RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Off Topic » Gesundheit » Corona impfen - Fragen über Fragen.... » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 nächste » Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Achim65 Achim65 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 1230

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was ich mitbekommen habe,

der Geimpfte wehrt viele der Viren ab, kann aber mit dem Rest, der noch nicht eliminiert ist, den Virus weitergeben, vornehmlich an Ungeimpfte.

Das alles aber nur, wenn dabei ein massives Auftreten der Viren vorliegt.
In etwa so (wie ich mir das vorstelle), wenn zu viele Menschen ohne Abstand und ohne Masken zusammen sind, darunter dann Infizierte, die das eventuell gar nicht wissen / merken.

Was natürlich auch passieren kann, ich fasse etwas Infiziertes an (Einkaufswagen), gebe dann jemandem die Hand.
Alles Bereiche, die bekannt sind, und mit den gegebenen Hygienemassnahmen in den Griff zu bekommen sein sollten - gebe niemandem die Hand, fasse nicht ins Gesicht mit einer Hand, die etwas/jemanden berührt hat mit Viruspotenzial.

Betatester? Dafür wurden schon zu viele geimpft, das sind alleine in D schon ca. 45%.

Ich weiß für mich, lieber geimpft und damit, wenn trotzdem infiziert, ein milderer Verlauf, als ständig Angst zu haben, infiziert zu werden und dann dem Virus ausgeliefert zu sein - ich möchte keine Atemnot haben,
Verlust des Geschmacks, was auch immer,...

19 Jul, 2021 23:26 07 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
Technofan Technofan ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 719

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Elia
Jetzt gibt es anscheinend sogar schon Prämien wenn man sich impfen lässt... Augen rollen


Das war nur Wahlkampf Blah Blah Blah Blah
Man kann sehr viel versprechen, wenn andere dafür blechen. Meine Meinung

_______________
_______________________________
_________________________________________________________

Meine Hörgeräte:

miniDSP 2x4 HD
Poppulse (gerainert) / IOTAVX PA3
MONACOR SP-10/250PRO / Audio System H 165 Evo2-4
Dynavox AMT-1 / GRS PT6825-8

20 Jul, 2021 01:50 39 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25073

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Achim,

ich hätte auch trotz Impfung Bammel, es sind wohl nun schon zahlreich Leute trotz Impfung erkrankt.

England hat jetzt 50.000 Neuinfizierte am Tag laut Nachrichten - und man rechnet in Mitte August mit 200.000.

Boris Johnson ist schon wieder in Quarantäne, weil sein Gesundheitminister, mit dem er zusammen war und der mehrfach durchgeimpft ist jetzt Corona gekriegt hat.

Es gibt ja auch Leute, die voraussagten, daß das Virus derart mutieren könne, daß es in Richtung immer weniger gesundheitlich beeinträchtigend aber höher ansteckbar ist.

Das gabs in der Vergangenheit bei der letzten gefährlichen Influenca Art ja auch, die zehntausende von Leute in BRD dahinraffte vor einigen Jahren.

Ich bin mal gespannt wie die Entwicklung sein wird-
ich selber trage draußen Maske, desinfiziere alles beständig - auch die Türgriffe, welche nun allesamt am Eimer sind - das gibt die nächste Baustelle, da das ganze Goldzeug runtergeblättert ist.

Ich hab das jetzt 1,5 Jahre durch - da kriege ich auch noch das nächste halbe bis ganze Jahr rum - bis ich mir ein besseres Bild machen kann.

Ich verlasse zum Glück eh kaum das Haus.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

20 Jul, 2021 08:02 48 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ottes
Foren As




Dabei seit: 17 Jun, 2016
Beiträge: 165

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,
meiner meinung nach handeln alle die sich impfen lassen könnten und bewusst darauf verzichten unverantwortlich der Allgemeinheit gegenüber.
Wenn ich dann lese, dass man ja nicht weiß was man da gespritzt bekommt oder sogar als Beta Testerbezeichnet wird kann ich ehrlich gesagt nur mit dem kopf schütteln.
Habt Ihr euch mal die Beipackzettel von den Medikamenten durchgelesen, die Ihr ohne mit der Wimper zu zucken bei Beschwerden ein nehmt?

Ich glaube, um ein einigermaßen normales Leben wieder zu leben, sollten sich alle die können impfen lassen.

Die ganze Panikmache verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Wer sollte ein Interesse daran haben uns durch die Impfung zu schaden?

LG
Ottmar

20 Jul, 2021 08:04 46 ottes ist offline Email an ottes senden Beiträge von ottes suchen Nehmen Sie ottes in Ihre Freundesliste auf
Elia
Foren As


Dabei seit: 29 Jul, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die ganze Panikmache verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Wer sollte ein Interesse daran haben uns durch die Impfung zu schaden?

also der Pharmaindustrie beispielsweise ist es jedenfalls scheiss egal ob du dabei drauf gehst oder nicht. Man denke nur mal an das in den 1950er jahren verabreichte Contergan.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Elia am 20 Jul, 2021 09:28 18.

20 Jul, 2021 09:24 46 Elia ist offline Email an Elia senden Beiträge von Elia suchen Nehmen Sie Elia in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25073

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ottes
Hallo Zusammen,
meiner meinung nach handeln alle die sich impfen lassen könnten und bewusst darauf verzichten unverantwortlich der Allgemeinheit gegenüber.
Wenn ich dann lese, dass man ja nicht weiß was man da gespritzt bekommt oder sogar als Beta Testerbezeichnet wird kann ich ehrlich gesagt nur mit dem kopf schütteln.
Habt Ihr euch mal die Beipackzettel von den Medikamenten durchgelesen, die Ihr ohne mit der Wimper zu zucken bei Beschwerden ein nehmt?

Ich glaube, um ein einigermaßen normales Leben wieder zu leben, sollten sich alle die können impfen lassen.

Die ganze Panikmache verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Wer sollte ein Interesse daran haben uns durch die Impfung zu schaden?

LG
Ottmar



Hallo Ottmar,

also ich lese Beipackzettel sehr genau, seit dem ich mal beinahe drauf gegangen wäre an einem Sulfonamid.

Das war Rettung in letzter Sekunde ich lag lange Zeit im Krankenhaus und mußte lange künstlich ernährt werden. Meine Erholung dauerte Jahre und kostete mich ein Vermögen.

Seitdem nehme ich eigentlich nur noch seltenst überhaupt schulmedizinische Präparate ......


letztlich erging es mir mit Nebenwirkungen schon bei zahlreichen Sachen ganz schlimm.

Ich wäg da schon etwas genauer ab.

Was ich nicht verstehe, warum man nicht mehr auf Heilmittel für Betroffene statt auf Impfung setzt, da soll es ja einiges in der Pipeline - gerade aus BRD - geben.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

20 Jul, 2021 09:32 39 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ottes
Foren As




Dabei seit: 17 Jun, 2016
Beiträge: 165

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
"also der Pharmaindustrie beispielsweise ist es jedenfalls scheiss egal ob du dabei drauf gehst oder nicht. Man denke nur mal an das in den 1950er jahren verabreichte Contergan."

Also der Vergleich ist ja mal so was von daneben.

Wer sowas wirklich glaubt, sollte wirklich mal schauen ob der Aluhut nicht zu eng sitzt.

20 Jul, 2021 09:35 38 ottes ist offline Email an ottes senden Beiträge von ottes suchen Nehmen Sie ottes in Ihre Freundesliste auf
ottes
Foren As




Dabei seit: 17 Jun, 2016
Beiträge: 165

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

Zitat:
"Was ich nicht verstehe, warum man nicht mehr auf Heilmittel für Betroffene statt auf Impfung setzt, da soll es ja einiges in der Pipeline - gerade aus BRD - geben."

Ich glaube einfach, dass die Entwicklung von Heilmitteln einfach länger dauert als einen Impfstoff zu entwickeln.

Bei den Impfstoffen handelt es sich doch eigentlich um modifizierte Impfstoffe gegen die Influenca.

Ich will damit keinesfalls die Grippe mit Covid gleichsetzten. Aber grundsätzlich sind beide Krankheiten ähnlich.

Mit der Impfung könnte man relativ schnell einen Grundschutz für die Bevölkerung erreichen.

Ich denke schon das paralell an Heilmitteln gearbeitet wird.

LG
Ottmar

20 Jul, 2021 09:47 27 ottes ist offline Email an ottes senden Beiträge von ottes suchen Nehmen Sie ottes in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auf Kurz oder Lang wird das Thema wie schon in vielen Foren eskalieren. Ist halt ein allgemeines Problem von Foren dass die Mimik und der Ton der
die Musik macht mit reinen Beiträgen nicht rüberkommt, da wird leider immer wieder vieles Missverstanden.

Trotzdem noch mal zum Impfen; ich denke in unserer derzeitigen Gesellschaft will jeder 100% Sicherheit haben; die gibt es aber nicht.
Unsere Wissenschaftler und Ärzte sind bemüht den besten Gesundheitsschutz zu entwickeln. Ich bin den Leuten dankbar, auch weil sie sich nicht durch
Beschimpfungen und Drohungen entmutigen lassen.

Es gibt ja die einfache Aussage, jeder der sich nicht impfen läßt wird sich irgendwann mit ungewissen Ausgang infizieren und auch, ich kann das nicht
beurteilen, die Ausbreitung von Mutationen begünstigen. Wenn ich die Sterbefälle der Infizierten und Geimpften gegenüberstelle brauchts keine weitern
Argumente mehr.

Da finde ich es schon befremdlich dass eine Person aus der Bayerischen Führungsriege, die ständig auf Lockerungen besteht, mit den Impfen erst mal
abwarten will. Wenn alle abwarten..........

Zu den Nebenwirkungen, hatte ich ja schon mal geschrieben was ein Beipackzettel für Wein oder Bier (Alkohol) enthalten müsste.

So, jetzt schalt' ich meinen Emitter an. Und weg

VG,
Peter

20 Jul, 2021 12:44 19 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25073

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ottmar,

nein, du, ich meinte nicht, warum kein Heilmittel entwickelt wird -

ich frage mich warum die bereits fertigen Heilmittel - nicht unter die Leute gebracht werden.

Das letzte, was ich vor einem halben Jahr oder so in der Heute Schau sah, war, daß - ich meine in Thübingen - ein Mittel für Erkrankte fertig ist - aber die Geldmittel für die letzte vorgeschriebene Studie zur Marktzulassung fehlen -

ich weiß die Summe nicht mehr genau - waren wohl 50 Mio Euro.

Das Zeug soll richtig gut sein - und angeblich ist mit dem Prototyp davon damals schon der Trump kuriert worden und war die Krankheit nach ein paar Tagen los.

Das wäre doch für unsere Regierung viel billiger gekommen.

Und dann, so berichtete mir ein Ex-ZDF Mitarbeiter vor Ort - gibt es aus der Alternativmedizin wohl richtig gute Mittel, wo er selber schon mit auskurierte, ich hab nur den Namen vergessen. Das war so ein Mix - ich meine da war Hexachlorochin, Zink, Vitamin D 3 und noch einiges andere Zeug dabei.

Man darf nicht vergessen, daß so eine globale Impfung immer ein massiver Eingriff in den Organismus ist - und es da bei Langzeiterfahrungen schon so manche Ernüchterung gab.

(siehe die damaligen Grippeimpfungen oder auch die damalige Verwendung von Quecksilber als Leitmittel usw.)

Hinterher ist man halt immer schlauer.

Ich möchte mich noch nicht so weit aus dem Fenster lehnen, wie du, und behaupten, daß die globale Impfung eine optimale Lösung darstellt.
Ich befürchte halt, daß dadurch das Virus noch viel schneller mutiert (siehe früher bei Grippeimpfungen und vor ca. 10 Jahren diese Supergrippe, die in BRD die Krankenhäuser zum Überlaufen brachte.)

Als Nichtwissenschaftler und Nichtfachkundiger - höre ich mir halt verschiedene fachkundige Meinungen an -

leider kann ich immer noch nicht beurteilen, wer da richtig liegt.

Wäre ich in einem Job/Zwangslage - daß ich viel unter Menschen müßte -
würde ich mich aber impfen lassen - auch wenn ich in Kneipen, Discos oder öffentlichen Plätzen oder Urlaub oder sonstwie viel unter Menschen wäre -
würde ich ausm Bauch raus - ne Impfung probieren und das Risiko eingehen, wie bei der Grippeimpfung - dann monatelang auf der Fresse zu liegen.

Ich ziehe halt bei Nebenwirkungen fast immer die "Arschkarte" - ist schon von Kindesbeinen an so.

Besonders schlimm traf mich das früher auch mal mit Ritalin - wo normal jedes Kind verträgt.

Was Elia meint, mit von wegen - der Phamraindustrie sind die Menschen relativ egal - ist aus meiner Erfahrung raus - in manchen Fällen wohl wirklich so. Aber es sind zum Glück nicht alle Pharma Firmen gleich - und kann man zum Glück auch nicht über einen Kamm scheren.

Es gibt da Unternehmen - bei denen steht der Mensch sogar an erster Stelle.

Leider gibts dann deren Sachen oftmals nicht auf Kassenrezept.

Aber das ist ein anderes und großes Thema.

Ich persönlich habe eigentlich für fast jede mögliche Meinung zu Corona Verständnis und bin da offen für - zumal man wirklich alle Zahlen drehen kann, wie man sie will - und zu entsprechenden Interpretationen auf Grund von Logik kommt.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

20 Jul, 2021 15:16 00 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25073

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS:

Das mit dem Medikament aus Tübingen gegen Corona und andere Atemwegsgeschichten -

wurde schon vor einem Jahr erwähnt:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuer...-phase-100.html

Und wie gesagt, vor ca. einem halben Jahr wurde erklärt daß es die Lösung ist, aber für die Zulassung und letzte Testgruppe noch Kohle fehlt.

Dann nie wieder was gehört oder gelesen Verwirrt

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

20 Jul, 2021 15:28 50 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2745

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Interessant dieses Medikament aus Tübingen aber auch hier natürlich die Frage: wie sieht es mit irgendwelchen Nebenwirkungen aus ?
Falls es wirklich so wirksam ist sollte das Medikament rechtzeitig eingenommen werden. Mein Vater z.B. lag zu lange im Bett bevor wir den Krankenwagen riefen. 3/4 der Lunge waren verstopft. In diesem Fall nützt wahrscheinlich auch das Tübinger Medikament nicht. Abwarten ...

_______________
Gruß Mustafa

20 Jul, 2021 17:52 32 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
ottes
Foren As




Dabei seit: 17 Jun, 2016
Beiträge: 165

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Zusammen,

in dem Bericht über das Medikament aus Tübingen ist eigentlich alles noch ziemlich vage formuliert. Bisher ausprobiert wurde in der Petrischale und an Mäusen.

Das hört sich für mich noch nicht so an, als ob das kurz vor der Einführung wäre.

Ich glaube da ist die Pharmaindustrie mit den Impfstoffen um Lichtjahre voraus.

Klar verdient die Pharmaindustrie an Corona, soll sie ja auch. Ich arbeite ja auch nicht umsonst.

Aktuell denke ich das die Impfung der einzige Weg ist irgendwann mal wieder normal zu leben.

Wenn dann irgendwann einmal ein Medikament kommt, um so besser.

Aber das wird genau wie der Impfstoff nur die bis dahin bekannten Mutationen bekämfen.

Das ist bei den aktuellen Influenza Impfungen ja auch nicht anders.

Wir werden uns wohl oder übel darauf einstellen müssen auf Dauer mit dem Virus und den Mutationen zu leben.

Also ist aus meiner Sicht das Beste, den Impfschutz periodisch immer wieder aufzufrischen.

LG
Ottmar

21 Jul, 2021 07:56 37 ottes ist offline Email an ottes senden Beiträge von ottes suchen Nehmen Sie ottes in Ihre Freundesliste auf
Michael S.
Routinier


Dabei seit: 26 Aug, 2015
Beiträge: 288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Unsere Bundesregierung hat leider wieder einmal geschlafen und "Heilmittel-Hersteller" so gut wie gar nicht finanziell gefördert, sondern nur die Impfstoffhersteller. Es ist unglaublich kostenintensiv ein Medikament herzustellen und dann zu testen.

Es ist nicht die große Pharmaindustrie, die sowas herstellen, sondern ganz kleine Buden (wie vormals auch Biontech) die an sowas forschen. Die meisten kommen über die vorklinische Phase gar nicht hinaus weil dann die Geldmittel fehlen oder es ist einfach fehlgeschlagen.

Diese Förderungen sind z.B. in den USA immens höher und die Wahrscheinlichkeit das da ein Medikament erfunden wird, ist wesentlich höher.

Wir sollten uns nicht blenden lassen vom Biontech-Erfolg, der ja auch eigentlich ein amerikanischer ist. Pfizer ist der Mutterkonzern. Wir in Deutschland sind mittlerweile Entwicklungsland in allen Bereichen - es wird nur noch nach außen hin kolpotiert.
Unsere Politik hat 16 Jahre und mehr geschlafen und auf eine schwarze Null gesetzt - und das fliegt uns in letzter Zeit kräftig um die Ohren.

21 Jul, 2021 09:11 27 Michael S. ist offline Email an Michael S. senden Beiträge von Michael S. suchen Nehmen Sie Michael S. in Ihre Freundesliste auf
Elia
Foren As


Dabei seit: 29 Jul, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

https://www.aerztefueraufklaerung.de/

21 Aug, 2021 12:37 57 Elia ist offline Email an Elia senden Beiträge von Elia suchen Nehmen Sie Elia in Ihre Freundesliste auf
Sinuskurve
Foren As


Dabei seit: 31 May, 2016
Beiträge: 165

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Elia
https://www.aerztefueraufklaerung.de/



Wenn man einen Blick ins Impressum wirft, sieht man wer hinter der Sache steckt...

Direkt aus den ersten Reihen der Weiterdenken/Querdenken Bewegung beschwurbelt uns Herr Dr. Weber mit seinen "evidenzbasierten" Weisheiten - natürlich distanziert sich beispielsweise die Ärztekammer deutlich von diesem Spinner.

Wer sich fragt, wie durchgeknallter ist und aus welcher Ecke dieser "Experte" kommt, muss sich einfach nur vor Augen führen, dass der liebe Herr schon vor 20 Jahren einer Frau ein Attest für eine Angsterkrankung geschrieben hat, die starke körperliche Symptome in der Nähe von Menschen mit dunkler Hautfarbe verspüre.

Solche Leute, welche sich als Fachleute tarnen, sind besonders gefährlich für Menschen, die naiv jeden Mist glauben und nicht in der Lage sind 2 Minuten Recherche zu betreiben und zu schauen wer hinter solche Aktionen steckt.

Vielen würde es auch nicht schaden, einmal die Grundlagen der Statistik zu erlernen, um WISSENSCHAFTLICHE Studien selbst deuten zu können, und Risiken besser einordnen zu können.

07 Nov, 2021 21:13 34 Sinuskurve ist offline Email an Sinuskurve senden Beiträge von Sinuskurve suchen Nehmen Sie Sinuskurve in Ihre Freundesliste auf
Sinuskurve
Foren As


Dabei seit: 31 May, 2016
Beiträge: 165

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Michael S.
Unsere Bundesregierung hat leider wieder einmal geschlafen und "Heilmittel-Hersteller" so gut wie gar nicht finanziell gefördert, sondern nur die Impfstoffhersteller. Es ist unglaublich kostenintensiv ein Medikament herzustellen und dann zu testen.

Es ist nicht die große Pharmaindustrie, die sowas herstellen, sondern ganz kleine Buden (wie vormals auch Biontech) die an sowas forschen. Die meisten kommen über die vorklinische Phase gar nicht hinaus weil dann die Geldmittel fehlen oder es ist einfach fehlgeschlagen.

Diese Förderungen sind z.B. in den USA immens höher und die Wahrscheinlichkeit das da ein Medikament erfunden wird, ist wesentlich höher.

Wir sollten uns nicht blenden lassen vom Biontech-Erfolg, der ja auch eigentlich ein amerikanischer ist. Pfizer ist der Mutterkonzern. Wir in Deutschland sind mittlerweile Entwicklungsland in allen Bereichen - es wird nur noch nach außen hin kolpotiert.
Unsere Politik hat 16 Jahre und mehr geschlafen und auf eine schwarze Null gesetzt - und das fliegt uns in letzter Zeit kräftig um die Ohren.



Das ist leider wahr. Deutschland ist als Entwicklungsstandort in so gut wie jedem Bereich abgehängt.
Hinzu kommen Gesetze und Besteuerungen, welche sämtliche (Jung-)Unternehmer ins Ausland verjagen.
Verzweifelt versucht sich die Politik an die Autoindustrie festzuklammern - diese setzt alles auf eine einzige Karte, einer Technologie, bei welcher Konkurrenten locker 5 Jahre vorraus sind und sich bereits in Deutschland angesiedelt haben.

07 Nov, 2021 21:21 24 Sinuskurve ist offline Email an Sinuskurve senden Beiträge von Sinuskurve suchen Nehmen Sie Sinuskurve in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25073

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Sinuskurve,

was du da schreibst:
dass der liebe Herr schon vor 20 Jahren einer Frau ein Attest für eine Angsterkrankung geschrieben hat, die starke körperliche Symptome in der Nähe von Menschen mit dunkler Hautfarbe verspüre.

Zitat Ende

war für mich als Kind gelebter Alltag, denn ich hatte auch so einen Fall in der Familie - nämlich meine Mutter.

Im zweiten Weltkrieg wurden vor ihren Augen wohl viele FRauen von afroamerekanischen Soldaten mißhandelt - sie selber litt Todesangst und wurde mit dem Messer bedroht.

Zurück blieb ein Trauma, daß bis zu ihrem Tode angehalten hat - panische Angstattacken bis hin zum aus den Latschen kippen, wenn sie irgendwo einen Menschen mit dunkler Hautfarbe sah. Ein Attest oder so was gabs damals nicht - wofür auch?

Was sollte das auch bringen?

Heutzutage gibt es noch ganz andere Angststörungen - so konnte ich beispielsweise jahrelang nicht mehr unter Menschenmengen - bekam immer erst Herzrasen, Schweißausbrüche, Zitterich, Unterzucker und Atemnot und wurde dann ohnmächtig.

Ich hatte nicht mal ein Trauma - und war der Typ, der vorher auf jedem Metal Konzert rumzog und teilweise stagedivte. Plötzlich ging all das nicht mehr. Erwischte mich in den späten 90ern und verschwand nach einigen Jahren wieder so , wie es kam.

Das Schlimme war, ich wußte ja anfangs gar nicht, auf was ich reagiere und warum - so wunderte ich mich, daß ich fast jeden Sonntag auf den Flohmärkten umkippte - es dauerte, bis ich das überhaupt mal in Verbindung brachte.

Letztlich konnte ich nicht mal mehr auf Partys, weil ich mich im Vorfeld, obwohl ich mich drauf freute, schon teilweise eingeschissen hatte.

Nachgelassen hat das Ganze drastisch, als ich mich mit einem christlichen Zentrum in Wiesbaden befaßte - da kippte ich zwar im Vorfeld beim ersten Mal auch um - aber wenn ich so drüber nachdenke, danach hatte ich das Phänomen nicht mehr wieder.

Ich ging sogar wieder auf Primal Fear Konzert!

Jetzt stell dir so einen Mist mal vor, und ich hatte keinerlei Trauma!

Man bildet sich das ja nicht ein, wenn man umkippt usw.

da passiert was-

wie schlimm muß das erst für die Millionen Menschen sein, die derzeit auf dem Planeten flüchten - und die in Kriege verwickelt waren............

Angst ist eine ganz schlimme Sache und ich weiß nicht, ob es heutzutage genug Seelenklempner gibt, um den ganzen Leuten zu helfen - und - ob die überhaupt helfen können.

Meine Mutter behielt ihr Trauma ein halbes Jahrhundert lang bis zu ihrem Tode.

Also ich persönlich kann über so Sachen nicht lachen, da Betroffene echt alt aussehen - und man sich da auch wirklich schämt und die Angstspirale entsteht, die schon anfängt, Angst vor der Angst und der Scham zu haben.

Also ich schämte mich damals fürchterlich - ein damals 120 Kilo Brocken von Kerl, der zitternd vom Nachbar ins Kino gebracht werden mußte und Begleitung zum Klo brauchte und schon beim 300 Meter Gang vom Parkhaus ins Kino schlapp zu machen drohte.

Glaub mir, das war Sommer 98 oder 99 - wo es am Schlimmsten war -
und ich wollte unbedingt den neuen Star Wars Episode 4 sehen - und war so wütend auf mich selbst und meine Reaktion - daß ich mir sagte, ich geh da hin, und wenn ich dabei drauf gehe.

Wir gingen natürlich extra mittags, wo in Worms allenfalls 10 Leute im Kino waren - und dennoch - diese Unbehaglichkeiten.

Zum Glück ließ das schlagartig nach, nachdem die Titelmelodie einsetzte und ich weit weit weg in die entfernte Galaxis eintauchte.

Den nächsten Teil Jahre später konnte ich zum Glück angstfrei und symptomfrei in einem Riesenkino in Mainz mit einem befreundeten Christen sehen.

Mit Ärzten und Medikamenten und Theraphien kam ich da abolut gar nicht voran - im Gegenteil, die Nebenwirkungen waren noch schlimmer und fesselten mich lange Zeit ans Bett.

Schlüsselerlebnis war dann der Besuch eines Gottesdienstes .

Dankeschön

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

08 Nov, 2021 09:00 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 265

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Leute,

der „Booster“ ist drin Geschockt .
Nebnebnebenwirkungen Clowni :
der Pieksarm tut etwas weh, leicht erhöhter Blutdruck, ja - und gefühlt etwas schlapp.
Das war am Mittwoch. Heute ist wieder Rentnersport geplant, alles ist fein und gut vertragen.

Lg Thomas

03 Dec, 2021 09:25 43 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,

danke für die Info. Meine Frau und ich bekommen die 3. Impfung in 1/2 Wochen. Meine Frau ist bisher 2 mal mit Moderna und ich durfte schon mal Astra und Biontech probieren, als 3. Impfung bekomme ich dann den Moderna Cocktail.

Wir hatten beide bisher nur sehr milde Nebenwirkungen. Nach1 Tag Ruhepause wieder auf die Laufstrecke oder aufs Rad. Da ich jede Einheit unter Anderen mit Puls- und Geschwindigkeit aufzeichne und ins Trainingstagebuch eintrage konnte ich nichts Auffälliges feststellen.

Bin nicht langsamer aber auch nicht schneller geworden. Traurig

Viele Grüße,
Peter

03 Dec, 2021 11:25 01 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Seiten (13): « vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 nächste »  
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Off Topic » Gesundheit » Corona impfen - Fragen über Fragen.... » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9623 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH