer - der alles aus der Mitte aufbaut und schwer nach Röhre klingt.

Der A 150 ( an der PT 100) klingt enorm erwachsen und ausgeglichen, bleibt aber eher auf der warmen Seite und baut vom Fundament her auf.

Der A 300 marschiert an der RP 280 an der PT 100 voll auf die Fresse los - der haut dir die Mucke derart gnadenlos um die Ohren, daß du denkst, du stehst an der Bühne.

Wohl gemerkt, diese Aussagen gelten nur in Verbindung mit der PT 100, anderer Vorstufen können natürlich andere Klangsignaturen erzeugen.

Sämtliche Geräte reagieren bei mir klanglich auch recht heftig auf Stromkabeltypen. Dies gilt insbesondere für den Hochtonbereich.
Betonung liegt auf bei mir daheim - weil das von der jeweiligen Umwelt(Elektrosmog/Funk) und Netzbelastung und Spannung abhängt.

Ich persönlich hörte die PT 100 und A 150 noch nicht konzentriert und leider nicht hier im TV Raum an der RP 280 - sondern nur an der Emotiva T 2.

Ich will aber dieser Tage die Emotiva Lautsprecher abbauen und da konzentriert die RP 280 checken.

Noch was:

Auch wenn es gut aussieht - ich würde die Geräte nicht übereinander stapeln, sondern Vorstufe und Endstufe einen eigenen Platz geben zwecks stabilen Stand.

Ansonsten schließe ich mich Ingo auch an, und sehe die Emotivas - je nach Typ - auf Augenhöhe oder sogar noch besser als die Pop Pulses.

Die A 300 sehe ich als eine Art klangliche Highest End Version des Satisfaction.

Die A 150 sehe ich als Emotiva Entsprechung zu meinem geliebten MD T 180 - wenn auch nicht mit dessen Kickbassanhebung.

Der TA 100 ist eine eigene Geschichte, den würde ich nur mit Röhrenverstärkern vergleichen wollen:)




;Zwinker

Ich habe mir Emotiva PT 100 A-150 geholt und sie liegen nebeneinander

17 Jan, 2018 22:11 19 Penumbra ist offline Email an Penumbra senden Beiträge von Penumbra suchen Nehmen Sie Penumbra in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18498

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Werner, ich weiss nicht wann du zuletzt Röhre gehört hast aber der Transistor Amp der eine Röhre in Sachen Flamme und Klangfarben nachmacht muss noch erfunden werden.

Ich lasse mich natürlich eines besseren belehren. Vielleicht sollte ich mal den TA 100 bestellen und testen.


Nee,

muß er nicht ,steht bei mir.

Habe mir einen ASR Emitter so lange beackern lassen, daß der den besten Röhren schier den Schmelz abläuft:)

Komm einfach mal vorbei.

Der TA 100 geht auch schwer in die Richtung, der klingt wie eine Lector Kombi. Absolut.

Knackig, papierig, verspielt, verliebt, quirlend.

Spassmacher im Quadrat.


:Off Topic

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

17 Jan, 2018 22:17 32 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18498

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Carlos,

interessant!

Gerade im Mittenbereich ist der 150 von Emotiva BEI MIR am "Gnädigsten" da wirst du beim TA 100 oder A 300 wahrscheins schreiend flüchten.
Die gehen wesentlich direkter zur Sache.

Uff, mal gucken, was mich dann erwartet, wenn ich meine RP 280 im TV Zimmer reinschleppe und an den A 150 knebele.

Konnte das heute nicht tun, da ich morgen auf den Besuch von Micha und am Samstag auf den Besuch von Robert und deren Input warte.


Wir bleiben also im Teststreß:)


;Mist

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

17 Jan, 2018 22:22 07 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (9): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Große Marken » Emotiva » Hörbericht Emotiva BasX-PT 100 und BasX- A 150 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1545 | prof. Blocks: 1499 | Spy-/Malware: 1820
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH