RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt! 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (91): « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 266

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner,

Glückwunsch zum neuen Speaker, du landest hier ja einen Volltreffer nach dem anderen!

LG
Manfred

29 Jan, 2021 17:52 53 mannitheear ist online Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
Hallo Werner,

habe nur eine Bitte, bleib am Leben!

Wenn ich das lese muß ich eine Beta Blocker mehr nehmen!

Breakdance Großes Grinsen Großes Grinsen



Jau,

ich versuchs:)

Ich zitter schon rum - vor Aufregung - was da abgeht - meine Frau meint auch schon, ich soll doch mal wieder runterkommen - und wär ja voll schön, daß ich es so toll finde,

selbst sie hört, daß das so auf den Punkt spielt, daß selbst ihr mittlerweile das Grau der Boxen schnuppe ist.

Eigentlich rechnete sie damit, daß ich wieder wochenlang rumjammere und an Reglern drehe.

Mir fehlen echt die Worte -

im Moment läuft ne Rockband, die mir mein ehemaliger CD Händler nahelegte - kannte ich gar nicht: Black Paisley und Rambler.

Da ist mit Gänsepelle wegbügeln nix mehr zu machen, die wird man sich hinterher amputieren lassen müssen.

Was ein Gitarrensound!

Da muß man sich mit Handschellen irgendwo festketten, sonst hört das automatische Rumgehupse im vorgegebenen Takt der Max 1 ja nicht mehr auf.

Eins kann ich sagen - bei diesen Lautsprechern ist es endgültig vorbei mit meiner Beherrschung.

Ich spüre Strom bin in die Fingerspitzen.

Übrigens, was ich auch total prall finde - die Max 1 hatte nach dem Auspacken fast gar keinen Neugeruch - das ist bei den meisten Lautsprechern wegen meinen Allergien sonst immer ein Riesenproblem.

Lediglich das Kunstleder müffelte ein paar Stunden minimal -

ich mußte nicht einmal lüften!

Herr im Himmel - danke für diesen Segen an Lautsprecher!

Die Härte ist, wenn hier die Bassisten die Riffs rauf und runter spielen - die Max verteilt die Energie derart perfekt im Zimmer - da wird kein Ton lauter oder leiser - das steht alles kristallklar im Raum - wie eben live auf der Bühne auch.

Ich ruf heute abend mal den Martin Dittmeier an und muß ihm das erzählen - der muß sich unbedingt mal mit den Maxen nochmal befassen.

Es muß doch möglich sein diese Lautsprecher vor ganz großes Publikum zu bringen und nicht nur in Testmagazinen, wo sie in Bestenlisten unter anderen Sachen "verrotten", die im Vergleich wie gelähmt tönen.

So was muß man doch zehntausendfach in BRD verkaufen können!

Preis und Leistung sprengt doch da jegliche Richterskalen und Vorstellungskraft!

Ich begreife einfach nicht, warum trotz all der Informationen und Spielereien, die die Max raushaut - das alles so irre angenehm im Ohr und am ganzen Körper ist.

Ich würde so gerne alle Leute hier einladen das hier zu erleben, aber geht ja wegen Corona derzeit nicht, ich werde aber nicht locker lassen - egal wie lange es dauert - ich will wirklich , daß das jeder meiner Freunde irgendwann selber hier erleben kann.

Was gibt das denn erst, wenn ich mal eine Max 2 höre?

Da müßte ich ja beim Hören an nen Propofol Tropf gehängt werden, damit ich beim Freudenhupsen keinen Plattschädel an der 3,3 Meter Wohnzimmerdecke kriege.

Ich persönlich kann mir in keiner Weise oder Richtung noch eine Steigerung vorstellen - das sprengt mein Hirn!

Boxen, die mich total weghauen und zerlegen mit meiner Rock Mucke - ja, kenne ich - aber welche - die dann auch mit Klassik und Jazz derart abgehen und aufdröseln daß man meint man habe das Trommelfell übers Horn gehängt - nee - das erlebte ich noch nicht.

Das ist ja hier, wie wenn man das Trommelfell über die Wäscheleine hängt und mit dem Teppichklopfer freiklopft. Da werden die Ohren mal so richtig freigerußt.

Ach und dieser freie und leichtfüßige - verschwenderich klangfarbenflutende und gewaltige Hochgenußsound - das erinnert mich an einen Cartoon, den ich als Kind bei meinem verstorbenen Schwager gesehen habe.

Da hatte ein Mann einen Orgasmus, der so heftig war, daß er vollkommen auslief und hinterher als Haufen Haut auf dem Boden endete -

im übertragenen Sinne derart gewaltig geht hier die Max 1 ins Ohr.

Jetzt mit besten Blues Rock: Bad Touch und das Album: Shake a leg!

Ach was bin ich heiser vom Jubeln, was ein Adventure auf meine alten Tage!

Ich könnte auf Knien rutschen und Gott die Füße küssen.

29. Januar 2021 - ein legendärer Tag in meinem Hifi Leben, den ich nicht vergessen werde.

Mich fragt, was für diese enorme Strahlkraft und Sauberkeit im Hochton verantwortlich ist - sollte das der Aluminiumtrichter des Horns sein?

Woaaah - und Sologitarre - das schreit und die Instrumente leben - das geht durch Mark und Bein.

Heute ist echt so, ich erwische wirklich gar nichts an records - was nicht PERFEKT läuft.

So gut kann live gar nicht sein:)

GEWALTIGST!

Mensch Generg, du wirst das hier mal selber erleben.

Ich kann eigentlich versprechen, du wirst das genauso spektakulär finden.

Endorphinschub auf Endorphinschub -

das ballert mich hier völlig weg -

So ein großes Zimmer und so kleine Boxen stellen mich hier mitten auf die Bühne und die Musiker um mich herum.

Bringt das Leben auf die Bude.

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Jan, 2021 18:16 58 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 616

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner,

Dinger gibt es! Herzlichen Glückwunsch zu deinem Max1 Nirvana.

Liest sich wie viele deine Testobjekte in den ersten Tagen wieder endgeil und macht Freude.

Spaß muß es machen und ich bin echt gespannt, ob und welche Korrekturen du im Hochton noch anwenden wirst. Der Trichter verändert sich in den kommenden Wochen schon noch ordentlich. War zumindest bei mir der Fall.

Die Max 2 ist da doch noch mal eine andere Nummer.
Warum hast du die nicht mit in die Überlegungen einbezogen. Dein Raum ist doch groß genug.

Das was der Raum nicht mitmacht, gleichst du doch eh mit dem EQ aus.

Aber, mir hat die Max1 auch viel Freude gemacht. Ich hatte auch eine aus der ersten Charge. Dazu hatte ich dann auch den Simply Italy im Einsatz. Das ist eine schöne Verbindung. Irgendwo hier im Forum muß noch ein Bild davon existieren.
Bei mir war es zu der Zeit die Forte die die Max abgelöst hatte. Jeder Jeck...

Weiterhin „großartigen“ Stuhlgang für dich mit der Max!!

_______________
Salut, Gaston

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gaston am 29 Jan, 2021 18:53 11.

29 Jan, 2021 18:46 32 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2748

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, was Dir beschert worden ist, nennt man im Fachjargon auch die optimale Synergy. Sowas erreicht man halt nicht durch das Zusammenwürfeln von Testsiegern, wobei man ja im aufgeglärten www Zeitalter wohl genau weiss wie vorsichtig man die Testsieger der klassischen Printmedien bewerten sollte.
Man sieht doch auf Anhieb dass bei der Max1 der Kunde einen von der Verarbeitung und Haptik her den besseren Gegenwert erhält als wenn man z.B. zu einem Klipsch zurückgreift. Der Kunde zahlt halt bei dem einen für die Box und bei dem anderen für den Werbeetat des Herstellers. Mal krass formuliert.

_______________
Gruß Mustafa

29 Jan, 2021 21:28 35 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Olaf,

mach mir bitte keine Angst wegen dem Hochton:)

Derzeit habe ich so was Sahniges und gleichzeitig gnadenlos OFFENES - noch nie gehört - auch nicht - mit Supertweetern auf Boxen obendrauf.

Ich weiß, wir telefonierten ja damals - daß die Max bei dir nicht so toll performte - und dir der Mittenbereich einer Forte abging -

aber nach allen Sachen, die ich bisher über die Max gelesen habe - passierte es wirklich vielen Leuten , wie dir , da paßte was nicht und es ward immer wieder die Rede von Anpassungen, Weichen, Widerständen und weiß der Geier - da muß also was dran sein.

Auch von sehr langen Einspielzeiten- bzw. Veränderungen las ich -

und ja, ich selber habe eine große Anzahl von Bekannten, die da wieder nach kurzer Zeit von abkamen - darunter etliche hier im Forum - wie Niko RT, Thomas 1960 usw.

Daher - und nachdem - was ich nach Ludwigs Besuch mit der Triode erlebte - kann ich das schon verstehen /glauben -

aber mit dem Emitter -

uff-

wenn das so bleibt wie im Moment -

ja klar und auch mit meiner Raumanpassung -

die heftig geilste Box, die ich jemals im Wohnzimmer erlebte

(akustisch und musikalisch gesehen - nach wie vor finde ich da in dem Ambiente eine Forte oder eine Turnberry optisch passender)

Ich begreife da mein Glück in der letzten Zeit gar nicht -

was checkte ich in dem Zimmer schon UNMENGEN an Lautsprechern -

ich kam da nie auf eine Marke, wo ich sage - das sind jetzt mal 100 % - besser kann gar nicht mehr.

Mit den alten Fenstern war da immer noch die Klipsch RF 7 MK 2 und die Tannoy Glenair plus ST 200 passendste an Matches - bei den neuen Fenstern eben die Klipsch Forte MK 3.

Die performte echt pervers geil -

das berichtete ich ja auch wohl ca. ein halbes Jahr lang - und hätte ich nie hinterfragt -

wäre MM nicht ins Forum gekrätscht mit der Vorankündigung zur Forte MK 4 und der Thomas 1960 per PN mit Kaufgesuch.

So etwas wie die Max 1 am Emitter und RME mit Korrektur auf den Raum hin erlebte ich noch nie und nirgends.

Das klingt derart lebendig - und haut Zwischentöne und Klangfarben rein, ich kann das immer noch nicht glauben oder fassen.

Bisher waren für mich präzise Boxen im Bassbereich und Höhenbereich immer so eine Art Strafe, weil mir so viel verloren ging an Fellinfos im Bass und Natürlichkeit in den Höhen.

Einzig die Sonus Natura Extremi - bei Cay-Uwe als Endversion gehört - zeigte mir auf, daß man einen nahezu allround perfekte LS erschaffen kann, wenn alles drumrum akribisch genau paßt - daher damals meine Bezeichnung als "BLade Runner".

In meinem Wohnzimmer erlebte ich nur rund 10 Jahre zuvor das Vorserienmodell - das paßte halt da gar nich an der damaligen Kette.

Überhaupt - bis auf die Forte 3 und die Max 1 paßte da nie ein 12 Zöller rein oder ließ sich rundum stimmig einpflegen.

Entweder 10 Zöller (nach mannigfaltigen Anpassungen)oder 15 Zöller (kaum korrekturbedürftig).

Ich bin jetzt einfach mal saufroh wegen der Max 1 - und habe das derart krass genial absolut nicht erwartet.

Warum das hier nun so pervers gut abgeht - keinen Schimmer.

Ich hoffe, daß ein Langzeitthread mit Erfahrungsaustausch da Licht reinbringt.

So toll, wie ich das hier erlebe - kann eigentlich kein Lautsprecher alleine sein - das muß mehr Gründe haben.

Irgendwie habe ich den Emitter in Verdacht, daß der sich einfach mit der so irre wohl fühlt.

Du selber hast das in Kombi mit Cornwall und Linton erlebt - alles supi - und einer La Scala allenfalls Notlösung.

Ich verliebte mich nunmehr unerwartet Hals über Kopf in die Max 1 -

wenn das nicht völlig und unerwartet abstürzt - wird das nicht meine letzte Max sein und ich da weiter eintauchen , ggf. auch meine Königin Thivan Eros in Frage stellen.

Aber was bringen mir nun all die Fragen, wenn erstmal Freudenrausch angesagt ist -

Man muß auch einfach mal im Jetzt leben können und genießen, sonst spult man sich kaputt im Schädel.

Es kommt wie es kommt - und na ja - manchmal komplett anders, wie man denkt.

Von der Max 1 las ich viel Positives im Netz und Zeitschriften -

aber derarter Superlativismus, wie ich ihn hier erlebe - eigentlich nicht-
im Gegenteil - gerade von usern - war immer wieder die Rede von Hochtonzähmung und zig Röhren und Verstärkerexperimenten bis hin zu Kabelexperimenten und Weichenexperimenten- viele waren da richtig massiv dran, erkannten das Potential - aber gaben irgendwann auf -

warum auch immer.

Hier spielt die Max in einer Konstellation - Raum und Kette- die ich bisher nirgends lesen konnte.

Noch - und zum Glück - habe ich Hochtonbereich absolut nix zu meckern - das genaue Gegenteil ist der Fall.

So was hörte ich noch nie und nirgends - krass offen und auf die Fresse und dabei freundlich, farbenfroh und das Ohr verwöhnend statt stressend.

Der Hochton hat eine eigene Dynamik - die vor Lebhaftigkeit Tapeten runterrollen lassen kann ohne das Ohr anzustrengen.

Einfach nur irre!

Völlig entgegen dem, was ich in über einem halben Jahrhundert Musikabhängigkeit bis in die Wiege erlebte.

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Jan, 2021 23:34 11 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 616

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner,

neiiiin, das wollte ich so nicht. Der Hochtton bzw. Mittelhochton ist aber doch der kritische Faktor bei der Max1.

Ich habe die Übersicht verloren aber als die rauskam, hat Max Krieger verschiedene Sperrkreise für die Max1 angeboten, mit dem man das Megahorn nach Wunsch etwas drosseln konnte. Und diesen Wunsch hatten seinerzeit einige Max1 Besitzer.

Das muß bei dir ja gar nicht eintreten und ich wünsche dir aufrichtig die schönsten Momente mit deinen aktuellen Komponenten. Eigentlich kann man mit der Max1 auch zufrieden bis zum Ende seiner Tage hören. Aber, wer von uns möchte das schon - unabhängig von der Max jetzt gemeint.

Dein bedingungsloses Abtauchen (all in) in die neuen Klangwelten die sich für dich aufmachen und die Art, wie du es beschreibst, sind der Grund warum hier viele Leser sich gerne aufhalten. Es ist einfach wunderbar sich mit dir zu freuen... Das macht alleine schon großen Spaß! Positive Botschaften und keine grün Griesgram Mentalität braucht diese Welt....

Das der Emitter so gut zur Max passt, hätte ich vorab nicht gedacht. Der Lautsprecher atmet freier und macht im Tiefton noch mehr auf und federt mit mehr Klangspektrum, wenn er einen geringen Dämpfungsfaktor - nicht mit so viel Energie in die Zange genommen wird. Da ist der kleine Unison als Beispiel ein klasse Partner.

Na, in jedem Fall viel viel coole Musik und weiterhin wenig Schlaf die kommenden Tage. Es lohnt sich Zeit und Energie in dieses sensationelle Hobby zu stecken. Das Wetter hilft uns aktuell dabei...;-))

_______________
Salut, Gaston

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Gaston am 30 Jan, 2021 00:15 00.

30 Jan, 2021 00:03 50 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gaston
Hi Werner,

neiiiin, das wollte ich so nicht. Der Hochtton bzw. Mittelhochton ist aber doch der kritische Faktor bei der Max1.

Ich habe die Übersicht verloren aber als die rauskam, hat Max Krieger verschiedene Sperrkreise für die Max1 angeboten, mit dem man das Megahorn nach Wunsch etwas drosseln konnte. Und diesen Wunsch hatten seinerzeit einige Max1 Besitzer.

Das muß bei dir ja gar nicht eintreten und ich wünsche dir aufrichtig die schönsten Momente mit deinen aktuellen Komponenten. Eigentlich kann man mit der Max1 auch zufrieden bis zum Ende seiner Tage hören. Aber, wer von uns möchte das schon - unabhängig von der Max jetzt gemeint.

Dein bedingungsloses Abtauchen (all in) in die neuen Klangwelten die sich für dich aufmachen und die Art, wie du es beschreibst, sind der Grund warum hier viele Leser sich gerne aufhalten. Es ist einfach wunderbar sich mit dir zu freuen... Das macht alleine schon großen Spaß! Positive Botschaften und keine grün Griesgram Mentalität braucht diese Welt....

Das der Emitter so gut zur Max passt, hätte ich vorab nicht gedacht. Der Lautsprecher atmet freier und macht im Tiefton noch mehr auf und federt mit mehr Klangspektrum, wenn er einen geringen Dämpfungsfaktor - nicht mit so viel Energie in die Zange genommen wird. Da ist der kleine Unison als Beispiel ein klasse Partner.

Na, in jedem Fall viel viel coole Musik und weiterhin wenig Schlaf die kommenden Tage. Es lohnt sich Zeit und Energie in dieses sensationelle Hobby zu stecken. Das Wetter hilft uns aktuell dabei...;-))


Morjen morjen,

das mit dem Horn und alles was man darüber von Anwendern zu lesen kriegte war ja wohl auch der Grund, warum ich beinahe nie den Selbstversuch vor Ort gewagt hätte - hinzu kommen meine Erlebnisse vor Ort vom letzten Jahr mit der Max Mini -

die ich vom Sound so empfunden habe -

wie die Max 1 von den meisten Leuten im Netz beschrieben wurde.

Da war mir tatsächlich etwas zu viel Action im Bereich von Gitarren und der Bass nicht "fett" genug für Blockbuster Filme - ohne zusätzliche Woofer Befeuerung - da man da den Bass auch nicht noch anheben konnte nach Bedarf, da einfach der Frequenzgang konstruktionstechnisch absichtlich begrenzt wird - da die wirklich direkt an die Wand oder in einen Schrank sollen.

Der Max Krieger kannte mich ja schon lange, bevor er an die Max überhaupt dachte - und ich kaufte zahlreiche Tannoy Boxen bei ihm ein - und zwar die Tannoys, die ihm nicht so behagten - weil sie in den Mitten zurückhaltend sind - wie die Glenair.

Er selber präferierte immer die Stirling von Tannoy, weil die da weit mehr Energie raushauen kann.

Nun benutzte Max schon immer Röhrenverstärker .

Ich hingegen die Emitter - und ein Loch in den MItten war da bei einer Glenair, einer TD 12 oder einer Kensington nie zu vernehmen -

ich nutzte generell sogar 38er Tannoys - wie DMT 15 MK 2 oder sogar die Westminster T.W. oder Glenair sogar als Studiomonitore, was ich damit abmischte lief eigentlich überall phänomenal gut.

Irgendwann verlinkte ich im alten Hifi Stammtisch sogar mal zu einem italienischen KLassik Spezialisten, mir fällt nur der Name gerade nicht ein, der ebenfalls alles in seinem Studio mit Tannoy Westminster T.W. monitorte.

Irgendwann kamen dann immer mehr meiner Freunde zum Max in die Studios und hörten dort Tannoys und erkannten sie im Vergleich zu bei mir daheim kaum wieder. Gerade was die Glenair betrifft, die da arg genäselt haben soll.

Anscheinend vertrug sich das mit den Röhren, aber auch mit den Lectoren nicht so gut - Mikelinus hier kann da auch etliches zu berichten.

Wie gesagt, ich sollte eigentlich damals als erster ein Exemplar der Max 1 geschickt kriegten , um zu berichten und feedback über das fertige Produkt zu geben.

Als mir dann aber zu dem Zeitpunkt die Klipsch RF 7 MK 2 so super gefiel, und ich bei Max nachfragte, wo denn meine Max 1 bleibe - meinte er nur -

da mir die RF 7 MK 2 so gut gefallen würde, könnte ich mit seinen Lautsprechern nichts anfangen und er mag da keinen Trouble mit mir kriegen und sieht von einer Zusendung ab. Ich soll ihm da nicht bös sein, das wäre einfach nicht meine Welt.

Hintergrund war, daß Max damals gerade selber eine RF 7 MK 2 im Laden hatte, die er als Party Spaßbox sah, aber nicht als ernstzunehmenden Lautsprecher - und diese sogar letztenlich vom Hochton her umbauen mußte, damit sie passender aufspielte. Etliche hier vom Forum hörten die RF 7 beim Max und fanden die Boxen wirklich nicht sonderlich gut - konnten meine Begeisterung im Netz darüber nicht nachvollziehen -

bis sie dann mal die RF 7 bei mir erlebten.

Einer davon ist der Thomas 1960 hier im Forum, der sogar hier und im Pauls Reference darüber berichtete, wie er die RF 7 MK 2 bei mir völlig neu kennenlernte - ich weiß nicht, wie oft ich ihm damals versichern mußte, daß ich die weder getunt noch umgebaut hatte.

Es muß aber nicht nur die Kette und der Raum passen für eine Symbiose - meine Erfahrung ist nach wie vor - und ich war Mitte der 90er selber einige Zeit Hifi Verkaufer (Abteilungsleiter)- kein Witz - wenn man mehrere Boxen in einem Raum stehen hat - wie im Handel - hört man oftmals trotz passender Elektronik ganz anders - wie wenn man das einzeln abhört.

NIcht nur, daß ich das erlebte, wenn ich mal einen Lautsprecher aus dem Laden mit nach Hause nahm, sondern ich erlebe das auch immer wieder hier vor Ort im Wohnzimmer.

So hat sich meine RF 7 im Hochton viel härter angehört und im Bass kantiger, wenn ich auf der anderen Raumseite eine RP 160 hinstellte - stand da eine RB 81 lief das superprima.

Den Vogel abgeschossen habe ich hier vor rund 10 Jahren, ich berichtete damals im Open End Forum verzweifelt bis aufs Blut:

Auf der einen Raumseite hatte ich eine Tannoy TD 12 - auf der anderen für den TV Tannoy DC 8 BS plus ST 50. Das lief beides prima, bis ich mir dachte, eigentlich könnte ich den kleinen Tannoys für Blockbuster Filme einen Velodyne DD 15 Woofer gönnen.

Ich nässelte mich vor Glück fast ein, so prima lief die kleine Tannoy mit dem Monsterwoofer - nach ein paar Tagen wollte ich mal wieder die TD 12 hören - bei der der Woofer natürlich ausbleiben mußte -

und die TD 12 hatte unter 100 hz gar keinen Bass mehr, ich dachte, die Boxen sind kaputt, kam aber auch nicht auf die Idee, daß das am Velodyne liegt, der den Bass der TD 12 einfach wegschluckte.

Erst Charly(Open End) klärte mich damals auf - ich also den Woofer aus dem Zimmer getragen ( 1 Zentner!) - und siehe da - die TD 12 musizierte wieder wie gewohnt.

Letztens verkaufte ich die Klipsch Forte 3 und irgendwie klang die Linton einfach schlagartig besser, als die Klipsch aus dem Raum war, irgendwie größer und durchzugsstärker.

Auch hier hatte ich Bammel, daß ich von der Linton wieder viel verschenke, wenn ich einen neuen Standlautsprecher für die andere Seite anschaffe - aber Max 1 und Linton vertragen sich traumhaft.

Im ganzen Netz fand ich eigentlich immer nur die Aussage, daß die Max 1 - wie von dir beschrieben eine Röhre braucht und an die lange Leine gelegt werden soll von der Dämpfung.

Transistoren, die probiert wurden - galten als sonor, kantig, das Leben ist raus, das quirlige und der Schmelz sind weg usw. - daher hatte ich großen Bammel den Emitter ranzuklemmen.

Nachdem Thomas mich besuchte und mir berichtete, daß quasi alle Leute, die er kennt, incl. er selber sich von der Mx wieder trennten, wegen dem Hochton - habe ich mich mal eingelesen, was die letzten Jahre passierte - und tatsächlich - da passierte nach meiner aktiven Max Verfolgungszeit - das, was du schreibst, Widerstände, Saugkreise, Weichenversionen .......und fast jeder trennte sich davon.

Ich rief Max dann mal an und fragte, was da los ist und wir unterhielten uns recht lange. Ich sagte, mir tut das schon leid, weil ein Produkt, hinter dem so viel Hype, Begeisterung und Workshops und gemeinsame Entwicklung mit Hörern stand - nun so langsam versickert.

Und betonte mein Interesse, daß jetzt endlich mal selber zu checken, zumal ich gerade Platz habe. Versuche bei meinem anderen Händler scheiterten ja auch immer wieder mit den Vermerken, man kennen meine Präferenzen und Hörsituation, ich soll das lieber sein lassen, sonst jammer ich nur wieder rum oder schreibe negativ.

Auch Thomas meinte das vor Ort, auch er kennt mich als Hörer und meine Situation.

Und beinahe hätte es wieder nicht geklappt, ich sah die Sache als erledigt an, da rief Max überraschend zurück und erklärte sich bereit das Risiko zu fahren, daß es mir halt nicht gefällt, aber dann gebe ich eben Ruhe.

und es kam so was von anders als gedacht.

Nachdem ich nach den ersten Stunden meine Hörerfahrungen am Telefon schilderte, nahm Max Verbindung mit Italien auf und fragte, ob die die Weichen/Boxen umgebaut haben.

Er hätte von mir nach dem Auspacken nie erwartet, daß ich von sahnigen Hochton und milder und verführerischer Gangart schwadroniere und mir das auf Anhieb schon symphatisch erscheint.

Deswegen geht einfach nichts über das pesönliche Probieren im eigenen Hörraum - ich erlebte da schon die tollsten Sachen.

So war meine Klipsch RF 7 MK 2 - bis vor dem Einbau der neuen Fenster im vorletzten Jahr hier dermaßen genial, daß ich nie dran gedacht hätte, die mal zu ersetzen - nie spielte ein Lautsprecher länger in diesem Zimmer.

Dennoch wurmte es mich, daß ich diese Lautsprecher im gleichen Haus in meinem Kellerraum und an identischer Elektronik nicht einmal mit massiver Equalisation passend eingebunden kriegte - und die kleinere RP 280 - aus gleichem Hause dort unvergleichlich besser harmonierte.

Ich selber glaube daher den Menschen und stelle nichts in Frage - in puncto Max 1 und was sie mit dem Hochton erlebten.

Übrigens, Ludwig und ich checkten hier ja kurz die Triode 25 - Leistung war da kein Thema, die hatte zigfach mehr Power, wie selbst ich verkraften würde (bin auch am Emitter noch nie über Energiesparmodus " x 30 Watt rausgekommen) - aber, es waren wirklich mehr Höhen da, die mich im Ohr bei Gitarren schon kneifen konnten und der Bass war nicht mehr so schön voll und rund und präzise. Genau dieser Widerspruch im Bass voll und präzise begeistert mich eigentlich so an der Max 1 - ich kenne sonst keinen speaker, der das beides gleichzeitig hinkriegt. Das war an der Röhre nicht mehr so, wie am Emitter.

Ich frage mich daher auch, ob evtl. die Überlänge meiner Lautsprecherkabel (2 X 9 oder 10 Meter) da die Röhrenverstärker vor ein Problem stellt- zumal ich hier mit 4 X 6qmm Querschnitt Bi Wire fahre - und eigentlich die anderen Leute, die ich so kenne - und die eine Max hatten - mit recht dünnen Leinen unterwegs sind.

Auch wird ja immer wieder als Nonplusultra für die Max die kleine Simply Two, bzw. Nachfolger Italy benannt, die wohl deutlich anders tönen sollen als die wattstarke Triode 25 .

Den Versuch mit der Babyröhre mache ich gerne irgendwann noch -
auch wenn das für meine Pegel, wenn ich mal prügle, eher nicht reichen wird - Cay-Uwes 2 X 10 Watt Lumina reichte bei der Thivan ja auch nicht ganz aus von der Leistung.

Ich sitze schon wieder den ganzen Morgen hier und höre und werde nicht satt, gerade läuft Jesper Binzer mit Save your soul - das hörte ich schon unzählige Male im Keller an der Thivan - das kriegt die Max hier oben noch lebendiger und involvierender hin - ich habe meinen Emitter noch nie derart tänzelnd erlebt.

Es kommt mir vor, als ob wollte mein Verstärker aus dem Rack auf meinen Schoß springen und mir die Backe knutschen und rufen: Danke daß ich an die Max ran durfte!

Mir ergeht es da wohl so wie einigen Testern in magazinen - welche über die Max 1 berichteten - die legten teilweise sogar die Meßschriebe mit vor -
erwähnten aber wirklich keinerlei Wort von Lästigkeiten, sondern hatten irren Spaß und ergossen sich in Superlativen.

Übrigens, für den Höcker braucht man keinen Saugkreis und Widerstände - einfach im RME eingeben:

3 khz
minus 4 db
Bandbreite Q 2,0

Und schon ist die Max 1 zahm wie ein Lamm und brutal lauthörtauglich OHNE Details zu verschlucken -

was mit einem Widerstand und Generalabsenkung vom gesamten Horn sicher nicht so möglich ist, geschweige denn mit einem Saugkreis, wo noch mehr Bauteile wurschteln.

Ich habe in Sachen Max noch viel vor. Aber im Moment geht das einfach nicht - ich will das einfach nur genießen und mich dran ergötzen -

Irgendwann kommt die auch mal runter in den Keller, mal schauen, wie die sich dort im Vergleich zur Thivan Eros schlägt.

Hier im Wohnzimmer ist die Max 1 völlig abgefahren -

derart butterweich und gleichzeitig hochauflösend und pfeilschnell und feindynamisch wuselnd und involvierend hat hier noch nie ein speaker aufgespielt. Im Vergleich dazu wie es jetzt performt war meine Forte 3 schon fast etwas steif in der Hüfte und etwas rauchig bis grobkörnig vom Mitten und Hochton.

Und ihr könnt mir glauben, die Forte 3 war mit das Großartigste, was ich jemals an Lautsprecher hier anschleppte.

Wenn ja der Corona Irrsinn besiegt ist, werden sicher wieder reichlich Leute vorbei brettern - und auch ihre amps mitbringen - bin gespannt, was es da an der Max 1 für mich noch zu entdecken gibt.

Derzeit kann ich mir keine bessere Performance vorstellen, da es schlichtweg in dem Raum auf einem Niveau spielt, daß ich dort in den 23 Jahren, wo ich da wohne, noch nicht erleben durfte.

Insgesamt würde ich allenfalls (noch und derzeit) behaupten, daß meine Kellerkette - mit anderen Gewichtungen - ja völlig anderen! - auf Augenhöhe mitstinken kann.

Es galt für mich als völlig ausgeschlossen, in dem riesigen und mittelmäßig bedämpften Wohnzimmer mit recht hoher Nachhallzeit und großen Fensterflächen und großen Hörabstand - jemals auch nur ansatzweise auf das Niveau meiner Kellerkette zu kommen.

Schon alleine die Tatsache der Eckaufstellung und der massiven Schrankwand sollte dem ein Strich durch die Rechnung machen -

aber die Max 1 schert sich einen Dreck drum und rockt los, bis mir vor Freude schwindelt.

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Jan, 2021 09:40 31 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS: Gerade noch ein Bild geschossen -

das ist wirklich alles andere als ein kleines Zimmerchen:)

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Jan, 2021 10:04 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Werner,

wenn ich deine Hörberichte, aktuell zur Max 1, aber auch zu den anderen Lautsprechern im Wohnzimmer verfolge drängt sich mir der Verdacht auf, dass es hauptsächlich am Emitter liegt, dass es so gut klingt wie es klingt. Kann das sein?

Sicherlich spielen der Raum, der Adi zur Frequenzkorrektur, die restliche Elektronik, Kabel usw. auch eine Rolle, aber stellen letztlich nur noch das Tüpfelchen auf dem i dar. Es scheint kaum Lautsprecher zu geben, die der Emitter nicht im Griff hätte und dabei klanglich die beste Synthese aus Transistor- und Röhrenklang darstellt. Eine echte Allzweckwaffe also.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

30 Jan, 2021 10:45 51 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 419

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Servus,
der Emitter will halt den Lautsprecher nicht kontrollieren sondern geht mir ihm eine Partnerschaft ein. So wie ein guter Trainer der seine Schützlinge zu Hochleistungen anspornt. Das können auch meine Dynaudio's so bestätigen. Sorry für die simple Beschreibung.

Bis denn,
Peter

30 Jan, 2021 11:30 46 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 725

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ProgNose

wenn ich deine Hörberichte, aktuell zur Max 1, aber auch zu den anderen Lautsprechern im Wohnzimmer verfolge drängt sich mir der Verdacht auf, dass es hauptsächlich am Emitter liegt, dass es so gut klingt wie es klingt. Kann das sein?



Den Verdacht hatte ich schon vor 3 Jahren als ich über die RB81 in den Keller "gerutscht" bin. Der Emitter bringt einen strammen Dämpfungsfaktor und die elektrische Stabilität eines Schweißtrafos. Ähnliches habe ich im mobilen Bereich in den 90ern mit Rockford Fosgate erlebt.

_______________
_______________________________
_________________________________________________________

Meine Hörgeräte:

miniDSP 2x4 HD
Poppulse (gerainert) / IOTAVX PA3
MONACOR SP-10/250PRO / Audio System H 165 Evo2-4
Dynavox AMT-1 / GRS PT6825-8

30 Jan, 2021 11:48 18 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 124

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Werner für deinen tollen Bericht. Vielleicht wird das hier ein ähnlich großer Thread für die Max 1 wie bei der Linton. Großes Grinsen

Die Max 1 stand schon lange auf meiner Wunschliste gaaaanz oben. Obwohl der Preis völlig angemessen ist, fand als Einstieg die Linton zu mir.

Jetzt nach deinem Bericht zur Max 1 ... ;Applaus (der "Haben-wollen-Smiley" geht nicht...deshalb zustimmender Applaus).
Ich weiß, Du bist jetzt in anderen Sphären...
Aber ich freue mich schon auf weitere Zeilen von Dir.

Verzeih bitte das off-topic Anbeten...
Kurze Frage zum Emitter älterer Bauart. Muss man da auf was bestimmtes achten? Kann man bei älteren Emitter als Gebrauchtgeräte zuschlagen? 1995 ist ja schon länger her - keine Ahnung was da bei Dauerbetrieb als 2.Hand-Gerät "übrig" bleibt.

Beste Grüße
Christoph

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Boschsound am 30 Jan, 2021 12:22 37.

30 Jan, 2021 12:17 00 Boschsound ist online Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Routinier


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 372

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boschsound
Kurze Frage zum Emitter älterer Bauart. Muss man da auf was bestimmtes achten? Kann man bei älteren Emitter als Gebrauchtgeräte zuschlagen? 1995 ist ja schon länger her - keine Ahnung was da bei Dauerbetrieb als 2.Hand-Gerät "übrig" bleibt.


Da wäre ich vorsichtig. 1995 ist schon sehr alt. Da müssten mit Sicherheit einige Bauteile (Elkos) getauscht werden. Ich denke auch, dass so alte Emitter klanglich weit entfernt von den neuen bzw. neueren Modellen sind.

Kann aber gut sein, dass sich gleich jemand neu anmeldet und schreibt, dass man die bedenkenlos kaufen kann.

Was mir noch eingefallen ist...auf der ASR Seite findet sich sehr viel Material, in dem die jeweiligen Änderungen der Updates ausführlich beschrieben sind und auf was man beim Gebrauchtkauf achten muss.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Eraserhead am 30 Jan, 2021 12:23 14.

30 Jan, 2021 12:21 34 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 124

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke. Das ist so meine Befürchtung auch.

30 Jan, 2021 12:23 53 Boschsound ist online Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 271

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Emitter sind sicher tolle Verstärker, ich war auch am überlegen... . 7000€ und mehr sind auch recht viel Geld...- ohne Phono, ohne „Komfort“.

Von „älteren“ Geräten wird sogar von der Firma eher abgeraten wegen der teuren Updates, sofern noch überhaupt möglich. Hm.
Diese ganze Updaterei in relativ kurzen Abständen gefällt mir bei jedoch dieser Preisklasse nicht.
Das ist auch ein Geschäftsmodell... .

Hier steht neben meiner Yamaha-Kombi ein fast neuer Cambrige 851A...-
der macht sicher alles richtig, aber mMn keinen Spaß gegen die 40 Jahre alten problemlos (!) revidierten Yammis.

Nur mal zum Nachdenken... .

30 Jan, 2021 14:34 43 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 579

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Über solche kurzen Produktnutzungszyklen lachen meine Geräte. Das aktuell älteste im Wohnzimmer ist der Tuner Grundig RT40 von 1966, mit welchem wir nach wie vor täglich hören. Momentan mal wieder Götz Alsmanns samstägliche Jazzsendung auf WDR3.

Die Vorstufe (Nakamichi CA 5 - II) ist deutlich jünger, aber dem guten Gebrauchtangebot konnte ich nicht widerstehen, hat auch ein super Phonoteil; momentan fehlen ohnehin Werkstatt und Zeit, die geplante Röhrenvorstufe für die Ewigkeit zu bauen.

Als Endverstärker fungiert noch die Ausgangsabteilung eines vom Vorbesitzer massakrierten Braun CSV13, ein EL84-Gegentakter. Davor war es ein Grundig NF1-Chassis aus einer Musiktruhe, die hier noch steht.
Beide Teile bis auf minimale Instandsetzung noch im Originalzustand ;-)

Schließlich die Lautsprecher: kleine Böxlein von Telefunken aus Anfang-Mitte der 70er. Machen nicht viel her, aber spielen mit dieser Selbstverständlichkeit, die ich vom guten alten Röhrenradio so positiv erinnere. Nur eben näher an „HiFi“.

Achso: Dual 1219 und Sony CDP-110 kommen ab und zu auch zum Einsatz. Stehen aktuell etwas stiefmütterlich ins Regal geschoben (auch das wird noch geändert)...

Gruß Eberhard

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von E8 am 30 Jan, 2021 15:58 49.

30 Jan, 2021 15:54 58 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ProgNose
Moin Werner,

wenn ich deine Hörberichte, aktuell zur Max 1, aber auch zu den anderen Lautsprechern im Wohnzimmer verfolge drängt sich mir der Verdacht auf, dass es hauptsächlich am Emitter liegt, dass es so gut klingt wie es klingt. Kann das sein?

Sicherlich spielen der Raum, der Adi zur Frequenzkorrektur, die restliche Elektronik, Kabel usw. auch eine Rolle, aber stellen letztlich nur noch das Tüpfelchen auf dem i dar. Es scheint kaum Lautsprecher zu geben, die der Emitter nicht im Griff hätte und dabei klanglich die beste Synthese aus Transistor- und Röhrenklang darstellt. Eine echte Allzweckwaffe also.



Hallo Tom,

ich will hier keine Werbung für den Emitter machen, mir ist schmerzlich bewußt - und ich bedaure das sehr - daß die breite Masse sich den einfach nicht leisten kann.

Aber ja, ich thematisierte das in den verschiedenen Emitter Threads, die neueren Modelle sind auf fast alle Lautsprecher und Kabelagen anpasssungsfähig.

An meinem 2020er habe ich noch nichts für die Max optimiert, der läuft noch so, wie ihn mir der Niko von ASR hinstellte:)

Für alle Lautsprecher eine ultimative Waffe ist das aber auch nicht - Olaf präferiert an seiner neuen La Scala eindeutig ne Thivan Röhre, so was kommt immer wieder vor.

Peter (Vynilfan) hat an seiner Dynaudio wohl sogar einen der Flagschiffröhrenamps von Unison gegen nen 1er Emitter ersetzt.

Ich liebe die Emitter schon seit rund 23 Jahren - und kaufe die immer wieder - und ich liebe den Entwickler wie einen Bruder. Er taucht tiefer ein, als andere das tun - das kostet letztendlich einen Haufen Kohle.

Ich selber denke nicht, daß die Max 1 ein Lautsprecher ist, fur den man einen Emitter anschaffen muß, um das Optimale rauszukitzeln.

Daß der Emitter in meiner Situation einen großen Anteil am Erlebnis hat, glaube ich aber schon, wie du auch.

Ich will den Max 1 Thread nicht mit Emitterpostings zuschmeißen - und muß die Max 1 selbst erstmal mit weiteren Verstärkern und Verstärkerkonepten hören und testen - wenn ich was zum Emitter vermelden mag - tue ich das in den entsprechenden Emitterthreads.

Ich sehe immer wieder, daß toll harmonierende Verstärkerkombis nicht die Welt kosten müssen -

siehe damals Pop Pulse und Emotiva an Klipsch
oder
Gold Note an Linton

usw.

es gibt aber auch immer wieder Kombis, die sich wirklich total beißen, da passen die Bausteine einfach nicht zusammen und harmonieren nicht.

Ich werde wahrscheins die Max 1 bald mit sehr vielen Verstärkerkonzepten - vorrangig Röhren - hören können.

Dazu gleich mehr.

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Jan, 2021 16:06 32 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boschsound
Danke Werner für deinen tollen Bericht. Vielleicht wird das hier ein ähnlich großer Thread für die Max 1 wie bei der Linton. Großes Grinsen

Die Max 1 stand schon lange auf meiner Wunschliste gaaaanz oben. Obwohl der Preis völlig angemessen ist, fand als Einstieg die Linton zu mir.

Jetzt nach deinem Bericht zur Max 1 ... ;Applaus (der "Haben-wollen-Smiley" geht nicht...deshalb zustimmender Applaus).
Ich weiß, Du bist jetzt in anderen Sphären...
Aber ich freue mich schon auf weitere Zeilen von Dir.

Verzeih bitte das off-topic Anbeten...
Kurze Frage zum Emitter älterer Bauart. Muss man da auf was bestimmtes achten? Kann man bei älteren Emitter als Gebrauchtgeräte zuschlagen? 1995 ist ja schon länger her - keine Ahnung was da bei Dauerbetrieb als 2.Hand-Gerät "übrig" bleibt.

Beste Grüße
Christoph


Hallo Christoph,

das wurde gerade letztens mal in einem passenden Thread behandelt, lies da mal rein.

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...readid=826&sid=

Ich selber hatte die Geräte dieser Generation auch - haben mir sehr gut gefallen.

Mein erster 1er war ein 95er:) - den ich 98 gebraucht in Ostfriesland kaufte und wo ein Freund von mir extra die Strecke bretterte, um das Gerät abzuholen.

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Jan, 2021 16:14 24 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,

das sagt jemand über Verstärker:

Zitat Thomas:
Diese ganze Updaterei in relativ kurzen Abständen gefällt mir bei jedoch dieser Preisklasse nicht.
Zitat Ende

der selber kein Problem damit hat sich bei Lautsprechern wie der Forte -

dann Mark 1,2 und 3 zuzulegen:)

Die Anforderungen an amps - welchselt nun mal auch mit den Produktzyklen und Eigenschaften der Lautsprecher - erinnere dich mal an die frühen Infinitys und deren Impedanzverläufe -

wir werden da nix dran ändern, die Welt dreht sich weiter und Kühlschränke wollen gefüllt werden.

Das bringt mich gleich wieder auf die Max 1 - der Max Krieger erzählte mir, daß die jetzt 7 Jahre auf dem Markt ist und die Nachfrage bei den Händlern geringer geworden ist.

Und viel kaufen die Leute halt gebraucht.

Hinzu kommt, die Max steht nicht mit großen Rabatten da draußen im Handel und soll enger kalkuliert sein, als andere Hifi Lautsprecher.

Da ist nix mit Zeitungsannoncen von Märkten, wos was für die Hälfte gibt - und selbst gebraucht spielt die Max 1 mehr ein - als andere neue Lautsprecher derselben Preisklasse oftmals neu im Laden über die Theke gehen.

Der Straßenkurs den man unter der Theke im Handel derzeit kriegt bei einem Preis von 4.490 UVP liegt bei 3.990 -

das hätte ich nicht gedacht.

Auch was ich so im Internet lese, ist die Max früher neu sogar noch günstiger gewesen, so daß die Gebrauchten von damals schier Neukurse heutzutage einfahren - das habe ich so auch noch nicht erlebt.

Man könnte den Markt ja beleben - wie andere Hersteller das tun -

irgendeine Kleinigkeit ändern -

das Ding MK 2 oder Special Edition nennen, den Preis der UVP um 30 % anheben - oder auch mehr - so wie das Klipsch, Tannoy und viele andere gerne tun - und den Händlern mehr Spanne einräumen - wahrscheins würden da noch mehr Leuts zugreifen - jedenfalls so beobachtete ich bisher den Hifi Markt.

Jedem Recht kann man es halt nicht machen.

Ich schicke dir später noch ne PN mit mehr infos, die hier off topic.

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Jan, 2021 16:29 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zurück zur Max 1,

ich konnte den Max Krieger heute kurz ans Phone kriegen - was ein Wortspiel - den Krieger kriegen.

Ich wollte nun wissen - nachdem hier im Forum kein Input kommt - wie man eigentlich mit dem Kunstleder umgehen muß (Lichteinfluß, prophylaktische Behandlung, Reinigung im Verschmutzungsfall blabla).

Ist ja für mich Neuland!

Und wie gesagt - es gibt bei der Max 1 nicht mal eine Bedienungsanweisung dabei - erlebte ich noch nie und bei keinem Hersteller.

Find ich sehr schade, als Endkunde lese ich so was immer sehr gerne mal durch.

Also das ist alles einfacher wie gedacht -

irgendwelche Behandlungen des Kunstleder sind nicht erforderlich -

bei Verschmutzung wie etwaige Fingertatschen reicht ein feuchter Lappen und ggf. etwas Seife.

Das Kunstleder wird ansonsten auch im Automobilbereich in Cockpits verwendet und reagiert da nicht mit Verfärbungen durch Sonnenlicht.

Ob das nach 30 Jahren noch wie am ersten Tag aussieht weiß der Max nicht - so lange wie es die Max 1 gibt - ca. 7 Jahre - sind ihm noch keine Probleme oder Verfärbungen bekannt - sehr schön, das freut mich doch.

Heute war Robert (Emitter2006) kurz hier, natürlich angefixt von meinen Max 1 Eindrücken -

er wollte ja eigentlich auf eine Forte gehen - die gefiel ihm hier immer sehr gut - aber ich brauchte ihm nur 2 Tracks anspielen von Gary Willis und den Dire Straits -

da hatte er sich in die Max 1 verliebt.

Mal schauen, wo er sich die bestellen wird oder ggf. vom Gebrauchtmarkt zieht - ihm schwebt evtl. sogar eine in schwarz vor, er will sich das auf der Webseite nochmal anschauen wegen den Ausführungen.

Hier das Walnut fand er auch sehr ansprechen. Auch die Ausmaße gefielen ihm außerordentlich gut und der Sound sowieso - eben streßfrei im Ohr ohne Ende.

Beim Kaffeetrinken ließ ich leise weiter spielen - auch da füllte die Max perfekt den Raum.

Robert hatte eigentlich durch die Beschreibungen im Internet Bedenken, daß ihm der Bass der Max ausreicht - letztlich ist er schon lange an 38er gewöhnt diverser Hersteller - aber die Max prügelte gnadenlos.

Überhaupt muß ich sagen, der Bass macht immer mehr auf -

EQ Anhebungen gehen da gar nicht mehr am Emitter - die wird immer voller untenrum - mittlerweile langt die da zu, wie früher meine 38er Glenair.

Nach 12 inch hört sich das nicht die Bohne mehr an.

Am ersten Tag hatte sie noch weniger Tiefbass, als meine Forte 3 - heute ist da untenrum massiv mehr los.

Es ist einfach so, wenn man hier die Max hört - verliebt man sich in 2 Minuten - das knallt einen einfach weg.

Habe ich heute auch wieder dem Max Krieger erzählt, daß mich die Dinger vom ersten Moment an hatten - und ich mir schon nach den ersten Tönen recht sicher war, die kaufen zu wollen - und nach einem Tag schon nicht mehr ohne konnte.

Ich drohte ihm an, mich als nächstes mit der Max 2 zu beschäftigen - wie ich mich kenne, kaufe ich die auch noch recht zeitnah zusammen.

Meiner Frau gefällt das ja weniger, noch mehr Kartons und noch mehr Zeug, aber selbst sie hört, daß so was hier noch nie gespielt hat.

Ich ließ heute Morgen ein fast 3 Stunden Live Album - bitte nicht lachen - von Helene Fischer : Meine schönsten Momente

auf die Max 1 los -

weil meine Frau einfach Schlagermusik liebt.

Ich selber hörte noch nie Sachen von Helene Fischer, und wenn dann unbewußt - und wurde eiskalt erwischt - ähnlich wie von der Max selbst.

Die meisten Songs waren großartig und was da alles an Prominenz zusammenarbeitete und spielte und gesungen hat - der Wahnsinn- am besten gefiel mir ein Duett mit Peter Maffay - ich hatte Gänsehaut bis in die Fußzehen.

Das Album deckte sehr viele Musikstile ab und war teilweise mit Orchester.

Übrigens- selbst Kiefer Sutherland sang irgendwo mit - wußte gar nicht, daß der singt!

Aber auch ein Opersänger war dabei - ich staunte nicht schlecht, daß die Frau Fischer da mithalten konnte.

Ich bin zwar normal Headbanger - aber das berührte mich dann doch sehr - was zum großen Teil der irre lebendigen Gangart der Max 1 zu verdanken ist, das war wie mittendrin im Publikum.

Auf der Max gefällt mir sogar Musik, die ich sonst nicht höre!

Was will man mehr.

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Jan, 2021 16:57 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (91): « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt! 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9625 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH