RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Die Legende lebt ! Micro Seiki DQX 1000 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Die Legende lebt ! Micro Seiki DQX 1000 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner hatte die Anregung das Micro Seiki Thema aus meinem RF7 EvoTec Thread auszulagern . Prima Idee dachte ich mir Handschütteln

Vorab jedoch der Link zu meinem RF7 EvoTec Thread , um dazulegen wie es anfing ...ich wollte dieses Jahr wirklich nix mehr machen...aber wie das so ist .. Großes Grinsen

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...75184#post75184


Einige können mit der Traditionsmarke Micro Seiki bestimmt nichts anfangen....hier ein paar Infos zu dem Geschichlichen Hintergrund des Unternehmens.

Die Micro Seiki Co., Ltd. war ein japanischer Plattenspieler-Produzent, der seit den 1970er Jahren Geräte der mittleren und gehobenen Klasse herstellte. Die Firma vermarktete ihre Geräte unter eigenem Namen, war jedoch vor allem Erstausrüster für viele andere Hersteller, die zum Teil keine eigenen Plattenspieler fertigten. Außerdem produzierte Micro Seiki, meist in optisch leicht veränderter Form, Geräte für Handelsmarken. Weitere Produkte waren Tonarme, Tonabnehmersysteme und Kopfhörer.

Das Logo der Firma, zwei vertikale Linien, zwischen denen sich ein ovaler Punkt befindet, symbolisierte eine durch die Schallplattenrille gleitende elliptische Nadel.




Erklärtes Ziel des Unternehmens war es, Plattenspieler herzustellen, die einen originalgetreuen Klang wiedergeben konnten

Micro Seiki wurde 1961 als Feinmechanik-Unternehmen gegründet. Der erste produzierte Plattenspieler des Unternehmens war das Modell MR–711 mit Direktantrieb. Es wurden drei Baukästen entwickelt, aus denen die verschiedenen Geräte zusammengestellt wurden. Zum einen waren dies Plattenspieler mit Holzzarge und Direktantrieb, dann Vollautomaten mit separaten Motoren für Antrieb und Tonarm, und die als Einstiegsmodelle konzipierten Geräte mit Riemenantrieb.

Micro Seiki entwickelte und produzierte alle Plattenspieler der Marke Luxman, außerdem wurden OEM-Produkte für ADC, Denon, Sharp, Toshiba, Hitachi, Sanyo, Sansui, Kenwood, Telefunken, SABA und H. H. Scott gefertigt. Hinzu kamen Geräte, die für die Handelsmarken der deutschen Versandhäuser Quelle und Neckermann gebaut wurden. Üblicherweise handelte es sich hier um Geräte, die sich technisch nur geringfügig von ihren unter dem Namen Micro Seiki vertriebenen Pendants unterschieden.


So ..nun zurück zu meinem DQX 1000 den ich gestern in Empfang nehmen konnte . Weil ich ziemlich " wahnsinnig " bin habe ich ihn dann in einer nächtlichen Zusatzschicht doch schneller im Mint Zustand versetzt als ich es vorher dachte. So schlimm war er dann auch wieder nicht " verschmutz " bzw. lag die letzte gründliche Reinigung des Vorbesitzers schon einige Jahre zurück.


Da Isser nun... Anbeten

Die technischen Daten




Die Messungen des Vorbesitzers bezgl. Gleichlaufschwankungen ...hier nur 33 1/3 RPM , gleiches gilt aber auch für 45 RPM im Quartz On Betrieb



Hier im Quartz Off Betrieb




Das Steuerlelement in Granit gefasst für den Betrieb des Laufwerks






Hier mein Prachtstück









Das Strobelight gehört eigentlich nach vore, leicht linksseitig ...steht im Moment noch hinten..liegt aber daran das ich den DQX 1000 komplett umbauen sowie mit zwei zusätzliche Tonarmen ausstatten werde. Dann wird das korrigiert.




Es ist mein letztes Plattenspieler Projekt das ich angehen werde Lachtot Nun gut es ist ja eigentlich auch erst mein zweiter ...in Betrieb ist er noch nicht ! Warum ? Lest ihr dann in dem Link zum RF 7 EvoTec Thread.

Keep you updated step by step....

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 12 Dec, 2021 20:57 45.

12 Dec, 2021 15:08 20 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo MM,
weiß ja nicht was Du so im CleaningRoom machst, das Ergebnis ist ja überragend. Daumen rauf
Was verwendest Du zum Reinigen der Metalloberflächen; Alkohol, Feuerzeugbenzin, Politur oder eine geheime, besondere gemischte Tinktur?

Weiterhin viel Erfolg beim komplettieren.

Viele Grüße,
Peter

12 Dec, 2021 15:30 25 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mir helfen des Nachts kleine Reinigungstrolle die vorher den Zaubertrank des Miraculix getrunken haben Lachtot

Peter ganz einfach ...Scheuermilch , Schwämme, Radierschwämme, Mikrofasertücher und abschliessend Polydor Silberpolitur Tücher ..davon dann aber eine ganze Menge Großes Grinsen

LG MM

P. S . Für alle schwarzen Kunststoffteile oder Gummlegierungen eignet sich ein Silikonspray besonders gut , schwärzt und pflegt das Material.

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 12 Dec, 2021 20:55 55.

12 Dec, 2021 15:36 12 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsens KK Fories

Phase I des Umbaus ist abgeschlossen , trotz dessen das dass " nur " 90 Gramm Counterweigt aus England für den 3009 II noch unterwegs ist. Hatte letzte Nacht einen Geistesblitz , mir fiel ein das ich noch irgendwo ziemlich schwere Messing Headshell Schrauben haben musste, also heute morgen gewühlt und gefunden Lachen

Dann meine schwerstes Pick Up AT 20 SLA mit den Messingschrauben ausgewogen . Kam auf 11 Gramm Gewicht . Super dachte ich das passt mit dem 162 Gramm schweren Counterweigt, dafür muss man ja mindestens 10 Gramm zzgl. 10 Gramm Headshellgewicht auf die Waage bringen.

Sodann fing die Tragödie an ...Habe mich erstmal mit dem SME 3009 II vertraut gemacht original englische BDA studiert, nach 38 Jahren Micro Seiki MA 500 eine echte Herausforderung. Dagegen ist der MA 500 ein Kinderspiel , der 3009 eine Diva und eine Zicke Großes Grinsen

Habe wirklich Nerven gelassen heute bei der Justage des Tonarms, zumal ich ja auch den Micro Seiki Ausleger AX 2 mit SME Fräsung abgebaut hatte um das Strobelicht nach vorne linksseitig zu stellen. Dazu musste ich natürlich das gesamte Laufwerk drehen, ebenfalls neu ins Lot bringen und beide Achsen, die des AX 2 und die des SME komplett neu ausrichten. Geschockt Dazu dann noch Tonabnehmer mit Schön Schablone ,Azymuth am Headshell justiern und VTA ... Augen rollen Echter Hardcore Job heute gewesen .

Gestern erstmal die Steuereinheit umgebaut , gefiel mir alles noch nicht so richtig , jetzt schon Ja
















Als ich dann fertig war , mann war ich gespannt ob es passt.......

ES PASST UND WIE ES PASST ....Was für eine HÖLLENMASCHINE Applaus Ich konnte mich emotional nicht beruhigen ..musste heulen wie ein kleines Kind, keine Chance sich dagegen zu wehren ...mir schossen die Freudentränen aus den Augen ..ich habe im Musikzimmer getanzt vor Glück .

Achim schieb mir via WhatsApp ..Zitat " das sind genau die Momente die man konservieren und immer wieder hervorholen muss " .

So Leut´s .... muss nun weiter hören und freue mich auf Phase II des Umbaus .

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

15 Dec, 2021 21:09 15 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 260

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Georg,

schön zu sehen, dass der Micro läuft!

Du weißt ja, dass ich Verfechter der Justageschablonen bin, die den Überhang anhand des Abstands zwischen Teller und Tonarm Drehpunkt bin, also Stadthaus, Feickert und ähnliche.
Herr Stadthaus hat einst sogar den Standpunkt vertreten, dass speziell SME Arme erst mit seiner Schablone überhaupt korrekt justiert werden können, weil der Abstand der Drehpunkte ja durch den Schlitten nicht fix ist. Auch Chris Feickert ging bei der Entwicklung seines Protractor komplett durch die dahinter liegende Mathematik durch und kam zu dem Schluss, dass einige renommierte Armhesteller hier fünfe gerade sein lassen. Ich kann das aber weder bestätigen noch dementieren, da ich noch nie einen SME hatte.
Bei Jelco konnte man schon bei der Angabe der Daten sehen dass da letztlich nix wirklich zusammenpasst, so gut die Arme auch sind.
Was ich selber festgestellt habe ist, dass praktisch alle mitgelieferten Schablonen inakkurat sind und auch das Gefrickel mit der Schön habe ich immer als nervig und letztlich nicht wirklich präzise empfunden durch die schrittweise Optimierung von 2 Parametern die sich gegenseitig beeinflussen und bei der Verstellung des einen immer auch der andere verändert wird.

LG

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von mannitheear am 16 Dec, 2021 09:07 30.

16 Dec, 2021 09:05 54 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen Manni :-)


Yes Sir , den Dr. Feickert Protractor hatte auch der Verkäufer von Ernst Acoustics im Einsatz. Damit stelle er den SME Arm ein. Nur wusste er nicht das ich den Micro umbauen werde, sonst hätte er das sicherlich mit mir zusammen gemacht als ich ihn dort abholte.

Klar werde ich mir den Protractor besorgen , komme auch nicht drum herum, wenn ich dann noch den zweiten Arm und die ganzen Pick-Ups zum laufen bringen will .



Nun Ja ..ob der SME ewig bleiben wird ? Bin noch nicht sicher ...auf jeden Fall erfüllt er von seinen technischen Daten den Einsatz meines Sonus Gold Blue von Peter Pritchard. Dieser wunderbare Tonabnehmer liegt seit gut 20 Jahren neu sowie ungebraucht im Schrank und soll endlich mal zum Einsatz kommen. Geht aber erst wenn das 90 Gramm SME Counterweigt aus England zu Hause ist.

Heute werde ich auf jeden Fall noch ein bisschen " Feintuning " am Micro betreiben.....


LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

16 Dec, 2021 10:20 15 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen KK Fories ...

Heute Morgen kam ein neues Yamamoto-Headshell mit der Post. Am frühen Nachmittag begann ich dann den Osawa 301 Moving Iron Tonabnehmer in das Headshell einzubauen. Dabei brach mir eine Aderendhülse von einem Headshell-Kabel ab. Da ich immer welche in meinem Ersatzteillager habe, war das kein Problem. Also habe ich eine neue angelötet, trotz dessen das es eine kniffelige Angelegenheit war, konnte ich dann den Tonabnehmer einbauen und in Betrieb nehmen. Dann noch den Azymuth am Headshell sowie den VTA eingestellt. Mit 8 Gramm Gewicht zzgl. der schweren Messing Headshellschrauben passt es ebenso wie das AT 20SLA.



Namensgeber des OS 301 ist der Entwickler Yazuo Osawa, der in den frühen 1980er Jahren - von einigen Fans zur Legende erhoben - selbst Moving Iron Pickups entwickelte und später für den Hersteller Fidelity Research arbeitete. Osawa kann also bereits mit einer unbestreitbaren Erfahrung im Bau von Tonabnehmern aufwarten. Später wechselte er nach Nagaoka und entwickelte unter anderem die legendäre Nagaoka MP 100 bis MP 300 OS Serie. Das Nagaoka MP 300 OS habe ich auch in meiner Sammlung, kann es aber noch nicht verwende weil es zu leicht ist, also nicht auf das 162 Gramm Gegengewicht des SME-Arms passt, kommt das 90 Gramm Gegengewicht endlich aus England, kann ich es verwenden.





Wink

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

18 Dec, 2021 19:13 51 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

RE: Die Legende lebt ! Micro Seiki DQX 1000 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meinen Glückwunsch zum DQX-1000. Das ist ein feines Stück Plattenspielergeschichte

Zitat:
Original von Micromara
... und die als Einstiegsmodelle konzipierten Geräte mit Riemenantrieb.


RX-1500, RX-5000 und RX-8000 oder BL-91 sind auch alles Riementriebler aber von der Einstiegsklasse ziemlich weit entfernt Großes Grinsen

Ok, sie werden nie die Präzision bzw. den Gleichauf deren Direkttriebler erreichen, es waren aber schon große Plattenspieler.

Welches Messerschneide Lager hast Du denn in Deinem SME? Der Series II hat hier ja ab Werk das Nylon-Messerschneidelager, welches mit den 90 gr. des bronzenen Gegengewichtes eher an seiner Belastungsgrenze angekommen sein sein sollte.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

18 Dec, 2021 21:33 19 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Grüß Gott Don Camillo , habe die Ehre .... Dankeschön

Bin mein Leben lang nicht von Micro Seiki weggekommen Ja Immer wenn ich nach Drehern geschaut hatte ...sagte ich mir...war schon alles da , wurde alles schon gebaut ! Eben von dieser Traditionsmarke.

Klar sind die Top Riemenantriebler nicht gemeint , gab ja allerding früher die kleineren wie Solid1 /Solid 5 / BL 51 / BL 71 etc.

Ja ist schon sagenhaft das die Werte der Gleichlaufschwankungen selbst nach 40 Jahren noch exact den damals angegebenen Spezifikationen entsprechen. Gebaut für die Ewigkeit wie auch der kleine Bruder DQX 500 der gut 38 Jahre bei mir seinen Dienst verrichtete, wurde allerdings alle 5 Jahre einem Servie unterzogen. Dieser darf nun einen anderen Besitzer glücklich machen. Die ebay Auktion ist gestern Abend ausgelaufen , der erzielte Preis sprengte meine Erwartungen.

Was den SME 3009 II Improved betrifft ...er kann laut Aussage der Firma Ernst Acoustics, wo ich ihn kaufte, trotz des Kunststoffer/ Nylon Lagers mit beiden Kontergewichten ( 162 & 90 Gramm ) gefahren werden. Diese Fachleute sollten es ja denn auch wissen. Mehr kann ich dazu nicht mitteilen. Ausser das bei MI / MM / MC bei 1,5 pond Auflagekraft Schluss ist. Das haut für meine Pick-Ups gerade noch hin.

https://ernst-acoustics.de/dienstleistungen/


Der Zweite Arm kommt auf jeden Fall zeitnah. Es wird der MA 505 MK II. Da mache ich keine Kompromisse und wenn ich den persönlich in Japan abholen muss Lachtot
Dann bin ich wesentlich flexibler und kann mir noch ein paar andere Cartridges zulegen Applaus

Vinyl is alive like never before in my life .....

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 19 Dec, 2021 01:03 10.

19 Dec, 2021 00:01 08 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Micromara
Der Zweite Arm kommt auf jeden Fall zeitnah. Es wird der MA 505 MK II. Da mache ich keine Kompromisse und wenn ich den persönlich in Japan abholen muss Lachtot


Das ist eine sehr gute Wahl; einen MA-505 nutze ich auch. Der wird z.B. Dein AT-20 SLa richtig zum Singen bringen und Dich ohne viel Headshell Gimmicks verzaubern Daumen rauf

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

19 Dec, 2021 10:16 50 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die " Headshell Gimmicks " sind zur Zeit ein Notwendiges Übel, kommen aber direkt ab wenn das 90 Gramm Counterweight hier ist, habe auch schon Original SME Headshells hier , der SME 3009 bleibt am Micro . Dazu kommt dann noch der MA 505 . Denke dann ist genug. 3 Arme sind mir optische zuviel und für meine Pick-Up Sammlung auch nicht notwendig.

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

19 Dec, 2021 13:05 30 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Du derzeit ein schweres Headshell benötigst um den "getunten" 3009er überhaupt betreiben zu können, war und ist mir klar.

Da hat Jemand unbedingt versuchen wollen, an einen Leichttonarm sowas wie ein SPU zu hängen. Das ist prinzipiell keine wirklich so gute Idee. Vor Allem weil es für den SME 3009 Series 2 ja sogar Einschraubgewichte für schwerere Tonabnehmer original gegeben hat - damit ließ sich zwar immer noch kein SPU ausbalancieren, aber dafür nimmt man ja eh von vornherein einen anderen Tonarm und steht ja auch gar nicht auf Deiner Liste, oder?. Handschütteln

Ein originales Gegengewicht steht dem Tonarm deutlich besser und lotet dessen Möglichkeiten auch zielstrebiger aus.

Wenn Du den MA-505 erst hast, wird der 3009er imho ziemlich schnell arbeitslos werden. So würde es zumindest mir und meiner Hörpräferenz gehen.

Ich hatte sowohl 3009 als auch 3012, hatte mich damit auch sehr intensiv beschäftigt, die Fertigungsfehler (verbleibende Gussgrate im Messerschneidelager) von einem Uhrmacher entfernen lassen, die Messerschneiden nachgeschliffen, die Dinger vollständig überholt und bin dann und obwohl die SME dann ehr gut spielten trotzdem bei ganz anderen Tonarmen gelandet.

Heute gibt es keinen SME Tonarm mehr bei mir, dafür aber z.B. SAEC 308, Micro Seiki MA-505, Fidelity Research FR-64s, Ortofon RMG-212i, Schick 9,6" und 12" und die letzten vier sind meine Präferenz für´s SPU, die anderen für andere hochwertige MM oder MC Tonabnehmer.

P.S.:
Zitat:
Original von Micromara
Diese Fachleute sollten es ja denn auch wissen.


Das kann ich leider überhaupt nicht einschätzen, da ich die Firma und die handelnden Personen nicht kenne und auch noch nie zuvor von denen etwas ( a) Mundpropaganda, b) etwas von denen Modifiziertes oder Hergestelltes oder Verkauftes) gehört, gesehen, begrabscht oder ausprobiert habe. Die sind mir vollkommen unbekannt.

Ich kann nur sagen, dass man aus einem leichttonarm keinen schweren Prügel machen kann, wenn man nicht alle seine Einzelteile ändert. So ein Armrohr ist dafür nicht ausgelegt, die Lagerung ist dafür nicht ausgelegt.

Das ist technische Mechanik und da gibt es so viele Faktoren, die zusätzlich beachtet werden wollen. Bei einem Messerlager wird das dann sogar ziemlich kritisch, wenn dort Gewicht bzw. besser Moment und Offset nicht mehr passen. Und der SME 3009 Serie 2 hat gerade weil es sich um einen Leichttonarm handelt einen anderen Offset als jene 3009er die auch ein SPU führen können.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Don_Camillo am 19 Dec, 2021 14:04 13.

19 Dec, 2021 13:55 12 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moisen Don Camillo ,

ja ich stelle mittlerweile auch so einiges in Frage was den SME 3009 II Improved ( 6,5 Gramm efffektive Masse ) betrifft, auch was die die Firma Ernst Acoustics betrifft. Wie auch immer...mir nutzte der DQX 1000 ohne Tonarm erstmal nichts, deshalb habe ich ihn direkt mitgekauft, ein anderer Arm stand nicht zur Disposition. Wollte ja nicht einen Dreher hier haben ohne diesen nutzen / hören / erleben zu können , in meiner Kette.

Ich danke Dir für Deine wirklich wertvollen Informationen bezüglich Deiner eigenen Erfahrungen. Werde den SME nochmals überdenken, langfristig kommt er dann wohl weg. Der SME 3009 / II Improved ist trotzdem klanglich schon gut und die Nachfrage zu diesem Model im Markt ganz ordendlich. Den Micro / SME Fräsung Ausleger bekomme ich auch schnell weg.

Habe mir auch schon einen original AX 1 Ausleger reservieren lassen, stehe zur Zeit in Verhandlung einen MK II kaufen zu können. Dann sehe ich in aller Ruhe weiter.
Das Schätzchen ist ja erst 1 Woche bei mir , der Beginn einer leidenschaftlichen Vinyl Freundschaft Ohren , dafür bin ich schon mal froh soweit zu sein wie ich bin.

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 19 Dec, 2021 14:30 33.

19 Dec, 2021 14:28 35 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bevor Du für einen MA-505 zu viel bezahlst

https://www.fromjapan.co.jp/en/auction/y...lgk-yauc_search

https://www.fromjapan.co.jp/en/auction/y...lgk-yauc_search

Ok, da kommt noch Versand und Zoll drauf, aber damit bleibst Du immer noch unter den Preisen, die Du in Europa dafür normalerweise bezahlst.

Es muß auch nicht unbedingt ein MK2 sein. Der größere Unterschied findet eh erst zwischen MK2 und MK3 statt. Die MK3 hat dann das abnehmbare Armrohr, das man aber eigentlich nie nicht findet und wenn es dann mal auftaucht, dann ist es genauso teuer wie ein kompletter Tonarm.

Alternativen zum 3009er hängen ein Stück davon ab was Du vorhast und welche Tonabnehmer Du nutzen willst. Für MM hättest Du mit dem MA-505 bereits was ganz hervorragendes, für Top-MCs auch. Tolle Tonarme die zum Micro passen wären dann noch Glanz, Audio Technica AT-1100, Ultra Craft/ Audio Craft. Wenn´s dann doch mal ein SPU werden soll, dann kann ich Dir Schick, Firdelity Research und Ortofon RMG-212 ans Herz legen.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

19 Dec, 2021 14:46 19 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja Don Camillo ....

das Prinzip der wechselbaren Tonarmpipe war auch in meinem MA 500 gegeben. So eine Pipe ist sehr selten zu bekommen und wenn dann ca. 350 € zzgl. Transport, Zoll, Einfuhrumsatzsteuer etc.

Die Preise für original Micro Seiki Komponenten sind teilweise schon ziemlich unverschämt. Gleiches gilt auch für das AX 1 Armboard inkl. aller notwendigen Einlegescheiben und Schrauben, welches ich habe mir reservieren lassen ...350 € Augen rollen Kann mir auch eins aus England besorgen, ist ein Nachbau aus einer Kunststoff Dreher-Fräsererei für nur 55 Pfund zzgl. Transport und Zoll . Mir wurde ein Angebot zugesendet über 900 € zzgl. Versand für den 505 MK II.

Dafür könnte ich auch , zur Zeit bei Ebay ausgeschrieben, zwei komplette Dreher inkl. MA 505 kaufen Lachtot einmal einen Thorens und einmal einen Technics , Arm ausbauen und die Dreher ohne Arm wieder verkaufen. Wäre eigentlich das sinnvollste. Nur weiss ich nicht in welchem technischen Zustand die Arme sind.

Der SME 3009 sollte wunderbar zu meinem Sonus Gold Blue, Soundsmith Ohtello, Nagaoka MP 300 OS , Osawa 301 passen. Mein ADC / AT20 und Grados würden dann auf dem 505 kommen. Soweit erstmal meine Einschätzung. Bin auf der Suche nach einem Goldring 900-920 IGC , you know anybody whose gonna sell it ?

Wenn das 90 Gramm Kontergewicht hier ist sieht die Welt schon einmal anders aus , hoffe es trifft noch vor Weihnachten ein, hat vor einigen Tagen das UK bereits verlassen...

I persist in impatience .. Applaus

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

19 Dec, 2021 16:29 57 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es erblickte das Licht der Welt heute zum ersten mal .......war über 20 Jahre in einer Schublade sicher verstaut ...




Das Sonus Gold Blue von Peter Pritchard, eines der besten MI´s die jemals gebaut wurden...eine Legende " Oh Du Fröhliche...... "




Habe es heute an einem original SME Headshell montiert , bin freudiger Erwartung es in Betrieb nehmen zu können Ja







Man erkennt sogar den roten Farbtupfer an der Nadelspitze Applaus



Auch hier habe ich einen Teakholz Damper zwischen Headshell und Tonabnehmer eingesetzt , diese benutze ich schon seit Jahren, denn sie entkoppeln den Tonabnehmer vom Headshell und erhöhen die präzise Abtastung . Klanglich eine deutlich hörbare Optimierung ....




" Oh Du Fröhliche " ...... Lachtot

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

21 Dec, 2021 18:56 01 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schaut ja edel aus. Applaus
Sowas in der Art, war für mein damaliges MI The Cadridgeman empfohlen, hier am VPI ARIES, halt etwas rustikaler.



VG,
Peter

21 Dec, 2021 20:20 56 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Yes Sir ..auch fein..

Gibt ja ne ganze Menge davon ....Carbon bis Rosenholz etc.etc.




LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

21 Dec, 2021 20:29 34 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2398

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen @ Vinyl-Fan

da fiel mir doch gestern bei der Betrachtung Deines alten VPI`s was auf , ich meine nicht das " damping " Ne Ne.

Der Cartridgeman schein ja wohl auf den Grado Gold Serien zu basieren , optisch auf jeden Fall baugleich, weisst Du worin sich die Grado Gold Serien von dem Cartridgeman unterscheiden ?



Grado ...




Cartridgeman ....






LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 22 Dec, 2021 09:10 18.

22 Dec, 2021 09:06 41 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Micromara
Der Cartridgeman schein ja wohl auf den Grado Gold Serien zu basieren , optisch auf jeden Fall baugleich, weisst Du worin sich die Grado Gold Serien von dem Cartridgeman unterscheiden ?


Guten Morgen MM,

ist das gleiche Gehäuse, das soll allerdings alles sein was Len Gregory für seine MusicMaker verwendete.

Hier ein wenig Info dazu:
https://hifipig.com/the-cartridge-man-mu...-iii-cartridge/

Leider ist Len Gregory schon verstorben:
http://www.tnt-audio.com/topics/len_gregory_rip_e.html

VG,
Peter

22 Dec, 2021 10:24 54 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Die Legende lebt ! Micro Seiki DQX 1000 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9623 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH