RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (91): « erste ... « vorherige 80 81 82 83 84 85 86 87 88 [89] 90 91 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

MOrjen morjen,

ich kann mich nicht mehr erinnern, welche Harbeth das genau war - ich meine 4.000 Euro Klasse,

da haben wir den Olsen, der schon beide Welten hörte und den Thomas 74.

Olsen landete bei der Wharfedale Linton - und findet, daß die Harbeths zahmer abgestimmt sind -

Thomas hörte beides im Laden und machte ihn beides nicht an, ich meine aber die Linton schnitt bei ihm marginal besser ab, auch wenn es nicht seine Baustelle war.

Frag auch mal den Martin, der hat wohl beides im Laden.

Soweit ich mich erinnnere findet er beides richtig gut.

(bei der Wharfedale dauerte es seine Zeit, bis er die QUalitäten entdeckte und war wohl in der Erstbegegnung recht ernüchtert, inzwischen findet er die klasse)

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

01 Oct, 2020 07:40 28 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey,

einen direkten Vergleich kann ich nicht vorweisen. Ich hab die Harbeth einmal mit Blues gehört und fand sie mega. Bei einem Testlauf in einem Vorführraum mit meiner eigenen Musik (gern auch Prog) konnte sie mich dann nicht überzeugen. Das heißt aber natürlich nicht, dass das hier zu Hause im eigenen Raum und an der bekannten Hardware genauso wäre. Das würde ich mittlerweile immer zu Hause testen.

Ich kam gestern mal wieder dazu, ein paar Youtube-Streams anzuspielen. Die Linton macht hier an NAD/Emotiva einfach einen tollen Job. Da geht mit anderer Hardware sicher mehr. Aber für meine Zwecke und in meinem Raum ist das ein sehr ansprechendes Setup.

Liebe Grüße und einen angenehmen Sonntag euch.

04 Oct, 2020 09:15 48 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Penumbra
Foren As




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 137

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo und liebe grü§e an alle Mitglieder

verkaufe meine Wharfedale Linton in Mahagoni
Die Lautsprecher sind ca. 3 Wochen jung und wurden ca. 40 Std eingebrannt.
ich verkaufe sie inkl. Ständer für 1050 €
müssten jedoch abgeholt werden. Bei Interesse mir einfach eine Nachricht senden

08 Oct, 2020 19:48 43 Penumbra ist offline Email an Penumbra senden Beiträge von Penumbra suchen Nehmen Sie Penumbra in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Foren As




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 77

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

habe eigentlich ausreichend Lautsprecher in meiner Wohnung.
Falls du in Baden Württemberg wohnst würde ich mal reinhorchen. Headbanger

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

08 Oct, 2020 20:36 46 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Penumbra
Foren As




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 137

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Technofan
habe eigentlich ausreichend Lautsprecher in meiner Wohnung.
Falls du in Baden Württemberg wohnst würde ich mal reinhorchen. Headbanger


müsstest 312km fahren

08 Oct, 2020 20:51 55 Penumbra ist offline Email an Penumbra senden Beiträge von Penumbra suchen Nehmen Sie Penumbra in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Foren As




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 77

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ist etwas zu weit für einen Vergleich mit meiner Wharfi. Dankeschön

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

08 Oct, 2020 21:02 31 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 346

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind

da haben wir den Olsen, der schon beide Welten hörte und den Thomas 74.

Thomas hörte beides im Laden und machte ihn beides nicht an, ich meine aber die Linton schnitt bei ihm marginal besser ab, auch wenn es nicht seine Baustelle war.


Nein das sind bestimmt nicht meine Baustellen - die Wharfedale Linton ist halt hinten und vorne nicht meine Welt, zu undynamisch, füllig und einbetoniert für meinen Geschmack.
Ich brauche 15er Pappen und am besten ne Röhre dran..

Die Harbeth SHL5 kenne ich von einem guten Freund die war schon sehr beeindruckend und brennt mit der richtigen Elektronik ein richtiges Feuerwerk ab.

Der gute hat aber jetzt eine Tannoy Stirling GR und betreibt sie an einer Röhre - die gefällt mir persönlich und auch ihm weit besser als damals die Harbeth - ist eben auch immer eine Raumfrage.

Lieber Gruß an den Rhein
Headbanger
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Thomas74 am 08 Oct, 2020 21:13 31.

08 Oct, 2020 21:12 11 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Thomas,

der Begriff einbetoniert gefällt mir!

Ich habe gerade letztens mal im Vergleich die Gehäuse der Klipsch Forte 3 und der Wharfedale Linton abgeklopft, da zingte und bömmelte es reichlich bei der Forte hintenan. Auch wenn ich Musik höre und Hand auflege, da arbeitet die ganze Box wie der Korpus eines Musikinstrumentes -

so extrem erlebte ich das bisher nur bei meiner damaligen Tannoy WEstminster T.W.

Die Linton hingegen, wenn man die anklopft - ist wie "einbetoniert" - ja wie eine Tresortür, Ploc Ploc - mehr kommt da nicht.

Vom Schwingverhalten das Gegenteil der Forte.

Beim Musik hören schwingt auch kaum was mit, wenn man die Hand auflegt, da muß man schon sehr laut drehen.

In der Beziehung treffen da 2 Welten aufeinander, dementsprechend weil sich wohl mehr bewegt, klingt eine Forte bewegter als eine Linton , auch wenn die Linton präziser so manchen Signal folgen mag.

Ich habe beides sehr lieb gewonnen und wollte es nicht mehr missen.

Überhaupt merkte ich im Alter, daß ich viel flexibler geworden bin - im mich fallen lassen können - in verschiedene Klangwelten.

Als ich noch selber Musik machte und recordete war das anders, da mußte es unbedingt genau so rüber kommen, wie ich es einspielte, sonst wurde ich krank drüber - kurzum, es gab für mich immer nur eine Art der richtigen Wiedergabe und genau so und nicht anders wollte ich hören.

Vor einem Lautsprecher wie der Linton wäre ich da wahrscheinlich weggerannt - aus einigen Gründen - heute kann ich so einen Lautsprecher genießen. Weil er eben mit unheimlich viel Aufnahmen klar kommt, die ich früher auf amtlich korrekten Systemen keine 10 Minuten ausgehalten hätte und mir somit Zugang zu mehr Sachen verschafft.

Die Forte hätte mir wahrscheinlich damals auch schon prima gefallen - ich weiß aber aus heutiger Sicht nicht mehr, ob ich mit dem Basshöcker bei 130 hz klar gekommen wäre - alles andere klingt schon ungeheuer real (und macht dennoch einen Heidenspaß) !

Würde ich heute noch recorden und musizieren - wahrscheins wäre ich immer noch bei Koaxen. Das sind einfach die besten Arbeitstiere.

Ich erinnere mich - so um 2005 - als ich erstmals eine Klipsch RF 7 MK 1 als typischen Hornlautsprecher ins Haus bekam, daß die mich völlig zersäbelte und umhaute -

und ich dann den Versuch unternahm mit dem Lautsprecher zu mischen und zu mastern -

es dann aber aufgeben mußte nach einigen Monaten - da sich das zwar alles supergut über die RF 7 MK 1 anhörte aber auf vielen anderen Lautsprechern gar nicht gut rüber kam.

Nahm ich hingegen meine Tannoy Koaxe ausm Studiobereich zum Mix klang das eigentlich überall brauchbar bis sensationell gut.

Wie gesagt, im Alter wechselte sich meine Herangehensweise an Lautsprecheranforderungen wirklich massiv.

War mir früher dran gelegen möglichst viel, möglichst laut und möglichst streßfrei mit maximalen Punch und Drive offenzulegen -

um eine Analyse zum Kinderspiel zu machen -

so mag ich es heute möglichst schön, warm und voll aufspielend - und wenns geht noch mit tollem Tempo und mitreißend emotional.

Headbanger

PS Penumbra:

Ich habe endlich Thomas Posting zu Eindrücken Linton und Harbeth wieder gefunden, ich wußte, da war doch was:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...54126#post54126

_______________
A Life Between Monsters of rock!

09 Oct, 2020 07:36 27 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Penumbra
Foren As




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 137

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Grüßle an alle


Seit einer Woche spiele ich mit den Gedanken mir eine gebrauchte Harbeth Compact 7ES3 4 Jahre alt + Ständer für 1600 zu kaufen. Diese würde ich dann mit meiner Wharfedale Linton direkt vergleichen können.
Ich hätte auch die Möglichkeit eine Gebrauchte
Harbeth SHL5 jedoch 8 Jahre alt ohne Stands für 2000€ zu bekommen. Hab leider etwas bedenken bin mir nicht sicher ob der Preis von 2000€ für eine 8 Jahre alte SHL5 gerechtfertigt ist.

Weis nicht welche ich nehmen soll und welche in meinen 20qm Raum am besten passt ...spielt
Breakdance

12 Oct, 2020 18:10 24 Penumbra ist offline Email an Penumbra senden Beiträge von Penumbra suchen Nehmen Sie Penumbra in Ihre Freundesliste auf
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 100

Zu verkaufen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich verkaufe meine Wharfedale Linton inklusive original Ständer. Mahagonie. OVP. Top Zustand. Gut eingespielt. 10 Monate jung.

850€.

LG

16 Oct, 2020 08:28 57 J.K. ist offline Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also mein Gefühl sagt mir, dass viele Käufer die Wharfedale letztendlich wieder abgeben. Scheint dann doch nicht der Glücklichmacher für jedermann zu sein, wie anfangs propagiert.

16 Oct, 2020 08:44 08 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 100

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es sind zweifelsohne gute Lautsprecher aber wie du schon schreibst, nicht jedermanns Geschmack.

850€ inklusive allem ist ein fairer Preis denke ich.

16 Oct, 2020 08:50 56 J.K. ist offline Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 346

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Also mein Gefühl sagt mir, dass viele Käufer die Wharfedale letztendlich wieder abgeben. Scheint dann doch nicht der Glücklichmacher für jedermann zu sein, wie anfangs propagiert.


Es fehlt auf die Dauer dann doch die Attacke, Auflösung wie auch Fein- und Grobdynamik. Die Wharfies machen vieles eben "gleich" und biestiges anhörbar, sind stabil in der Abbildung und wohlig warm im Bass.

Schmeichler und tendenziell warm deshalb feierte sie Werner eben so ab, ist ja auch nichts ehrenrühriges wenn einem soetwas gefällt.

Musik kann auch mal wehtun - "sahnige" Saxophone gibt es nicht und manche Sänger zischen ab und an auch das muß nichts mit aufdringlichen Hochtönern zu tun haben.

Grüße
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Thomas74 am 16 Oct, 2020 08:57 42.

16 Oct, 2020 08:54 25 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also das wäre wahrscheinlich auch mein Ergebnis zur Linton. Ich betreibe sie ja im Surround-Betrieb für quasi alles. Da hat sie meiner Meinung nach sehr gute Allround-Fähigkeiten und spielt irgendwie alles in anständiger Qualität ab. Ich hätte da eher selten etwas zu meckern. Deswegen glaube ich auch, das das ein Lautsprecher ist, der mich lange begleiten wird (vor allem auch wegen des dazugehörigen Preis-Leistungs-Verhältnisses). Ich weiß aber eben auch - und das habe ich ja von Anfang an geschrieben - dass manche Musik mit anderen Lautsprechern letztendlich emotionaler gehört habe. Ich finde, dass mir sämtliche Klipsch Lautsprecher Stimmen irgendwie emotionaler entgegen gehaucht haben. Das fehlt mir an der Linton. Dafür ist sie dann dort sanfter, wo mich Klipsch immer gebissen und genervt hat.

Dennoch wundert mich, dass in der relativ kurzen Zeit verhältnismäßig viele Leute den Wechsel anstreben. Zu zurückhaltend wollen die Leute dann offenbar auch nicht hören Headbanger

Ps: ich finde den aufgerufenen Preis absolut angemessen. Alles gut Prost

16 Oct, 2020 10:14 38 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas und Olsen,

daß die Leute die Dinger auch verkaufen - liegt wohl auch mit daran, daß da sehr viele abgesetzt werden - und dann steht halt auch öfter mal was zum Verkauf, zumal die Preisklasse im Vernunftbereich liegt.

Wegen den Produkteigenschaften - gnädig und samtig im Hochton, schön offen aber nicht nervig im Mittelton und Extrarums im Bass mit gedrosselten Tempo - finde ich die Dinger persönlich einfach klasse und langzeittauglich.

Ich habe ja jetzt schon 1 Jahr mit den Dingern aufm Tacho - klar, aus ner Standbox kann ich mehr rausholen - aber für ne "Regalbox" ist die Linton der Oberhammer.

Sie spielt einfach schön erwachsen - und ist besonders für Filmbetrieb und deutsche Synchronstimmen kaum zu übertreffen.

Metal Mucke muß man nicht sonderlich aufreißen, um die Füße mitwippen zu lassen und es kommt alles echt entspannt.

Klar geht in dieser oder jener Disziplin mehr - Problem ist - dann wird aber auch die Schere zwischen guten und weniger guten records wieder größer.

Ein Tester im Netz schrieb über die Linton: Allzweckwaffe.

Sehe ich in etwa auch so.

Ich ackerte im letzten Jahr einige große Regalboxen ab - darunter auch welche im 3-4 fachen Preisbereich - was blieb ist die Linton.

In Gesamtheit überzeugte die einfach am meisten.

Für jeden Hörertyp ist die Linton sicher nix, und was - ich meine die Audio war das - geschrieben hat - von wegen Studiomonitorqualität - ist aus meiner Sicht falsch - die haben ihren eigenen Sound - und der ist freundlich und voll und rund.

Genau das Gegenteil von der großen Wharfedale Elysium 4, die ich auch hierhatte zum Test, das war ein High Speed Monster mit unendlich hoher Auflösung.

Mit dem heutigen Mainstream Sound (Korrektheit über Musikalität)hat die Linton wenig gemein.

Seit einem Viertel Jahr habe ich Großbild TV im Wohnzimmer und schaue wirklich jeden Abend über die Linton - bei Explosionen könnte der Bass schneller in die Gänge kommen - da macht der Klipsch Heresy 4 niemand was vor - aber an allem anderen habe ich rein gar nix zu meckern und bin happy.

Musik hören tagsüber mag ich natürlich lieber über meine Klipsch Forte 3 oder meine Thivan Eros - eben Standboxenmonster mit reichlich Bassmembranfläche.

Die Forte 3 wäre ein Lautsprecher, da bin ich mir sicher, der würde auch den Olsen aus den Latschen hauen. Auch herrlich sanft und verführerisch im Hochton - so gar nicht nach Klipsch Reference Art. Und obendrein ein Bass aus einer anderen Welt - blitzschnell und sauber.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

16 Oct, 2020 14:44 27 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von J.K.
Es sind zweifelsohne gute Lautsprecher aber wie du schon schreibst, nicht jedermanns Geschmack.

850€ inklusive allem ist ein fairer Preis denke ich.


Hallo Jürgen,

wie gehts bei dir weiter?

Wenn ich mich recht erinnere - erst Harbeth -
dann Thivan, dann Wharfedale -

was steht nun an?

Verwirrt

_______________
A Life Between Monsters of rock!

16 Oct, 2020 15:11 01 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2509

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner schrieb doch mal, als er von seinen Hornboxen auf die Linton geswitcht hatte, dass er dachte die wären kaputt. Und nach ner Weile er sich doch daran gewöhnt. Man ist zuerst regelrecht hornverseucht und schaltet um auf "konventionelle" Konstrukte, die zudem besonders zurückhaltend und relaxed klingen. Es ist ganz normal dass die Psyche auf einmal Alarm schlägt weil die Umgewöhnung nicht abrupt abläuft. Ich würde auch an Werners Stelle die Linton nicht hergeben. Nach den Lintons klingen die Hörner besonders delikat. So ne Art Kalt/Warm Dusche.

_______________
Gruß Mustafa

16 Oct, 2020 16:42 22 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 453

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ha, ha Mustafa,

gut formuliert!

Prost

16 Oct, 2020 16:45 40 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 439

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nunja...

im Budget-Bereich ist es wohl so, daß Lautsprecher je nach Konstruktion für gewisse Musikgenres (und deren typische Abmischungen!) mehr oder minder geeignet sind. Andererseits habe ich im gehobeneren Preisbereich durchaus welche erleben können, die alles auf gleichermaßen höchstem Niveau reproduzieren konnten.

Z.B. habe ich damals auf unserem Dachboden ein Pärchen Manger betrieben, welches sowohl Klassik, Jazz usw. als auch Deep Purples "Made inJapan" sehr gut ans Ohr brachten. Ähnlich, aber noch weit besser, die Silbersand FM701, Emotion 5 (aktueller Nachfolger wohl FM 5) oder die kompakte Delphi.
Gut: alle diese Boxen waren keine "Abrissbirnen", also Schalldruckmonster. Dafür war, besonders bei den Silbersand, die Musik bereits auf niedrigstem Lautstärkepegel mit allen feinen Nuancen voll zu erleben - bis hin zu Pegeln, die man sich längerfristig ohnehin nicht antun möchte.

Man kann auf diesen LS sogar Uralt-Aufnahmen genießen. So etwas habe ich immer gerne mit alten Verve-Jazz-Samplern geprüft, wo auch mal eine verrauschte, stark frequenzlimitierte Monoproduktion mit Charly Parker und Dizzy Gillespie drauf ist Grinsengel

Für normale Wohnräume und Pegelansprüche genügen solche Systeme vollauf. Mehr benötigt man eigentlich nicht und könnte nach Anschaffung das Thema Schallwandler für den Rest des Daseins abhaken. Aber dann wäre der Spaß des Herumprobierens und Testens natürlich futsch Bin geschockt Großes Grinsen

Blah Blah Blah Blah Blah Blah ) Und weg

Viele Grüße
Eberhard
(welcher gerade eine Konzertaufzeichnung mit Werken von Bernstein, Bach,... via Uralt-Röhrenempfänger und einer einzelnen Telefunken L5000 genießt Daumen rauf )

16 Oct, 2020 20:13 14 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 100

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Preisupdate: 800€ inklusive Ständer und OVP

@Werner: Ich habe mir wieder eine Tannoy Stirling gekauft. Ich liebe einfach den Tannoy Sound. Die Thivan sind klasse aber wollen einfach etwas lauter gehört werden was bei mir in der Wohnung mit Kind usw. nicht möglich ist. Die Harbeth Super HL5 waren auch echt prima, würde ich sofort wieder nehmen.

Die Tannoy Stirling kann halt leise schon super und ist genau mein Ding.

LG

17 Oct, 2020 10:26 29 J.K. ist offline Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
Seiten (91): « erste ... « vorherige 80 81 82 83 84 85 86 87 88 [89] 90 91 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+92 | prof. Blocks: 95 | Spy-/Malware: 2050
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH