RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Zur eigenen Anlage » Wundermaschine BSS 966 Opal » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Achim65 Achim65 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 1241

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Tom,

der Gain lässt sich je Kanal anpassen mit dem Drehregler,
da sollte sich an der Anzeige was tun.

Soweit aus meiner Erinnerung,
ich muss den BSS auch mal wieder anschliessen.

Zwinker

P.S. hast du eigentlich schon beantwortet, Nullstellung der Gainsteller

04 Dec, 2021 19:39 16 Achim65 ist online Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Tom,

die Peakanzeiger würden bei ca. plus 20 db Ausgangspegel aufleuchten.

Das heißt - von dem was an der Quelle anliegt plus dem, was man mit dem EQ oben drauf gepackt hat.

Du bist ja eh auf der sicheren Seite, weil du ja Basspegel runter statt rauf regelst.

Kannst ja mal rumspielen, wenn du Bässe reindrehst, wann du ins overloading kommst.


Sei heilfroh, wenn da nix leuchtet:)

Freude

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

04 Dec, 2021 23:16 02 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Nabend Tom,

die Peakanzeiger würden bei ca. plus 20 db Ausgangspegel aufleuchten.

Das heißt - von dem was an der Quelle anliegt plus dem, was man mit dem EQ oben drauf gepackt hat.

Du bist ja eh auf der sicheren Seite, weil du ja Basspegel runter statt rauf regelst.

Kannst ja mal rumspielen, wenn du Bässe reindrehst, wann du ins overloading kommst.


Sei heilfroh, wenn da nix leuchtet:)

Freude



Na da bin ich aber froh, Werner. Dann ist ja alles im Butter Prost

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

05 Dec, 2021 01:40 44 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich habe festgestellt dass der BSS Opal die falsche Netzpolung mit einem leichten Summen in den Tieftönern quittiert. Bei korrekter Polung ist dann Ruhe im Karton.

Überhaupt bin ich beeindruckt wie neutral sich der Opal im Klang verhält und wie präzise und effektiv die Klangregler arbeiten, obwohl ich ihn ja eigentlich suboptimal unsymmetrisch und momentan zudem noch mit XLR-Cinch-Adaptern betreibe.

Das ist durch und durch ein Profigerät und ich kann inzwischen nachvollziehen warum Werner seit Jahren so begeistert von diesem Gerät ist.

An die Optik kann man sich gewöhnen und der permanente Stromverbrauch von 30 Watt ist bisher mein einziger, aber verschmerzbarer kleiner Kritikpunkt.

Sobald das heute bestellte UMIK 1 Mikrofon da ist kann ich anhand von Messungen die nächste Stufe der Raumanpassung zünden.

Der BSS Opal ist für mich eine echte Bereicherung und ich bin mega froh mir endlich einen angeschafft zu haben Applaus

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

07 Dec, 2021 18:29 37 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ProgNose
Hallo zusammen,

ich habe festgestellt dass der BSS Opal die falsche Netzpolung mit einem leichten Summen in den Tieftönern quittiert. Bei korrekter Polung ist dann Ruhe im Karton.

Überhaupt bin ich beeindruckt wie neutral sich der Opal im Klang verhält und wie präzise und effektiv die Klangregler arbeiten, obwohl ich ihn ja eigentlich suboptimal unsymmetrisch und momentan zudem noch mit XLR-Cinch-Adaptern betreibe.

Das ist durch und durch ein Profigerät und ich kann inzwischen nachvollziehen warum Werner seit Jahren so begeistert von diesem Gerät ist.

An die Optik kann man sich gewöhnen und der permanente Stromverbrauch von 30 Watt ist bisher mein einziger, aber verschmerzbarer kleiner Kritikpunkt.

Sobald das heute bestellte UMIK 1 Mikrofon da ist kann ich anhand von Messungen die nächste Stufe der Raumanpassung zünden.

Der BSS Opal ist für mich eine echte Bereicherung und ich bin mega froh mir endlich einen angeschafft zu haben Applaus


Hallo Tom,

die 30 Watt schluckt die Kiste nur, wenn sie auf Vollanschlag arbeitet:)

Ich habe das vor Jahren mal gemessen - weiß nicht mehr genau - ich meine aber im Arbeitsbetrieb irgendwo bei max 18 Watt gelandet zu sein.

Daß der kein AN/AUS Schalter hat, ist klar, da meistens in Theater- und Opernbetrieb eingesetzt und da alle Geräte im Rack mit Anschluß am Netz arbeitsbereit sein sollen - ich habe mir so schaltbare Stecker vor den Leistenanschlußt gemacht, ham bei Aldi 1 oder 2 Euro gekostet - und da kann ich die komplett vom Netz switchen.

Im XLR Betrieb bei mir ist kein Brumm, wenn ich den Stecker andersrum stecke - ich meine aber, früher, als ich noch mit Cinch Adapterkabel arbeitete war da was , ja!

Analog ist das einfach die beste Kiste, die ich kenne.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

07 Dec, 2021 18:49 19 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 271

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Werner schafft mich.



Gestern kam mein Opal an, mit 4x1,5m extra für mich konfektionierten Sommer Galileo 238 - Verbindern.
Der Preis war mMn - günstig. Mit Beratung, das war ein Shop... .
Nicht so wenig wie bei ProgNose, aber es hat gleich alles gefunzt Großes Grinsen .

Läuft! Brummfrei. Störungsfrei. Werner hat mir per PN Einstellungstipps gegeben.
Bei 3,25 und 4khz etwas zurücknehmen - TOP!
Bei 80Hz etwas draufgeben - da habe ich genau eine Raummode getroffen Lachtot - und habe etwas weniger (!) eingestellt.
Die MAX1 reagieren hier ab 31Hz! Im Überschwang war ich gleich etwas zu mutig und gehe nun Stück für Stück dran - der Opal reagiert sehr feinfühlig.
Tatsächlich eine Wundermaschine! Und für diese Entscheidung musste ich 61 Jahre alt werden? Leute, kauft Euch früher so ein Teil.

Ich höre nun meine Westernhagen Live - geil.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Thomas1960 am 09 Dec, 2021 21:49 13.

09 Dec, 2021 21:14 10 Thomas1960 ist online Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 271

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, Du bist wirklich ein verrückter Kerl. Total spinnert!

Ich muss Dir ganz klar anerkennen:
Der von Dir geschätzte BSS - ohne Dich hätte ich das Teil doch nie gekauft!

Ich habe den Bass (ja, ab 31Hz!) recht kräftig eingeregelt, dann bis 63Hz immer etwas weniger und bei 80Hz etwas rausgenommen. Die Raummode ist - weg!
Und ja - bei 3-4khz habe ich auf deine Empfehlung ebenfalls etwas - ganz wenig - raus. Jegliche gelegentliche Schärfe ist weg, im Gegenteil.
Die umliegenden Bereiche scheinen besser zu kommen, wurden evtl. unterdrückt.

So, das war die Anfangsbegeisterung. Mal hören, wie das bei mir weiter spielt.
Werner - einfach mal: DANKE. Genie

09 Dec, 2021 22:31 14 Thomas1960 ist online Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1419

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schön zu hören, dass positive Erfahrungen damit gemacht werden. Leider unterschätzen noch immer viele Leute den Mehrwert einer Raumanpassung.

Viel Spaß weiterhin!

10 Dec, 2021 07:23 47 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Leider unterschätzen noch immer viele Leute den Mehrwert einer Raumanpassung.



Da kann ich mittlerweile auch aus voller Überzeugung zustimmen.

Es gibt die Möglichkeit entweder den Raum zu optimieren, was oft mit großem räumlichen, finanziellen und materiellen Aufwand einhergeht (Absorber, Resonatoren usw.), oder einen EQ wie z. B. einen guten gebrauchten BSS Opal incl. Kabeln für wirklich kleines Geld einzusetzen.

Ich finde es beeindruckend wie effektiv dieses Gerät störende Moden beseitigt und sich ansonsten klanglich völlig neutral verhält. Profi-Qualität halt.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

10 Dec, 2021 09:45 33 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Thomas1960
Werner, Du bist wirklich ein verrückter Kerl. Total spinnert!

Ich muss Dir ganz klar anerkennen:
Der von Dir geschätzte BSS - ohne Dich hätte ich das Teil doch nie gekauft!

Ich habe den Bass (ja, ab 31Hz!) recht kräftig eingeregelt, dann bis 63Hz immer etwas weniger und bei 80Hz etwas rausgenommen. Die Raummode ist - weg!
Und ja - bei 3-4khz habe ich auf deine Empfehlung ebenfalls etwas - ganz wenig - raus. Jegliche gelegentliche Schärfe ist weg, im Gegenteil.
Die umliegenden Bereiche scheinen besser zu kommen, wurden evtl. unterdrückt.

So, das war die Anfangsbegeisterung. Mal hören, wie das bei mir weiter spielt.
Werner - einfach mal: DANKE. Genie



Morjen morjen,

gern geschehen.

Max Krieger hört privat ebensowenig wie ich Musik ohne derarte Gerätschaften:)
Die besten Lautsprecher und Aufnahmen und Verstärker nützen einem gar nichts, wenn man die Raumsituation außer Acht läßt.

So kriegt man zwar beispielsweise mit dicken Teppichen Flatterechos und Nachhallsituationen verbessert, kleistert man aber den Boden komplett zu, verliert man massiv Energie bei 800-1000 hz, ich habe das damals im Open End sogar mal im Hörkeller mit Testsignalen und Schallpegelmeßgerät am Hörplatz dokumentiert.

Eigentlich verbiegt alles im Zimmer den Klang mehr oder weniger, Möbel, Heizkörper, Teppiche, Lampen, Tapeten, Fenster, Gardinen, Fernseher bis hin zu den Hörern selber, die mit ihren Körpern und Klamotten Energie en masse absorbieren.

Und da sind wir noch nicht belm lästigsten Thema - die Bassmoden, die jedes Zimmer mit sich bringt.

Die Variablen sind schier unendlich - und gipfeln dann auch noch in der Aufstellung von Lautsprecher und Hörplatz, wenige cm verschieben da alles komplett in diese oder jene Richtung.

In der Regel und mit ein wenig Geduld und einem EQ kriegt man eigentlich alles brauchbar hin - es sei denn, man hat ein massives Bassloch (Auslöschung) welches recht breitbandig greift - das ist der Worst Case, den erlebte ich mal in einem Musikstudio im Heimkino -

die konnten zwar das Bassloch mittels Anpassungsprogramm glätten, da da aber 22 db angehoben werden mußten - haben dann die Aktivboxen schon auf Stubenlautstärke wegen Überlastung ausgestellt.

Wenn ich es recht in Erinnerung habe braucht man schon für plus 6 db (das sind 2 Striche am Regler des BSS) die 4fache Leistung:)

Da sind dann halt Röhren mit 10 Watt schnell am Limit .

Die Anhebung bei 31 hz sollte an der Max eigentlich nur Blindenergie verpulvern - würde ich eher nicht machen - ich vermute, bei 40 hz bringt dir das weit mehr und wirkt sich auch auf den Pegel dort aus.

31 hz ist eine echt tiefe Blubberfrequenz :) Hör dir das mal auf you tube oder so als Testsignal an .

Du kannst auch mal mit den breitbanigen Bassreglern experimentieren - das sind die kleinen Drehregler wo mit Bass beschriftet sind, die habe ich an meiner Thivan gerne auf plus 2 db stehen (gehen von 1-6 einzustellen).

Hatte ich auch bei allen Klipsches und Tannoys so gemacht.
Ich meine damit beeinflußt man von 80 oder 100 - 250 hz ganz zart.

Spiel ruhig mal an allen Reglern rum und höre dir an, was die jeweils machen, wenn du an ihnen drehst, da merkst du schnell, welche Frequenzen du schön findest und welche dich abtörnen.

Kann sein, daß durch den TV bei dir bei 200,400 oder 500 hz zu viel Energie anliegt. Das sind auch Frequenzen, wo Heizkörper und Fenster gerne mitmischen - bis hoch zu 600 hz- und wenn man die minimal absenkt - kommts besser.

Idealer wäre, der Generg mißt mal bei dir im Zimmer, dann könnt ihr gezielt korrigieren. Das geht dann in Minutenschnelle und knallt auf den Punkt.

Klar, digital kann man genauer korrigieren und die Güte(Bandbreite) exakter bestimmen - und chirurgischer eingreifen - mit dem BSS hat man aber den Extra Spaßfaktor - entspricht mehr dem Geschmackshören.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

10 Dec, 2021 09:48 20 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Du kannst auch mal mit den breitbanigen Bassreglern experimentieren - das sind die kleinen Drehregler wo mit Bass beschriftet sind, die habe ich an meiner Thivan gerne auf plus 2 db stehen (gehen von 1-6 einzustellen).
Prost



Auf plus 2 habe ich die LF-Filterregler auch eingestellt. Das pumpt mehr Blut ins Klangbild, sehr angenehm im Ohr.

Heute kommen meine umkonfektionierten Mogami Adapterkabel zurück und dann kann ich wieder auf die wackeligen Adapterstecker verzichten.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

10 Dec, 2021 10:27 38 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ei super,

da gehts ja an allen Ecken und Enden voran!

Dafür hat meine Frau heute morgen - einmal im Jahr, wo ich länger schlief als sie - weil ich mir gestern brutal die Kante gab und abrockte - Delirium eben -

vergessen, daß sie gestern die Kaffeemaschine entkalkte und das Wasser noch in der Kanne ist -

beim Kochen des neuen Kaffees die ganze neue Küche unter Kaffee gesetzt und geflutet.

Was eine Sauerei - lief in alle Schrankritzen.

Ich hätte in die Tischplatte beißen können, zum Glück kriege ich mit meiner Arthrose die Schnauze nicht mehr so weit auf, sonst müßte ich jetzt die Schneidezähne da rauskratzen.

Mist

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

10 Dec, 2021 10:39 34 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
König




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 868

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Oh, oh, so fängt der Tag an....

dann kann es nur besser werden!

Cool

10 Dec, 2021 10:46 31 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Ei super,

da gehts ja an allen Ecken und Enden voran!

Dafür hat meine Frau heute morgen - einmal im Jahr, wo ich länger schlief als sie - weil ich mir gestern brutal die Kante gab und abrockte - Delirium eben -

vergessen, daß sie gestern die Kaffeemaschine entkalkte und das Wasser noch in der Kanne ist -

beim Kochen des neuen Kaffees die ganze neue Küche unter Kaffee gesetzt und geflutet.

Was eine Sauerei - lief in alle Schrankritzen.

Ich hätte in die Tischplatte beißen können, zum Glück kriege ich mit meiner Arthrose die Schnauze nicht mehr so weit auf, sonst müßte ich jetzt die Schneidezähne da rauskratzen.

Mist



Sowas braucht man echt nicht im Leben Und weg

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

10 Dec, 2021 11:23 38 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 419

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nur so mal aus Neugier; ist es möglich auch 2 Quellen anzuschließen, z. B. Phono mit Cinch und CDP mit XLR?

Danke und viele Grüße,
Peter

10 Dec, 2021 14:39 14 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 271

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

code:
ist es möglich auch 2 Quellen anzuschließen


Nein. Da braucht’s einen Umschalter von Dodocus etc.
Das wäre mir auch sehr minimalistisch: Pegel R/L getrennt zum Beispiel... .

Lg Thomas

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Thomas1960 am 10 Dec, 2021 15:25 49.

10 Dec, 2021 15:24 29 Thomas1960 ist online Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 419

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke! Das wären mir dann doch ein bisserl zu viel Kabel und Geräte.
Ich tendiere eigentlich zu weniger Einzelgeräten, gelingt mir aber nicht so richtig. Kopf kratz
Am wichtigsten ist mir halt der Phonozweig, aber es gibt wohl keinen Vollverstärker mit sehr guter MC Verstärkung.

VG
Peter

10 Dec, 2021 16:07 03 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Och Peter,

das ist gar nicht so schlimm - ich betrieb zig Jahre an diversen Anlagen die BSS mit Umschaltbox, da ich da jede Menge Zeugs dranhängen hatte:)

Ich hatte an einer Anlage eine Dynavoxx - an der anderen eine Dodocus -
das lief supergut und hält sich mit Kabelage in Grenzen - zumal der BSS sehr gut mit günstigen No Nonsense Leinen von Mogami harmoniert und das alles auch nicht groß ins Geld geht.

Die Boxen selber sind klein und nehmen kaum Platz weg.

Bei mir waren die Umschalt-Boxen dann irgendwann überflüssig, als ich auf die RME Wandler umstieg - über die zentral alles läuft - du bräuchtest da sogar die Profi Ausführung - weil da auch noch analog angeschlossen werden kann (Platte).

Eigentlich sind die BSS dann überflüssig, weil die RME ADI Wandler viel genauere EQ s besitzen - allerdings mit weniger Bändern, dafür frei bestimmbar von Frequenz und Bandbreite

Je nach Box klingt es mit dem oder mit dem Gerät korrigiert besser. An meiner Max 1 komme ich mit dem BSS sogar besser zu Potte als mit digitaler Korrektur. Die reagiert unendlich dankbar auf den BSS.

Die Eros korrigiere ich sogar mit beiden Geräten in Kombination - das war eine echte Fleißaufgabe, weil der Raum quadratisch ist und die Aufstellung pervers wandnah.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

10 Dec, 2021 16:18 50 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 419

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Werner, behalte ich mal im Hinterkopf. Bin erst mal gespannt wie sich die Eros in der nächsten Zeit bei mir entwickelt.

VG,
Peter

10 Dec, 2021 16:22 56 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
Oh, oh, so fängt der Tag an....

dann kann es nur besser werden!

Cool


Das wurde auch noch besser:)

Seit Wochen freue ich mich wie ein Kleinkind, daß auf Amazon heute die sechste und finale Staffel von "The Expanse" eingestellt wird,
heute morgen gleich an den TV gehechtet wie ein Kamikaze Kämpfer auf die Couch gestürzt und dann haben die Spaßbacken nur die erste Folge eingestellt.

Da gibts dann jeden Freitag ne neue Folge, da kriegte ich echt ne Krise und sicher ne ziemlich dicke Halsschlagader.

Großes Grinsen

Was das nur wieder soll - Folter!

Na ja, Luxusprobleme eben - ist halt heute nix mit 10 Stunden Weltallvergnügen - bleiben wir halt daheim und rocken weiter ab.

Mit der Max habe ich eh ne Rakete im Haus!

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

10 Dec, 2021 16:35 40 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): « vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Zur eigenen Anlage » Wundermaschine BSS 966 Opal » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9625 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH