RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (90): « erste ... « vorherige 77 78 79 80 81 82 83 84 85 [86] 87 88 89 90 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20999

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Heaven,

das ist ja direkt in die Ecken geklatscht - und dann noch der Schrank - wahrscheins hats dem alle Tassen drin durchgeschüttelt samt Türen.

Ich habe die wenigstens nach rechts und links völlig freistehend und nur zur Rückwand die knapp bemessenen 30 oder 35 cm - müßte wieder nachmessen, vergesse es immer wieder.

Mit ner RB 81 hätte man in der Situation deutlich bessere Chancen:)

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

10 Aug, 2020 15:52 59 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Rotzo


Dabei seit: 11 Aug, 2020
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Leute.

Vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich bin seit kurzem Besitzer eines NAD C 338 Verstärkers mit dem ich mir meinen lange gehegten Traum eines ordentlichen Hifi-Systems erfüllen will (und um meine Vinyl Platten zu hören, die ich jetzt schon ne ganze Weile sammle, ohne eine vernünftige Möglichkeit zu haben diese auch abzuspielen, haha).

Als nächstes stehen also Lautsprecher auf meiner Einkaufsliste und bei meiner Recherche bin ich auf die Linton 85th Anniversary gestoßen und habe mich total in deren Design verliebt.

Ich bin mir allerdings unsicher bei zwei Punkten:

ist mein Verstärker geeignet, um die Lautsprecher ordentlich zu betreiben?
ist mein Raum mit ca. 15qm zu klein?

Wäre da eventuell der kleine Bruder Denton 85th Anniversary besser geeignet, oder gar die Dali Oberon 3, die sich auch noch in der Verlosung befinden, da sie mir schon mehrfach empfohlen wurden und vom Preis die günstigste Alternative darstellen (tatsächlich hat mir ein Händler gerade bestätigt, dass die Dalis seiner Meinung nach besser zu meinem Verstärker passen als die Dentons)?

Viele Grüße, euer Rotzo

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Rotzo am 11 Aug, 2020 10:56 31.

11 Aug, 2020 10:35 40 Rotzo ist offline Email an Rotzo senden Beiträge von Rotzo suchen Nehmen Sie Rotzo in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20999

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rotzo,

erstmal herzlich willkommen.

Ich bin ein großer Fan der Wharfedale Linton - auf 15 qm wollte ich sie dennoch nicht betreiben wollen- dafür hat die einfach viel zu viel Kraft im Bass.

Die kleinere Denton durfte ich leider noch nie hören - kann daher nichts weiter zu sagen, dito die Dali Oberon.

NAD bauen normalerweise Verstärker, die mit so ziemlich allen klarkommen -

dennoch stellte Olsen an seinem größeren NAD an der Linton fest, daß es da wohl passendere Alternativen gibt.

Generg mußte sich gar von seiner Linton wieder trennen, er kriegte sie auf 12 qm nicht zum Laufen - hatte zu viel Basspower bei ihm- und das- obwohl der dort mit 38er !!!! Lautsprechern problemfreier unterwegs ist.

Ich würde an deiner Stelle versuchen noch eine Klipsch RB 81 MK 2 zu kreigen - die läuft in der Kombi und auf 15 qm sicher fantastisch und kostet fast nichts.

Zu den Lautsprechern haben wir einen Endlostread seit über 5 Jahren am Laufen.

Das sind echte Problemlöser.

Headbanger

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

11 Aug, 2020 14:17 26 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Rudolf
Foren As




Dabei seit: 13 Oct, 2019
Beiträge: 156

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rotzo,

auch ich würde dir eher zur Denton oder zur Klipsch raten.

Die Linton ist einfach zuviel des Guten (es sei denn, du verschließt - wie Werner eine Zeit lang - die Bassreflexrohre)

Viele Grüße
Rudolf

11 Aug, 2020 15:15 06 Rudolf ist offline Email an Rudolf senden Beiträge von Rudolf suchen Nehmen Sie Rudolf in Ihre Freundesliste auf
core3m core3m ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 08 Nov, 2019
Beiträge: 30

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hello Guys,

Maybe You will be interested. Two new reviews from Polish magazines:

https://www.avtest.pl/zestawy-glosnikowe...linton-heritage

https://hi-fi.com.pl/testy/kolumny/5170-...ale-linton.html

Both very positve.

11 Aug, 2020 16:04 36 core3m ist offline Email an core3m senden Beiträge von core3m suchen Nehmen Sie core3m in Ihre Freundesliste auf
Schnalzzunge Schnalzzunge ist männlich


Dabei seit: 23 Mar, 2020
Beiträge: 10

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rotzo,

ich betreibe die Linton seit 5 Monaten in meinem 15qm Raum (ca. 3,80m x 3,90m). Habe Sie auf der 3,90er Seite ca. 2,10m auseinander stehen (Mitte LS zu Mitte LS), auf den original Stands. Abstand nach hinten von der Wand ca. 40cm. Meine Abhöre meist gegenüber auf der Couch in 2,50m, die Lintons darauf eingewinkelt. Aber oft auch zwischen den LS am Schreibtisch/PC. Im Raum auf dem Boden habe ich Teppich (Auslegeware, eher etwas wollig, Raumhöhe 2,55m)

Der Sound ist einfach genial. Die Linton haben einen fantastischen edlen Tiefgang/Tiefbass, der unglaublichen Spaß macht. Bei jedem einschalten freu ich mich riesig darüber. Verstärker ist ein Yamaha RX-797.

Die Bassreflexrohre natürlich offen, da werde ich nix dichtmachen. Ist auch nicht nötig. Keinerlei Probleme mit dem Bass. Und ich drehe mitunter ordentlich auf. Interessiert hier zum Glück keinen. (Außer ganz rechts neben der Couch steht ein alter Sessel in der Ecke, quasi davor ein Holzschrank - da wummerts kräftig, wobei ich da eh nie sitze)

Die von dir genannten LS/Verstärker kenne ich nicht. Getestet habe ich bei mir noch die Nubert Nubox 483. Haben mir sehr, sehr gut gefallen, da auch ein ein super Tiefbass, fast wären Sie hiergeblieben. Ein klasse Lautsprecher, kann ich echt weiterempfehlen. Die Linton dagegen allerdings........erste Sahne.

Ich höre eigentlich alles mögliche an Mucke: Classic/Jazz/Bluesrock/Metal/Elektronik. Von CD, MP3 und auch viel über Spotify. Und ja nen Plattenspieler habe ich auch. Mann merkt schon das die guten alten Platten oft nicht an den Sound von CD oder Spotify ranreichen. Aber das ist ne andere Sache.

Von meiner Seite also sind die Lintons auf 15qm richtig geil, überhaupt kein Problem! Und optisch in Mahagoni sehr attraktiv.

Beste Grüße

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Schnalzzunge am 11 Aug, 2020 19:20 46.

11 Aug, 2020 19:13 11 Schnalzzunge ist offline Email an Schnalzzunge senden Beiträge von Schnalzzunge suchen Nehmen Sie Schnalzzunge in Ihre Freundesliste auf
Rotzo


Dabei seit: 11 Aug, 2020
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also erstmal danke für eure Antworten. Hm, also mein Kopf sagt mir auch irgendwie (als Laie), dass ich es vielleicht eine Nummer kleiner probieren sollte, aber es juckt mich gewaltig, haha (und bei Schnalzzunge scheint es ja gut zu klappen mit den Lintons).

Ich suche halt nach einer Lösung die mir optisch gut gefällt. Klar kommt das nach dem technischen Aspekt, aber ich will bestenfalls beides unter einen Hut bringen. Und die Lintons sehen einfach so richtig geil aus, mit dem Retrodesign und dem Echtholzfurnier. Und dazu sind die auch richtig schön groß...

Ich fühle auch auf jeden Fall mit Generg. Das ist schon richtig schade, wenn man diese Schönheiten wieder zurückgeben muss.

Ich denke mal ich könnte mich auch mit den Dentons anfreunden, die sehen ja eigentlich genauso aus, aber die sind nicht so schön massiv, nur ein bisschen massiv...

Welche Raumgröße würdet ihr denn als Mindestanforderung für die Lintons sehen? Ich + Fräulein Rotzo planen nämlich tatsächlich einen Umzug in ca. 1-2 Jahren und dann hätte ich vielleicht die Möglichkeit die in ne optimalere Umgebung zu packen.

Und noch ne Frage: Habt ihr schonmal probiert euch 2 unterschiedliche Paare Lautsprecher gleichzeitig zu bestellen, die zu testen und dann die schlechteren zurückzuschicken? Ist das ne gängige Praxis, oder würdet ihr davon aus irgendwelchen Gründen eher abraten?

12 Aug, 2020 23:19 12 Rotzo ist offline Email an Rotzo senden Beiträge von Rotzo suchen Nehmen Sie Rotzo in Ihre Freundesliste auf
Rudolf
Foren As




Dabei seit: 13 Oct, 2019
Beiträge: 156

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rotzo,

in deiner jetzigen Situation halte ich die Denton nach wie vor für den passenderen Lautsprecher. Und sooo klein ist die Denton nun auch nicht: 340 x 240 x 275 [mm]. Die wird auf 15 m² schon ordentlich Dampf machen.

Wenn du aber jetzt schon weißt, dass du in eine Wohnung mit größerem Hörraum umziehen wirst, würde ich mir das Leben nicht so schwer machen und mir direkt die Linton holen. Falls sie dir in deinem Raum zu sehr "dröhnen", gibt es ja immer noch die Möglichkeit, Stopfen in die Reflexöffnungen zu stecken.

Das Vergleichen von 2 Paar Lautsprechern würde ich zuvor mit dem Händler telefonisch absprechen, insbesondere auch hinsichtlich der Rücksendekosten. Die großen Händler (Audiolust, MD-Sound) haben bestimmt auch Versandrückläufer, die sie für einen Test gerne bereitstellen und dir bei Gefallen evtl. preiswerter überlassen.

Viele Grüße
Rudolf

13 Aug, 2020 07:37 24 Rudolf ist offline Email an Rudolf senden Beiträge von Rudolf suchen Nehmen Sie Rudolf in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Foren As


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 249

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich würde es mit der Linton versuchen. Bei mir haben die auf 16 qm auch super funktioniert.

Rotzo, du kommst nicht zufällig aus dem Raum Aachen/Eifel? Ich werde mich in absehbarer Zeit von meinen Linton's trennen.

13 Aug, 2020 11:09 26 Michael S. ist offline Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
Heritage Heritage ist männlich
Foren As




Dabei seit: 03 Nov, 2019
Beiträge: 118

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, dem schließe ich mich an. Bei mir lief die Linton auf 14m² prima. Allerdings an einem Verstärker mit sogenannter "analytischer und schlanker Basswiedergabe".

Mit meinem aktuellen Verstärker würde einen der Bass wahrscheinlich erschlagen.

Muss halt ein stimmiges Match sein.

Gruß Detlef

13 Aug, 2020 14:02 13 Heritage ist offline Email an Heritage senden Beiträge von Heritage suchen Nehmen Sie Heritage in Ihre Freundesliste auf
Rotzo


Dabei seit: 11 Aug, 2020
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Heritage
Ja, dem schließe ich mich an. Bei mir lief die Linton auf 14m² prima. Allerdings an einem Verstärker mit sogenannter "analytischer und schlanker Basswiedergabe".

Mit meinem aktuellen Verstärker würde einen der Bass wahrscheinlich erschlagen.

Muss halt ein stimmiges Match sein.

Gruß Detlef


Woran erkenne ich denn eigentlich, welche Basswiedergabe ein Verstärker hat?

13 Aug, 2020 15:03 13 Rotzo ist offline Email an Rotzo senden Beiträge von Rotzo suchen Nehmen Sie Rotzo in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2485

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da heisst es wohl oder übel "try and error". Sehr große Schwankungen in der Basswiedergabe wird man unter den Transistorverstärkern nicht erleben. Es gibt halt auch Exoten. Die Messschrieb Fraktion würde jetzt hochspringen und sagen "was für ein Frevel, Verstärkerklang gib et net oder der Verstärker ist ne Fehlkonstruktion".

Apropos Exoten. Hat schon jemand mal die Linton mit einem Röhrenamp befeuert ? Ich glaub der Olaf hatte die Linton und besitzt einen Röhrenamp.

_______________
Gruß Mustafa

13 Aug, 2020 16:13 36 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Schnalzzunge Schnalzzunge ist männlich


Dabei seit: 23 Mar, 2020
Beiträge: 10

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Rotzo,

hat dein NAD eigentlich eine Klangregelung? Ich meine Bass/Höhenregler? Den Bass EQ wirst du bei den Lintons bestimmt nicht brauchen.

Beste Grüße

13 Aug, 2020 18:23 33 Schnalzzunge ist offline Email an Schnalzzunge senden Beiträge von Schnalzzunge suchen Nehmen Sie Schnalzzunge in Ihre Freundesliste auf
Rotzo


Dabei seit: 11 Aug, 2020
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schnalzzunge
Hi Rotzo,

hat dein NAD eigentlich eine Klangregelung? Ich meine Bass/Höhenregler? Den Bass EQ wirst du bei den Lintons bestimmt nicht brauchen.

Beste Grüße


Es gibt ne Bass EQ Taste, aber sonst nix.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Rotzo am 13 Aug, 2020 18:59 30.

13 Aug, 2020 18:57 15 Rotzo ist offline Email an Rotzo senden Beiträge von Rotzo suchen Nehmen Sie Rotzo in Ihre Freundesliste auf
Schnalzzunge Schnalzzunge ist männlich


Dabei seit: 23 Mar, 2020
Beiträge: 10

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Rotzo, ich nochmal zum Thema mehrere Lautsprecher bestellen...

Im Februar habe ich das durchgezogen. 2x Nubert Lautsprecher (Nubox 483/Nubox 475 Jubiläumsausgabe). Direkt dort bestellt und das auch abgesprochen, 1x Canton C309 noch dort bestellt. Alle diese LS kann man nur über den Direktvertrieb ordern. Die gibt es nicht über Händler. Geld vorher überweisen. Erst nach Zahlungseingang erfolgt die Lieferung. Dann kommen die Pakete. Alles Standlautsprecher. Je LS um die 20-25kg. Fette Kartons. Schön pfleglich auspacken, Kartons zwischenlagern. Lautsprecher sehr vorsichtig aufstellen. Damit hatte ich hier auf meinen 15qm neben meinen alten Pioneer LS, gegen die natürlich alle antreten mussten, 4 Paar Lautsprecher stehen. Eine echte Herausforderung die alle zu vergleichen, was echt nicht einfach war. Hat aber letztendlich einen Heidenspaß gemacht. Wobei es kam die Ernüchterung, da letztendlich alle wieder Retour sind. Was nun? Ich wollte doch unbedingt neue LS! Beim Händler vor Ort Focal Audio Standboxen angehört. Klangen toll - in einem 80qm Höhrraum! Die mit nach Hause genommen auf meinen 15qm getestet - nein da kam nix rüber. Dann hier im Forum die Lintons........vor Ort gekauft mit recht auf Rückgabe. Na ja ,es gab keine Rückgabe, da die eben eine Klasse für sich sind und hier hervorragend funktionieren. Freude pur.

Ich denke hier sind so einige unterwegs, Werner du auf jeden Fall, die noch mehr Action auf sich genommen haben um den idealen LS für sich zu finden.

Rudolfs Vorschlag ist doch recht gut: Die Lintons ordern, mit Recht auf Rückgabe, wenn Sie gar nicht gefallen. Und eventuell die Bassreflexe verschließen wenn´s zu sehr "dröhnt" (so 30-40cm nach hinten zur Wand wären schon wichtig).

Gruß - Erik

13 Aug, 2020 19:18 39 Schnalzzunge ist offline Email an Schnalzzunge senden Beiträge von Schnalzzunge suchen Nehmen Sie Schnalzzunge in Ihre Freundesliste auf
Schnalzzunge Schnalzzunge ist männlich


Dabei seit: 23 Mar, 2020
Beiträge: 10

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat: Es gibt ne Bass EQ Taste, aber sonst nix.

Dachte es mir, hatte die Bedienungsanleitung kurz gecheckt. Zumindest Bass und Höhenregler halte ich persönlich für recht wichtig um zumindest etwas am Sound zu steuern, da oft unterschiedliches Klangmaterial anfällt: Alte/Neue CD Aufnahmen, LP´s aller Art mit guter/schlechter Dynamik, MP3s, Spotify usw.

Dein NAD ist natürlich wesentlich moderner als mein klassischer Yamaha. Der kann ja ne Menge. Vielleicht haben hier andere dazu mehr Erfahrung, um zu beurteilen ob das relevant ist für die Anschaffung neuer LS bzw. ob so eine Klangregelung Bass/Höhen eher eine untergeordnete Rolle spielt, oder auch für die Lintons gar nicht so ausschlaggebend ist. Wollte es nur mal ansprechen. Würde mich interessieren was die "Profis" hier so meinen.

Gruß - Erik

13 Aug, 2020 19:43 50 Schnalzzunge ist offline Email an Schnalzzunge senden Beiträge von Schnalzzunge suchen Nehmen Sie Schnalzzunge in Ihre Freundesliste auf
Rotzo


Dabei seit: 11 Aug, 2020
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schnalzzunge
Rotzo, ich nochmal zum Thema mehrere Lautsprecher bestellen...

Im Februar habe ich das durchgezogen. 2x Nubert Lautsprecher (Nubox 483/Nubox 475 Jubiläumsausgabe). Direkt dort bestellt und das auch abgesprochen, 1x Canton C309 noch dort bestellt. Alle diese LS kann man nur über den Direktvertrieb ordern. Die gibt es nicht über Händler. Geld vorher überweisen. Erst nach Zahlungseingang erfolgt die Lieferung. Dann kommen die Pakete. Alles Standlautsprecher. Je LS um die 20-25kg. Fette Kartons. Schön pfleglich auspacken, Kartons zwischenlagern. Lautsprecher sehr vorsichtig aufstellen. Damit hatte ich hier auf meinen 15qm neben meinen alten Pioneer LS, gegen die natürlich alle antreten mussten, 4 Paar Lautsprecher stehen. Eine echte Herausforderung die alle zu vergleichen, was echt nicht einfach war. Hat aber letztendlich einen Heidenspaß gemacht. Wobei es kam die Ernüchterung, da letztendlich alle wieder Retour sind. Was nun? Ich wollte doch unbedingt neue LS! Beim Händler vor Ort Focal Audio Standboxen angehört. Klangen toll - in einem 80qm Höhrraum! Die mit nach Hause genommen auf meinen 15qm getestet - nein da kam nix rüber. Dann hier im Forum die Lintons........vor Ort gekauft mit recht auf Rückgabe. Na ja ,es gab keine Rückgabe, da die eben eine Klasse für sich sind und hier hervorragend funktionieren. Freude pur.

Ich denke hier sind so einige unterwegs, Werner du auf jeden Fall, die noch mehr Action auf sich genommen haben um den idealen LS für sich zu finden.

Rudolfs Vorschlag ist doch recht gut: Die Lintons ordern, mit Recht auf Rückgabe, wenn Sie gar nicht gefallen. Und eventuell die Bassreflexe verschließen wenn´s zu sehr "dröhnt" (so 30-40cm nach hinten zur Wand wären schon wichtig).

Gruß - Erik


Haha, ja ihr seit halt echt mit Leidenschaft am Werk,das ist sehr sympathisch. Ist dann auch hier ein guter Ort um sich Tipps und Know-How abzuholen :) Auch nochmal herzlichen Dank an alle die mir hier geantwortet haben, das hat mir definitiv weitergeholfen.

Ich hab heute auch ein paar größere Händler angeschrieben und einer hat schon geantwortet. Die Lintons sind auf Lager und können gleich geliefert werden. Dentons müssten erst bestellt werden. Ich kann die Lintons haben und 3 Wochen testen oder 2-3 Wochen warten und beide gleichzeitig. In jedem Fall kann ich kostenlos retour schicken, falls mir was nicht taugt. Da gibt es ja nichts zu verlieren. Ich denke ich bestelle einfach die Lintons und wenn die nicht gut funktionieren gehen sie halt wieder zurück.

Könnt ihr mir was zum Thema Boxenständer sagen? Ich hab eigentlich erstmal vor die Lintons ohne zu bestellen, aber irgendwas muss ja drunter. Einfach auf den Boden stellen ist wohl nicht so gut ^^
Ich bin am überlegen was ich so als erste Übergangslösung verwende, was nicht all zu schlecht ist. So zum testen und für die Anfangszeit. Eine Idee war ein paar Getränkekisten, aber ob das gut funktioniert? Ich habe meine Zweifel, haha. Dann habe ich noch gelesen, dass Gasbeton ne Alternative ist, wie wärs damit?

13 Aug, 2020 20:34 21 Rotzo ist offline Email an Rotzo senden Beiträge von Rotzo suchen Nehmen Sie Rotzo in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20999

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

blättere doch mal den Thread zurück, der Olsen und auch der MIcha haben bombastische Stands Alternativen für ganz wenig Geld für die Lintonen gefunden.

Ich müßte das jetzt auch wieder ne halbe Stunde suchen:)

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

14 Aug, 2020 08:08 50 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20999

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hui,

habs über Suchmaschine geschwind gefunden:

https://www.amazon.de/dp/B01AXNY1GC?tag=...=ogi&th=1&psc=1

Mehr genialer Stand für 149 Tacken geht wohl nicht:)

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

14 Aug, 2020 08:13 34 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1038

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was spricht denn gegen das Original? Das sollte sowohl von der Form sowie der Optik am besten passen. Preislich waren die doch auch unschlagbar.

Ich habe mich für eine Alternative entscheiden müssen, weil ich im Surround-Setting über die Couch kommen musste. Dafür war das Original zu flach. Optisch aber eigentlich das perfekte Match!

Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 14 Aug, 2020 08:23 55.

14 Aug, 2020 08:23 35 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Seiten (90): « erste ... « vorherige 77 78 79 80 81 82 83 84 85 [86] 87 88 89 90 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+15 | prof. Blocks: 82 | Spy-/Malware: 2044
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH