RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (91): « erste ... « vorherige 65 66 67 68 69 70 71 72 73 [74] 75 76 77 78 79 80 81 82 83 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

also ich bin weiterhin voll und ganz zufrieden mit meinen Linton. Den Bass habe ich bestens im Griff. Inneres Bassreflexrohr zu und alles passt bei mir.

Es war mal die Frage nach Röhrenverstärker an der Linton:

Kann ich nur wärmstens empfehlen. Mein Reussenzehn Tubs Slave S läuft sehr sehr genial mit ihr. Das ist gerade auch mein Haupt und Lieblingsverstärker.

Der Musical Fidelity M3 SI ist gerade dabei abgelöst zu werden durch einen Atoll IN 100 SE. Auch wenn dieser in einem anderen Thread von Werner ja nicht gerade gelobt wurde. Der Atoll wird heute angeliefert und dann gleich ausprobiert. Bin gespannt.

Zur Änderung der Lautsprecher (Einspielzeit) kann ich nur soviel sagen, dass die Höhen freier spielen und der Bass strammer geworden ist. Gelaufen sind sie jetzt ca. 500h bei mir.

Aktuell vermisse ich nichts und bin voll und ganz zufrieden. Der Atoll soll nur als Alltagsverstärker dienen um nicht die Röhre wegen 2 Stunden anzuwerfen.

Die Linton machen einfach Spaß und lassen mich gechillt Musik hören und die Anlage in Vergessenheit geraten.

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag.

Bleibt gesund und munter.

12 May, 2020 09:48 08 J.K. ist online Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 440

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dankeschön für die Erlärung, Cay-Uwe !

Die BR-Abstimmung ließe sich ja ggf. durch behutsames Einbringen von Dämmaterial noch etwas optimieren - sofern denn ein Bedarf diesbezgl. wahrgenommen würde.

edit

@J.K.: für wenige Minuten (Wetterbericht) würde ich eine Röhre auch nicht einschalten, aber ab 20 Minuten aufwärts spricht m.E. nichts dagegen. Allenfalls die Stromrechnung bei Dauerberieselung.

Gruß E8

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von E8 am 12 May, 2020 10:18 43.

12 May, 2020 10:14 39 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cay-uwe
Das mit den Nearfield hatte ich nicht gesehen, wenn aber damit eine Messung in ca. 2 - 3cm Entfernung gemeint ist, dann kann man eine Annäherung über die Bafflestepfunktion berechnen.

Die ist zwar von den Frontabmessungen abhängig, aber kann in etwa so korrigiert werden:

= 300Hz -0dB
= 200Hz -3dB
< 100Hz -6dB

Damit würde sich ein recht linearer Frequenzgang ergeben ...

Die "Unterdämfung" erkennt man an den recht konischen Verlauf des BR-Frequenzganges und den nicht gleichmäßig ausgeprägten Impedanzbuckel im Bass. Der Obere ist kleiner in den Betrag als der Untere. Bei "korrekter" Abstimmung des BR sollten beide Buckel im Betrag annähernd gleich sein.


Hallo Cay-Uwe,

ich berichtete ja hier im Linton Thread, daß mir die 3 verfügbaren Bänder unter 300 hz am RME zu einer gescheiten Raumanpassung nicht ausreichten, da ich außer im Tiefbass auch im Oberbass/Grundton aktiv werden mußte, nachdem der neue Emitter hier vor 3 Monaten aufschlug.

Ich bekam sonst bei etlichen Filmen Probleme bei den Stimmen, Musik störte es eigentlich nicht.

Du schreibst rein rechnerisch von Problemfrequenzen 100,200 und 300 hz.

200 kann ich voll bestätigen - da ging ich damals sogar mit 6 db runter und nicht mit 3.

100 kann ich bedingt bestätigen, meines Erachtens liegt das Problem minimal höher bei ca. 120 hz - auch hier korrigierte ich nach unten. Übrigens genau die von dir errechneten 6 db:)

Bei 300 hz - du meinst, da liegt nix weiter im Argen - mußte ich ganz leicht vom Gas gehen - mit 3 db.

Ohrentechnisch habe ich das wieder verläßlich erfaßt, ich habe da echt ein Dusel, daß ich das alles so mitkriege und dann auch umsetzen kann - ohne erst Meßequipment bemühen zu müssen und mich ranzutasten - ich hätte wahrscheins das Hobby sonst schon aufgegeben.

Wandnah aufgestellt macht die Linton halt brutal Alarm zwischen 30 und 40 hz - wenn man dann noch die Raummode, wie bei mir - bei 40 hz liegen hat, muß man recht massiv eingreifen.

Man sieht auch bei Olsens Schrieb prima, wie die Dinger in dem Bereich reinlangen.

Bei ihm stehts ja mindestens so wandnah, wie bei mir.

Zum Glück kann man so was korrigieren.

Sonst müßte man die wirklich einen Meter rein in den Raum stellen - was bei mir nicht möglich wäre, da sie dann auf der rechten Seite auf dem Dreisitzer stehen würde:)

Insgesamt bin ich schwerstens happy mit der Linton, das sind richtige Zauberkisten, die irre groß aufspielen und mit herrlichen Klangfarben verwöhnen. Da nervt einfach nix rum.

Für Filme - wegen der tollen Sprachwiedergabe - finde ich die sogar noch besser - als für Mucke - weil das derart frappierend echt rüber kommt, wie ich es noch von keinem anderen Lautsprecher erlebte.

Ich würde die jederzeit wieder kaufen. Bin mir auch noch nicht wirklich sicher, ob mir die größere Klipsch Heresy besser gefallen wird.

Wie das auch immer ausgeht, die Linton hergeben werde ich wohl eher nicht.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

12 May, 2020 14:12 28 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von J.K.
Hallo zusammen,

also ich bin weiterhin voll und ganz zufrieden mit meinen Linton. Den Bass habe ich bestens im Griff. Inneres Bassreflexrohr zu und alles passt bei mir.

Es war mal die Frage nach Röhrenverstärker an der Linton:

Kann ich nur wärmstens empfehlen. Mein Reussenzehn Tubs Slave S läuft sehr sehr genial mit ihr. Das ist gerade auch mein Haupt und Lieblingsverstärker.

Der Musical Fidelity M3 SI ist gerade dabei abgelöst zu werden durch einen Atoll IN 100 SE. Auch wenn dieser in einem anderen Thread von Werner ja nicht gerade gelobt wurde. Der Atoll wird heute angeliefert und dann gleich ausprobiert. Bin gespannt.

Zur Änderung der Lautsprecher (Einspielzeit) kann ich nur soviel sagen, dass die Höhen freier spielen und der Bass strammer geworden ist. Gelaufen sind sie jetzt ca. 500h bei mir.

Aktuell vermisse ich nichts und bin voll und ganz zufrieden. Der Atoll soll nur als Alltagsverstärker dienen um nicht die Röhre wegen 2 Stunden anzuwerfen.

Die Linton machen einfach Spaß und lassen mich gechillt Musik hören und die Anlage in Vergessenheit geraten.

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag.

Bleibt gesund und munter.


Hallo J.K.,

der Reussenzehn Slave -gehört auch zu meinen absoluten Favors was Röhren anbelangt. Der mit dem Zauberauge!

Der konnte nicht nur mit niedrigen Impedanzen umgehen, sondern hatte obendrein auch gehörig Leistung für eine Röhre. Klangfarben waren auch super! Einzig und alleine störte mich die Lautstärkeregelung - das war so ein kleiner Regler der stufenweise arbeitete und nicht nahtlos - und fernbedienbar war die Geschichte ebenfalls nicht. Heute ware mir das egal, da ich einen RME Wandler mit FB und Lautstärkeregulierung besitze.

Bei dem Atoll bin ich mal gespannt, wie es dir ergeht. An Klipsch RP 280 lief das leider gar nicht, wie auch der Penumbra berichtete, der es auch ausprobierte.

Ich erinnere mich, daß ich damals einen Test gelesen habe, wo dieser amp recht viel Klirr obenrum produzierte - das wurde über die Klipsch für mich sehr unangenehm im Ohr. Auch fand ich es doof, daß keine FB dabei war, die gabs wohl nur als OPTION!

An der Linton werden da die Karten aber neu gemischt - das ist ein ganz anderer Lautsprecher mit völlig anderer Klangsignatur im Hochton, viel weicher als eine Klipsch.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

12 May, 2020 14:21 15 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 440

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Zitat:
Original von cay-uwe
Das mit den Nearfield hatte ich nicht gesehen, wenn aber damit eine Messung in ca. 2 - 3cm Entfernung gemeint ist, dann kann man eine Annäherung über die Bafflestepfunktion berechnen.

Die ist zwar von den Frontabmessungen abhängig, aber kann in etwa so korrigiert werden:

= 300Hz -0dB
= 200Hz -3dB
< 100Hz -6dB

Damit würde sich ein recht linearer Frequenzgang ergeben ...
...


...
Du schreibst rein rechnerisch von Problemfrequenzen 100,200 und 300 hz.


Hallo Werner,

Du hast Cay-Uwes Antwort auf meinen Hinweis bzl. Artefakten der Nahfeldmessung mißverstanden.
Berücksichtigt man diese wie von Cay-Uwe oben beschrieben, dann ist die Wiedergabe im Bereich unter 300Hz nicht kräftig überhöht, sondern recht linear.

Daß Du hier und da mehr oder weniger stark eingreifen mußt, ist Eurer Raumakustik bzw. Aufstellung geschuldet - und ggf. dem Hörgeschmack und bevorzugten Musikgenre.

Gruß E8

edit - Tippfehler bereinigt

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von E8 am 12 May, 2020 14:50 51.

12 May, 2020 14:49 08 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eberhard,

bei mir im Zimmer nicht, ich mußte da multibel eingreifen -
anders war das nicht zu handeln seit der neue Emitter da ist, ich berichtete damals mit Bild von EQ Einstellung.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

12 May, 2020 16:09 15 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

in der Tat ist das ein ganz anderer Lautsprecher als die Klipsch. Der Atoll läuft seid gestern Mittag und begeistert mich total. Im vergleich zu dem Musical Fidelity ist er viel flinker, farbenprächtiger und auch leistungsstärker. Genau so habe ich mir das gewünscht. Heute Mittag werde ich nochmal von Hochtöner innen auf Hochtöner außen wechseln und sehen was mir besser gefällt.

LG

13 May, 2020 05:51 31 J.K. ist online Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von J.K.
Hallo Werner,

in der Tat ist das ein ganz anderer Lautsprecher als die Klipsch. Der Atoll läuft seid gestern Mittag und begeistert mich total. Im vergleich zu dem Musical Fidelity ist er viel flinker, farbenprächtiger und auch leistungsstärker. Genau so habe ich mir das gewünscht. Heute Mittag werde ich nochmal von Hochtöner innen auf Hochtöner außen wechseln und sehen was mir besser gefällt.

LG


Morjen morjen,

da freu ich mich für dich aufrichtig mit, ich habe jetzt nochmal nachgesehen, ob wir vom selben Gerät sprechen, anscheinend ja - ist bei mir schon ewig her -

das stand hier mit Bildern:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...eadid=1061&sid=

Verbauen die heute bessere Anschlüsse ? Ich kriegte damals nicht mal Winzlingsbananen sinnvoll fest geschweige denn versenkt. Da ging immer nur die Spitze rein, hab das damals sogar fotografiert.

Klanglich schien sich das in der Tat mit Klipsch zu beißen, berichteten mehrere Leute. Mich wunderte das damals, da in irgendeiner Audio das für kleine Klipsch RP 160 ausdrücklich empfohlen wurde und mein Händler sehr von schwärmte.

Prost


Verwirrt

_______________
A Life Between Monsters of rock!

13 May, 2020 06:51 47 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

damit ich die kommende Klipsch Heresy 4 gescheit aufstellen kann, weil die satte 10 cm breiter ist als meine Lintonen -

habe ich heute mal die Racks knapp 20 cm auseinandergezogen.

Mußte natürlich vorher alles rausbauen - sonst verrückt man das mit 2 Mann keinen Millimeter- alleine der Emitter wiegt um 60 Kilo -

und das sandgefüllte Doppelrack an sich kriegt man auch so kaum vom Boden hoch.

Ich bin gerade schwerstens begeistert, wie sich diese 20 cm in der Bühnenbreite bemerkbar machen - die Linton dankt das echt mit einer epischen Raumsteigerung, geil!

Ob mir die Klipsch noch besser gefallen wird, das weiß ich nicht - die hat halt nen 30er Bass - ist wieder ein Horn - und noch 10 cm breiter pro Box und 99 db Wirkungsgrad.

Erlauben tät ich es der Klipsch - kostet quasi das 4fache der Linton.

Aber in Stein gemeißelt ist da noch nix - erst mal ein paar Wochen hören - mit Glück habe ich die zum Wochenende schon hier.

Meine Frau will, daß ich die Linton verkaufe, falls ich die Klipsch behalte -

sehe ich aber nicht ein - die Linton ist eine der besten Boxen, die ich im ganzen Leben zu hören kriegte, der würde ich nur hinterherweinen.

Für die werde ich auf jeden Fall -egal was kommt - mal wieder Verwendung finden.

Im Moment sieht es nun so aus - die linke Box konnte mit dem Rack weiter raus:





Endgültig ist das noch nicht - ich plane demnächst auch das rechte Rack weiter rauszurutschen - da kann ich locker nochmal 10 cm drauf geben auf die Bühnenbreite- TV und das mittlere Rack werden dann noch ausgerichtet.

Ist jetzt erstmal, daß ich mich da durchtesten kann.

Derzeit phänomenal was die Linton jetzt raushaut - das hätte ich schon früher machen sollen, mir war das aber einfach zu viel Arbeit, weil man alles rausräumen muß - konnte hinterher erstmal Klamotten wechseln und unter die Dusche.

Grinsengel

_______________
A Life Between Monsters of rock!

13 May, 2020 14:41 23 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 440

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nimm‘s mir bitte nicht krumm, Werner,

aber derart auf-/zusammengestellt wirkt das gesamte technische Ensemble derart, daß der Wohnzimmercharakter praktisch perdu ist.

Kommt wirklich nicht in Betracht, wenigstens die Peripheriegeräte (zwei Equalizer, Videorecorder,...) mitsamt Kabelsalat in einem schönen Sideboard verschwinden zu lassen? Das müßte doch auch der Dame des Hauses entgegen kommen.

Gruß Eberhard

13 May, 2020 15:15 56 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 79

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Immer diese Unruhe.
Ich bin ja nicht besser - vor einer Woche habe ich meine Lintons in den kleinanzeigen angeboten. Nein, keinesfalls weil ich unzufrieden bin!
Nur: neben den aktiven KH420 sind Sie nun mal eins drunter und ich wollte nur ein Paar Speaker im WoZi. Mein Schatz ist zum Glück duldsam.

Jedoch: "ich gebe 600" und endlose Bilderwünsche etc. machen einen müde.
Nun hat sich folgendes zugetragen:
eigentlich für die staighten KH420 versuche ich immer mal wieder einen Röhrenpre. Mit einem alten Vincent SA-31 hatte ich großes Glück: das Teil bedient die Monitore wunderbar - die geringeren Möglichkeiten lassen mich jedoch an der Yamaha C4 festhalten.

Aus Neugierde habe ich derzeit die neue Vincent SA-32 auf Probe.
Was hat das nun alles mit der Wharfedale zu tun? Kommt.
Die SA-32 ist - gut angeglüht und aus der Vorführung, also nicht neu - vielleicht sauberer (?), auf jedenfalls nüchterner als die alte SA-31.

Seit heute früh - ich krieg mich kaum ein - bedient die SA-32 über meine alte Yamahe M4 die Lintons.
Da ist eine Schnelligkeit, ja Explosivität - und zugleich Mühelosigkeit ohne je zu nerven, filigran, die Besen, Ausschwingen - großes Ohrenkino. Supergut. Da stehen keine Speaker - es kommt einfach ansatzlos Musik!!!
Eben habe ich meine Anzeige deaktiviert.

Diese Nöte. Nun habe ich hier im WoZi drei Vorstufen.
Die Yamaha C4 als tolles Ausstattungswunder - manchmal etwas nüchtern an den KH420.
Die Vincent SA-31 für wunderbare, sogar "intime" Momente mit den Eigenschaften, was ein Röhrenpre vermag
Die Vincent SA-32... - da könnten gefühlt auch Speaker für 10000€ stehen, wie das zusammen spielt... .
Die Vincents haben weder Phono noch KH-Ausgang Mist ... .

Da fällt Entscheiden schwer!

13 May, 2020 15:29 24 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
Rudolf
Foren As




Dabei seit: 13 Oct, 2019
Beiträge: 156

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,

ich hab‘s ja gesagt: Bleib bei deinen Lintons. Die Mischung aus Klang/Optik/Preis ist unschlagbar. (Erst recht, wenn ich daran denke, dass du sie gebraucht ergattern konntest.)

Viele Grüße
Rudolf

13 May, 2020 17:20 38 Rudolf ist offline Email an Rudolf senden Beiträge von Rudolf suchen Nehmen Sie Rudolf in Ihre Freundesliste auf
Sepp
Routinier


Dabei seit: 17 Mar, 2015
Beiträge: 335

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

als alter Filmfreak solltest du dir (nicht nur) zwecks optischer Harmonie auch mal überlegen, auf einen 75Zöller TV zu wechseln.

Ich habs vor einem Jahr gemacht und es ist unglaublich, wie damit das Filmgefühl gesteigert werden kann. Ich bin immer noch begeistert, wobei der 75er mittlerweile arg geschrumpft ist Lachen. Obwohl ich auch nur 3 Meter weg sitz davon.

Und extrem günstig zu haben sind die mittlerweile auch.

Gruß Sepp

13 May, 2020 17:38 33 Sepp ist offline Email an Sepp senden Beiträge von Sepp suchen Nehmen Sie Sepp in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sepp
Hallo Werner,

als alter Filmfreak solltest du dir (nicht nur) zwecks optischer Harmonie auch mal überlegen, auf einen 75Zöller TV zu wechseln.

Ich habs vor einem Jahr gemacht und es ist unglaublich, wie damit das Filmgefühl gesteigert werden kann. Ich bin immer noch begeistert, wobei der 75er mittlerweile arg geschrumpft ist Lachen. Obwohl ich auch nur 3 Meter weg sitz davon.

Und extrem günstig zu haben sind die mittlerweile auch.

Gruß Sepp


Nabend Sepp,

im nächsten Jahr wird sich hier einiges ändern.

Ich selber komme ja bis vor 10 Jahren aus der Projektion - und hatte mit TVs nie was am Hut - Bilder unter 2 Meter Diagonale - Fehlanzeige.

Ich betrieb schon Projektion - als sich das kaum einer leisten konnte -

geschweige von den Möglichkeiten wußte - und mußte leider auf die Vollbremse treten - als meine Arthrose mich von den Lüftern schier umbrachte bis hin zu dauerhaften Blasenentzündungen.

Ich verstehe daher vollends - was du da schilderst!

Der nächste TV im Wohnzimmer - wird ein wandmontierter sein - und eher größer als 75 Zoll.

Wenn schon, denn schon.

Und auch die Racks werden gehen müssen und einem gescheiten Holzrack in Eiche oder Walnut weichen müssen.

So was ist aber immer ein Riesenkraftakt in der Feinabstimmung und Raumakustik blabla - daher mache ich das erst, wenn ich mich mal dauerhaft festlegen möchte mit der Audiogeschichte.

Genie

_______________
A Life Between Monsters of rock!

13 May, 2020 21:31 21 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Sepp
Routinier


Dabei seit: 17 Mar, 2015
Beiträge: 335

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

das hört sich sehr vernünftig an.

Und wenn du mal eine 75er oder größeren TV hast, wirst du dich sicher in den Arsch beißen, dass du das nicht schon eher gemacht hast.

Ich möchte nicht mehr kleiner, vor allem bei der Qualität, die Netflix und Konsorten mittlerweile auffahren.

Bin mal neugierig, was du dir da anschaffst. Ich will ja auch ein bisschen rustikaler werden. So Holzracks gefallen mir ungemein.

Gruß Sepp

13 May, 2020 21:56 31 Sepp ist offline Email an Sepp senden Beiträge von Sepp suchen Nehmen Sie Sepp in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sepp
Hallo Werner,

das hört sich sehr vernünftig an.

Und wenn du mal eine 75er oder größeren TV hast, wirst du dich sicher in den Arsch beißen, dass du das nicht schon eher gemacht hast.

Ich möchte nicht mehr kleiner, vor allem bei der Qualität, die Netflix und Konsorten mittlerweile auffahren.

Bin mal neugierig, was du dir da anschaffst. Ich will ja auch ein bisschen rustikaler werden. So Holzracks gefallen mir ungemein.

Gruß Sepp


Ich weiß,

was meinst du, was das damals für mich für ein Schicksalsschlag und schwere Strafe gewesen war, als ich wegen der Arthrose von 2,5 Meter oder 2,8 Meter Bilddiagonale und Tannoy Kingdom Lautsprechern nebst Velodyne Woofer umsteigen mußte auf ein 47 inch TV von Löwe (war 2010 das einzige Gerät ohne Gebläse) und kleine Tannoy DC 8 Booshelves.

Es dauerte Jahre, bis ich an Blockbustern wieder Spaß empfinden konnte -
und ich schaute eigentlich nur noch dialoglastige TV Serien.

Krachen lassen für TV kann ich es eigentlich erst wieder seit knapp 5 Jahren im Kellerraum - da kommt auch noch ein großer TV recht zeitnah hin. Derzeit laufen in beiden Zimmern seit 5 und 6 Jahren die gleichen 55 inch Modelle von Samung.

Übrigens nutze ich gerne bei Blockbustern meine TV Vergrößerungsbrille -
die macht 2,5fache Diagonale. Aber mehr wie ein Blockbuster am Stück mag ich damit nicht,weil so schwer auf der Nase.

Die jetzigen Samsungs habe ich aus Bequemlichkeit noch nicht hergegeben- und weil die halt 3 D machen und ich recht gerne 3 D Sachen fahre.
3 D ist wohl vom Markt verschwunden? Oder gibts da wieder was inzwischen?

Ist aber echt erst die übernächste Baustelle bei mir.

Normal wäre das alles im letzten Jahr gemacht worden, aber nachdem hier die neuen Fenster und Türen kamen - hatte ich innerlich - wegen der danach grausigen Akustik - die Anlage im Wohnzimmer aufgegeben - und dann zusätzlich die im Keller neu bestücken und abstimmen hatte ich keinen Bock/Kraft und Mumm, aus Angst dann nirgends mehr gescheit hören zu können.

Gerade Racks und TVs wirken sich auch enorm akustisch aus.

Vor einem dreiviertel Jahr hätte ich noch gesagt, daß ich in dem Wohnzimmer nie mehr ernsthaft hören will , allenfalls bei der Gymnastik berieseln lassen.

Aber nach etlichen Invests (amp, Wandler, Kabel, Boxen usw.) läuft das wieder richtig prima.

Respekt

_______________
A Life Between Monsters of rock!

14 May, 2020 06:16 06 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2437

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin damals von 55 auf 75 Zoll umgestiegen. Lachen
Mein Sony hat kein Gebläse.
Ist schon ein Wow Effekt.
Aber bei komplexen Szenen ist das Auge nahezu überfordert.
Trotz gutem Abstand.
Wenn ich mir das jetzt mit Vergrößerungsbrille vorstelle.... Gnade

_______________

„Die Schlauen geben keine unerbetenen Ratschläge, die Weisen geben nicht einmal erbetene Ratschläge.“ - Louis Pasteur

14 May, 2020 06:28 27 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21282

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Micha,

bis 2010/2011 haben die in allen Kisten über 40 Zoll mit Gebläsen geschafft, ich weiß noch wie ich 2010 vezweifelt eine nach der anderen Kiste vom Media Markt wieder zurück trug, da die wie ein Haarföhn gezogen haben und ich nur noch mit roten Augen, entzündeten Ohren und dicken Backen rumlief.

Damals landete ich dann bei einem kleineren Geschäft , daß sich mit so was auskannte - und die hoben mich dann auf ein gebläsefreies 47 Zoll Modell von Loewe, welches aber leider zig Kinderkrankheiten hatte - aber ich konnte wenigstens überhaupt was schaun.

In den Folgejahren verschwanden dann die Gebläse völlig vom Markt und kehrten erst mit der Ultra HD Technologie wieder zurück.

Das letzte Mal nach TV s habe ich vor 2 oder 3 Jahren Aussicht gehalten- die Idee, wie die das heute machen ist krass geil -

die trennen Bildschirm und Elektronik voneinander - im Bildschirm sind keine Gebläse mehr drin -und zusätzlich ist Wandmontage völlig problemlos - mit meinen Retrokisten ginge das gar nicht, da die Kabel und Stecker, die hinten drin sind schon 15-20 cm Biegeradius haben - da bräuchte man rieisige ausfahrbare Gestelle:)

Heute kommen die Bildschirme an die Wand wie ein Bild und da läuft nur ein Zulieferkabel welches seitlich oder von unten eingeführt wird - und das führt zu einem kleinen Kasten, der ins Rack gepackt wird und wo alle Kabel reinkommen und die ganze Steuerelektronik sitzt - da sind kleine Gebläse innerseitig drin, aber wie in meinem Denon DVD Player, kriegt man da von außen keinen Zug ab, wenn man 3 Meter davor sitzt.

So was schaffe ich mir demnächst mal an.

Bildgröße bin ich recht schmerzfrei - wenns um groß geht -
in der ganzen Jugend setzte ich mich im Kino immer in die erste Reihe.

OK, heute nicht mehr, da gehe ich in die Mitte, weil ständig Kopf mitdrehen geht bei meinem desolaten Atlas und der Kieferarthrose nicht mehr.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

14 May, 2020 06:46 08 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin happy.

Gestern nochmal von Hochtöner innen nach außen getauscht und mit der Einwinkelung gespielt und jetzt ist es genau richtig. Der Atoll und die Linton sind für mich ein Best Match. Einfach nur klasse. Schön offen, schnell, strammer Bass. Nichts nervt oder dröhnt oder ähnliches. So macht Musik hören wieder Spaß.

Happy listening.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von J.K. am 14 May, 2020 11:30 31.

14 May, 2020 11:29 37 J.K. ist online Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Routinier


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 251

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, denk aber wohl dran das alte Serien wie Schwarzwaldklinik oder sowas extrem schlecht aussehen werden auf so einer großen Bildschirmdiagonale.

14 May, 2020 12:44 32 Michael S. ist offline Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
Seiten (91): « erste ... « vorherige 65 66 67 68 69 70 71 72 73 [74] 75 76 77 78 79 80 81 82 83 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+06 | prof. Blocks: 97 | Spy-/Malware: 2050
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH