RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Superwandler V 90-DAC von Musical Fidelity » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Superwandler V 90-DAC von Musical Fidelity Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

seit gestern spielt nun der Musical Fidelity V 90 bei mir auf.

Wahnsinn, wie die Miniaturisierung voran geht und was heute alles möglich ist.

Keine 10 Jahre ist es her, da beschäftigte ich noch um 30 Kilogramm schwere High End Wandler von Esoteric, um meine Musik zu genießen.

Dann letztes Jahr der Schock mit den Pop Pulse Mediaplayern im Kleinformat, die alles können und das obendrein noch qualitativ nicht schlechter als die besten Wandler.

Leider haben die keinen Eingang, sondern nur Ausgänge - und ich bemötigte dringend mal einen Wandler für den TV, da die TV s nur noch Kopfhörerausgänge haben und es eher eine Notlösung darstellt diese als analogen Ausgang zu nutzen und hie und da zu Spratzelgeräuschen neigen.



Also den MF unter den TV geklemmt und ab geht die Post:





Martin Dittmeier hat dazu das Premium Line TosLink Kabel von AIV mit Namen Blue Snake empfohlen, welches einen sehr guten Eindruck macht von der Haptik und Optik und mit 35 Euro preislich sehr interessant erscheint.

Damit ich vergleichen kann mit der Qualität des Popcorn Wandlers nahm ich von selbiger Firma auch ein RCA Digitalkabel namens Black Moon mit versilberten Leitern, welches bei 55 Euro liegt.

Beides in jeweils 1,5 Meter.





Als Cinch Kabel gehen meine dicken Via Blue B 6 Strippen leider nicht zu verlegen, da weit schwerer als der ganze Wandler.

Es pielt ein Klotz Profikabel mit besten Neutrik Steckern.

Ich muß sagen, der MF begeisterte mich auf Anhieb sehr!

Die haben auf ihrer Webseite nicht üvertrieben, als sie geschrieben haben, allenfalls Wandler für den 20-30fachen Preis wären klanglich eventuell besser.

Mit 299 Euro ist der MF ein echter Schnapper und anscheinend ist die Technologie auf diesem Sektor so rasend vorangegangen, daß heute wirklich gute Wandler kein Bauteilegrab mehr darstellen müssen.

Der MF spielt nie hart, extrem räumlich und macht alles so, wie ich es gerne habe.

Bei Direktumschaltung zum Popcorn Hour mit selbigen als Zuspielquelle bringt der MF einige Details mehr zum Vorschein, klingt eine winzige Spur technischer als der butterweiche Popcorn Hour - aber da reden wir von Nuancen !

Meine Spratzelgeräusche sind nun weg und ich kann endlich Amazon und Netflix in audiophiler Qualität genießen.

Das Wunder kam aber erst noch!

Mein großer Denon 3930 Player (damaliges Referenzgerät für DVD Wiedergabe) habe ich auch mal drangehängt.

Und der Denon mit seinen betagten Burr Brown Wandlern gewinnt mächtig hinzu im Sound, wenn man ihn an den Musical Fidelity hängt - völlig abgefahren. Ich erkannte Threshold live kaum wieder, so erstrahlten die bei mir im Raum.

So krass kannte ich es nun von Wandlern auch noch nicht.

Der Unterschied war deutlich wahrnehmbar.

Also vom bisherigen Stand superdicke Empfehlung und großes Lob für den Musical Fidelity, der wirklich sehr ausgeglichen spielt und das schon frisch aus der Schatulle.

Ansonsten scrollt halt mal selber bei MF auf der Webseite, was die zu dem Wandler schreiben, ich dachte, das sei maßlos übertrieben, kann es aber nur bestätigen aus meiner Sicht:
http://www.musicalfidelity.com/v90-dac


;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

10 Sep, 2016 09:03 15 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja Werner
Der VDAC, war schuld , das ich meine mp3 Sammlung aufgegeben habe.
Miststück :Cool

10 Sep, 2016 09:57 20
Hurzel
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach? Waren die Unterschiede zu unkomprimierten Files plötzlich doch zu hören? :-)

10 Sep, 2016 10:03 37
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

....von Anfang an.

Habe bei meiner Vorstellung, hier im Forum, in den ersten Zeilen, darüber berichtet.

10 Sep, 2016 10:36 50
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei mir leben MP 3 320, Flac und Wav CD Format in friedlicher Koexistenz mittlerweile.

Blind raushören tue ich es allenfalls über den 950er Koss Elektrostatenkopfhörer - wenn ich mich irre anstrenge - und das auch nicht immer.

An einer Stereoanlage - egal welcher Preisklasse - habe ich bis heute noch niemanden - darunter auch Musiker - kennengelernt, der es im Blindtest schaffte, auch wenn vorher immer geraunt wurde - mann - der ganze Raum ist weg mit dem MP 3 Mist :)

Dafür kenne ich Musiker, die sich untereinander ihre Sachen auf MP 3 zumailen - und der Empfänger dann in seinem Heimstudio das nächste Instrument draufkloppt.

Ihr wärt überrascht, wie viele CD Veröffentlichungen im Master mal auf ner MP 3 Datei beruhten:)

;Willkommen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

10 Sep, 2016 16:37 20 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ihr wärt überrascht, wie viele CD Veröffentlichungen im Master mal auf ner MP 3 Datei beruhten:)


wenn man das halbwegs objektiv ergründen wollte, müsste man erst mal Vergleichs- Aufnahmen High Res, CD Redbook, MP3 haben, die nachweislich aus einem nativen High- Res Master runter skaliert wurden.


Ich denke, würde man eine komplette Anlage incl. der Aufnahmen wirklich nur nach Doppel- Blindtests aussuchen, dann würden diese Anlagen mutmaßlich anders aussehen als wenn sie nach der üblichen Vorgehensweise zusammengestellt wird (!).

Aber, kann sich ja jeder selbst mal die Frage stellen: Was wäre mit exklusiven Weinen in Boppelblindtests? Was wäre mit Bieren? Mit Lebensmitteln? Mit HighTech Fahrrädern? Die Liste lässt sich durch praktisch jedes Konsumgut erweitern.

Also ein bisschen Spaß an der Freud darf man sich dann doch gönnen

:Großes Grinsen

_______________
Gruß
söckle

10 Sep, 2016 17:22 19 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nun ja,

nachdem die Kiste einen Tag durchgebrannt hat und ich gefühlte tausend Sache verglichen habe , muß ich meine gestrigen Begeisterungs Epilegien etwas zurückfahren.

Ein Kritikpunkt ist nun mal das geringe Gewicht - ich kann nicht das weit besser klingende Kabel anschließen, weil das Teil dann in der Luft hängt.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, daß, wenn man die Quellen umschaltet, oder den Ein und Aus-Schalter, daß das ganze Gerät sich anhebt,weil zu leicht und ich es festhalten muß - bzw. die Schalter zu schwergängig sind.

Nach rund 30 Stunden des Einspielens wird das Gerät tendenziell hochauflösend, aber auch gnadenlos.

Habe eben die letzte Nightwish Live Sache von Wacken gesehen und dann immer wieder zwichem dem Popcorn Hour 400 und dem MF V 90 geswitcht - es kommen mehr Informationen über den MF, aber es klingt dort tendenziell technisch und harsch und es ist immer wieder entspannend im Ohr auf den Popcorn umzuschalten.

Ebenso wie mich der MF V 90 beeindruckt, turnt er mich auch wieder ab zur Zeit.

Bei Anschuß vom Via Blue Kabel wird das alles viel besser, aber das Ding bleibt nicht am Boden, im Prinzip brauche ich dazu das Via Blue NF 7 Cinchkabel der Ur Generation, daß es leider schon ewig nicht mehr gibt.

Diese Kabel wirken enorm vergebend und samtig.

Mit dem Klotz ist das für mich nach längeren Hören NO GO.
Kommt mittlerweile steinhart rüber und extrem hoch auflösend.

Ich weiß noch nicht,wie es weitergeht.

Mal schauen wie und ob das noch Einbrenneffekten geschuldet ist - da habe ich schon die tollsten Dinger erlebt.

Was mir auch auffällt - und da weiß ich nicht, woran das liegt, Tos(hiba)link ist nur in etwa halb so laut wie RCA.

????

Warum denn das?

Der ganze Hifi Kram ist halt nie so einfach, wie man es gerne hätte.


;Heul doch ;Breakdance

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

10 Sep, 2016 23:03 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Guido
Mitglied


Dabei seit: 01 Dec, 2015
Beiträge: 43

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

So hab ich Musical Fidelity auch erlebt,zuerst meint man es kommt alles ein wenig freier rüber aber es ist so ganz knapp das der Hochton nerven kann,habe ich so zumindest bei meinem Verstärker ms3 i feststellen können.

Ich habe einen Projekt Dac Box DS der spielt schön rund und trotzdem kommen mehr Informationen rüber ohne ins Helle abzudriften. Der ist zwar auch klein aber relativ schwer.
Einziges Manko wenn man sich daran stört ist das er recht warm wird da keine Lüftungsschlitze.
Zweites Manko ist das er die Einstellung nicht beibehält,wenn ich z.b. Optischen Ausgang wähle und mache das Gerät nach dem ausschalten wieder an ist er immer auf USB.

Gruss Guido

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Guido am 11 Sep, 2016 00:07 12.

11 Sep, 2016 00:05 15 Guido ist offline Email an Guido senden Beiträge von Guido suchen Nehmen Sie Guido in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Guido,

danke des Feedback.

Mal schauen, habe ihn über Nacht wieder braten lassen, wie er sich heute macht - ggf. mal nachsehen, ob ich ihn anders stellen kann mit Gewicht obendrauf, daß ich gescheite Kabel anklemmen kann.

::C

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

11 Sep, 2016 08:37 54 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Siggi
Ja Werner
Der VDAC, war schuld , das ich meine mp3 Sammlung aufgegeben habe.
Miststück :Cool



Hallo Siggi,

mal einige Fragen wo in der Anleitung nichts daraus hervorgeht, evtl. bist du schlauer.

Ich dachte erst, der hat 3 digitale Eingänge -
1X RCA
2 X Toshiba link

Aber vom Schalter her sind es nur 2 - wobei ein Eingang doppelt belegt erscheint und zwar mit RCA und Toslink.

Was ist denn nun, wenn ich an diesen Eingang beide Buchsen belege, was läuft dann?

Und weißt du zufällig, was für ein Wandler da überhaupt arbeitet?
Auf dem Karton steht was von upsampling - auf was sampelt der denn ab?

Für was ist eigentlich der USB Eingang gedacht, sieht aus, wie die Stecker an meinen externen Festplatten?

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

11 Sep, 2016 08:50 13 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
ggf. mal nachsehen, ob ich ihn anders stellen kann mit Gewicht obendrauf,


Wenn er doch bleiben sollte, könnte man ihn ja auch auf eine etwas schwerere Platte schrauben. An den Schraubloechern der vorhandenen Füße, also ohne das Gerät zu verbasteln und 100% rueckbaubar. Würde wahrscheinlich besser aussehen als ein Gewicht obendrauf....

_______________
Gruß
söckle

11 Sep, 2016 08:54 12 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von söckle
Zitat:
ggf. mal nachsehen, ob ich ihn anders stellen kann mit Gewicht obendrauf,


Wenn er doch bleiben sollte, könnte man ihn ja auch auf eine etwas schwerere Platte schrauben. An den Schraubloechern der vorhandenen Füße, also ohne das Gerät zu verbasteln und 100% rueckbaubar. Würde wahrscheinlich besser aussehen als ein Gewicht obendrauf....


Dafür ware der Schaden am Creaktiv Trend Rack erheblich:)

Aber vom Prinzip ne gute Idee.

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

11 Sep, 2016 08:58 59 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So,ich habe mir schon die Knochen am frühen Morgen verknotet und den V 90 seitlich hinten aufs Rack, so daß ich ihn beschweren kann und oben Platz habe.

Nun schmeißt er 2,4 Kilo mehr auf die Waage und ich kann meine doppeldaumendicke Via Blue B 6 Kabel anklemmen.

Ganz andere Sache - macht sich klanglich enorm bemerkbar.

Das lasse ich nun erstmal einspielen.





Jetzt lassen sich auch die Schalter fett und satt bedienen, ohne daß das Gerät wegrutscht.

Und das hier ist die fette Via Blue Leine:



Die liebe ich, weil die so einen dicken und cremigen Bass rüberbringen.

:Großes Grinsen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

11 Sep, 2016 09:44 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morsche Werner

Hab ja den ersten V-Dac der rauskam.
war damals das beste, was ich für mein Geld bekommen konnte.

http://www.musicalfidelity.com/uploads/c...hUSB_manual.pdf

Du hast jetzt den hier.

http://www.musicalfidelity.com/uploads/c...-DAC_manual.pdf

Also bei mir ist es so,
das er automatisch umschaltet je nachdem wo ein Signal anliegt (Koax oder optisch)
Vermute das es bei deinem; auch so ist.

Habe mir damals noch so ein kleines Gerät besorgt das ein optisches in ein koaxiales umwandelte,
da ich 2 optische anschliessen wollte.
Fliegt noch irgendwo rum.

Am usb hängt mein Laptop.
Wurde sofort erkannt. (kein zusätzlicher Treiber nötig wie beim Denon)

Meiner frisst noch keine 192 Flac dateien, deshalb hab ich mir den Denon geholt,
der auf dem neuesten stand der Technik ist.

Gewandelt wird mit Burr Brown, wie bei meinem.

Hier mal paar testergebnisse zu den Vdac's


http://www.hifitest.de/test/da-wandler/m...ty-v90-dac_9236

http://www.connect.de/testbericht/musica...st-1551477.html

http://www.reichmann-audiosysteme.de/inh...elity_m1dac.pdf

http://docplayer.org/2977293-Test-usb-s-...-v-dac-192.html

http://www.padis-furutech.de/DOWNLOAD/GT40_AUDIO.pdf


Appropo einspielen
Mir ist seit ich ihn habe keine klangliche Veränderung aufgefallen.
Es sei denn man verwendet andere Kabel oder koax anstelle optisch.


LG S.

11 Sep, 2016 11:04 50
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Aber vom Prinzip ne gute Idee.


ist nicht meine Idee, ein berliner Hersteller liefert seine Geräte ab Werk so aus (wobei das sicher nichts mit dem Gewicht zu tun hat ;Daumen rauf):

_______________
Gruß
söckle

11 Sep, 2016 11:37 11 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mensch Siggi,

vielen tausend Dank für die vielen links, die ich eben alle abrackerte.

Die haben das kleine Ding ja sogar gegen den 1.400 Euro Wandler von Hegel getestet:)

Alle Schreiberlinge sind sich einig, der V DAC ist eine Sensation und ein Verkaufsschlager und bietet obendrein in fast allen Vergleichen die besten Meßdaten.

Hammer.

Ich bin gerade auch sehr zufrieden, seit ich das Gerät beschwerte und nun das Via Blue Cinchkabel dranhabe, hat sich nunmehr der nervige Hochton gegeben und macht den Klangfarbenhimmel auf.

Ich werde das Gerät wohl behalten.

;Besser nichts sagen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

11 Sep, 2016 16:28 28 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Hurzel
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin gespannt, ob er langzeittauglich ist.

Und danke auch für den Test vom Hegel. Da hatte ich noch nie was gesehen. In einem amerikanischen Test zu meinem Amp las ich nur, dass dieser DAC im Prinzip in meinem Vollverstärker verbaut ist.

11 Sep, 2016 19:32 39
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gern geschehen.

habe ihn ja seit er auf den Markt kam.
weiss ehrlich gesagt gar mehr wann das war.
also bis dato keine Klangveränderung.

zu Einspielung,
hatte in meiner Hifi Karriere so ca 20 Lautsprecher daheim und einmal das Glück das miterleben zu dürfen.
es war als wenn einer einen Schalter umgelegt hätte, während des Musikhörens.
Traute meinen Ohren nicht.
das war bei einer Focal Electra 905.

LG S.

11 Sep, 2016 22:50 37
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19823

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Siggi,

der MF bleibt und Punkt:)

Habe heute nacht ein Tarja Turunen Konzert gesehen daß ich in und auswendig kenne und jede Menge Infos rausgehört- die sonst nicht da waren, inbesondere Halleffektgerät in der Stimme.

Dann auf Netflix ne Folge Scorpion gesehen, wow- selbst die Stimmen kamen - auch bei Direktumschaltung zum TV wesentlich besser rüber.

Das Dingen ist ne dicke Bank, braucht aber bei mir am Pop Pulse auch das richtige Cinch Kabel, sonst geht das mit der Auflösung eher nach hinten los:)

Und das passende Kabel geht bei mir halt nur mit Fixierung des Gerätes, da zu leicht.

Für 299 Euro - aus meiner Sicht - unfaßbar.

Noch was- Kater Leon akzeptiert nun endlich auch im Keller das Musik hören!


:Cool

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

11 Sep, 2016 23:03 11 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...kann ich voll und ganz nachvollziehen.
mein Cambridge und der Popcorn haben ja schon einen top Dac drin und trotzdem schleif ich den externen rein.
find ich klanglich besser.
Frag mich nicht wiso.
ob es an dem verlängerten Signalweg liegt?
ich weiss es nicht.

11 Sep, 2016 23:16 10
Seiten (10): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Superwandler V 90-DAC von Musical Fidelity » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+09 | prof. Blocks: 1599 | Spy-/Malware: 1920
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH