RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Zur eigenen Anlage » Wundermaschine BSS 966 Opal » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Tom,

dann sind entweder die Pins wirklich falsch belegt mit dem Adapter - und heiß liegt an Masse-
oder aber - was ich eher vermute -

du hast input an output angeschlossen und umgekehrt.
Rauschen dürfte eigentlich nix.

Auf der Rückseite muß in die input Buchsen das Signal aus der Quelle und von output gehts raus an die Vorstufe/Verstärker.

Du hast aber das zwischen Vor und Endstufe angeschlossen - da ist halt auch fraglich - ob da der Fehlerwurm tobt -

also erstmal ausprobieren von einer Quelle wie CD Player in den BSS rein und raus an die Vorstufe - wenns da klappt -

ist evtl. beim Einschleifen zwischen Vor und Endstufe ein Fehler -

evtl. gibt die Vorstufe kein Signal raus, oder man muß da erst noch was an der Vorstufe umschalten, damit die Schleife aktiv wird - am Emitter gabs da früher einen Monitor Schalter für.

Wie das bei Emotiva ist, weiß ich gar nicht.

Headbanger



Hallo Werner,

bei Emotiva gibt es keine Möglichkeit eine Schleife zu schalten. Und Tapeschleifen bei Verstärkern sind total aus der Mode gekommen. Mein alter Restek Vector hatte noch eine, aber der ist ja schon lange verkauft.

Ich gehe vom rechten Cinch-Ausgang der Vorstufe in den XLR-Input 2 vom Opal und vom linken Ausgang entsprechend in Input 1. Aus dem Opal gehe ich dann vom Output 2 in den rechten Cinch-Eingang der Endstufe und vom Output 1 in den linken Eingang. Hoffe das ist richtig so, aber selbst wenn ich die Kanäle vertauscht hätte müsste ja ein Signal kommen.

Die Emo PT-100 gibt max. 4 Volt aus dem Ausgang raus, eigentlich kein ungewöhnlicher Wert. Ist das evtl. zu wenig für den Opal?

Heute Abend werde ich den BSS Opal versuchsweise zwischen Phonopre mit 6,5 V Ausgangsspannung und Emotiva-Vorstufe anschließen und wenn das nix bringt schaue ich mir an ob die Kabel richtig verlötet sind. Bin aber irgendwie ganz zuversichtlich ihn in meiner Anlage zum Laufen zu bringen.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

01 Dec, 2021 13:14 22 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25112

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tom,

das ist eigentlich korrekt angeschlossen, kacke auch.

Dann können eigentlich nur die Kabel falsch belegt sein von den Pins.

4 Volt - da wirst du nicht voll aufreißen können -
0 db beim BSS ist Studionorm 0,77 Volt.

20 oder 22 db kann er headroom liefern - danach gehen die Warnlampen an- intern hat er dann aber noch einen weiteren Headroom ohne hörbar zu verzerren von 3 db, wie mir vor zig Jahren ein BSS Techniker erklärte.
Ich hatte damals einen Lector CDP dran mit 3 Volt Fixausgang - wenn ich da kräftig Bass reindrehte kam ich ans Limit:)

6,5 Volt wird definitiv zu viel sein - Hifi üblich ist eigentlich meist um 2 Volt Ausgangsleistung bei Quellgeräten auf Cinch.

Klar gibt auch Firmen die machen mehr wie Lector (3 Volt beim CDP 7 MK 3) oder Wadia (deren Wandler sind intern sogar über Klavier wählbar, was sie raussschmeißen sollen.

Ich drücke mal Daumen - ist bestimmt die Pin Belegung.
Obwohl ich hatte irgendwann mal auf Anraten von Ingo auch einen gebrauchten BSS gekauft von so einem PA Verein, da man die damals nicht mehr neu kriegte - und bin auch voll reingefallen und kam kein Piep raus und mußte rückabwickeln.

Großes Grinsen

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

01 Dec, 2021 16:22 15 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 867

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

"When the eq in switch is in the out, non illuminated position, all FCS 966 functions are bypassed and the input is connected directly to the output with a high quality relay. This condition also occurs when the power is off, and ensures that the signal is passed through the unit in the case of a power or fuse failure. When the switch is pressed, the processed signal is present on the output."

geht das?

01 Dec, 2021 16:59 13 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
"When the eq in switch is in the out, non illuminated position, all FCS 966 functions are bypassed and the input is connected directly to the output with a high quality relay. This condition also occurs when the power is off, and ensures that the signal is passed through the unit in the case of a power or fuse failure. When the switch is pressed, the processed signal is present on the output."

geht das?



Hallo Generg,

Bypass funktioniert nicht. Steht der EQ-Schalter auf OFF brummt es, auch dann wenn der Opal dabei ohne Strom ist.

Das Brummen verschwindet erst bei Netzbetrieb und wenn beide EQ-Schalter an sind. Dafür kommt kein Signal an und es rauscht.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

01 Dec, 2021 18:08 40 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 867

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hat die die Quelle vor dem BSS echte XLR Ausgänge?

Und liegt +Phase echt auf pin 2?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Generg am 01 Dec, 2021 18:11 39.

01 Dec, 2021 18:10 59 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 867

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wie wäre es mit alten Brummtest....

kleiner Schraubenzieher an Pin 2 des BSS Eingangs und das Metall des Schraubenziehers gleichzeitig mit dem Finger berühren und am BSS ein wenig gain einstellen.....

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Generg am 01 Dec, 2021 18:15 11.

01 Dec, 2021 18:14 15 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
Hat die die Quelle vor dem BSS echte XLR Ausgänge?

Und liegt +Phase echt auf pin 2?



Nein nein, ich verwende Cinch-XLR-Adapterkabel und gehe damit aus der Vorstufe unsymmetrisch raus und in den XLR-Eingang vom BSS rein …

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

01 Dec, 2021 18:23 12 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
Wie wäre es mit alten Brummtest....

kleiner Schraubenzieher an Pin 2 des BSS Eingangs und das Metall des Schraubenziehers gleichzeitig mit dem Finger berühren und am BSS ein wenig gain einstellen.....



Was sollte dann passieren bzw. was sagt das dann aus? Bin da eher Laie Ist schon gut

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von ProgNose am 01 Dec, 2021 18:25 40.

01 Dec, 2021 18:24 34 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 867

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hast Du mit einem Multimeter den Durchgang gemessen von Cinch Mitte zu Pin 2 XLR in dem Übergangskabel?

01 Dec, 2021 18:25 49 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 867

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Im allgemeinen rauscht ein offener Eingang der nicht ab oder angeschlossen ist.

Und wenn Du im rauschenden Zustand mal den Brummtest machst weißt Du ob der BSS mit dem Verstärker hinten dran im Prinzip funktioniert.


Kannst Du die Endstufe leiser stellen, hat die ein Pot am Eingang.

Wenn nicht kann es ein wenig im LS brummen erschrick nicht... :--))

01 Dec, 2021 18:28 37 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
Hast Du mit einem Multimeter den Durchgang gemessen von Cinch Mitte zu Pin 2 XLR in dem Übergangskabel?



Gemessen habe ich noch gar nichts. Bin auch noch nicht dazu gekommen die XLR-Stecker aufzuschrauben und nachzusehen, ob die Kabel richtig verlötet sind. Da komme ich erst heute erst nach Feierabend zu.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

01 Dec, 2021 18:29 06 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 867

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

mußt nichts aufschrauben, wenn Dein Multimeter bei Durchgang piepst, kannst Du das geschlossen messen.

Bin heute Abend erreichbar! Auch über Video Skype, Signal oder apple FaceTime

01 Dec, 2021 18:31 20 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
mußt nichts aufschrauben, wenn Dein Multimeter bei Durchgang piepst, kannst Du das geschlossen messen.

Bin heute Abend erreichbar! Auch über Video Skype, Signal oder apple FaceTime



Danke für den Vorschlag! Ginge es auch morgen Abend? Da schaut meine Frau unten TVOG und ich habe das Wohnzimmer für mich ;)

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

01 Dec, 2021 18:58 16 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 867

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gerne!

Schau PM

01 Dec, 2021 19:20 11 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 267

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

die Probleme von ProgNose stimmen nicht gerade zuversichtlich... - egal:
auch bei mir setzen sich die Maxe immer mehr in Szene und ich habe mir heute einen BSS 966 bestellt Breakdance .

01 Dec, 2021 21:03 26 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 867

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eine Verbrüderung....

2021MAXTHOMAS1960


Grinsengel Grinsengel

01 Dec, 2021 21:15 45 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25112

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

vorausgesetzt daß der Thomas 1960 ein funktionierendes Gerät abgreifen kann- wage ich mal zu prognostizieren, daß es sich bei ihm danach ausgeludert hat mit Lautsprechern:)
Auch , wenn man ein rein symmetrisch aufgebautes Gerät wie den BSS bei weitem klanglich nicht auszreizt, wenn man ihn unsymmetrisch benutzt auf beiden Seiten - ich habs selber erlebt und betrieb ihn jahrelang mit Adapterkabeln und Adaptern..........

Tja, so schnell passiert das mit dem Back to Max - auch wenn vorher das Ankommen im Nirwana mit Retro Yamahas gepredigt wurde. Greift man der Max bei 50-80 hz etwas unter die Arme ist die sogar discotauglich!

Ich kenne das zu Genüge, wenn man neue Boxen probiert und die dann ausgerechnet die eine Eigenschaft, die man noch verbessern wollte, besser rüber bringen, daß man erstmal eine Zeitlang betriebsblind wird für die Fehler, mit denen man das erkauft hat- weil man sich vor lauter Dankbarkeit erstmal nicht mehr einkriegt, endlich das eine störende Etwas aus dem Weg geräumt zu haben.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

02 Dec, 2021 09:06 58 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

mein neuerworbener gebrauchter BSS Opal ist nicht defekt, sondern hundertprozentig in Ordnung, wie ich gestern Abend erfreut feststellen konnte.

Nachdem ich ihn statt mit den Adaperkabeln mit meinen alten XLR - Cinchadaptern zwischen Vor- und Endstufe eingeschleift hatte funktionierte alles einwandfrei. Der Opal arbeitet völlig rauschfrei und eine kleine Brummschleife konnte ich schnell mit einem Massekabel von der Erdungsbuchse der Vorstufe zur Erdbuchse der iFi-Netzleiste eliminieren.

Mit kräftiger technischer Hilfe von Generg per Videoschalte - Gerd, nochmal vielen lieben Dank dafür - konnten wir per Multimetermessung feststellen, dass die Adapterkabel tatsächlich falsch verlötet sind, quasi spiegelverkehrt.

Ich werde sie dem Händler zum Umtausch oder Umlöten zurück schicken.

Mit den Adaptersteckern funktioniert der BSS ja trotz zusätzlicher Übergangsstellen zu den Cinchkabeln sch on prima, und so konnte gestern Abend noch ein wenig an der Bekämpfung der Raummoden herumschrauben. Aber auf die Schnelle habe ich natürlich kein befriedigendes Ergebnis erzielt. Dafür ist das ganze zu komplex und ich brauche Zeit um mich weiter in das Thema einzuarbeiten.

Ich hoffe jedenfalls mit dem Opal die Raumakustik einigermaßen in den Griff zu bekommen.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

03 Dec, 2021 12:11 14 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25112

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tom,

dein Posting ist ganz an mir vorbeigerutscht - und sehe ich jetzt erst!

Ja geil - dann haben die tatsächlich die Kabel falsch gelötet, au wei, was ein Glück, daß du die Adapter hattest.

Und ja, der Generg ist Gold wert!

Komplex ist das eigentlich weniger - such jetzt einfach ein Stück aus, wo du die lästige Mode hast -

vorher am EQ alle Regler in Neutralstellung bringen.

Am besten du gehst mit dem Stück auf Dauerrepeat an der Liedstelle, wo es rumhumpelt.

Dann drehst du immer nur einen Regler am BSS brutal runter - und fängst systematisch bei 32 hz an, dann bei 40 usw. bis die Mode weg ist und es klanglich paßt.

Normal ist so was in ein paar Minuten gegessen.

Ich vermute, du wirst 2-3 verschiedene Frequenzen haben die ordentlich drücken - in der Regel, wenns bei 40 hz drückt - muß man beim doppelten -also 80 hz auch runter vom Gas - manchmal auch beim dreifachen - 160 hz.

Kann auch sein, daß du eine weiträumige Erhöhung hast und dann bei 2 Reglern nebeneinander runtergehen mußt. Ist aber selten.

Nun erstmal viel Spaß und frohes Drehen und Schieben:)

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

03 Dec, 2021 17:45 53 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1011

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Tom,

dein Posting ist ganz an mir vorbeigerutscht - und sehe ich jetzt erst!

Ja geil - dann haben die tatsächlich die Kabel falsch gelötet, au wei, was ein Glück, daß du die Adapter hattest.

Und ja, der Generg ist Gold wert!

Komplex ist das eigentlich weniger - such jetzt einfach ein Stück aus, wo du die lästige Mode hast -

vorher am EQ alle Regler in Neutralstellung bringen.

Am besten du gehst mit dem Stück auf Dauerrepeat an der Liedstelle, wo es rumhumpelt.

Dann drehst du immer nur einen Regler am BSS brutal runter - und fängst systematisch bei 32 hz an, dann bei 40 usw. bis die Mode weg ist und es klanglich paßt.

Normal ist so was in ein paar Minuten gegessen.

Ich vermute, du wirst 2-3 verschiedene Frequenzen haben die ordentlich drücken - in der Regel, wenns bei 40 hz drückt - muß man beim doppelten -also 80 hz auch runter vom Gas - manchmal auch beim dreifachen - 160 hz.

Kann auch sein, daß du eine weiträumige Erhöhung hast und dann bei 2 Reglern nebeneinander runtergehen mußt. Ist aber selten.

Nun erstmal viel Spaß und frohes Drehen und Schieben:)

Headbanger



Hallo Werner,

ich konnte die anhand der fiese Mode bei LIMIT TO YOUR LOVE von James Blake (du erinnerst dich?) ausprobieren wie ich sie mit dem BSS eliminieren kann.

Das hat auch gut funktioniert, allerdings reichte es nur für eine grobe Voreinstellung. Die für den Raum passenden Parameter will ich noch in Ruhe austüfteln.

Eine Frage habe ich noch zu den Peakanzeigern: wann müssen die denn eigentlich leuchten? Bei mir zeigen die nie was an. Das Musiksignal wird vom Opal in Nullstellung der Gainregler in der Lautstärke eins zu eins an die Endstufe weitergegeben, das passt also prima.

Ist die Anzeige wohl defekt? Würde mich zwar nicht stören solange die Equalisation funktioniert, aber ich wüsste es schon gerne.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

04 Dec, 2021 19:16 22 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Zur eigenen Anlage » Wundermaschine BSS 966 Opal » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9625 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH