RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Elektronik » Multimaschine RME ADI-2 DAC 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (23): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 23 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bezwinger Bezwinger ist männlich
Foren As




Dabei seit: 02 Nov, 2018
Beiträge: 149

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

*hahaha* Ja, ist das nicht absurd? Und wenn wir noch eine gut gefüllte Film-Bibliothek haben, reicht ein Leben nicht aus. Was ich auch noch an ungespielten Computer- und Consolen-Spiele habe... Waaahnsinn!


Carsten (Bezwinger)

22 Jan, 2019 19:35 57 Bezwinger ist offline Email an Bezwinger senden Beiträge von Bezwinger suchen Nehmen Sie Bezwinger in Ihre Freundesliste auf
TheJoker TheJoker ist männlich
Foren As


Dabei seit: 11 Nov, 2014
Beiträge: 82

RME Adi Pro 2 FS Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

der erste „kommerzielle“ Einsatz liegt hinter dem Gerät, bin absolut überzeugt. Der ADI hat als DJ-Interface vollkommen überzeugt, so wurde abgespielt:

Quelle: Apple iMac mit Djay-Software
Anschluss mit No-Name-USB an den RME
RME als USB-Interface mit USB-Interface
2 Kanäle zur Wiedergabe ans Mischpult
2 Kanäle zum Vorhören über die Kopfhörer;
beide Ausgaben unterschiedlich in der Lautstärke.

Perfekt funktioniert die Anpassung der Ausgangsleistung an die Eingänge des Mischpults, der Main-Regler konnte in der optimalen Position bleiben, Leistung wurde über den ADI eingestellt.

Zum Klang: makellos, auch bei modernen Mischungen mit entsprechenden Überteuerungen wurde kein Clipping hörbar.

Zum Kopfhörerbetrieb habe ich das Crossfeed auf 1 gesetzt, so gefällt es mir am besten.

Zuhause wird das Gerät in der Voreinstellung DAC betrieben, die Zusammenarbeit mit der von mir verwendeten Software Audirvana und PureMusic klappt ohne Probleme, automatisches Umschalten der Samplerate inklusive.

Klanglich sehr klar, ob das jetzt analytisch ist – keine Ahnung, wenn ich es ändern wollte: EQ etc. sind vorhanden.

Für mich hat es sich gelohnt, tolles Investment.

Joachim

22 Jan, 2019 19:50 28 TheJoker ist offline Email an TheJoker senden Beiträge von TheJoker suchen Nehmen Sie TheJoker in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Joachim,

danke des Feedbacks -

von mir auch ein klares Statement -

dieser endgeile ADI 2 ist der Wandler meines Lebens - hatte mit keinem anderen so viel Spaß - und konnte mit keinem anderen so viel nachforschen - ob das record was taugt - auch von der Messerei her.

Es gibt einfach wohl kein anderes Produkt wie den ADI.

In Sachen DA Wandler für mich das beste Produkt, welches mir jemals begegnete - und dazu stehe ich insbesondere nach einem halben Jahr Dauertest mehr als je zuvor.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

22 Jan, 2019 22:02 12 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS Joachim: Streamst du auch mit dem Wunderkind?

Und nutzt die USB Geschichte?

Und wenn ja, nutzt du da den RME Treiber mit dem individuellen Dialogfeld - also manueller Eingabe der Samplingrate- oder gehst über Windows eigene Treiber.

Welche Softwareversionsnummer nutzt du?

Das steht, wenn du den einschaltest, unten im Display - ich bin wohl bei 24.

Interessiert mich mal so.

Wie gesagt, ich hatte noch nie ein geileres Quellgerät.

Ist abartig, was die Dinger bringen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

22 Jan, 2019 22:23 52 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
TheJoker TheJoker ist männlich
Foren As


Dabei seit: 11 Nov, 2014
Beiträge: 82

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

ja, Wandler hängt über Kabel am Rechner, der steht sowieso im Wohnraum. Also kein Streaming über Wlan oder Ethernet.

Da ich seit Jahrzehnten nur Apple-Rechner benutze:
Keine Treiber notwendig!

Als Ripping-Software wird XLD verwendet,
verwaltet wird die Sammlung über iTunes
und abgespielt wird je nach Lust und Laune über PureMusic und Audirvana (letzteres gibt es auch für Windows). Die Umschaltung der Samplerate übernehmen die beiden Programme ohne Probleme. Keine Einstellung am Rechner oder am DAC notwendig.

Bei beiden Programmen lassen sich die üblichen Studio-Plugins ohne Probleme nutzen.

Joachim

23 Jan, 2019 12:05 47 TheJoker ist offline Email an TheJoker senden Beiträge von TheJoker suchen Nehmen Sie TheJoker in Ihre Freundesliste auf
TheJoker TheJoker ist männlich
Foren As


Dabei seit: 11 Nov, 2014
Beiträge: 82

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach ja, Tidal habe ich jetzt mal für drei Monate die kleine Version für 99 Cent gebucht. Ist direkt im Audirvana-Player eingebaut, Coveranzeige, Suche, Listen etc. keine Abspielprobleme.

Joachim

23 Jan, 2019 12:06 57 TheJoker ist offline Email an TheJoker senden Beiträge von TheJoker suchen Nehmen Sie TheJoker in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Joachim,

alles klar - ja, der RME war ja auch ursprünglich für die Apfeltaschen gedacht:)

Im Profi Bereich, kenne ich eigentlich niemanden , der mit Windows arbeitet - ich als Verbraucher und Computerdummie bin halt Windows gewöhnt, wobei ich das auch erst seit Windows 7 halbwegs kapiere, vorher nervte ich meine Frau jeden Tag zig Mal, weil alles für mich unlogisch war:)

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

23 Jan, 2019 16:10 20 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Bezwinger Bezwinger ist männlich
Foren As




Dabei seit: 02 Nov, 2018
Beiträge: 149

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, Du empfiehlst wirklich den RME im speziellen oder nur die Gattung "guter DAC". Weil... es gibt ja noch gute Wandler von Presonus, Mytek und... SPL.


Carsten

24 Jan, 2019 21:34 53 Bezwinger ist offline Email an Bezwinger senden Beiträge von Bezwinger suchen Nehmen Sie Bezwinger in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bezwinger
Werner, Du empfiehlst wirklich den RME im speziellen oder nur die Gattung "guter DAC". Weil... es gibt ja noch gute Wandler von Presonus, Mytek und... SPL.


Carsten


Hallo Carsten,

schau dir mal einige Bilder aus meinem Thread an, was ich schon alles so daheim rumstehen hatte...........

Und das ist nur einiges davon......

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...readid=991&sid=

Der RME ADI 2 DAC ist für mich klanglich einer der besten Wandler- unabhängig vom Preis, die ich jemals zu Ohren bekam - und ich war da wirklich bis in der 20fachen Preisklasse unterwegs.

Es gibt ein paar Dinger, die in den Klangfarben etwas mehr drauf haben, aber in der Auflösung nach meiner Sicht nicht mitstinken können, da muß man je nach Equipment dann abwägen (was ich selber ja auch tue).

Nicht vergessen - der ADI kommt aus dem Profi Bereich -und wurde eher von Seiten der Tondruiden gemacht!

Ich selber stehe zu dem Produkt - tat es auch schon vom kleinen ADI 2 - ca. um 2005? - der wirklich klanglich - die meisten Hifi und High End Produkte - an meinen Anlagen - damals Hochpreissektor - hinter sich ließ.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

24 Jan, 2019 22:23 51 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Bezwinger Bezwinger ist männlich
Foren As




Dabei seit: 02 Nov, 2018
Beiträge: 149

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was Du so rum stehen hattest, verschlägt mir eh die Sprache. Auch was die anderen hier so hatten und haben.

RME kenne ich, soweit ich in meiner musikalischen Laufbahn zurück denken kann. Ich habe mich als Student vor 25 Jahren mit wenig Kohle aber damals für ein Gespann aus DSP-Karte von Creamware und Sony-DAT-Recorder als DA-Wandler entschieden, weil bei der tollen Karte der Mehrspurrekorder "TripleDat" dabei war. "Nebenberuflich" war ich in der Zeit "Tondruide", wie Du es nennst - erst 1 Jahr lang beim WDR, dann 2 Jahre beim Belgischen Rundfunk. Heute mache ich das, was ich ursprünglich gelernt habe. Denn in der Medienindustrie warste immer nur "fester Freier" - wenn ihr versteht, was ich meine. Also freier Mitarbeiter mit dem Versprechen, am nächsten Tag wiederkommen zu dürfen. Das war mir auf Dauer nicht sicher genug. Mit dem Maschinenbau-Diplom in der Hand bin ich dann in die Privatwirtschaft gegangen.

Sympatisieren tue ich seit der Zeit mit SPL. Natürlich habe ich den Dynamaxx und den Vitalizer, für akustische Aufnahmen den Mikeman und den Deesser. Jetzt habe ich zum Beispiel Bock auf den SPL Crimson als Schaltzentrale für's Wohnzimmer mit dem PA-Verstärker Yamaha PX3 oder auf den von Dir empfolenen RMI ADI. Keine Ahnung, ob der Crimson und der Yamaha mit meiner Transpuls 1500 harmoniert - ich habe einfach Bock drauf und vollstes Vertrauen in Yamaha und SPL. Überhaupt Yamaha... ich würde ein Yamaha-Motorrad fahren, wenn mir KTM nicht besser gefallen würde.

Dass Du den Vitalizer als SPL 4000 für den Einsatz im Wohnzimmer empfehlst… darauf wäre ich nie gekommen. Das ist für mich ein Mastering-Tool. Zuhause kann das fatale Wirkung haben. Man zwirbelt sich den Sound schön, ohne zu merken, wie schrecklich das wird - schrecklich schön. Zusätzliche Psychoakustik in den eigenen vier Wänden mit kommerzieller Musik muss ich vielleicht selber mal ausprobieren.


Carsten (Bezwinger)

24 Jan, 2019 23:21 55 Bezwinger ist offline Email an Bezwinger senden Beiträge von Bezwinger suchen Nehmen Sie Bezwinger in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bezwinger
Was Du so rum stehen hattest, verschlägt mir eh die Sprache. Auch was die anderen hier so hatten und haben.

RME kenne ich, soweit ich in meiner musikalischen Laufbahn zurück denken kann. Ich habe mich als Student vor 25 Jahren mit wenig Kohle aber damals für ein Gespann aus DSP-Karte von Creamware und Sony-DAT-Recorder als DA-Wandler entschieden, weil bei der tollen Karte der Mehrspurrekorder "TripleDat" dabei war. "Nebenberuflich" war ich in der Zeit "Tondruide", wie Du es nennst - erst 1 Jahr lang beim WDR, dann 2 Jahre beim Belgischen Rundfunk. Heute mache ich das, was ich ursprünglich gelernt habe. Denn in der Medienindustrie warste immer nur "fester Freier" - wenn ihr versteht, was ich meine. Also freier Mitarbeiter mit dem Versprechen, am nächsten Tag wiederkommen zu dürfen. Das war mir auf Dauer nicht sicher genug. Mit dem Maschinenbau-Diplom in der Hand bin ich dann in die Privatwirtschaft gegangen.

Sympatisieren tue ich seit der Zeit mit SPL. Natürlich habe ich den Dynamaxx und den Vitalizer, für akustische Aufnahmen den Mikeman und den Deesser. Jetzt habe ich zum Beispiel Bock auf den SPL Crimson als Schaltzentrale für's Wohnzimmer mit dem PA-Verstärker Yamaha PX3 oder auf den von Dir empfolenen RMI ADI. Keine Ahnung, ob der Crimson und der Yamaha mit meiner Transpuls 1500 harmoniert - ich habe einfach Bock drauf und vollstes Vertrauen in Yamaha und SPL. Überhaupt Yamaha... ich würde ein Yamaha-Motorrad fahren, wenn mir KTM nicht besser gefallen würde.

Dass Du den Vitalizer als SPL 4000 für den Einsatz im Wohnzimmer empfehlst… darauf wäre ich nie gekommen. Das ist für mich ein Mastering-Tool. Zuhause kann das fatale Wirkung haben. Man zwirbelt sich den Sound schön, ohne zu merken, wie schrecklich das wird - schrecklich schön. Zusätzliche Psychoakustik in den eigenen vier Wänden mit kommerzieller Musik muss ich vielleicht selber mal ausprobieren.


Carsten (Bezwinger)


Hallo Carsten-
für den Masteringbereich nutzte ich den SPL Vitalizer 2 T.

Der PSD 4000 ist das für Hifi hergetellte Gegenpendant mit Cinch Verbandelung, hochwertigeren Buchsen, Knöpfen und pegelnormbedingt etwas übersteuerungsfester. Im Prinzip aber gleicher Aufbau.

Diese Geräte sind für den Heimbereich nicht generell passend, können aber in vielen Fällen enorm weiter helfen. Ich hatte damals große Tannoys (Westminster und später Kingdom) am Start in einem optimierten und extrem bedämpften Hörraum, da konnte ich den Hochtonbereich wunderbar aufbereiten passend zu meinen Ohren.

Sehr gerne hatte ich auch die Panaramafunktion die die Bühnengröße durch Pasenverschiebungen enorm aufmachte.

An meinen späteren Equeipments - teilweise in anderen Räumen und mit anderen Lautsprechern waren die Geräte kontraproduktiv, so daß ich sie alle verkaufte.

An der Magnat die du betreibst ist es unbedingt einen Versuch wert, man kann so was auch mal ausleihen - frag mal den Herrn Inderfurth von SPL mit schönen Grüßen von mir.

Die Magnat ist obenrum, wie du bemerkt hast sehr zahm und streßfrei , die könntest du mit dem 4000er natürlich ganz schön auf Trab bringen.

Im Prinzip ist der SPL eine Klangwaage und hat den Vorteil ggü. einem EQ - daß er Verdeckungseffekte beim Regeln entgegenwirkt.

Lange Geschichte und dazu gibt es zahlreiche Threads von mir in diversen Foren über die Jahre hinweg. Guck dich mal im Open End Forum um, da gibt es auch zahlreiche Heimanwenderberichte.

In meinen heutigen Konstellationen bin ich besser bedient mit einem parametrischen EQ, der chirurgisch präzise eingreifen kann.

Der SPL ist nix zum Lösen von Bassproblemen und Moden, dafür greift der viel zu breitbandig und nicht kanalgetrennt, das ist was zum Aufhübschen und besser durchhörbarer machen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

25 Jan, 2019 08:50 06 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
TheJoker TheJoker ist männlich
Foren As


Dabei seit: 11 Nov, 2014
Beiträge: 82

RME-Transport Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da am Freitag die nächste (diesmal kleine) Party ansteht habe ich mal investiert und dem Wandler eine sichere Transportkiste gegönnt. Nicht billig aber besser als Plastiktüte.

13 Feb, 2019 20:31 54 TheJoker ist offline Email an TheJoker senden Beiträge von TheJoker suchen Nehmen Sie TheJoker in Ihre Freundesliste auf
Bezwinger Bezwinger ist männlich
Foren As




Dabei seit: 02 Nov, 2018
Beiträge: 149

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach, die Koffer kenn ich! Sind das die mit dem Würfelschaum zum selber raus brechen? Die habe ich schon beruflich genutzt zum Verschicken hochwertiger Optiken. Gute Idee!


Carsten (Bezwinger)

13 Feb, 2019 20:54 24 Bezwinger ist offline Email an Bezwinger senden Beiträge von Bezwinger suchen Nehmen Sie Bezwinger in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jau,

na das sieht mal geil aus, sollte man mal dem Matthias Carstens (RME Entwickler) schicken, der ja auch aus dem Profi Bereich kommt -

wäre evtl. was, was man als Optionsprodukt anbieten könnte.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Feb, 2019 22:16 37 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schade,

daß keine Leuts mehr vom RME berichten-

ich halte das Dingen nach wie vor als absolute Granate im Bereich Wandlung und Sounding.

Bin immer noch schwer begeistert - und habe auch nach tausenden Betriebsstunden nicht bereut mich dafür zu entscheiden.

Respekt

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Mar, 2019 22:17 06 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 76

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Kellerkind

Kein Wunder das Dein Adi so gut klingt, basiert er doch auf den gleichen Sound-Chip.

Reinkopiert.

================
3. KLANG - einfach überwältigend und nach meiner Einschätzung in keiner Weise geschönt. Vielmehr kommt die Qualität der Aufnahmen voll zur Geltung. Ist das Ausgangsmaterial von hoher Qualität, so hat man das Gefühl, im Konzertsaal zu sitzen. Man hört Feinheiten, Luftigkeit, Transparenz, Dynamikumfang, Bühne und ist dann zuerst fassungslos. Ich hatte vorher Burr Brown - , Sabre - Vorgängermodelle und AKM - "Velvet" - Dacs - keiner kommt an den SMSL-SU 8 auch nur annähernd heran. Allerdings muss man u. U. Hörgewohnheiten ändern. Kann sein, dass man den warmen Ton des Burr Brown, die weichen, angehobenen Bässe des Fiio K3 (AKM) oder den technisch-kristallinen Ton der älteren Sabre - Dacs vermisst, aber das sind keine Eigenschaften, die die Musik schon mitgebracht hat, sondern Eigenschaften der jeweiligen DAC-Technologien, die die Musik aufpeppen (sollten). Der SMSL ist wohl weitgehend frei von diesen technischen Beigaben - aber über die Klangfilter u. Soundmodi ist auch eine individuelle "Geschmacksanpassung" in engen Grenzen möglich.

Auch ältere CD-Aufnahmen von guter Qualität - unterhalb von HiREs - gewinnen durch den SMSL - DAC deutlich (z.B. a.d. Klassik-Bereich Karajan/Kleiber o. Kempff, Brendel, ältere Rubinstein - Aufnahmen). Selbst gute M4A (AAC) - Downloads, z.B. von Youtube klingen viel besser. Schwierig wird es bei älteren Archiv- und Vinylaufnahmen, da man dann jede Kleinigkeit heraushört, also auch die störenden Knackser, Rauschen, Rumpeln usw.
===============

Gefunden unter den Kommentaren.

https://www.amazon.de/dp/B07DQDNF6S/ref=...50-4b9afef6251e

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

14 Mar, 2019 00:08 41 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

woher hast du die info mit dem Chip?

Nicht daß wir was in die Welt setzen, wo nicht stimmt.

Von der Klangbeschreibung haut das recht gut hin, was dort geschrieben wird.

Was mich halt begeistert ist, daß man mit dem RME wirklich per EQ wie mit einem Skalpell eingreifen kann in jeder gewünschten Güte und Frequenz und auch verschiedene Kurven für verschiedene Kopfhörer und Boxen speichern kann.

Und daß er nicht nur als vollwertige Vorstufe agiert, mit Bass und Höhenregler, sondern daß man die Eigenschaften dieser Regler selber auch programmieren kann.

Extrem sinnvoll finde ich, daß einem die genaue Aussteuerung des Quellmaterials angezeigt wird und auch das Freuenzspektrum.

Und begeistern tut mich auch die Monoschaltung, was beim Boxen aufstellen und ausrichten sehr hilft.


Allerdings hat er auch viel an Bord, daß ich nicht nutze. Lieber wären mir mehr Eingänge gewesen:)
Aber da soll es mittlerweile von Oehlbach so Adapter geben, wo aus einem Lichtleiter Eingang mehrere macht. Hat die mal jemand ausprobiert, ob s da klanglich zu Verlusten kommt?

Ich nutze übrigens immer noch das große Keces 3 Netzteil mit reichlich Siebung vor dem ADI.



Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

14 Mar, 2019 07:57 52 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 76

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Kellerkind

OK, eher war es eine Vermutung.

https://www.fairaudio.de/test/rme-adi-2-...kopfhoerer-amp/

Aber von den Leistungsdaten her, gehe ich davon aus, das hier wohl auch spwas werkelt.

Ich bin der Meinung das ich vor ca. 6 Wochen mal die Leistungsdaten verglichen habe.

Und da die so identisch waren, bin ich davon ausgegangen, das der Chip wohl der Gleiche ist.

Aber eben habe ich das nicht mehr gefunden.

Deswegen nehme ich das zurück, weil ich will ja nichts falsches erzählen.

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

14 Mar, 2019 09:31 09 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Q,

danke der info.

Ich habe meinen neuen RME nie aufgeschraubt -

meinen alten hingegen - also der Vorgänger - den hatte ich auf -

da waren damals fette Chips von Spartan drin, der Typ ist mir entfallen, ich erinnere mich nur noch, daß selbige Chips in meinem zur gleichen Zeit betriebenen 7.500 Euro Wandler Teac D 70 werkelten.

Der ADI RME 2 hingegen kostete anno dazumal ganze 500 Euro UVP.

Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine irgendwo in irgendeinem Test einen offenen ADI 2 der neuen Generation gesehen zu haben und wieder was von Spartan gesehen zu haben- wenn ich das nur greifen könnte.

Kann aber auch sein ich verwechsele da was - müßte mal den RME Entwickler fragen.

Aber von der Klangbeschreibung paßt das exakt, was du vorgetragen hast mit dem anderen Chip.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

14 Mar, 2019 15:35 04 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18504

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Q,

ich habe mal den Meister Carstens, also den RME Entwickler, um Aufklärung gebeten -

du hast da leider daneben gelegen.

Im Adi 2 schuftet sich dieser Chip den Wolf:

Zitat:
Dass der Pro und DAC mit AK4490 (AKM) bestückt sind steht überall im Web.
Zitat Ende

AKM sagt mir was - ich hatte früher Esoteric Player (10 Kiloeuronen aufwärts), die damit bestückt waren - aber - ob es dieser Chip war, bezweifle ich , denn damals war die Technik noch nicht bereit für 768 khz - ist um 10 Jährchen her.

Meine Güte - dieser ganze Digitalkram macht wirklich enorme Sprünge!

Ohren

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

14 Mar, 2019 22:00 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (23): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 23 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Elektronik » Multimaschine RME ADI-2 DAC 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1545 | prof. Blocks: 1500 | Spy-/Malware: 1820
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH