RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Große Marken » Thivan Labs » Thivan Röhrenverstärker 300B 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 169

Thivan Röhrenverstärker 300B Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,
liebe Forumsfreunde,

Zitat Rolf
Die Thivan 300B dagegen finde ich spannend und würde da gerne separat - also in einem eigenen Faden - gerne mehr darüber erfahren. Bitte. Dankeschön

Die Werbebotschaft auf der Firmenwebseite und was zum Aufbau in den Gazetten so von sich gegeben wird, ist zwar Alles Käse aber wohl eher einem schlechten Texter und/ oder Übersetzer im Ursprungstext auf de Webseite geschuldet. Aber wo auf der Welt findet man schon einen Marketingmann, der sich mit elektronischen Schaltungen auskennt und das dann auch noch werbewirksam richtig und vollständig beschreiben könnte? Eben nirgends und zweitens geht´s bei Werbung ja auch um was Anderes als die Wahrheit.

Bilder der inneren Werte zeigen da aber eine vernünftige Schaltungstopologie und einen hochwertigen Ansatz. Der Preis ist heute wohl nur noch in Ländern wie Vietnam oder China machbar. Die Endstufe verdient also einen eigenen Faden und mehr Aufmerksamkeit als hier unter Kabelgewusel und Boxenrückereien einfach nur unter zu gehen.

_______________

Zitat Ende

nachdem jetzt von Rolf (Don Camillo) Interesse Thivanröhrenvollverstärker 300 B besteht und ich seit fast zwei Jahren glücklicher Besitzer dieses in Deutschland seltenen Verstärkers bin, hab ich mich dazu entschlossen, einen eigenen Thread aufzumachen.

Es soll hier auch um verschiedene 300B Konzepte, Röhrenbestückungen, auch und gerade mit NOS Röhren,
und natürlich um den Klang gehen.
Ich werd versuchen, immer wieder etwas aus meiner höchst subjektiven Sicht zu beschreiben.

Ich werde das Forum mit technischen Erläuterungen nicht langweilen, keine Sorge, ich bin ein Freund des guten Tons und hab zwei chronisch linke Hände...

Freu mich auf einen spannenden Austausch.

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

26 Oct, 2021 09:36 06 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Röhrenverstärkerhistorie reicht bis auf das Jahr 1992 zurück, als ich aus einer Vorführung eine Octave HP500 Vorstufe erwerben konnte.

Diese Vorstufe hab ich bis 2007 behalten, sie war zuverlässig wie ein alter Daimlerdiesel und spielte völlig unprätentiös.

Ihr Partner als Endstufen waren eine eine Luxman C03 Endstufe (Transistor), danach für acht oder neun Jahre die Octave Endstufe RE 275, danach eine Redford, die mir klanglich sehr gut gefiel.

Und dann bin ich auf die britische Audion 300B gestossen (um 2004), mit der ich dann die ersten Versuche in Sachen Singleended erlebte.

Sie war klanglich ok, der absolute Durchbruch war sie nicht, aber stressfreies Hören in ordentlicher Klangauflösung war durchaus möglich.

Irgendwann in den 90 er Jahren mutmasslich auf der Highend in Ffm, stolperte ich über eine US-amerikanische Röhrenschmiede, deren Teile - im dramatischen Kontrast zu den aufgerufenen Preisen - mir sehr gut gefielen und deren Name mir rein garnix sagte:

Cary.

Später hab ich mir sagen lassen, dass Cary zwar zu den jüngeren Herstellern der Poströhrenboomjahre gehöre, die Firma aber bestens beleumundet sei, entwickle und produziere sie doch auch u.a. für McIntosh, einer der US- Röhrengerätehersteller mit einem Klang wie Donnerhall und Gehäusen, die über eine Haptik ähnlich eines Tresors verfügen.

So geriet dann die Cary 300B Sei (singleended, integriert) in meinen Fokus und im Sommer 2007 war es dann soweit. Mit den nachgefertigten WE300B (aus 2006) als Zubehör zu den serienmässigen Electro Harmonix 300B war das ein akustischer Traum!

Ich hab meine Octave Vorstufe nebst Audion 300B verkauft, einige Tausies draufgelegt und mir dann diesen Verstärker gegönnt - in jaguarblau, neu über den damaligen deutschen Vertrieb.

"So verging Jahr um Jahr und es war mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt wie es war."

Leider hat sich an diesem Produkt die ganze Unzulänglichkeit der Branche bemerkbar gemacht.
Ein Verstärker braucht Pflege, Wartung und ab und an auch mal ein paar Ersatzteile.
Ich machs kurz: Vertrieb angerufen - nicht mehr zuständig, im Netz gesucht - nix gefunden, dann via email den US Hersteller direkt kontaktet.
Sehr nett, sie wollten mir auch via Email beim Reparieren und Warten behilfich sein - aber wie?
Irgendwann durch ein paar Kontakte, einen Ingenieur aus dem Speckgürtel Münchens kennen gelernt, der dann jahrelang das Gerät am Laufen hielt.
Ohne Schaltplan, weil den rückt ja niemand raus – der ex Vertrieb darf nicht und der Hersteller in den USA will nicht….wars halt immer eine besondere Herausforderung. Überhaupt als ich mal eine bestimmte US-amerikanische 300B Röhre, die als royale Offenbarung gehyped wurde, probierte und mir nach ca 100 Stunden einen (fast) Totalschaden bescherte.

Offenbar besteht bei dieser Röhre eine Diskrepanz zwischen den vollmundigen Versprechungen des Vertriebs und der Betriebssicherheit…

Eine Frage drängt sich zusätzlich auf: Haben die Caryingeniure auf weitreichende Sicherheitsmassnahmen großzügig verzichtet, so dass eine hochgegangene 300B fette Schäden anrichten konnte?
Die Cary wurde repariert, die 300B auf Garantie getauscht – die Schäden am Cary musste ich leider selbst tragen.

Ich mach es kurz:

Im Herbst 2018 lernte ich durch einen Zufall Werner in seinem Forum kennen und ich besorgte mir die Thivan Eros 9 – allerdings nicht die Annie, sondern die „originale“, ca 15 Kilo leichtere Urversion – schön zu sehen am Indikativbild von Achim65 im Thivanforum.

Sie lösten die Avantgarde Trio ab, die ich nach Italien an einen Ingenieur verkaufte und mit ihr zusammen hab ich dann auch den Cary 300 B verkauft.
Nur meine Western 300B, die hab ich behalten, die haben jetzt ca 15 Tausend Stunden und sind anhand der Messwerte immer noch top.
Und dann erwarb ich die Thivan 300B im Dezember 2019 in damaliger Serienausrüstung mit 300B von Psvane, zwei 6v6, einer 6sn7, und im Eingang die Ecc 82.

Ganz schnell war mir klar, das ist klanglich das Beste was mir an Verstärker bisher ins Haus kam, mit Abstand.

Und aufgrund der soliden und wertigen Konstruktion (automatischer Bias) lädt der Verstärker auch zum regen Tuberolling ein.

Und der Einladung kam ich gerne öfters nach, so dass ich jetzt ca 3-4 Sätze der benötigten Röhren besitze, das meiste - aber nicht alles NOS.
Genug geschrieben für heute…..

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

26 Oct, 2021 15:12 08 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25112

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Stefan,

danke für den Bericht, ui, da haste ja schon ganz schön was erlebt mit Röhren!

Cool

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

26 Oct, 2021 15:25 16 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 265

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Stefan,

Avantgarde Trio? You see me very impressed. Offenbar bist du jemand, der es ernst meint. Respekt

LG Manfred

26 Oct, 2021 15:41 14 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 616

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kraichgaukeule

"So verging Jahr um Jahr und es war mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt wie es war."


….. ich bin ein Rohr im Wind um mit Hannes Wader zu antworten. Anscheinend auch ein Tubefan. Ja

Schöner Amp Schdefaaan.

_______________
Salut, Gaston

26 Oct, 2021 15:45 32 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25112

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mannitheear
Hi Stefan,

Avantgarde Trio? You see me very impressed. Offenbar bist du jemand, der es ernst meint. Respekt

LG Manfred



Japp,

die waren damals im Thivan Eros 9 Thread abgebildet - ich mußte das Bild für Schtefan hochladen, daher einnere ich mich noch.

Die mußten der Thivan Eros weichen.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

26 Oct, 2021 15:57 24 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kraichgaukeule
Irgendwann durch ein paar Kontakte, einen Ingenieur aus dem Speckgürtel Münchens kennen gelernt, der dann jahrelang das Gerät am Laufen hielt.


Da gäbe es im Raum München ein paar Auskenner. Gerne helfe ich da weiter.

Zitat:
Original von kraichgaukeule
Ohne Schaltplan, weil den rückt ja niemand raus – der ex Vertrieb darf nicht und der Hersteller in den USA will nicht….wars halt immer eine besondere Herausforderung.


So ein Stromlaufplan ist aber doch relativ schnell abgezeichnet. Gut, die Cary ist ein ziemlicher Drahtverhau, aber machbar ist das allemal.


Zitat:
Original von kraichgaukeuleÜberhaupt als ich mal eine bestimmte US-amerikanische 300B Röhre, die als royale Offenbarung gehyped wurde, probierte und mir nach ca 100 Stunden einen (fast) Totalschaden bescherte.

Offenbar besteht bei dieser Röhre eine Diskrepanz zwischen den vollmundigen Versprechungen des Vertriebs und der Betriebssicherheit…

Eine Frage drängt sich zusätzlich auf: Haben die Caryingeniure auf weitreichende Sicherheitsmassnahmen großzügig verzichtet, so dass eine hochgegangene 300B fette Schäden anrichten konnte?


Da sollte vor Beschädigung eigentlich immer die Sicherung auslösen. Und nein, die Cary-Ings haben da eher nichts falsch gemacht. Das kommt auch ein wenig auf das Schadensbild in der Röhre an. Die 300B ist direktgeheizt. Brennt Dir hier die Heizwendel durch und bekommt Kontakt mit dem Gitter oder der Anode, dann liegen da auf der Heizung anstatt 5 V auf einmal mehrere 100V an. Da muß dann die Sicherung im Gerät auslösen. Willst Du den Stromfluß durch die Röhre überwachen und dann bei Anstieg des Stroms sofort auslösen, dann hast Du da immer eine klangbeeinflussende Komponente im Signalweg und das ist nicht der Weisheit letzter Schluss.

Zitat:
Original von kraichgaukeuleNur meine Western 300B, die hab ich behalten, die haben jetzt ca 15 Tausend Stunden und sind anhand der Messwerte immer noch top.


Hatte ich ja an anderer Stelle (Lebensdauer und Wartungskosten) schonmal geschrieben. Echte alte NOS-Röhren kosten zwar richtig Geld, halten aber ein Leben lang und klingen auch deutlich besser als die modernen Nachfertigungen. Und jetzt berichtest Du "noch" nicht von 300B aus den Achtzigern oder Vierzigern.

Zitat:
Original von kraichgaukeule
Und dann erwarb ich die Thivan 300B im Dezember 2019 in damaliger Serienausrüstung mit 300B von Psvane, zwei 6v6, einer 6sn7, und im Eingang die Ecc 82.


Das hört sich wirklich sehr spannend an. Danke für den Bericht.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

26 Oct, 2021 16:32 24 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mensch Jungs, Ihr macht mich fertig.
Headbanger

Freu mich sehr, dass Euch das Thema gefällt.

Ja, Manfred, ich hab mir die Trios im Jahre 2000 gegönnt, als Ver-und Vorführer tourten die durch die halbe Welt, standen an diversen Airports und hatten einige kleine Kratzer an der Rückseite, sodass ich sie mir mit meinem bescheidenen Zeitungsgehalt damals im Gebrauchtzustand auch leisten konnte.

Klanglich in unserer alten Stadtwohnung mit der Cary war das schon klasse.

Leider hat sie danach, als wir aufs Kraichgaukuhkaff gezogen sind, nie mehr so gut gespielt - die Eros 9 klingt hier drin einfach wieder viel besser, stimmiger, musikalischer.
Deshalb ist der Verlust eigentlich nur ein optisch-ästhetischer. Und bei the way hat mich der Erlös der Trios finanziell einigermassen durch die C-Pandemie gebracht.

Meine Frau heult ihr zwar noch optisch hinterher, ich hingegen bin ganz ehrlich froh, sie an einen norditalienischen Enthusiasten verkauft zu haben.
Er hat mir Bilder geschickt, wie sie in der Kathedrale in Udine mit Monsterverstärkerelektronik die Hallen beschallt haben...

Ich denke, der freut sich saumässig über den Fang.

Ja, Werner, Du hast im Dezember 19 die Bilder hochgeladen, ich kann den Thread noch mal raussuchen. ist kein Problem.

Don Camillo, die Western haben damals schlappe 600 Euro gekostet - war auch Geld damals, koi Froog. Aber wenn heute für gebrauchte Western wie meine - und wir reden in der Tat nicht von den 70er oder gar noch früheren Pretiosen - schon vierstellige Beträge aufgerufen werden, dann können wir uns vorstellen, wohin da die Reise geht - leider zumindest bei den NOS 300B in eine Richtung, die sich ein ´"normaler" Musikfreak wie unsereiner nicht mehr leisten kann.

Ich hab seit einem Jahr in der Thivan 300 B die Emission Lab drin. Mit Garantie, der Hersteller spricht von 10 Tausend Stunden, die sie mindestens durchhalten sollten.

Das Netz berichtet von Freaks, bei denen die EML bereits bei mehr als 30T Stunden spielen - also ein Qualitätsniveau, das durchaus mit der von WE vergleichbar scheint.

Klanglich ist meine EML der WE am Thivan 300 B um Längen voraus - mehr ausgeleuchtete Höhen, anspringender Bass und ich denk auch die Tiefe, diese geile Dreidimensionalität kann die EML besser als die WE.

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

26 Oct, 2021 17:53 15 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2748

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Will eigentlich nicht den Spielverderber spielen aber meineserachtens ist die 300 B irgendwie overhyped. Sie grenzt zudem aufgrund ihrer spärlichen Leistung die Auswahl an passenden Lautsprechern auf solche mit hohem Wirkungsgrad ein. Was nimmt man da am besten ? Hornsysteme oder Breitbänder.

Achso: Octave Verstärker, nicht derer Vorstufen, sollen eher wie Transistorgeräte klingen. Nur vom Hörensagen. So jetzt genug mit Schlamm geworfen .... Und weg

_______________
Gruß Mustafa

26 Oct, 2021 18:02 25 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mensch Mustafa,


was glaubst Du warum hier keine Octave mehr spielt....

Die ist betriebssicher, das ist keine Frage.

Klanglich - ich kann zu den neuen nix sagen - war sie unauffällig, aber ich sags mal so: Danach hab ich nur noch Röhrenverstärker erworben, bei denen man auch sinnlich eine Röhre ausmachen konnte.

Vielleicht hätt ich die Octave Vorstufe damals mit einer edlen und sündteuren Endstufe (Airtight etc) kombinieren sollen, dann hätt ich sie vielleicht heute noch und würd mich immer noch an ihr delektieren.

Zur 300B:

Ich lass hier mit der Thivan an der Eros mit 2x9 Watt die Kuh fliegen, da stellt sich die Frage nicht mehr nach Wirkungsgrad sondern eher nach Sofortmaßnahmen bei Ohrenschmerzen...

Aber letztlich ist dafür auch gerade eine Triode nicht gemacht, wer prügeln will soll ein Antiagressionstraining besuchen....

Ich hab auch noch die kleine Unison Italy hier, eine EL34, klingt betörend schön, hat aber in Summe gegenüber der 300B keine Chance.

PS: Vom Hörensagen ist gut - selber an eigener Anlage, in den eigenen Räumlichkeiten hören ist guter....
Prost

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

26 Oct, 2021 18:23 33 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...92&sid=&page=89

Hier seht Ihr noch die Trios mit der Unison Simply Two, der Vorgängerin der Simply Italy.
Die Thivan 300B hatte ich damals noch nicht.

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

26 Oct, 2021 18:46 12 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Will eigentlich nicht den Spielverderber spielen aber meineserachtens ist die 300 B irgendwie overhyped. Sie grenzt zudem aufgrund ihrer spärlichen Leistung die Auswahl an passenden Lautsprechern auf solche mit hohem Wirkungsgrad ein.


Was man da nimmt? Einen LAUTsprecher. Großes Grinsen

Alles unter 91 dB SPL ist per Definition kein LAUTsprecher und damit ganz einfach kaputt Clowni

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

26 Oct, 2021 19:01 26 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Salut Gaston,

auch wenn grad die SWR1 Hitparade über die Yamaha As 2100 Transe praktisch Tag und Nacht läuft - das Gschäft muss jetzt mool a bissle warde - bin ich mit Haut und Haaren den Röhren verfallen.

Und a bissle "röhrig" klingt die Yamaha auch.

Angefangen hat meine Affinität zu den Röhren mit der elterlichen Röhrenstereoanlage von Schaub-Lorenz aus anno 65, die bei meinen Eltern immer dann noch läuft, wenn ich zu Besuch bei ihnen bin.

Der kräftige Druck auf die Taste UKW, warten bis sich der magische Balken zusammenzieht und dann....Musik hören....Sprecherstimmen klingen so unnachahmlich, das ist einfach so im Hirn als "grad so ischs guud und schee" abgespeichert worden. Bis heute gehts mir so, dass mir diese warme Klang immer noch Gänsehaut bereitet.

Ich glaub ich bin als Kind mit den 'Röhren sozialisiert werden.

Soooo scheeeee....

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

26 Oct, 2021 19:09 03 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat Don Camillo

Was man da nimmt? Einen LAUTsprecher. Großes Grinsen

Alles unter 91 dB SPL ist per Definition kein LAUTsprecher und damit ganz einfach kaputt Clowni[/quote]

Zitat Ende
Applaus

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von kraichgaukeule am 26 Oct, 2021 19:11 43.

26 Oct, 2021 19:10 51 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 724

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Don_Camillo

Alles unter 91 dB SPL ist per Definition kein LAUTsprecher und damit ganz einfach kaputt Clowni


Da ihr grad vom niedrigen Wirkungsgrad redet: diese röhrenden Oldtimer sind dann wohl auch kaputt Großes Grinsen Breakdance

_______________
_______________________________
_________________________________________________________

Meine Hörgeräte:

miniDSP 2x4 HD
Poppulse (gerainert) / IOTAVX PA3
MONACOR SP-10/250PRO / Audio System H 165 Evo2-4
Dynavox AMT-1 / GRS PT6825-8

26 Oct, 2021 19:38 52 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2748

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kraichgaukeule
Aber letztlich ist dafür auch gerade eine Triode nicht gemacht, wer prügeln will soll ein Antiagressionstraining besuchen....


Werner, das ging an deine Adresse ... Grinsengel
Im ernst, ich kann mir schon vorstellen dass eine 300B ihren Charme beherbergt und obwohl ich selbst eigentlich Leisehörer bin, schalte ich z.B. bei bei meinem Cayin lieber auf den Push-Pull Betrieb mit 2 x 40 Watt um anstatt der 2 x 20 im Triobenmodus. Auch bei leise bis mittellautem Hören merkt man die Souveränität der stärkeren Genossen. Zumindest bilde ich mir das ein. Gut ich besitze auch keine Wirkungsgradwunder an Lautsprechern.

_______________
Gruß Mustafa

26 Oct, 2021 20:01 43 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 1190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

schöner bericht.
ist eigentlich schon alles kommentiert dazu. mein senf noch.. so ein schaltplan sollte sich wirklich "ablesen lassen" - single ended 300b konzepte sind i.a. alle prinzipiell sehr ähnlich.
die 15k - 30k betriebsstunden einer 300b würde ich aber mal hinterfragen, das halte ich für unwahrscheinlich, man überschätzt die reale betriebszeit auch gerne. bei vorstufen röhren vielleicht erwartbare zeiten, aber nicht bei leistungsröhren m.e.
mal anders gesehen: wenn man pro tag 2 stunden musik hört, dann braucht man für 10k stunden betriebsdauer knapp 14 jahre..

_______________
vg tg

26 Oct, 2021 20:12 53 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
... obwohl ich selbst eigentlich Leisehörer bin, schalte ich z.B. bei bei meinem Cayin lieber auf den Push-Pull Betrieb mit 2 x 40 Watt um anstatt der 2 x 20 im Triobenmodus.


Das ist Ultralinear-Betrieb und eigentlich weit weg von Triode Single Ended aka Class A

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

26 Oct, 2021 20:51 05 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tg
schöner bericht.
ist eigentlich schon alles kommentiert dazu. mein senf noch.. so ein schaltplan sollte sich wirklich "ablesen lassen" - single ended 300b konzepte sind i.a. alle prinzipiell sehr ähnlich.
die 15k - 30k betriebsstunden einer 300b würde ich aber mal hinterfragen, das halte ich für unwahrscheinlich, man überschätzt die reale betriebszeit auch gerne. bei vorstufen röhren vielleicht erwartbare zeiten, aber nicht bei leistungsröhren m.e.
mal anders gesehen: wenn man pro tag 2 stunden musik hört, dann braucht man für 10k stunden betriebsdauer knapp 14 jahre..



Hallo TG,

genau.

ich hab die Cary 2007 im Sommer erworben und 2019 im Dezember verkauft. Ich bin seit 2008 im Homeoffice - eine Hördauer von durchschnittlich 2 Stunden ist bei mir stark untertrieben, auch wenn ich Urlaub, Radle und Momente abziehe, an denen Musikgenuss hinderlich ist.... Zwinker
Die 15 T Stunden bei der WE sind eher defensiv gerechnet...

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

26 Oct, 2021 21:27 54 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 1190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey schdefan, bin neidisch auf soviel zeit zum hören.
die WE's haben aber auch über die verschiedenen typen hinweg einen sehr guten ruf, NOS sowieso, aber auch die neu aufgelegten, technisch wie auch klanglich.
ich durfte mal den swan 211 hören. das war schon echt hammer. ist aber auch stärker (und teurer) als der 300b. und ist im gegensatz zur 300 aus der senderöhren fraktion (so wie 805,845,833, ect)

_______________
vg tg

26 Oct, 2021 22:47 20 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Große Marken » Thivan Labs » Thivan Röhrenverstärker 300B 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9625 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH