RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Röhrengeräte » Was kostet euch denn so euer Röhrenamp an Unterhaltung? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 366

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die 5881 habe ich während meiner Entwicklung der Sonus Natura Lumina Endstufe auch probiert. Auch ich empfand sie im Bass etwas straffer und konturierter, allerdings im Hochton fehlte mir der "Röhrenklang", wie z.B. einer TAD 6L6 GE Style von Tube Amp Doctor.

Soviel ich weiß, sind die 6L6 ein Nachfolger der 5881 und bieten etwas mehr Leistung und höhere Betriebsspannungen.

Gegenüber den KT88 brauchen sie weniger Heizstrom ( 0,9A statt 1,6A ) und das erklärt zum Teil die geringere Wärmeentwicklung.

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

22 May, 2019 07:43 23 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe 2 mal hin und her gewechselt zwischen KT88 und 5881 und mir sagen die 5881 besser zu. Die 6550 waren dagegen weder Fisch noch Fleisch. Allerdings bin ich auch nicht auf der Suche nach Röhrenklang, eher im Gegenteil. Ich wollte eigentlich nie Röhren, aber mir flogen immer wieder Röhrengeräte zu. Eine Art Einstiegsdroge war der Brocksieper Earmax. Im Moment arbeiten in allen Geräten meiner Kette Röhren: beide Phono Pres (MM und MC) sind Vollröhren, der KHV den ich als Vorverstärker nutze und der DAC haben beide Hybridschaltungen mit Minitubes. Alle diese Geräte haben keinen Röhrenklang sondern sind eher hochauflösend aber mit einer Fein- und Grobdynamik sowie Klangfarbenreichtum und Eleganz und Luftigkeit wie es die allerwenigsten reinen Transistorgeräte hinbekommen.

Nachtrag: alle Röhrengeräten habe ich direkt vom Entwickler bzw. zumindest mit ihm gesprochen. Dabei habe ich auch tube rolling angesprochen, aber sowohl von Joaquim Pinto als auch von Thomas Reussenzehn die Antwort bekommen, daß Röhren verwendet werden, die am besten zum Gerät passen und ein tube rolling zwar möglich ist, aber eigentlich unnötig. Mir kommt das sehr entgegen, das lenkt nur ab, ich probiere sowieso schon viel zuviel herum.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von mannitheear am 22 May, 2019 09:04 46.

22 May, 2019 08:58 32
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cay-uwe
Gegenüber den KT88 brauchen sie weniger Heizstrom ( 0,9A statt 1,6A ) und das erklärt zum Teil die geringere Wärmeentwicklung.

:I
So wird nicht nur der Stromverbrauch gesenkt sondern ich habe auch ein besseres Gefühl was die Lebensdauer des Geräts betrifft.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von mannitheear am 22 May, 2019 09:10 10.

22 May, 2019 09:06 25
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sorry Doppelpost.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von mannitheear am 22 May, 2019 09:09 47.

22 May, 2019 09:08 26
tg tg ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 1199

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey.. ich habe mal die datenblätter gesucht weil ich gefühlsmäßig Bauchschmerzen hatte.
eine 6L6 kann man durch eine 5881 ersetzen. die 5881 ist eine Weiterentwicklung (manche sagen millitär version), weitestgehend elektrisch gleich aber mit 20% höherer plate Dissipation. d.h. da könnte man also mehr Leistung rasuholen. aber die sind vergleichbar mit KT66 (die hat noch geringfügig mehr pl.diss.). ich habe nicht nachgerechnet, aber die kennlinien sehen sehr ähnlich aus, so, daß man ohne schaltungsänderung die untereinander tube rollen könnte

eine KT88 ist was ganz anderes. deutlich höhere werte (pl.diss., anodenspannung ect) und andere kennlinien.
das eine 6550 anders klingt, wundert mich auch nicht, reicht eben auch nicht an eine KT88 rann.
m.E. - kann man alle o.g. röhren nicht ohne weiteres in eine für die KT88 berechnete schaltung einsetzen. d.h. kann man schon, wenn man dadurch bewußt sounden will. früher bei rockbands gerne gemacht, damits richtig schön dreckig, verzerrt und mit viel ungeradem klirr aggressiv klingt. bei hifi ein no go.
wenn man die schaltungen nicht entsprechend öndert (ein paar res und caps bestenfalls) werden durch die unterschiedlichgen Kennlinien/max werte durch tube rolling der frequenzgang verbogen (neben klipping effekten und klirr's).. und wenn die schaltung nahe der typical/max werte für die KT88 arbeitet, dann verringert man die lebensdauer der ersatz röhren auch gnadenlos, das hat nix mit geringerer heizleistung zu tun..

_______________
vg tg

23 May, 2019 21:15 49 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dazu kann ich leider nix sinnvolles beitragen, da ich mich weder mit Röhrenschaltungen noch mit dem speziellen Design des Tube Slave befasst habe. Diese Überlegungen müsstest du mit dem Erbauer oder jemandem der die Schaltung kennt und verstanden hat diskutieren.

Ich habe hier ja auch einen überträgerlosen Röhren MC Phono der nach Aussage von vielen Röhrenexperten gar nicht funktionieren kann sondern rauschen und brummen müsste. Tut er aber nicht, im Gegenteil ist der sogar extrem ruhig und klingt ganz hervorragend breitbandig, räumlich, mit ausgeprägter Fein- und Grobdynamik..

23 May, 2019 21:59 05
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25456

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen TG,

da fällt mir ein Reim ein:

Drum höre mit der richtigen Röhre,
sonst wird der Sound zur Möhre!

:W

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

24 May, 2019 07:12 35 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 1199

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

:)))
so das ist, mein junger padawan schüler !

_______________
vg tg

25 May, 2019 01:07 00 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
monkeybass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In meinem Simply two stecken EL34.... günstig und leicht zu bekommen... sollte da etwas zu tauschen sein bekommt man das an jeder (Internet)Ecke allein schon weil die Dinger in jedem zweiten Gittaren Verstärker verbaut sind.... Dankeschön

28 May, 2019 14:59 35
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

RE: Was kostet euch denn so euer Röhrenamp an Unterhaltung? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
mich würden mal Langzeitberichte freuen von Röhrenverstärkerbetreibern


Ich kann mehrheitlich nur von NOS Röhren berichten. 50er bis 60er Jahre oder noch ältere 211, 2A3, 210, 801A und 6SL7, 6SN7, 6N7, 76, 41, 43, 46 halten, wenn richtig gelagert, bei Inbetriebnahme NOS und auch elektrisch korrekt und sinnvoll beschaltet ein Leben lang. Dafür kosten sie halt in der Anschaffung mehr - aber das relativiert sich.

Electro Harmonix ECC83 aus moderner Produktion z.B. fingen trotz richtigen Rahmenbedingungen nach 3 Monaten hoffnungslos das Rauschen an. Alte orig. Siemens ECC83 dagegen werkelten 15 Jahre ohne Beanstandung und ließen sich danach auch noch als neuwertig messen.

Steckt man E34 aus moderner Produktion in ein Röhrennetzteil mit variabler Ausgangsspannung von Klaiber und aus früheren Generationen, dann macht so eine modernen EL34 schon bei wenigen mA die Grätsche, während eine aus alter Produktion weiterhin den Strom und die Ausgangsspannung liefert. Ähnlich ergeht es diesen modernen Schöpfungen auch in manchem Verstärkerkonzept.

Es gibt halt ein paar Parameter, die in der Schaltung und damit im Gerät eingehalten werden müssen, die über die Lebenszeit maßgeblich entschieden.

Unterspannung und Überspannung an der Heizung mögen Röhren z.B. gar nicht; einen zu heißen Arbeitspunkt ebenfalls nicht.

Das sollten man dann halt berücksichtigen wenn man sich in das Wagnis des Tuberolling stürzt und auch nur echte Equivalenztypen verwenden.

Aber, es gibt auch andere Wege, die Betriebskosten zu reduzieren; wenn man z.B. die heute teuren NOS ECC83, 82 und 81 umschifft und auf deren russische Pendants aus Produktionschargen bis Ende der Achtziger setzt. Die kosten weniger als 10% der ECC-Typen, sind qualitativ hochwertig und die benötigen Umbauten sind nicht sonderlich schwer.

Ich glaube, dass ich bei mir für den Strombedarf der Single Ended Endstufen (also die hier produzierte Verlustleistung, die halt trotzdem auf der Stromrechnung auftaucht) über die Zeit wahrscheinlich mehr bezahlt habe als für den Röhrentausch.

Und ich plädiere also immer für NOS-Ware.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Don_Camillo am 22 Jul, 2021 18:48 07.

22 Jul, 2021 18:43 35 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Don_Camillo schrieb ....Und ich plädiere also immer für NOS-Ware.

Ja , dem schließe ich mich , wie auch zu Deinen obrig beschriebenen Erfahrungen, ausnahmslos an .

Willkommen im KK Forum. Richtig gut > " Shibata isn´t a skiing technique " Lachtot

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 22 Jul, 2021 19:47 10.

22 Jul, 2021 19:46 38 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

22 Jul, 2021 21:53 51 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
König




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 754

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich kopiers mal hier rein. Nur noch 3½Stunden für den Unisonclon vom Poppulsedoc Rainer Respekt

https://www.ebay.de/itm/234333689933?ssP...353.m1438.l2649

_______________
_______________________________
_________________________________________________________

Meine Hörgeräte:

miniDSP 2x4 HD
Poppulse (gerainert) / IOTAVX PA3
MONACOR SP-10/250PRO / Audio System H 165 Evo2-4
Dynavox AMT-1 / GRS PT6825-8

23 Dec, 2021 18:35 48 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2466

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also meine Cayin Monos mit den GU 29 Doppeltetroden braten 360 Watt die Stunde weg. Aus diesem Grund höre ich diese nur am Wochenende max 2 Tage = 48 Stunden Dauerbetrieb x 0,38 Cent / KwStunde = gut 6,57 € / Wochenende. Ich nutze sie wirklich nur um " bewusst " Musik zu hören, in der Woche bleibt dann der PM11-S3 Transitor Integrated in Betrieb.

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

23 Dec, 2021 22:55 08 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
zeitlos
Mitglied


Dabei seit: 23 Aug, 2021
Beiträge: 45

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sehr schönes und interessantes Thema.

Ich habe aktuell drei Röhrengeräte hier:

1. Rike Audio Natalija 3 Phonovorverstärker (https://rikeaudio.de/de/26-phono-vorverstaerker)
Hier ist es recht einfach. Die verwendeten russischen Röhren sind eher (sehr gut klingende) Exoten. Was den monetären Vorteil hat, dass man kein Tuberolling veranstalten kann ;). Nachschub für später gab es sehr günstig über ebay. Glaube ca. 7-8 Euro pro Röhre. Man braucht derer 4. Ich höre eher wenig (also vergleichweise), so dass ich davon ausgehe, dass ich ein Leben lang ausgesorgt habe. Wenn, dann macht das Gerät früher schlapp. Glaube ich bei Rike Audio aber auch nicht.

2. Paltauf KHV für STAX (https://paltauf.com/index.php/kopfhoererverstaerker/khv-es)
Hier kann man die EL84 tauschen. Ergibt schon Unterschiede, aber keine gewaltigen. Habe da jetzt die Gold Lion (4 Stück) drin. Vier gematchte kosten wohl ca. 100 Euro. Herr Paltauf meinte, da spielen alte NOS Siemens auch nicht besser. Passt. Einen großen tonalen bewirkt hier der Tausch der einzel verwendeten 88CCa Röhre. Da habe ich ein paar Sachen ausprobiert (Amperex, Mullard, zwei verschiedene Siemens, Telefunken) und bin letztlich auch bei den von Herrn Paltauf empfohlenen Siemens NOS rausgekommen. Diese Röhren gibt es meines Wissens eh nur als NOS Röhren. Eine solche (gute) 88CCa kann ein Leben lang halten. Mit zweien ist man auf jeden Fall sicher. Ich habe 6 ;) Drei mal Siemens (zwei bessere), einmal Mullard, einmal Amperex und einmal Telefunken.
Passt.

3. Unison Research Simply Italy (https://www.audio-creativ.de/?cat=9)
Mit dem Teil kann man im Gegensatz zu den Vorgenannten schon einiges ausprobieren! :) Denn EL34 gibt es durchaus in einigen Varianten. Gleiches gilt für die ECC82. Bei den EL34 habe ich ein paar Röhren durch, abgesehen von Valvo NOS Röhren und RFT EL34 hauptsächlich etliche Röhren aus neuester Fertigung. Alle recht hochpreisig und mit viel Tamtam angepreist. Die beste hier ist für mich die Röhre, die ich vor ca. 3 Jahren bei meinem Einstieg bei Max Krieger gekauft habe => National Electronics NOS. Sind umgelabelte RFT. Wurden in den 80ern in der DDR gefertigt. Ich habe mir jetzt 3 paar davon als Nachschub gekauft. Auch Max Krieger meinte letztens noch einmal, dass sind immer noch die besten. Sie haben alles, Dynamik, tolle Mitten, Höhen, sauberer Bass. Natürlich beinflussen die EL34 das Klangbild wesentlich weniger als die ECC82 des Simplys. Aber immer noch so stark, dass man sich das Klangbild schön oder eben auch unschön gestalten kann.
Bei den ECC82 habe ich auch einiges durch. Vieles aus aktueller Produktion. Dabei gibt es durchaus Röhren, die unglaubliche Dinge vollbringen können. Was die FullMusic beispielsweise an Auflösung bietet, ist schon krass. Kann ich nicht anders sagen. Letztens hat mich Max Krieger auf ein Stück mit Klavier hingewiesen, dass eine Dynamik und Klarheit hat, wie ich es bisher nicht ansatzweise gehört habe. (Midnight Sugar aus dem Hause The Three Blind Mice). Ich habe das sogar auf Vinyl erstanden. Wenn die Kette passt, gibt es beim Klavier einen unsagbaren Anschlag. :) Und brillante Höhen. Wirklich phänomenal. Da sitzt man mit offenem Mund vor der Aufnahme. Die FullMusic bringen das in meiner Kette zum Vorschein. Wer gerne Jazz hört, dem empfehle ich diese Röhre. Es gibt zwei Varianten, einmal mit Goldpins und einmal ohne. Ich habe 4 Stück (einmal war es als Reserve gedacht) mit Goldpin, einmal ein Paar mit Nicht-Gold-Pins. Auflösung ist bei beiden sagenhaft. Die Gold gefallen mir einen Ticken besser. TAD schreibt zu denen ohne Goldpins: „ einzigartiges "box-plate" Design, absolute high-end 12AU7 Röhre, überragende Audio-Qualität auch im direkten Vergleich mit NOS Telefunken ECC82 und Mullard CV4003 oder M8136.“ Daneben habe ich natürlich die von Unison beigelegten russischen „Mullards“. Die spielen schon gut. Natürlich kann man das - je nach persönlicher Vorliebe - mit einer anderen Röhre noch steigern, aber auch mit der kann man gut Musik hören. Recht ausgeglichen. NIchts übermäßig spitze, aber dafür auch nichts verkehrt. Meine Psvane heben die Mitten extrem heraus, solche dominanten Stimmen liefert keine andere Röhre. Habe noch ein paar andere hier probiert. Einen Tod muss man bekanntlich sterben. So ist meine Lieblingsröhre aktuell (und wohl noch länger?) die Mullards CV4003 NOS aus UK Produktion. Was kann sie schlechter als z.B. die Full Music? Auflösung. Was gefällt mir daran? Sie ist unglaublich musikalisch. Mitwipp- und singpotential. ;)
So habe ich also für den Italy einiges durch (ich bekomme jetzt noch NOS BEL Röhren, die baugleich mit den alten Amperex Bugle Boys sein soll => werden in den weiten des Internets sehr gelobt). Wem die CV4003 Mullards vielleicht etwas zu schön spielen, könnte die probieren. Mache ich in kürze ;)).

Mein Simply Italy hat also erst mit NOS Röhren so gespielt, wie ich es wollte. Er spielt jetzt in dieser Bestückung sehr harmonisch, ohne aber langweilig oder ohne Dynamik zu sein. Man muss dazu sagen, dass ich mit den Max 2 aber auch die perfekt dazu passenden (weil daran entwickelten) Lautsprecher habe.

Also NOS oder nicht ist letztlich immer eine Frage der Verfügbarkeit, des benutzten Geräts (überhaupt empfindlich für Tuberoling?) und des Geldbeutels.

In meinen drei Geräten spielen überall NOS Röhren. Nur der Paltauf hat als Leistungsröhren EL84 Gold Lions.

Ach ja, ich hatte auch mal eine EAR 834 Deluxe. Die habe ich sehr gemocht. Auch da habe ich einiges ausprobiert. Am Ende waren es die ECC83 NOS Röhren, die die Musik gemacht haben. Habe ich heute noch hier. Es war dann eine Mischung aus zwei NOS Mullards CV4004 und einer RCA.

Ich höre erst seit drei Jahren, deshalb habe ich noch nie eine Röhre aus Verschleissgründen wechseln müssen.
Allerdings hatte ich drei Ausfälle. Einmal mit einer NOS Röhre in meiner Natalija. Die hat einfach nicht richtig funktioniert, also geknistert, geknattert. Komischerweise manchmal erst nach einer Weile. Und zwei mal mit (eher hochpreisigen) Röhren aus aktueller Fertigung. Einmal Gold Lion ECC83, die nach einem halben Jahr oder so nicht mehr richtig funktioniert hat. Und einmal eine EL84 Gold Lion im Paltauf, die ebenso versagte und auf Garantie getauscht wurde.

Ich halte ja auch immer mal wieder Ausschau nach einem Transistor. Eben weil ich mir denke, dann habe ich meine Ruhe ;).
Aber andererseits, Tube Rolling macht schon auch Spaß, zumal die Unterschiede schon sehr deutlich sein können und jeder seinen eigenen Geschmack hat und entsprechend seine Audio Geräte darauf abstellen kann.
Zum anderen… na ja, es klingt einfach so schön und ich habe LS, die auf jeden Fall (das sagt mir jeder, der sie hat) eine Röhre verlangen. Der Simply Italy ist dafür perfekt. Die Zauberformel lautet hier wirkungsgradstarke LS mit einem eher schwachen (2 x 8 Watt) Verstärker. Perfekt. Auch der große Meister schwört bekanntlich auf den Italy. Und der kennt einiges :) Natürlich muss er zu den LS passen. Wie jeder Verstärker.

Fazit: teuer sind Röhren (wenn man wirklich gute NOS haben will) u.U. in der Anschaffung. Dann halten sie aber. Teuer wird es dann höchsten noch mal, wenn man nach Jahren doch mal Ersatz in gleicher Qualität haben möchte und nicht vorgesorgt hat oder wenn man, aus Lust am Hören, so wie ich einfach ein paar andere Dinge ausprobieren möchte. Beim Italy hört man das ja.

Generell noch eine nette Seite mit Tipps zum Thema Röhren:

https://www.audio-creativ.de/?tipps=roeh...sch-pflegetipps

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von zeitlos am 06 Feb, 2022 11:32 12.

06 Feb, 2022 11:31 54 zeitlos ist offline Beiträge von zeitlos suchen Nehmen Sie zeitlos in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Röhrengeräte » Was kostet euch denn so euer Röhrenamp an Unterhaltung? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 10964 | prof. Blocks: 326 | Spy-/Malware: 2194
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH