RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Bowers & Wilkens CDM1 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
sunblogger sunblogger ist männlich
Foren As


Dabei seit: 09 Jul, 2015
Beiträge: 164

Bowers & Wilkens CDM1 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

vergangenes WE habe ich bei einem Umzug geholfen. Beim Ausräumen des Speichers fand ich ein Paar CDM1 in einer Ecke. Diese sollte entsorgt werden. Natürlich habe ich diesen Part gerne übernommen. Großes Grinsen
Noch während des Umzug fing ich an in den Pausen zu googlen. Schnell war klar das mit großer Wahrscheinlichkeit das Ferrofluid eingetrocknet sein wird.
Erster Hörtest im original Zustand:
Na ja. Haut einen nicht wirklich um. Höhen nix.
Zweiter Hörtest nachdem ich aus einem HT das Fluid entfernt habe:
HT deutlich lauter. Also weitermachen...
Dritter Hörtest beide HT bearbeitet:
Meine Güte. Hab ich vielleicht den Center an??? Ne, sind ja ma Poppi angeschlossen.

Fazit:
Hier geht noch einiges. Auflösung macht richtig Spaß. Verstärker sollte eher warm abgestimmt sein. Werde die CDMs mal am AV Verstärker mit Einmessung laufen lassen. Ein toller Lautsprecher der auch nach 25 Jahren richtig was auf dem Kasten hat. Design wird manchen sicher gefallen. Meine Frau hat den CDMs Wohnzimmerverbot erteilt.

Derzeit laufen die HTs ohne Ferrofluid. Nach informationen aus dem www könnten die somit 1 DB lauter sein als mit. Ich werde noch ein passendes Ferrofluid einbringen und dann mal hören.

Gruß

Pascal

_______________
Tja, was soll man schreiben. ei isch hör halt gern Musik... Und bau auch gern mal um.

06 Feb, 2020 14:01 05 sunblogger ist offline Email an sunblogger senden Beiträge von sunblogger suchen Nehmen Sie sunblogger in Ihre Freundesliste auf
monkeybass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die CDM1 sind tolle Speaker.... ein Bekannter von mir hatte die vor ewigen Zeiten, klang wirklich gut, damals.... leider konnte ich mir so was damals nicht leisten.....

06 Feb, 2020 14:15 53
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2301

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In der Tat kommt es bei einigen B&W Hochtönertypen mit den Jahren zur Austrocknung des Fluids. Auch die an sich sehr gute Preference 6 hat dieses Problem ebenfalls wenn ich mich nicht täusche. Die CDM 1 selbst gehört meiner M. nach zu den schlechteren die dieser Hersteller rausbrachte. Kein Wunder - kurze Zeit später erschien nämlich die SE Version. Wie auch hier: alles Geschmacksache.

_______________
Gruß Mustafa

06 Feb, 2020 17:19 07 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Bowers & Wilkens CDM1 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 159415942111 | prof. Blocks: 1520 | Spy-/Malware: 1847
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH