RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Hans Deutsch » Tipps von SMG zu neuen Deutsch Boxen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Tipps von SMG zu neuen Deutsch Boxen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

Horst Portscheller schickte mir heute eine Datei, deren Inhalt ich euch nicht vorenthalten will und recht interessant ist,
zumal ich vieles davon nur aus eigener Erfahrung bestätigen kann - insbesondere - daß der lästige Sweetspot bei HD fast völlig entfällt und die Musik den Raum flutet:

Vielen Dank,

dass Sie sich für einen Lautsprecher von Hans Deutsch entschieden haben. Und herzlichen Glückwunsch zu dieser Entscheidung, denn mit Hans Deutsch haben Sie sich für Lautsprecher mit einem unnachahmlich lebendigen, authentischen Klang entschieden, der Ihnen Ihre Musik jederzeit als persönliches Konzert präsentiert!


Tipps für mehr Genuss

Damit Sie möglichst lange und im besten Sinne Vergnügen und Genuss durch Ihre Hans Deutsch Lautsprecher genießen können, haben wir Ihnen im Folgenden einige Tipps zusammen gestellt, die Ihnen bei der Aufstellung Ihrer Lautsprecher und beim Einspielen helfen werden. So werden Sie lange und verlässlich Freude an der hohen Qualität Ihrer Hans Deutsch Lautsprecher haben!


Stellungsspiel

Bei vielen HiFi-Enthusiasten sind sie der heilige Gral: Das Akustik-Dreieck und sein Sweet-Spot. Die Theorie hierzu besagt, dass Lautsprecher und Hörplatz in einem gleichseitigen Dreieck platziert sein müssen, um den optimalen Klang erleben zu können. Einige Hersteller konstruieren ihre Boxen sogar so, dass ein Sweet-Spot nötig ist, um Klanggenusses überhaupt erleben zu können. Hans Deutsch ist hier anders: Unsere Lautsprecher sind so konstruiert, dass Sie sich während der Wiedergabe sogar im Raum bewegen können und dennoch ein erlesenes Hörerlebnis genießen. Hans Deutsch Lautsprecher sind quasi aufstell-tolerant. Auch ist bei unseren Lautsprechern und Standboxen kein großer Abstand zu Wänden erforderlich – in der Regel genügen 50 Zentimeter. Selbst bei der leistungsfähigen HD 311 Retro!


Auf die Spitze

Grundsätzlich können Sie Lautsprecher von Hans Deutsch direkt in ein Regal, auf einen Ständer oder auf den Boden stellen, ohne akustische Einbußen zu verzeichnen. Einige unserer Kunden nutzen allerdings separate Füße oder Spikes, um ihre Lautsprecher von der jeweiligen Oberfläche zu entkoppeln. Das mag im Einzelfall sinnvoll sein, beispielsweise wenn ein Möbel mitschwingt, der Raum unschöne Resonanzen im Bassbereich aufweist oder die Lautsprecher auf schwimmendem Parkett stehen, das leicht durch tiefe Frequenzen angeregt werden kann. In der Regel ist ein solches Entkoppeln aber nicht nötig.


Wie Musikinstrumente

Damit Sie möglichst lange den unnachahmlichen Klang Ihrer neuen Hans Deutsch Lautsprecher genießen können, haben wir Ihnen einige Einspiel-Tipps zusammen gestellt. Denn Lautsprecher von Hans Deutsch sind wie hochwertige Musikinstrumente: Sie erreichen das Optimum ihres Klanges erst nach einer kleinen Einspielzeit. Hintergrund ist unter anderem, dass der knackig trockene Bass von Hans Deutsch Lautsprechern relativ feste Sicken bei den Tief-Mitteltönern erfordert. Diese entfalten ihr volles Potenzial erst nach einer gewissen Zeit, die Sie mit kontrolliertem Einspielen deutlich verkürzen können.


Warm-up

Wenn Sie Ihre Hans Deutsch Lautsprecher das erste Mal angeschlossen haben, empfehlen wir für die ersten etwa zehn Stunden Betriebszeit maximal Zimmerlautstärke. Hierdurch können sich die beweglichen Teile der Lautsprecher-Chassis besonders schonend einarbeiten.


Training

In den folgenden rund zehn Stunden können Sie die Lautstärke schrittweise erhöhen. Variieren Sie im Interesse eines möglichst lang anhaltenden Klanggenusses die Lautstärke immer wieder. Während dieser Phase sollten Sie Ihre Hans Deutsch Lautsprecher maximal bis zu zwei Dritteln Ihrer Nennbelastbarkeit ansteuern.

Dauerlauf

Wenn Sie die Einspielphase abgeschlossen haben, können Sie die Lautstärke sorglos weiter erhöhen und Ihre Lieblingsstücke in der gewünschten Maximal-Lautstärke abspielen.


Eine gute Zeit

Wenn Sie diese Einspiel- und Betriebs-Tipps befolgen, werden Sie lange Jahre viel Freude und Genuss mit Ihren Hans Deutsch Lautsprechern haben!


Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

06 Oct, 2016 15:21 12 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Weimaraner
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Unsere Lautsprecher sind so konstruiert, dass Sie sich während der Wiedergabe sogar im Raum bewegen können und dennoch ein erlesenes Hörerlebnis genießen.

Würde mich mal interessieren wie man im Vergleich zu anderen Herstellern das konstruiert hat,
was dazu nötig ist oder was da genau anders läuft als beim "Kollegen".

Gruß

06 Oct, 2016 18:16 48
Hurzel
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hätte da schon eine Idee. Eine Werbeagentur, die keine Ahnung von Lautsprechern hat...

06 Oct, 2016 19:01 50
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nö, genau das ist, was ich der HD 311 auch als Stärke unterschreibe und was hier HD Benutzer schon schilderten.

HD hat nichtmal eine Werbeagentur, dahinter steckt nur der ältere Herr Horst Portscheller, der sein Hoby lebt und in meiner Nachbarschaft wohnt.

Der Mann war früher Cheffe bei Studer Revox - und gab das auf für seine Liebe zu HD und kaufte privat den ganzen Laden auf.

:Anbeten

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

06 Oct, 2016 22:26 19 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das "Problem" ist, glaube ich, zunächst mal, dass die Berschreibungen auf der Homepage nicht wirklich technischer Natur sind. Hobbisten, die gerne technisch hinterfragen, werden da nicht fündig. So ist z.B. Das einzige, was ich glaube herausgefunden zu haben, dass die Classic Modelle eine Kombination von Bassreflex und Horn sind. Und zwar in der Art, dass das Horn den üblichen Reflextunnel ersetzt. Außerdem werden nicht alle Resonanzen im Gehäuse rigoros bekämpft, wie das sonst (fast) immer üblich ist.

Aber das war's, mehr ist nicht rauszulesen.

Das sagt natürlich nicht über den Klang der LS aus, dazu müsste man sie hören. Aber ich glaube die Kunden wollen heute genau wissen, was sie kaufen. Einfach nur versprechen "wir haben das bestmögliche realisiert" reicht halt den meisten nicht mehr....

_______________
Gruß
söckle

07 Oct, 2016 06:14 03 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja Söckle,

wenn technische Infos will muß man auf die Webseite der Hans Deutsch Akustikforschung in Österreich - hatten wir in anderen Threads verlinkt war glaube ich diese Seite:

http://www.hans-deutsch.com/aap.html

der Vertrieb sieht so was nicht als Kundenaufgabe -
sich mit Technikgeschwafel zusülzen zu lassen, der sagt knallhart:

Daheim beim Kunden muß es funktionieren und glücklich machen. Alle Theorie nützt nix, wenn der Kunde nicht happy ist.

Bei tiefer liegenden FRagen werden die Kunden dennoch ins Werk eingeladen und dürfen der Montage beiwohnen oder bekommen alles erklärt anhand von Modellen, wo die Boxen aufgeschnitten sind und man an alles rankommt.


Daher werden HD Boxen grundsätzlich in Ruhe zu Hause getestet ohne Streß oder Verpflichtungen. Und das finde ich gut so.

In erster Linie innert Deutschland gehören wohl Musiker zur Klientel - häufig aus dem Bereich Klassik.
Ich habe vor einiger Zeit sogar erlebt, daß ein ganzes Orchester das Werk besuchte.

In der Regel wollen derart auf Musik spezialisierte Menschen nicht mit Technikabhandlungen genervt werden.
Dafür wird stundenlang über Klangfarben, Ausschwingen und Natürlichkeit sowie Ortbarkeit gesprochen.

Ich will als Autofahrer auch nur wissen, wo der Tankdeckel sitzt und wann ich in die Werkstatt zur Inspektion muß.
Interessieren tut mich ob ich bequem sitze, die Kiste leise ist und gut federt.




:Cool

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

07 Oct, 2016 08:20 06 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hififreak
Unsere Lautsprecher sind so konstruiert, dass Sie sich während der Wiedergabe sogar im Raum bewegen können und dennoch ein erlesenes Hörerlebnis genießen.

Würde mich mal interessieren wie man im Vergleich zu anderen Herstellern das konstruiert hat,
was dazu nötig ist oder was da genau anders läuft als beim "Kollegen".

Gruß



Mojin,

da kann ich aus meiner Erfahrung beisteuern, das liegt am Abstrahlverhalten weil der breite Hornresonator den Bassbereich oben am speziell montierten Hochtöner vorbeischiebt und das wie ein breit gefächerter Punktstrahler ist .

Ist in der Tat frappierend der Effekt an der 311 und auch an der 308.

Klassische Orchester bauen sich da in voller Größe vor einem auf - und überhaupt ist das der Lautsprecher für Klassik.

Bei den anderen und moderner aussehenden Boxen - wie hieße die noch mal - M Serie? S Serie?- war das nicht so.

Als wir im Werk auf die umschalteten war der Raum wie "weg" und die Musik tönte mehr aus den Boxen raus.

Dafür klangen die weit mehr nach heutigen High End Hifi .

Deswegen was mich anbelangt, wenn Deutsch, dann die Retro Linie.

Ich muß endlich mal wieder meine 311 anschließen, kriege wieder Appetit drauf, ist halt echt anders als andere.

;Dagegen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

07 Oct, 2016 09:03 04 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
In der Regel wollen derart auf Musik spezialisierte Menschen nicht mit Technikabhandlungen genervt werden.


glaub ich sofort. Aber in Foren wie diesem hier gibt's viele, die die technischen Hintergründe verstehen wollen bzw. hinterfragen.

Daher dann halt der Kommentar a la "Werbeagentur mit null Ahnung von Technik"....

Wie gesagt, über den Klang der Boxen sagt das erst mal gar nichts. Aber wie hat es Daimler unlängst formuliert: "Wir verkaufen keine Autos, wir verkaufen ein Lebensgefühl"

Bei technischen Produkten bedeutet das auch, dass einige Kunden sich tatsächlich für die Technik interessieren...

;Zwinker

_______________
Gruß
söckle

07 Oct, 2016 13:04 29 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
zwodoppelvier
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Könnte es sein, daß die Formulierung einfach nur ausdrücken soll, daß es keinen eng begrenzten SweetSpot gibt?

Mit verschiedenen Chassis bzw. Boxen habe ich da sehr differierende Erfahrungen gemacht. Z.B. waren Manger MSW und manche größeren Breitbänder wie Fostex FE 208 Sigma ziemlich richtstarke Teile, während verschiedene Mehrwegeboxen sich als weitgehend Sitzplatz-unabhängig erwiesen haben, jedenfalls hinsichtlich ausgewogenem Frequenzgang.

Man muß als Hörer schon wissen, was man benötigt bzw. welches der bevorzugte Einsatzbereich ist.

Insofern mußten wir die MSW irgendwann abgeben, weil inzwischen auch mehrere Familienmitglieder auf zwei Sofas verteilt eine gute Sprachverständlichkeit (insbes. bei Filmen) geniessen möchten.

07 Oct, 2016 14:12 18
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Könnte es sein, daß die Formulierung einfach nur ausdrücken soll, daß es keinen eng begrenzten SweetSpot gibt?


ja, im Endeffekt kann es eigentlich "nur" um das Rundstrahlverhalten gehen. Die (Werbe-) Aussage "Unsere Lautsprecher sind so konstruiert, dass Sie sich während der Wiedergabe sogar im Raum bewegen können und dennoch ein erlesenes Hörerlebnis genießen" mutet halt für den HIFIler merkwürdig an, denn der weiß ja dass das was beim Hörer ankommt die Summe aus LS + Raum ist. Auf Reflexionen und stehende Wellen hat der LS nun mal keinen Einfluss...

_______________
Gruß
söckle

07 Oct, 2016 14:37 27 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bringt ja alles nix, am besten selber anhören - ich habs getan und muß aus der Praxis die These von SMG weitgehend bestätigen.

Natürlich klingt es im genauen Dreieckspunkt am besten - aber es ist nun mal so, daß es sich nur marginal verändert, wenn man im Raum umherläuft.

Ich selber besaß jede Menge Lautsprecher - und redete beim Hörplatz immer liebevoll von meiner "Furzritze" da man bei den meisten Modellen echt schon 10 cm nebendran nur noch verstärkt den jeweils rechten oder linken Lautsprecher hörte und insbesondere Stimme rüberzog.

Ja, sich aber auch - wegen der Bündelung - der Frequenzgang änderte.

Bei der Hans Deutsch 311 kann man das vernachlässigen und hat auf der vollen 3er Couch seinen Spaß und hört die Stimmen aus der Mitte raus.

Das ist schon eine der Hammereigenschaften dieses Konzepts.

Ich mache euch zur info gleich mal im 311er Thread eine Bewertung aus meiner Sicht zu diesen Boxen auf.

Und Söckle - du hast vollkommen recht - wir hier im Forum als alte Hobbysocken interessieren uns natürlich für die Materie auch was hintendransteckt - daher auch die Verlinkung der Hans Deutsch Akustikforschung und den Vermerk ruhig bei SMG mit Fragen zu löchern, ihr werdet überrascht sein, wie hilfsbereit man da ist.

Man kann sich die Boxen auch einfach mal zuschicken lassen zum Hören.

Leuten aus meinem Umfeld habe ich auch schon meine eigenen Boxen einige Tage mitgegeben - ist halt nicht jedermanns Sache - mit anderen Gewichtungen als ne Klipsch.

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

07 Oct, 2016 14:52 45 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Hurzel
Ich hätte da schon eine Idee. Eine Werbeagentur, die keine Ahnung von Lautsprechern hat...


PS Jan,

wenn du magst, nimm dir meine Boxen mal ein paar Wochen mit und spiele rum!

:Haar sträubend

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

07 Oct, 2016 14:53 57 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Neidhart
Foren As




Dabei seit: 27 Sep, 2016
Beiträge: 201

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Abstrahlverhalten der HD 311 (die einzige HD, die ich bisher bewerten kann) ist tatsächlich überraschend anders als bei den meisten mir bekannten Lautsprechern. Selbst einen halben Meter schräg vor oder neben dem Lautsprecher stehend habe ich nicht das Gefühl, dass der Klang aus dem Lautsprecher kommt, sondern irgendwie in der Luft entsteht.

Die Höhenwiedergabe ist tatsächlich viel weniger ortsabhängig, so dass die Aussage mit dem Bewegen durch den Raum bei weitgehend gleichbleibendem tonalen Eindruck schon korrekt ist. Auch wenn ich den Raum verlasse, habe ich immer noch das Gefühl wirklicher Musik, die in einem anderen Raum spielt.

Entkoppele ich die LS vom Boden, hört sich das Ganze im Stockwerk darunter - akustisch verbunden über ein offenen Treppenhaus - nicht mehr ganz so realistisch an, da das Mitschwingen des Bodens bzw. der Decke unterbunden ist. Reale Musikwiedergabe bringt immer angrenzende Flächen zum Mitschwingen. Fehlt das, klingts irgendwie kastriert. (In einem Highfi-Magazin wurde einmal ein Test beschrieben, in dem ein leibhaftiges Streichquartet hinter einem Vorhang vor Highfi-Enthusiasten spielte. Die Kommentare gingen von "verwaschen", "keine Dynamik" bis "inakzeptabel".)

Das ist, meiner bescheidenen Meinung nach, eine Gratwanderung bei der highfidelen Musikwiedergabe. Mitschwingende Flächen und Körper verdecken häufig klangliche Details, schwingt nichts mehr mit, klingt es dagegen häufig steril (und highendig).

Realistische Musikwiedergabe hat nach meiner Erfahrung viel mit Schnelligkeit, Timing und Impulstreue zu tun. Die HD 311 ist in diesen Disziplinen schon ziemlich gut.

09 Oct, 2016 11:37 29 Neidhart ist offline Email an Neidhart senden Beiträge von Neidhart suchen Nehmen Sie Neidhart in Ihre Freundesliste auf
Tom_J.


Dabei seit: 14 Sep, 2016
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin,

noch ein Zitat von der Hans Deutsch Seite:

"Bei der naturidentischen Klangreproduktion zählt nur ein Maßstab - die Natur selbst. Das Ziel muss es sein, Musikinstrumente tatsächlich zu hören statt sie aufgrund persönlicher Vorstellungen und Erfahrungsmuster zu erahnen. In letzter Konsequenz ist dies nur mit Lautsprechern möglich, die nach den Leitsätzen der Akustik entwickelt wurden und nicht - wie üblich - denen der Elektronik.

Der ausgeprägte Sinn für schwingende Gebilde auf produzierender Seite, wie Resonanzkörper oder Saiten,
schuf reproduzierende Klangkörper die - weder korrigiert noch equalisiert - ein exakt berechnetes, ausgewogenes, gezielt akustisch schwingendes Gesamtergebnis bieten."

Es gibt noch einen Flügelbauer der ebenfalls High-End Lautsprecher baut bei denen das Gehäuse als Resonanzraum verwendet wird. Der Name fällt mir gerade leider nicht ein...

Was ich jedenfalls sagen wollte: ich hatte mal ein pärchen Hans Deutsch HD 309(?) Lautsprecher. Das muss so 12 - 15 Jahre her sein, habs zum nem Spottpreis eig für einen Freund paar Kilometer von hier abgeholt und konnte sie bis zur Übergabe für 2 Wochen hören.
Es ist schon eine Weile her aber ich weiß noch genau das sie mich überhaupt nicht überzeugen konnten. Das Klangbild war total diffus, so etwas wie Räumlichkeit war quasi nicht vorhanden. Der Bass hatte einen Bauch bei ca 50 - 60 hz, darunter war nichts mehr, bei dem Volumen ist mehr möglich! Durch das Abstrahlverhalten hätte man sie vielleicht in einem Partykeller aufstellen können aber die Hochtöner sollen bei gehobenen Lautstärken schnell "abfackeln".
Also das Konzept das Lautsprechergehäuse als Resonanzkörper zu verwenden überzeugt mich sowohl in der Theorie als auch in der Praxis nicht. Bei einer Aufnahme möchte man ja die den Klang eines Instrumentes mit seinem Gehäuse und Resonenzen hören, ein weiterer mitschwingender Resonanzkörper verfärbt die Originalaufnahme lediglich. Als Vorteil könnte man das Rundstahlverhalten aufführen aber es gibt Konzepte die das wesentlich souveräner lösen.

Und was da auf der Webseite von Hans Deutsch steht ist doch der übliche Marketingkauderwelsch ohne Kern und Fakten. Ähnliches in anderer Form lässt sich auch auf offiziellen Webseiten von Sonos/Teufel/Bose finden. Bei Hans Deutsch spricht man lediglich eine andere Klientel an.

Grüße

Tom

09 Oct, 2016 14:24 52 Tom_J. ist offline Email an Tom_J. senden Beiträge von Tom_J. suchen Nehmen Sie Tom_J. in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Neidhart,

Kann ich alles nur abnicken aus meiner Erlebniswelt.

;Lachtot

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

09 Oct, 2016 14:26 08 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tom,

die von dir erwähnten Speaker kenne ich nun gar nicht und kann nichts zu sagen, momentan gebaut werden sie schon mal nicht.

Zu dem Thema Hochtöner und schnell abfackeln -
diese Erfahrung machte ich auch als ich die erste 311 Retro S 2 hier im Hause hatte und ich verschliß in wenigen Wochen mehrfach die Hochtöner, welche richtig durchgebrannt waren- auch dem Robert erging das so - ich berichtete im HD 311 S 2 Thread darüber.

Bei SMG hat man dann erst andere Tweeter probiert - die mir sogar noch besser gefallen haben - aber das dann wieder eingestampft, da es keine Verfügbarkeit mehr gab- danach wurde dann die Weiche überarbeitet und aus der HD 311 Retro S 2 wurde die HD 311 Retro - entsprechende Pressemitteilung findet man in seperaten Thread.

Ich hab nun diese neuere Version - gibt's wohl seit nem guten Jahr - die Hochtöner haben nun tapfer durchgehalten:)

Klanglich geht es nun ein wenig samtiger zu.

Natürlich die Pegelfestigkeit einer Klipsch RP 280 - da ist das weit von entfernt und auch von der Belastbarkeit nur für einen Bruchteil so hoch ausgelegt -
aber gut laut geht schon.

Man kann halt nicht alles haben.

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

09 Oct, 2016 14:34 10 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Tom_J.


Dabei seit: 14 Sep, 2016
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Zu dem Thema Hochtöner und schnell abfackeln -
diese Erfahrung machte ich auch als ich die erste 311 Retro S 2 hier im Hause hatte und ich verschliß in wenigen Wochen mehrfach die Hochtöner, welche richtig durchgebrannt waren- auch dem Robert erging das so - ich berichtete im HD 311 S 2 Thread darüber.

Bei SMG hat man dann erst andere Tweeter probiert - die mir sogar noch besser gefallen haben - aber das dann wieder eingestampft, da es keine Verfügbarkeit mehr gab- danach wurde dann die Weiche überarbeitet und aus der HD 311 Retro S 2 wurde die HD 311 Retro - entsprechende Pressemitteilung findet man in seperaten Thread.

Ich hab nun diese neuere Version - gibt's wohl seit nem guten Jahr - die Hochtöner haben nun tapfer durchgehalten:)


Seit wie viel Jahren bauen und konzipieren die Jungs von Hans Deutsch Lautsprecher? 40 oder? Und die Weiche im Spitzenmodel ist erst vor einem Jahr überarbeitet worden so das der Hochtöner bei gehobenen Lautstärken durchgeht... also das finde ich als "DIYer" und Unternehmer gelinde gesagt sehr bedenklich. :Großes Grinsen

Grüße

Tom

09 Oct, 2016 14:45 22 Tom_J. ist offline Email an Tom_J. senden Beiträge von Tom_J. suchen Nehmen Sie Tom_J. in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19842

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kann ich verstehen und will ich nicht schön reden, ich war damals auch e bissel verzweifelt.

Im Nachhinein zählt für mich, daß die Kuh vom Eis gezogen wurde und es nun funzt.

Nun muß ich sagen, daß die Problematik bei SMG vor Robert und mir einfach nicht bekannt war.

Die hätten viel früher was gemacht, wenn andere Kunden schon mal was gesagt hätten.

:Erstaunt

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

09 Oct, 2016 15:07 42 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Hans Deutsch » Tipps von SMG zu neuen Deutsch Boxen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+21 | prof. Blocks: 1600 | Spy-/Malware: 1920
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH