RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (91): « erste ... « vorherige 81 82 83 84 85 86 87 88 89 [90] 91 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jürgen,

das kenne ich - ich bin über 20 Jahre immer wieder zu Tannoy zurück "geflüchtet" - war lange Zeit meine Heimat vom Sound.

Bis es dann mit Klipsch und Thivan mal so richtig click machte:)

Breakdance

_______________
A Life Between Monsters of rock!

17 Oct, 2020 13:58 37 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 100

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sollte ich mal wieder Lust haben auf was Neues dann höre ich mir mal die Klipsch Forte III an.
Von deinen Erzählungen her muss das ja auch ein top Lautsprecher sein.

17 Oct, 2020 14:49 14 J.K. ist offline Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Japp,

mächtiger Burner, diese Forte 3.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

17 Oct, 2020 15:00 06 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 100

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Letzter Forenpreis 750 €.

19 Oct, 2020 07:21 50 J.K. ist offline Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
Heritage Heritage ist männlich
Foren As




Dabei seit: 03 Nov, 2019
Beiträge: 118

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Also mein Gefühl sagt mir, dass viele Käufer die Wharfedale letztendlich wieder abgeben. Scheint dann doch nicht der Glücklichmacher für jedermann zu sein, wie anfangs propagiert.


Da gehöre ich mit dazu, meine wurden auch nach 6 Monaten wieder verkauft. Warum?
Vom Klang war ich schwer angetan, konnte den oft als übertrieben beschriebenen Bass nicht nachvollziehen. Kein wummern oder dröhnen, einfach klasse. Heute weiß ich, es lag am Verstärker. Der Hochton war ab und an unangenehm in meinen Ohren, 2 mal hätte ich sie fast vom Ständer geworfen beim hantieren im Raum. Nach Austausch gegen die Quad S-5 kam erstmal die große Enttäuschung, im Bass herrschte Flaute. Diverse Massnahmen brachten zwar Besserung, aber nicht den Durchbruch. Also tauschte ich den Verstärker Pioneer A-70DA gegen einen Quad Vena II aus. Aus dem Karton raus ging das kleine Ding ab wie Schmitts Katze. Nun klappt es auch mit der Basswiedergabe, die Quad S5 spielt endlich wie erwartet. Aber: an der Linton würde der Quad sicherlich zu dick auftragen. Ähnliches hatte ich mit der Tannoy XT-8F, reagiert auf verschiedene Verstärker, genau wie die Linton, die auf kleine Veränderungen auch hörbar reagiert.
Wahrscheinlich ist das der Hauptgrund für die Trennung nach kurzer Zeit. Unzufriedenheit, hervorgerufen durch eine vielleicht unpassende Kombination Verstärker / Lautsprecher.

Gruß Detlef

19 Oct, 2020 07:31 59 Heritage ist offline Email an Heritage senden Beiträge von Heritage suchen Nehmen Sie Heritage in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Foren As




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 77

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Heritage
Also tauschte ich den Verstärker Pioneer A-70DA gegen einen Quad Vena II aus. Aus dem Karton raus ging das kleine Ding ab wie Schmitts Katze. Nun klappt es auch mit der Basswiedergabe, die Quad S5 spielt endlich wie erwartet.

Gruß Detlef



Die Pioneerverstärker werden oft als dynamische Kraftprotze beschimpft.
Ich dachte das gilt auch für den Bass. Der Quad macht mich neugierig.
Hat noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

19 Oct, 2020 09:41 25 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja Leute,

das mit den Verstärkern ist und bleibt ein leidiges Thema, für das nur wenige Leute Verständnis haben.

Ich bin da heilfroh, daß ich mir die ASR Emitter schmerzfrei leisten kann, die decken fast jeden Lautsprecher ab - und sind in vielerlei Hinsicht justierbar, was die elektrischen Ansprüche von Boxen und Kabeln anbelangt - oder auch die Leistungsbereitschaft an sich und somit der Stromverbrauch.

Die Wharfedale Linton habe ich im letzten Jahr aus Spaß und Neugierde mit etlichen Verstärkern und Endstufen kombiniert -

die reagiert da echt recht krass drauf.

Darunter hatte ich vom gleichen Hause sogar einen amp, der wohl sogar vom Vertrieb verwendet wird - ich meine Audiolab - das paßte aus meiner Sicht vorne und hinten nicht - war mir alles zu schrill, blechern und gefühlslos.

In der Kombi wäre die Linton bei mir keine 2 Wochen alt geworden.

Was meine Kette mit der Linton anbelangt, sie steht halt in einer Konfiguration, wo ich räumlich und vom Mobiliar bedingt keine Standboxen betreiben kann -

da muß es halt was kompaktes sein -

und dafür macht die Linton bei mir einen Bombenjob - auch wenn ich fleißig am EQ korrigieren muß, da sie wandnah nicht gerade mag.

Im Laufe der letzten 22 Jahre habe ich an dieser Anlage und dem Punkt im Raum sicher dutzende kompakte Boxen aller Preisklassen bis 5.000 Euro durch - die Linton macht mit den besten Job da überhaupt.

Bin da im Moment auch weiteren Experimentierens müde, da die Linton derart gut performt - daß man akustisch mit kompakten Boxen allenfalls noch ne Rolle seitwärts - aber nicht wirklich vorwärts gebacken kriegt.

Ein Bekannter von mir hat seit längerer Zeit und schon im zweiten Raum einen Riesendusel mit einer JBL L 90 - kannte ich noch aus den 90ern und brachte ich damals nicht zum Laufen (ganz anderes Zimmer und Haus und Elektronik und Hörabstand)
-

die Dinger werden aber schon ewig nicht mehr gebaut, sonst hätte ich die auch mal zum Check geordert.

na ja- und optisch paßt die Linton bei uns halt wie Faust aufs Auge.

Ach so - von Tannoy betrieb ich an gleicher Stelle - da das Thema hier immer wieder aufkommt - die Definition DC 8 BS mit ST 50 Supertweetern - da war ich bei ca. 4.500 Euro UVP - war auch ne tolle Sache - und behielt ich an der Stelle extrem lange (5 Jahre) - aber die Linton macht einfach da wesentlich mehr Raum und klingt weit erwachsener und hat bei Blockbustern mehr Wumme im Bass.

Die Tannoy war dafür sicher flinker!

Die Kompakten, die ich extrem weit oben sehe, und die mir am besten gefallen haben an der Stelle sind einfach die Wharfedale Linton, die Klipsch RB 81 MK 2, die Tannoy DC 8 BS, die Thivan Fullrange 10 MK3 und die Klipsch Heresy 4.

Jede davon hat ihre Vorteile und Nachteile gehabt - sei es akustisch , optisch oder haptisch.

Ist doch schön, wenn die Leute hier im Thread offen erzählen, wann und warum sie sich von einer Linton wieder trennten, so können Leser viel besser nachvollziehen, ob das was für auf Dauer für sie wäre oder nicht.

Meistens liest man im Netz doch nur Momentaufnahmen, wenn einer gerade was neu gekauft hat -

das ist dann entweder total geil oder total Kacke-

und dann hört und sieht man nie wieder was von den Autoren.

Mich hat die Linton, wenn ihr zurück blättert - und Carsten die mal für ein paar Stunden anschleppte - auch nicht umgehauen - fand sie lahm und blubbrig - alleine die Bühnengröße ließ mich irres Potential erkennen, weswegen ich die unbedingt selber und länger antesten wollte, was ich dann auch tat - und bis heute nicht bereute.

Headbanger

_______________
A Life Between Monsters of rock!

19 Oct, 2020 14:17 07 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Foren As


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 243

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

vll. für manche interessant:

https://www.youtube.com/watch?v=MI8QGOPUQMI

Wharfedale Linton vs Wharfedale Elysian 2 an Yamaha A-S2200 & CDS2100

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall III (Special Ed.)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

21 Oct, 2020 13:40 41 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HeavyRotator
vll. für manche interessant:

https://www.youtube.com/watch?v=MI8QGOPUQMI

Wharfedale Linton vs Wharfedale Elysian 2 an Yamaha A-S2200 & CDS2100



Danke für das Video,

war für mich sehr interessant, da ich die Elysian 4 und die Linton verglichen habe -

das war tendendiell in den Unterschieden ähnlich -

mehr Höhen und Auflösung über die Elysian -

aber -

letztendlich -

leider wurde beim Video keine echte Rockmusik verwendet -

für derarte Genres aus meiner Sicht bei der Elysian zu viel Energie bei Rock Mucke, so daß mir da die Linton lieber war.

Im Video wurden auch keine gescheiten Naturinstrumente hergenommen, alles völlig synthetische x beliebige Aufnahmen -

bei einer Violine hätte man schnell gehört, daß die Elysian arg zulangt obenrum, dito bei einem hart angeschlagenen Flügel.

Insgesamt fand ich aber die Performance beider Lautsprecher im Video unterirdisch - wie man in so einem Dröhnmatsch im Bassbereich sitzen kann, der dermaßén schmiert, werde ich nie verstehen können.

Ganz schlimm bei Jamie Woons Night Air - das zweite Musikbeispiel - bei der Elysian übersteuerte das dermaßen mit dem Roomgain - nicht zum Aushalten.

Da haben einzelne Basstöne vieles überlagert - habe das auch nochmal mit Kopfhörer gegengecheckt.

Da wäre mir rosa Rauschen lieber gewesen, um genau die Resonanzfrequenzen rauszuhören und anzugehen -

so kann ich nur sagen, bei den gespielten Aufnahmen war im Bass nur Matschebrei.

Rein gar nichts kam da definiert und strukturiert.

Mag sein, meine Ansprüche sind da einfach zu hoch - aber ich kann mit so Geblubber untenrum eben nichts anfangen.

Mehr Bass, gerne ja - aber bitte kein Gedröhne sondern echter Bass:)


Aber so wurde halt schon immer gerne Hifi von den Händlern verkauft - untenrum bums und obenrum zisch - gerade in den bezahlbaren Preisklassen - das beeindruckt erstmal kolossal, besonders, wenn man geeignetes Musikmaterial nimmt, daß davon dann auch noch profitiert.

Auf Dauer wird da aber keiner glücklich mit - je mehr unterschiedliche Musik die Leute dann im Laufe der Zeit hören, desto mehr fallen denen dann Probleme auf - oder aber - man hört nur noch die 10-50 CD s, die zufällig gut laufen:)

Mit dem Material daß dort gespielt wurde, tät ich niemals testen. Und wenn es bei mir so tönen würde, tät ich vieles in meiner Freizeit machen - aber sicher keine Musik hören wollen.

Und nein, das liegt nicht daran, daß das Video fehlerhaft wäre - die Stimme des Händlers kam sehr gut rüber und der Raum war schwer gedämmt -Probleme hätte ich schon an der Stimme gefixt - daher extra mit Kopfhörer gegengecheckt-

da stimmte einfach in der Kette nix - in erster Linie mal die Aufstellung -

ohne massive Korrektur läuft so keine Linton und keine Elysian.

Es würde mich nicht wundern, wenn da bei Rosa Rauschen Höcker von mehr als 20 db wären.

Meine Meinung

Hätte ich das Video als INformationsquelle/Kaufberatung gesehen - wären für mich beide Produkte im Vorfeld aus dem Raster gefallen.

Ich bin da ehrlich - das ist nicht bös gemeint.

Headbanger

_______________
A Life Between Monsters of rock!

21 Oct, 2020 14:43 08 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Foren As




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 77

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind


Danke für das Video,


leider wurde beim Video keine echte Rockmusik verwendet -

Insgesamt fand ich aber die Performance beider Lautsprecher im Video unterirdisch - wie man in so einem Dröhnmatsch im Bassbereich sitzen kann, der dermaßén schmiert, werde ich nie verstehen können.

Rein gar nichts kam da definiert und strukturiert.

Mehr Bass, gerne ja - aber bitte kein Gedröhne sondern echter Bass



Mit der Musik konnte ich auch nix anfangen. Das Gedröhne war auch das erste was mir aufgefallen ist. Vielleicht taugt das Mikrofon unter 200hz nix oder stand ungünstig. Daumen runter

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

21 Oct, 2020 16:05 33 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
J.K. J.K. ist männlich
Foren As


Dabei seit: 17 Dec, 2019
Beiträge: 100

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, die Linton gehen heute an ihren neuen Besitzer und ich freue mich auf die Stirling.

22 Oct, 2020 06:27 34 J.K. ist offline Email an J.K. senden Beiträge von J.K. suchen Nehmen Sie J.K. in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jürgen,

dann viel Spaß mit der neuen Stirling und mache uns einen Thread dazu auf mit deinen Erlebnissen.

Die neue Generation kenne ich persönlich nicht, die ältere Stiorling war unter den Tannoys nicht ganz mein Dingen, da sehr frisch im Hochton - ich präferierte damals das fast gleich aussehende Modell: Turnberry.

Die Stirling wurde nach meiner Beobachtung über die Jahre mehr von Leuten präferiert, die mehr oder ausschließlich mit Schallplatte unterwegs waren, wo die Höhen nicht so schnell zum Problem werden wie bei digitaler Wiedergabe. Auch lernte ich fast nur Leute kennen, die daran Röhrenamps präferierten. (eigentlich bis auf 2 Ausnahmen- einen Mc Intoshler und einen Accuphasler))

Jedenfalls ist sie klanglich sicher das Gegenteil deiner vorgehenden Linton, Eros oder Harbeth.

Ein älterer Forenbekannter, der hier mal angemeldet war - wechselte übrigens später von der Stirling auf die Forte, die er jetzt wohl im dritten Jahr betreibt.

Eine aktuelle Stirling würde ich gerne mal wieder hören, zumal sich über die letzten Jahre sehr viel bei Tannoy getan hat und andere Entwickler dahinter stecken - das alte Team um Dr. Paul Mills wechselte ja zu dessen neuer Firma Fyne Audio.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

22 Oct, 2020 07:19 46 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mal wieder zur Linton -

wem der Bassbereich zu langsam erscheint - und es gerne mit mehr Speed knallen hören möchte - sollte unbedingt beide Bassrohre fest verschließen.

Das nimmt zwar um 40 hz den Pegel um 6 db zurück - wie Generg hier gemessen hat - aber - spielt viel knackiger und wendiger auf.

Würde ich in erster Linie Musik mit der Linton hören - tät ich die Bassrohre verschließen.

Bei Filmen geht halt beim stampfenden Saurier etwas an Größe verloren.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

22 Oct, 2020 14:42 49 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Freunde,

es kann gejammert und gemeckert werden - was das Zeug hält (von Leuten, die sich wieder getrennt haben oder das wollen) - es nützt alles nix - ich bin immer noch total happy mit der Linton.

Wenn ich das mal auf Betriebsstunden usw. überschlage, gibt es keine 5 Kompaktboxen, mit denen ich derart lange happy war.

Die Dinger sind einfach spitze und eine Welt für sich.

Dankeschön

_______________
A Life Between Monsters of rock!

01 Nov, 2020 22:17 09 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Werner, geht mir hier ähnlich. Tolles Paar Lautsprecher für irgendwie alles.

01 Nov, 2020 23:04 31 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

seit ich den Großbild TV im Wohnzimmer rumstehen habe, verbringe ich eigentlich jeden Tag 5-8 Stunden vor der Linton - und das nun schon über ein Viertel Jahr.

Insgesamt bin ich von der hirnabschaltenden und herzergreifenden Performance so begeistert, daß mir selbst bei Actionfilmen keine Großboxen mehr fehlen - zumal ich eh den Tiefbass beschnitte habe und die Linton da erhebliche Reserven hat, ohne über Gebühr belastet zu werden.

Nach wie vor wäre die Linton für mich auch ein rundum stimmiger Hauptlautsprecher - bzw. einziger Lautsprecher - mit dem ich happy werden könnte - über viele Jahre hinweg.

Man muß sich mal reinpfeifen, daß meine große 38er Thivan seit Monaten im Keller des Nachts arbeitslos herumsteht, da ich lieber über das größere TV-Bild mit der Linton schaue.

Daß ich mir fürs Wohnzimmer auf der anderen Seite noch die Forte 3 anschaffte, war eine Aktion, weil ich da einfach Bock drauf hatte und es konnte - und kein muß, weil unzufrieden oder auf der Suche nach Besserem.

Die Linton liefert bei mir -amtlich und in fast allen Bereichen - und das nun schon über ein Jahr.

Würde ich die wieder kaufen?

Ohne wenn und aber - ein JA!

Auch wenn ich lange mit passender Equalisierung für die wandnahe Aufstellung experimentieren mußte. In manche Dinge investiert man gerne etwas mehr Zeit - das Potential hörte ich damals ab dem ersten Ton, als Carsten seine Lintonen hier einige Stunden zur Probe anschleppte.

Abgesehen davon gehört sie optisch und haptisch wirklich zu den absoluten Herzensbrechern für so altbackene "Wohnäffchen" wie mich.

Grinsengel

_______________
A Life Between Monsters of rock!

07 Nov, 2020 08:31 36 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 470

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe gerade ein so gutes Angebot für Lintons mit Ständer bekommen das ich der Versuchung nicht widerstehen konnte und den Lintons eine zweite Chance gebe.
Dieses Paar ist eingespielt .
Aktuell stehen sie erst mal neben den Kensington und werden vom Emitter befeuert. Schaun wir mal wie sie sich da machen.
Ich suche keine Alternative zu den Kensington, die sind bei mir gesetzt bis sie zerfallen---aber der Spieltrieb.....

_______________
Gruß Friedrich

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von fkjazz am 07 Nov, 2020 09:09 19.

07 Nov, 2020 09:05 41 fkjazz ist online Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Routinier


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 251

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe meine Linton's gestern bei Ebay reingestellt. Für 850 EUR mit Preisvorschlag...der erste Preisvorschlag kam dann für 400 EUR. Die Leute sind mittlerweile so dreist geworden. Ärgert mich echt sowas.

Bin rundum zufrieden mit meinen Uralt-Grundig-Boxen. Demnächst hole ich mir ein Paar Heco Superior (wahrscheinlich 730) für das Wohnzimmer. Damit kann sich meine Freundin optisch gut anfreunden und ich hoffe das die meinen Erwartungen musikalisch entsprechen.

07 Nov, 2020 10:40 19 Michael S. ist offline Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von fkjazz
Ich habe gerade ein so gutes Angebot für Lintons mit Ständer bekommen das ich der Versuchung nicht widerstehen konnte und den Lintons eine zweite Chance gebe.
Dieses Paar ist eingespielt .
Aktuell stehen sie erst mal neben den Kensington und werden vom Emitter befeuert. Schaun wir mal wie sie sich da machen.
Ich suche keine Alternative zu den Kensington, die sind bei mir gesetzt bis sie zerfallen---aber der Spieltrieb.....


Hallo Friedrich,

na das freut mich aber!

Wichtig wäre es, daß du die Lautsprecherständer mit Sand befüllst, denn diese singen sonst mit-und du kriegst wieder den Eindruck eines gläsernen Klangbildes wie bei deiner Erstbegegnung.

Da können die Boxen nix für:)

Insgesamt - und insbesondere - weil du gerne Klavier und klassische INstrumente hörst, sollte dich die Linton vor Begeisterung zerlegen -

das kann sie definitiv besser als eine Kensington - im Sinne von korrekt.

Natürlich knallt sie nicht so zackig wie die Kensi und nimmt sich mehr Zeit, um Töne entfalten zu lassen - ist schon eine andere Gangart.

In deinem Dachzimmer sollte das prima laufen, da du da alles recht frei aufstellst und auch Dröhnbass kein Thema werden - falls doch - unbedingt alle Bassrohre der Linton verschließen.

Ansonsten halte uns mal auf dem Laufenden, das wird spannend.

Ich möchte meine Lintons nicht mehr missen. Gerade mit dem Emitter - ein irre gutes Match.

Headbanger

_______________
A Life Between Monsters of rock!

07 Nov, 2020 15:22 49 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21250

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Michael S.
Ich habe meine Linton's gestern bei Ebay reingestellt. Für 850 EUR mit Preisvorschlag...der erste Preisvorschlag kam dann für 400 EUR. Die Leute sind mittlerweile so dreist geworden. Ärgert mich echt sowas.

Bin rundum zufrieden mit meinen Uralt-Grundig-Boxen. Demnächst hole ich mir ein Paar Heco Superior (wahrscheinlich 730) für das Wohnzimmer. Damit kann sich meine Freundin optisch gut anfreunden und ich hoffe das die meinen Erwartungen musikalisch entsprechen.



Hallo MIchael,

habe das eben erst gelesen, ja, das kenne ich doch selber - habe im Laufe der Jahrzehnte immer wieder mal was verkauft - und da ich ein altes Boxenluder bin - waren es meistens Lautsprecher.

Der Markt hat sich seit dem Internet rigoros gewendet.

Während ich in den 80er und 80er Jahren über Zeitungsannoncen wirklich alles immer zum fairen Preis los wurde - auch wenn das damals halt länger dauerte, bis ein Artikel überhaupt erstmal erschienen ist - und in der Regel ein Interessent auch wirklich kaufte und einem nicht nur die Zeit raubte -

ist seit dem Internet der Verkauf von Hifi nervenzermürbend geworden.

Plattformen wie ebay und Märkte meide ich daher seit etlichen Jahren wie der Teufel das Weihwasser - wenn, dann schreibe ich hier mal was im Forum was wegmuß - oder erzähle es Leuten, die mich besuchen und sich umhören oder quassel mit meinem Händler oder den Herstellern wegen Inzahlungnahme.

Und Kleinkram - wie Wandler , Kabel, Fernseher, Zubehör usw. verschenke ich mittlerweile meistens unter Freunden/Freundinnen/family -

da habe ich keinen Streß.

Was dir da passiert ist mit dem frechen Gebot ist heute eigentlich normal - es gibt halt immer Leute, die aus Geldnot verkaufen - und dann dafür weich werden.

So was wird ausgenutzt.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

08 Nov, 2020 08:39 11 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (91): « erste ... « vorherige 81 82 83 84 85 86 87 88 89 [90] 91 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+92 | prof. Blocks: 95 | Spy-/Malware: 2050
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH