RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » TranspulsEROS Morphing » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (12): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So in ca.4 Wochen sollen die Gehäuse fertig sein, für meinen EROS Nachbau.

Ich habe schon mal den Meßpark erweitert, ein Dayton Messsystem für den FQGang und Verzerrungen usw.
Leider hat das Mikro nicht gearbeitet, warte noch auf die Rücksendung eines funktionsfähigen Gerätes.

Dafür hat das Impedanzmeßsystem, das gestern kam, gut gearbeitet.

Mein Frage war, ob ich diesen Phasen- und Impedanzgang der in der lp abgebildet ist, mit einem Kondensator zum HT also mit 6dB nachbilden kann.

Hier ist die Vorlage der lp



und hier mein Ergebnis mit 1,3uF für das Hochtonhorn



Sieht doch ganz gut aus, oder?

Das stärkt die Vermutung, die ja schon länger im Raum steht, es ist nur ein cap vor dem HT.

Wenn die Gehäuse da sind, die speaker montiert und das FQGang Messsystem da ist, kriegt Ihr natürlich die Daten.

Bin gespannt, ob der FQGang mit dem lp Bild eingermaßen übereinstimmt, speziell die Senke um ca 5kHz.

Ach so meine Impedanzmessung ist für den TT, Kondensator und HT in Freiluft, es gibt ja noch kein Gehäuse.

:S

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Generg am 14 Jun, 2020 14:58 36.

14 Jun, 2020 12:34 54 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Boah Generg,

na das ist ja geil und Hut ab, daß du dich in dem Alter noch in den ganzen Meßkram da reinschaffst!

Und ja, sieht für mich sehr ähnlich aus, was du da bisher gemessen hast.

Noch 4 Wochen warten ist halt heavy, mir fehlt für so was immer die Geduld.

Auf jeden Fall drücke ich dir die Daumen, daß du happy wirst.

In welchem Furnier läßt du das denn machen?

:Y

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

14 Jun, 2020 15:43 12 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

Manchmal macht dehnen auch Spaß, entschleunigt die Sucht und lässt Raum für anderes.....und......für ein Meßgerät ist man nie zu alt....
:--))

Ich habe mich halt für die DIY Schiene entschieden, auch wenn es klanglich nicht 100% wird, aber Erbauerstolz und Lernfortschritt kompensieren das.

Vermutlich nur Birkenmultiplex gewachst, werde ich aber noch mit dem Schreiner besprechen.
Immerhin ist die Schallwand von innen eingelegt und verschraubt.
Kommt ein besseres Horn mit echten 90x90 auf den Markt, wird die getauscht.

14 Jun, 2020 15:58 13 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Generg

Bitte bedenke: Die Originalbox hat das Hochtonhorn von HINTEN an die Frontplatte geschraubt. Die konische Öffnung der Frontplatte ist KEINE gleichmäßige Fortführung der Horngeometrie des Horns sondern dürfte nur geschätzte 65grad haben.
Vieleicht mißt ein Besitzer des Originals mal für uns den Öffnungswinkel in der Frontplatte.

14 Jun, 2020 19:13 34 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Du kannst Dir ein Weichholzbrett machen wo Du das Horn von hinten anschraubst.
Das Brett hat zu beginn eine rechteckige Öffnung entsprechend dem Hornmund.
Nun kannst Du mit einer Holzfeile , Stück für Stück, die Öffnung konisch erweitern, in 10grd Schritten.
Jedesmal gemessen hast Du bald das Optimum.
Der Original-Frequenzgang ist ja NICHT linear!

Die Öffnung in der Schallwand , Fortführung des Hornverlaufs , beeinflusst stark den Hochpass des Horns.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von berny am 14 Jun, 2020 19:32 30.

14 Jun, 2020 19:29 27 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Berny, ich werde das prüfen.

15 Jun, 2020 10:36 24 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Oh happy day Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ho, ho, kam heute ein wenig weiter......

alles free Air, da ich ja noch keine Gehäuse habe.

Den Fane TT und den Fane HT Treiber mit Visaton HT21 jeweils auf einem 70cm Boxenständer.

Ihr seht noch die Laptop mit der Dayton software und dem Messmikrofon und den Lötkolben um die caps vor dem HT zu ändern.



So und hier die Messungen free air von heute....

Der Fane TT free air



Der Fane Treiber mit HT21 ohne cap, ich bin baff, wie linear die Kombination aussieht.




so und hier der HT mit einem 1.3uF



und jetzt natürlich die Kombination

TT + HT mit 1.2uF und gleichphasig



schon ganz nett....

und hier mit den über die Impedanzmessung ermittelten 1.3uF



Das macht mich richtig glücklich, was ich da sehe.
Das soll Experten aber nicht abhalten, was zu kritteln....

Und alle Achtung an Thivan Labs, Komponenten gefunden zu haben, die sich so gut und einfach ergänzen.


:--))

Der leicht ansteigende Frequenzgang zu 15kHz könnte erklären warum Thivan Labs empfiehlt, die Boxen nicht einzuwinkeln, dann fällt dieser Bereich sicher etwas ab und das ganze wird auf Wunsch noch linearer.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Generg am 19 Jun, 2020 20:49 59.

19 Jun, 2020 20:47 48 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Generg

Bitte probiere mal einen 20 ohm Wiederstand zwischen plus und minus DIREKT am Hochtöner.

Der Gesamtwiederstand der Box im Hochton dürfte dann noch näher am Orginal liegen.

Durch diese leichte Resonanzentzerrung des Hochtöners kann man viel feinfühliger den Hochpass auslegen.

Gruß berny

20 Jun, 2020 12:34 18 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wird gemacht!

:--))

Übrigens schau mal, wo die Resonanz des Fane CD131 liegt.
So tief habe ich noch keine gesehen.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Generg am 20 Jun, 2020 13:10 52.

20 Jun, 2020 13:06 47 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Wer hat den Frequenzgang und den Impedanzgang gemessen.

Mit welchem Horn ?

20 Jun, 2020 17:38 08 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo genereg
was zum anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=-_vob83fclA

20 Jun, 2020 17:44 35 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Graphen vom CD131 sind aus dessen Datenblatt.

Intelligenterweise schweigen sie sich über das Horn aus.
Es ging mir in dem Zusammenhang nur im die Lage der Resonanz die ungewöhnlich tief liegt.

20 Jun, 2020 17:53 28 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Berny,

sehr Interessantes Video!

:S

20 Jun, 2020 17:57 58 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Einen Druckkammer-Hochtöner mit 300 Hz Resonanz habe ich noch nicht gesehen.

Bei dem Film liegt die OBERE Resonanz bei ~1000 Hz.

Dieser würde durch einen Wiederstand, 20 ohm, von ~50 ohm auf ~18 ohm gesenkt.
Ein Hochpass, Kondensator, braucht zwingend einen linearen Impedanzgang um wie gewünscht zu funktionieren.

Ist der Impedanzgang nicht linear liefert der Hochpass immer eine starke Überhöhung im Frequenzgangs bei der Resonanz des Hochtöners.

Bitte miss mal den Hochtöner allein ohne Bass.
Frequenzgang und Impedanzgang.
Dann nur mit Kondensatoren und dann mit Parallelwiederstand und Kondensator.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von berny am 20 Jun, 2020 18:34 23.

20 Jun, 2020 18:14 28 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Betrug.... wie kann das sein.....?

Hier die reale Messung zweier CD131 offen ohne Horn, die ich noch in Reserve habe.

Gibt es Bedingungen unter denen die Resonanzfrequenz sinkt?



20 Jun, 2020 18:32 32 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja schon theoretisch aber nicht praktikabel.

Du kannst die Druckkammer vergrößern. Bringt nicht viel und schadet wahrscheinlich dem Frquenzgang.

Eine Änderung der Steifigkeit der Sicke (Aufhängung). Das hat der Bastler im Video gemacht. Der Treiber wird das nicht lange überleben.
Der Treiber wird dadurch an den Faseplug anschlagen.
Übrigens auf dem Video sieht man an der Kalotte die Anschlagspure.

Es ist vorteilhaft den Hohlraum hinten mit Filz oä zu stopfen.
OHNE die Membrane zu berühren.
Immer das Ergebnis , Impedanz, messen

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von berny am 20 Jun, 2020 18:48 09.

20 Jun, 2020 18:41 30 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Berny,

den Frequenzgang des Treibers mit Horn siehst weiter oben schon...

- ohne cap und

-mit cap

Ich wundere mich, daß die Resonanzfrequenz nicht sichtbar durchschlägt.

Die Messungen mit den 20R mache ich jetzt, muß in den Keller.....

:--))

20 Jun, 2020 18:51 07 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Generg,

Zitat:
Und alle Achtung an Thivan Labs, Komponenten gefunden zu haben, die sich so gut und einfach ergänzen.
Zitat Ende

Das ist ein schönes Kompliment für Thivan -
aber wissen wir denn jetzt unzweifelhaft, daß es diese Treiber sind, die Thivan verbaut?

Ich konnte dazu über das Hochtonhorn beim Vertrieb (und dieser auch nicht beim Hersteller) Infomationen erhalten, um was für ein Horn es sich handelt, nur daß es aus dem asiatischen Raum stammt.

Und im Baßbereich war zwar in der ersten Auslieferung, welche bei mir spielt -
laut den Bildern von Mikelinus ein Fane enthalten -
aber Nachfrage ergab, daß diese Dinger speziell von Thivan umgebaut wurden,

Ab der zweiten Lieferung war dann erschwerend auch alles mit Thivan gelabelt und ich erhielt die Info, daß jetzt Fane für Thivan speziell und direkt einen Bass herstellen, den nur Thivan geliefert kriegt.

Du wolltest doch mal eine Box aufschrauben aus der zweiten Charge (nicht geklebt sondern geschraubt) - hast du nicht geschrieben, da erging es dir, wie meinem Händler - war nicht aufzukriegen - trotz Entfernung aller Schrauben?

Ich finde es halt schon "doof", daß da so eine Geheiminskrämerei gemacht wird, andere Hersteller bewerben sogar ausdrücklich ihre Treiber ellenlang:)

Es gibt doch nun nicht viele Leute, die sich die Arbeit machen und so was selber bauen wollen - und rechnet sich eh nur - wenn man einen kostengünstigen Schreiner hat, der einem eben mal nen Freundschaftsdienst erweist.

Wär was anderes, wenn das nun ein 10.000 Euro Lautsprecher wäre.

Na ja, selbst da wohl auch nicht in allen Fällen - war nicht letztens erst wieder ein Lautsprecher dieser Preisklasse von Heco für weit weniger als die Hälfte bei den Händlern unterwegs?

Aber es gibt durchaus Fälle, da kann man richtig sparen, wenn man Zeit und Schweiß investiert - und eben dann Feinheiten gleich auf die eigene Raumsituation schleifen.

Ich schmökere ab und zu übers 1 Jahr Gratisabo vom Brieden Verlag eine Selbstbauzeitung - ich glaube Klang und Ton heißt die. Das ist schon interessant.

Was ich komisch finde:

Von den meisten Fertiglautsprechern gibt es keine Selbstbauvarianten im Handel und von den meisten Selbsbauvarianten kriegt man keine fertigen Lautsprecher.

Ich finde das schade, denn ich habe weder Zeit noch Geduld noch Equipment mir selber einen Lautpsprecher zu bauen und so manches Konstrukt würde mich interessieren.

Ach so, was deine Resonanz anbelangt - mein Serienmodelll hat sowohl von Zeitschriften als auch von Cay-Uwe bei mir im Hause gemessen einen gehörigen 6 db Buckel bei 350 hz.

Mich störte der sehr am Sound bei Stimmen, habe das weg equalisiert - mußte aber in dem Bereich von 300-500 hz noch mehr korrigieren.

Sonst quakt es ein wenig - liegt bei mir aber wohl am Zimmer geschuldet, daß laut Cay-Uwe im 500 hz Bereich massiv gedämpft werden sollte, wozu ich zu faul war.

:S

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

21 Jun, 2020 07:35 28 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen Berny,

war gestern noch mit 20R unterwegs.
Der Unterschied in der Impedanzkurve ist minimal. Ich stelle die Bilder heute noch ein.
Der Frequenzgang scheint mir mit den 20R ein wenig glatter.
Bin noch nicht ganz sicher. Das kommt dann! wenn die Chassis im Gehäuse sind und Mikro- sowie LS Platz bombenfest sind.
Auf jedenfall würden ja die 20R neben der Resonanzbedämpfung auch den Pegel des HT ein wenig runterziehen, das könnte gut passen.

Thivan Labs versteckt die FQweiche des HT in einem kleinen grauen Kästchen und da könnte in der Tat neben dem Cap gerade noch ein Widerstand Platz haben.

Danke! :--))

21 Jun, 2020 07:43 29 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

Da müssen sich unsere Mails gerade überschnitten haben, da habe ich Deine noch nicht gesehen.
Antwort kommt, jetzt nach einem langen Spaziergang am Kühkopf erstmal einen Mittagsschlaf ......

:--))

21 Jun, 2020 13:12 17 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Seiten (12): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » TranspulsEROS Morphing » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9625 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH