RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » Weltpremiere: MD - Satisfaction A 2 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (45): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
uweskw uweskw ist männlich
Routinier


Dabei seit: 15 Jan, 2015
Beiträge: 301

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sandiego

Das Rauschen höre ich am Hörplatz nicht. Ich höre es ca. 1-2 m vor dem Ls! .......



Auch wenn Musik / Video läuft oder nur bei Stille?


Zitat:
Original von sandiego

Wenn du bis jetzt nichts besseres gefunden hast als den T 180, wieso suchst du überhaupt weiter? .....



Warum?
Weil ich nicht ständig zwei FB rumliegen haben will. Ich habe bisher keine anlernbare gefunden die mit dem Poppi funktioniert.
UND, weil ich irgendwie hoffe bei einem vielfachen des Preises wird es auch noch ein bisschen besser.
Der Ayon Spirit (Röhre) hat z.B. eindeutig besser/mehr aufgelöst. Was aber nur im direkten Vergleich auffällt. Nach ner Stunde hören vermisse ich beim T180 nichts mehr an Auflösung.
Der Elektrocompaniet war räumlicher. Aber bisher hat hat das Musik hören mit keinem mehr Spass gebracht.
Am nähesten kommt noch die Kombi Magnat Röhre und Ncore Monos hin.

Zitat:
Original von sandiego


.......Du bist also der Meinung, geringer Rauschabstand und guter Klang ist nur sehr schwer möglich?


Wenn man beides gleichzeitig will. Offensichtlich ist es so. Sonst würden es doch die meisten schaffen. Ich glaube nicht, dass bei Advance Acoustic nur Deppen sitzen. Die haben einen guten Ruf.
Für das warum musst du nen Profi wie Cay-Uwe fragen.

greetz
Uwe

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von uweskw am 16 Dec, 2016 18:40 06.

16 Dec, 2016 18:35 06 uweskw ist offline Email an uweskw senden Beiträge von uweskw suchen Nehmen Sie uweskw in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 886

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Siggi
Um den XLR Eingang nutzen zu können.
Macht da so eine XLR Stecker auf Cinch Kupplung
in Der Theorie überhaupt, Sinn ?

(bekommt man ja fast nachgeschmissen, da kostet wahrscheinlich das Porto mehr als der Adapter)

Habe ja sonst nirgends XLR.

Die 2 Poppulse sind einfach klanglich Top. ;Daumen rauf
Wobei der MD für mich und Ruppi (mit unseren Gerätschaften) als Preis/Leistungs Sieger hervorgeht.
Aber kenne mich,
wenn ider MD hier nicht schon stehen würde, hätte ich den A2 genommen, alleine schon wegen diesem blöden Gefühl, wegen der paar Euro nicht das
Spitzenmodel genommen zu haben.

LG S.


Nö, das glaube ich nicht. Wenn, dann sollte die ganze Kette schon symetrisch sein. Das ist dann allerdings ein gewaltiger Unterschied. Ich habe beides ausprobiert und symetrisch ist deutlich besser. Das hatte auch Werner schon bestätigt. Mein DAC ist auch symetrisch aufgebaut. Ich gehe optisch oder per USB vom Rechner in den DAC und dann symetrisch in den A2. Und über diese Verbindung kann ich auch deutliche Unterschiede zwischen A2 und t180MD ausmachen.
Gruß Ingo

_______________
Gruß
Ingo

16 Dec, 2016 18:46 48 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2745

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also probieren kann man zumindest eine Cinch - XLR Kupplung. Immerhin ist das ein anderer Eingang. Aber was mich wundert und darauf sollten wir anstossen. Sandiego moniert diesmal nicht so heftig wie früher.

_______________
Gruß Mustafa

16 Dec, 2016 21:49 37 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25073

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dauergast
Zitat:
Original von Siggi
Um den XLR Eingang nutzen zu können.
Macht da so eine XLR Stecker auf Cinch Kupplung
in Der Theorie überhaupt, Sinn ?

(bekommt man ja fast nachgeschmissen, da kostet wahrscheinlich das Porto mehr als der Adapter)

Habe ja sonst nirgends XLR.

Die 2 Poppulse sind einfach klanglich Top. ;Daumen rauf
Wobei der MD für mich und Ruppi (mit unseren Gerätschaften) als Preis/Leistungs Sieger hervorgeht.
Aber kenne mich,
wenn ider MD hier nicht schon stehen würde, hätte ich den A2 genommen, alleine schon wegen diesem blöden Gefühl, wegen der paar Euro nicht das
Spitzenmodel genommen zu haben.

LG S.


Nö, das glaube ich nicht. Wenn, dann sollte die ganze Kette schon symetrisch sein. Das ist dann allerdings ein gewaltiger Unterschied. Ich habe beides ausprobiert und symetrisch ist deutlich besser. Das hatte auch Werner schon bestätigt. Mein DAC ist auch symetrisch aufgebaut. Ich gehe optisch oder per USB vom Rechner in den DAC und dann symetrisch in den A2. Und über diese Verbindung kann ich auch deutliche Unterschiede zwischen A2 und t180MD ausmachen.
Gruß Ingo


Ich kann bestätigen, und habe das ja auch damals geschrieben, rein symmetrisch betrieben sind MD T 180 und der Satifaction Prototype eine ganz andere Bank hier gewesen.

Jedoch sicher nicht, wenn man unsymetrisch pseudo symetrisiert.

:)

Hatte damals nen fetten Tascam CD Recorder , den man sowohl voll symetrisch als auch über Cinch verbandeln kann bei gleicher Ausgangsspannung umgeschaltet - aber wow im Quadrat, was da noch kam über XLR ( und zwar billigste Profi Leinen von Thomann aus meinem ehemaligen recordign Studio) .

::G

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

16 Dec, 2016 22:58 55 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25073

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS: Bin sehr gespannt, wenn ich morgen teste -aber erwartet meinen Bericht nicht vor Wochenanfang, es sei denn, es täten sich Abgründe auf.

Muß ja auch noch Kabel abackern. wobei mich das weniger interessiert.

Aber wenn ich verspreche was zu testen und mein Feedback zu geben tue ich das auch, und wenn es ein 1.350 Euro Stromstrippele ist.

Da schmeißen sich eh die meisten vor Lachen von euch weg, da ihr, wie ich, nicht erst seit gestern im Hobby unterwegs seits.

Aber ich mache es halt mal -open minded - Siggi meinte ja schon - bei ihm und Ruppi deutlich hörbar, aber weder ihm noch Ruppi derarte Kohle wert.

Habe ja recht gute (und preislich vertretbare) Strippen en masse hier vor Ort - mal schaun obs da ein Wundermittel gibt:)

Und noch was - ich liebe meinen MD T 180 - ehrlich jetzt-
ich muß den wahrlich nicht unbedingt ersetzen - und wenn die CE Version vom A 2 nicht deutlich drüberspielt - kommt die allenfalls an die Viertanlage an die große Hans Deutsch.

Die HD wird wohl vorerst bleiben, da der Hurzel extrem erkrankt ist, ich bete für ihn - innigst - daß ihm ein Wunder zuteil wird -

und ehrlich gesagt, beschäftigt mich das gerade mehr als mein Hifi Kram, da ich weinen muß, wie schlimm es ihm geht und ich nichts mehr von ihm höre seit ein paar Tagen.

Totales sorry für mein off Topic, ich will nur mal sagen - das wichtigste ist unser aller Wohlbefinden - und die Welt da draußen hat heftigste Probleme für uns bereit.

Ich kann mir nicht vorstellen , daß wir und hier - wie in anderen Foren schon geschehen - uns über so pobelige Sachen streiten und ärgern werden, wie über einen Verstärker.

Wem das Ding nicht paßt - schreiben - mit Gründen und gut-
wen das Ding ins Nirwana jagt- schreiben mit Gründen - und gut.

Wir sind hier niemandes Werbeträger blabla...

und niemandes Basher blabla....

von meiner Seite aus - steht die Ansage - daß mich hier der anders aufgebaute Prototyp vom A 2 EXTREMST!!! begeisterte.

Allerdings hatte die Kiste auch schon einige hundert Stunden auf dem Buckel.

::X

Drückt mir bitte die Daumen, daß der A 2 hier meinen MD 180 toppen kann in der Serienversion -

sosnt fühle ich mich echt kacke, da ich euch doch alle drauf aufmerksam machte und meinte, ihr sollt das unbedingt testen und checken.

Es wäre sicher anders gelaufen, wenn mich meine Krampfader OP nicht derart umgehauen hätte und ich in den A 2 hätte reinhören können als Seriengerät - bevor Workshops usw. stattfinden.

Ich habs halt körperlich nicht gepackt und der Siggi hatte dann die "Arschkarte" mit dem einzigen defekten von 40! Geräten.

Tut mir alles leid, ich habe es gut gemeint mit euch allen- und einigen gefällt der A2 nnun auch wohl wesentlich besser als der MD 180.

Da haben wir uns wieder was aufgehalst:)

Zum Stöpseln habe ich NULL Bock-
zu hören umso mehr.

Gucken wir mal wie das weiter geht - wichtig ist nur eines -
euer Spaß - und daß ihr da ehrlich bleibt -

keiner soll hier mir zu liebe oder dem lieben Forenfrieden zuliebe schreiben, daß ihn was flasht, was ihn nicht flasht.

Das wichtigste überhaupt hier ist gnadenlose Aufrichtigkeit.

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

16 Dec, 2016 23:22 39 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Weimaraner
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also,
erstens wünsche ich Hurzel auch nur das Beste und baldige Genesung,
nicht schön zu lesen von dessen Krankheit.

Aber auch du Werner scheinst dich ziemlich unter Druck zu setzen,

und du bist auch nicht dafür verantwortlich wenn andere , erwachsene Personen ihrem Hobby nachgehen und mal einen Verstärker ausprobieren,
das ist doch ganz normal,

häng dich nicht zu sehr rein, der Genesung zuliebe,
du schreibst ja immer das dich das Testen viel Kraft kostet,
und letzte Woche sahst du noch nicht danach aus das du davon zu viel opfern könntest.

immer cool bleiben
;Böse

17 Dec, 2016 03:18 11
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin weiterhin vom Klang begeistert aber mit den anderen kleinen Fehler kann ich mich nur schwer anfreunden.

Die beiden rauschen stärker als mein AA MAP 306 aber das höre ich nur wenn ich mit dem Ohr auf der Höhe des Horns und ca. zwei Meter vor dem Ls bin.
Stehe ich direkt vor dem Ls höre ich es nicht. Das Problem ist, das mein Esstisch nah am Ls steht und sollte jetzt jemand ganz außen am Tisch sitzen, wird er das Rauschen deutlich wahrnehmen.

Das Rauschen höre ich nicht am Hörplatz oder wenn ich durch den Raum gehe oder wenn Musik läuft. Ich höre es aber wenn ich die Lautstärke ganz runter drehe und das stört mich. Es sollte kein Problem darstellen aber zu wissen, dass es da ist, macht mich nervös.

Der Poti am T180 funktioniert sehr gut und hat kaum Spiel. Bei dem A2 ist es aber anders. Der Poti hat recht viel Spiel und deswegen ist das Bedienen mit der Fernbedienung so unpräzise. Ich kann die Lautstärke deutlich hörbar im Spiel des Poti verstellen.

Das Brummen des A2 ist wohl leiser geworden aber immer noch vorhanden. Höre ich auch nur, wenn ich am A2 stehe. Sollte also keine Problem sein! Ist es aber, weil ich weiß, dass es da ist.

Man kann damit sicherlich leben aber ich vergleiche direkt mit dem MAP 306 und dieser rauscht und brummt nicht!
Hätte ich den direkten Vergliche nicht, wäre es wohl kein Problem und ich hätte es als normal hingenommen.

Der A2 ist nur sehr schwer mit dem T180 zu vergleichen. Ich haben den MAP 306 gehört, dann umgestöpselt (das dauert schon ein gut drei Minuten) und der Klangunterschied zu dem T180 wahr noch wahrnehmbar.
Stöpsel ich wider vom T180 auf den A2 um, sind Unterschiede nur reine Spekulation. Der A2 ist neuer, teuer, und stärker als könnte man sich einbilden, dass man hier und da ein Unterschied hört.
Beide spielen sehr gut, gleich oder ähnlich. Man müsste schon direkt umschalten können um einen Unterschied erkenne zu können oder ein sehr gutes, neutrales Gedächtnis haben.

An der RF 7 würde ich eher den T180 nehmen, weil die Ls nicht anspruchsvoll sind.
Hat man Nuberts NuVeros oder B&W Lautsprecher zu Hause, dann könnte sich ein A2 lohnen.
An meinen 803er habe ich keinen ausprobiert, weil sie nicht ganz leicht sind und ich keine Lust habe, die Beiden nach unten zu schleppen. Ich höre sie auch nicht mehr.

Welcher der Richtige ist, ist wohl Ls abhängig.

17 Dec, 2016 11:17 23
söckle
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ist das Rauschen komplett unabhängig von der verwendeten Quelle?

Eigentlich müsste man auf einen Eingang einen Kurzschluss- Stecker stecken, um das Eigenrauschen des Verstärkers zu beurteilen. Nur so wäre sichergestellt, dass es vom Gerät selbst kommt und nicht auch (teilweise) von der Quelle.

...Kurzschlusstecker sollte man nur loeten und verwenden, wenn mann genau weiß, was man tut.....

::W

;Applaus

17 Dec, 2016 11:44 31
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von söckle
Ist das Rauschen komplett unabhängig von der verwendeten Quelle?

Eigentlich müsste man auf einen Eingang einen Kurzschluss- Stecker stecken, um das Eigenrauschen des Verstärkers zu beurteilen. Nur so wäre sichergestellt, dass es vom Gerät selbst kommt und nicht auch (teilweise) von der Quelle.

...Kurzschlusstecker sollte man nur loeten und verwenden, wenn mann genau weiß, was man tut.....

::W

;Applaus



Auf das Rauschen reagiere ich vielleicht etwas zu empfindlich weil ich den direkten Vergleich mit dem MAP habe und dieser ist verdammt still.

Fährt man ein 600 PS Auto, dann wird einem ein 300 PS Fahrzeug sehr lahm vorkommen, obwohl es nicht ist.

Es ist eine Frage des individuellen Empfindens.

17 Dec, 2016 12:32 46
uweskw uweskw ist männlich
Routinier


Dabei seit: 15 Jan, 2015
Beiträge: 301

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich denke mal, dass wenn das Rauschen von der Quelle kommt, der 306 auch rauschen müsste.
Ist das Rauschen weg wenn du die Mute-Taste drückst?
Ansonsten wirst du dich entscheiden müssen ob du mit dem Rauschen/Brummen leben kannst, den schlechteren Klang hinnimmst oder doch ne ganze Ecke mehr ausgibst.
Dann könnte ich dir den Magnat MA1000 oder MA800 empfehlen. Die kann man ab und an gebraucht relativ günstig bekommen.
An meiner Achenbach SON B rauscht da nix. Der Magnat kann nicht ganz mit dem T180 mithalten, kommt aber recht nahe daran.

greetz
Uwe

17 Dec, 2016 12:37 57 uweskw ist offline Email an uweskw senden Beiträge von uweskw suchen Nehmen Sie uweskw in Ihre Freundesliste auf
söckle
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...mich stören solche Sachen auch, deshalb hab ich ja auch meine Netzkabel weitgehend geschirmt. Im Prinzip am Hörplatz nicht wahrnehmbar, aber es ist halt da. Genauso wie der Ungleichlauf meines Alps- Potis bei sehr geringen Pegeln. Geht halt heute besser mit Widerstandsleitern...

Bei einem LS mit Hornhochtöner wird halt Rauschen und Brummen noch eher hörbar wie bei einem Kalottenhochtöner....

::A

17 Dec, 2016 12:44 25
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von uweskw
Ich denke mal, dass wenn das Rauschen von der Quelle kommt, der 306 auch rauschen müsste.
Ist das Rauschen weg wenn du die Mute-Taste drückst?
Ansonsten wirst du dich entscheiden müssen ob du mit dem Rauschen/Brummen leben kannst, den schlechteren Klang hinnimmst oder doch ne ganze Ecke mehr ausgibst.
Dann könnte ich dir den Magnat MA1000 oder MA800 empfehlen. Die kann man ab und an gebraucht relativ günstig bekommen.
An meiner Achenbach SON B rauscht da nix. Der Magnat kann nicht ganz mit dem T180 mithalten, kommt aber recht nahe daran.

greetz
Uwe


Wenn ich die Mute Taste betätigt habe, ist das Rauschen weg.

Danke für die Empfehlung.

Ich bin zur Zeit noch an dem Atoll IN 100 interessiert. Der hat einen doppelten Mono Aufbau.

Ob ich mit dem Rauschen leben kann, ist scher zu sagen. Eigentlich schon aber es wird sicher auch Augenblicke geben, bei den ich das Rauschen wieder höre und allergisch reagiere.

Wie gesagt, ich höre es nur wenn ich die Lautstärke ganz runter regele und dann mit dem Kopf auf der Höhe des Horns und in einem Umkreis von ca. zwei Metern bin.

17 Dec, 2016 12:48 27
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2485

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mein A2 hat jetzt die *Parkposition* erreicht: RB 81 Mark 2.
Gerade höre ich mir meine Direstraits an.
HAMMER !!!
Weiche Gitarrensaiten, Bassgitarre knorrig und knallhart, das Schlagzeug fast erschreckend.
Ich kenne meine Böxchen nicht wieder, zusammen mit dem Viablue ein Oberknaller.
Nacher gibts Vynil, als Testplatte Fleetwood Mac: Tango in the Night.
Sehr hell und klar aufgenommen, bin gespannt ob das harmoniert. ::L



@ Werner.
Die knallharte Direktheit und impusivität, wie bei dir im Keller.... .
Das kann ich kaum fassen. ;Genie

_______________
Yamaha RX-A 3070,RP-8000F, RP-504C, RP-502S , Dali Oberon OnWall, SVS SB 2000 Pro/ SVS SB 1000, in Arbeit RP-500SA.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Mmichel am 17 Dec, 2016 17:21 25.

17 Dec, 2016 17:18 38 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi
heute ging, mit herzlichem Dank, der Satisfaction an Werner zurück.
Half ihm beim Stöpseln.
Horchten bei Zimmerlautstärke.
Und ja ein kleinwenig löst er besser auf.
Ob das jemandem mehr wert ist sollte jeder selbst entscheiden.
In Verbindung mit der RP 280 gehen beide ab wie ein Moped.

Nochmall um einiges besser mit wechseln des Netzkabels. ;Erstaunt

Moment,
muss den Thread wechseln...
::W

17 Dec, 2016 18:08 02
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25073

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo meine lieben Freunde,

ich bin seit 07 Uhr 30 im Dauerteststreß und völlig platt.

Da kam via Express das Via Blue X 40 Stromkabel, welches aber erst ab Januar erhältlich sein wird.

Was ich damit erlebte - und auch der Siggi, der wohl gegen 10 Uhr oder so hier aufschlug mit einem Satisfaction unter dem Arm - schreibe ich morgen in dem Via Blue Thread zum Kabel -
evtl. mag der Siggi heute schon was zu sagen, ich sitze kaum noch aufrecht hinter der Tastatur und bräuchte dringend ein Nickerchen.

Siggi hat euch ja vorab geschrieben, daß an Kef und B u W 803 D kaum Unterschiede zwischen dem MD Pop Pulse T 180 und dem MD Satisfaction A 2 auszumachen waren, was er auch bei Ruppi nochmal hinterhörte.
Der Satisfaction löste dort etwas mehr auf und das wars.

Also wir uns bei mir im Keller rangemacht an die Sache -
und haben auch das Studio Connect Stromkabel für 1350 Euro ausprobiert dran, daß der Siggi bei sich so toll fand - dazu mehr in seperaten Thread, nur so viel - diese englische Superstrippe sah so was von die Rücklichter von dem unglaublichen X 40 Prototyp von Via Blue für unter 350 Euro, daß wir es beide kaum fassen konnten.

Aber das Gestrome thematisiere ich morgen weiter - bitte um Nachsicht.

OK - erst den MD T 180 mit Siggis üblichen Testracks gehört -
dann den Satisfaction A 2 angeschlossen.

Schon nach wenigen Tönen war klar, daß hier an der Klipsch RP 280 der Satisfaction völlig anders klingt und weit mehr auflöst als der MD Pop T 180 - allerdings -war auch klar, daß der rechte Kanal leiser spielte, als der linke.

Siggi hat das bei sich nicht bemerkt, da er die 12 db Gain drin ließ von der Vorstufe - ich hingegen als erste Amtshandlung das rausschaltete, da sonst die Lautstärkereglung viel zu grobschlächtig ist und es zu Rauschen kommen kann an wirkungsgradstarken speakern.

Habe dann Test CD s rein und die Kanäle mit rosa Rauschen getrennt vermessen - rechts fehlten 6 db.

Also wieder alles abgebaut und wieder alles auseinandergenommen -
Gain wieder rein, wieder aufgebaut -
was eine Frickelei, da ich alles auf Audioquest Sorbothan Pucks stehen habe damit evtl. Trafobrumm verschluckt wird und sich die mechanischen Vibrationen darin austoben können.

Danach hatten wir eine Abweichung von Minus 4 db auf der rechten Seite, die komischerweise auf 2 db zusammenschrumpfte, wenn ich meinen BSS 966 Opal aus dem Signalweg schaltete.

Wir haben dann noch zig mal hin und hergebaut und geswitcht.

Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und das mit kanalgetrennten Gain des BSS korrigiert, was ich bei keinem anderen amp bisher machen mußte.

Zum Positiven:
Trafobrumm war nur geringfügig vorhanden, wenn man direkt am Gerät steht.
Mit einem Türstopper beschwert an der richtigen Stelle - etwas vor den Kühlöffnungen war Totenstille - 100%.

Rauschen über die Speaker kam nix - tot.

Der Klang war frappierend anders als beim MD T 180, es kamen, egal welche Musikbeispiele wir uns vorknöpften viel mehr Details mit dem Staisfaction.

Aber der Bass war bei weitem nicht derart voll auf die Fresse und ging auch nicht ganz so tief runter, wie beim MD T 180.

Erstmal großes WOW - irgendwann konnte ich nicht mehr an mich halten, als ich meine eigene Band mit dem Song I believe (GLaubensbekenntnis als Rock Epos mit Orchester) hörte, es kam alles aus mir rausgebrochen und ich mußte weinen und hatte Gänsehaut bis in die Fußzehen - aber -
nach einigen Stücken mehr, wurde ich immer verwirrter.

ja, diese unglaubliche Detailflut und die WESENTLICH größere Bühne als beim MD T 180 - aber nicht im entferntesten das, was ich vom Satisfaction Prototyp letzten Sommer gewöhnt war, je länger ich hörte, desto mehr wurde mir klar, das ist alles besser als live und hört sich an wie eine perfekte Maschine.

Drums ticken teilweise derart impulsiv und schnell - das ist wie ein Ferrari ständig auf Vollgas jagen.

Wow und wow und nochmal wow - aber nicht meine Welt des Musik hörens.

Gerade bei Stimmen fehlte mir die Wärme und der Schmelz des MD T 180, was ja auch den Siggi am MD T 180 so begeistert.

Nach einiger Zeit war ich mir mit besser und schlechter nicht mehr sicher- sondern sehe den Satisfaction eher für Klassik und Jazzhörer zu Hause und den MD T 180 für alte Rocker, wie mich.

Klar - erstmal erschreckend wieder auf den MD T 180 zu gehen, aber nach wenigen Minuten ist man wieder entspannter drauf und steht nicht mehr "unter Strom" und wird nicht so "vergewaltigt".

Daß man aus einer RP 280 eine derart brutale Auflösung und Bühnengröße rausholen kann, hätten wir beide nicht gedacht und Siggi denkt schon an Kauf selbiger Box, wenn er seine Kellergruft mal einrichtet:)

Unterschiede klanglicher Natur waren vorhanden - deutlich - um nicht zu sagen überdeutlich - aus meiner Sicht - aber nicht auf meine Hörgewohnheiten hinlaufend -
Fazit bis dahin für mich und Siggi: Es bleibt der MD T 180!

Nun das Negative:

Der Satisfaction hat im Betrieb gestunken nach Lack oder Lösungsmittel - für mich unterträglich und wir rissen stetig die Fenster auf.

Und das Gerät ist defekt - weil derarte Kanalabweichungen - insbesondere nach Rausschalten des Gains dürfen nicht sein.

Also wußte ich wieder nicht was Sache ist.

Aber - um 14 Uhr sollte ja Robert hier aufschlagen mit dem nächsten Satisfation unter dem Arm und same procedere von vorne.

Gerade kurz vorher drückte ich Siggi aus der Tür mit einigen Koss Headphones zum testen.

Also mit Robert Gerät ausgepackt, Gain rausgeschaltet und im Keller aufgebaut.

Zum Glück hier keine Kanalabweichung - absolut NULL - weder mit noch ohne Gain!

Dafür brummt der Trafo mechanisch über Gebühr und ist auch am Hörplatz deutlich hörbar.

Beschwerung des Deckels brachte gar nichts, im Gegenteil es summierte sich ein mechanisches Scheppern hinzu.

Gerät aufgemacht - das Scheppern ist nachvollziehbar auch ohne Deckel, sowie das Gerät Vibrationen/Schall ausgesetzt wird -oder wenn man mit dem Fingerrücken irgendwas anklopft.

Als Ursache sehe ich das Lautstärkepoti, wo irgendwas drin rumfliegt.

Außerdem ist der Volumenregler nicht ok, er hat ca. 1 cm Spiel, bis er greift. Das sollte nicht sein, beim anderen Satisfaction greift dieser Regler sofort.

Noch was - eine Sache, auf die mich Micha aufmerksam machte- den Quellenschalter kann man eindrücken und dies ist ohne Funktion - war bei allen amps hier auch so - ist beim Modell MD T 180 nicht.

Nun zum zweiten Hörvergleich -

mit dem MD T 180 und dem Satisfaction A 2 - mein DRITTER Versuch einen seriellen Satisfaction auf den Zahn zu fühlen.

Dieser klang nun wieder ganz anders - nämlich 1:1 wie mein MD T 180 - Robert meinte, evtl. könne da im Bass etwas mehr Kontrolle anliegen beim Satisfaction, aber minimal und er ist sich nicht sicher, ich sage auch, es könnte.

Habe dann die Umschaltbox installiert als Robert weg war -
und dann zwischen dieser Ausführung und dem MD T 180 geswitcht -
kein Unterschied bei Direktumschaltung auszumachen.

Also ich bin nun auch sehr traurig, damit hatte ich nach meinen Experimenten mit dem Prototypen nicht gerechnet.

Jedenfalls gehen alle Geräte als defekt zurück zumal er mehr rauscht als der Satisfaction, den Siggi hier anschleppte und bei Robert zusätzlich noch im Betrieb die Funktastatur vom PC lahmlegt.

Bei Gelegenheit versuche ich es noch einmal, ich habe ausführlich mit Martin telefoniert - alle künftig rausgehenden Geräte werden nun von an von seinen Mitarbeitern sensitivert auf diese Dinge gecheckt, denn so was darf nicht vorkommen.

Er ist da mindestens so traurig wie ich, und der Herr Wu kriegt da klar Tachilles eingeschenkt.

Von den anderen bisher verkauften Satisfaction hat Martin wohl 3 oder 4 MD T180 user dabei, die total happy sind mit dem Satisfaction und diesen weit besser finden als den MD T 180 - hier im Forum sind ja auch 1 oder 2 davon, die sich schon zu Wort meldeten.

Martin selber hat im Laden ein Demogerät daß ihn völlig von den Socken haut.

Wie dem auch sei - ich bin von dem Produkt überzeugt - aber derarte Kinderkrankheiten müssen eliminiert werden, sonst ist der Ruf schnell dahin.

Ich würde euch lieber einen anderen Bericht erstatten, kann ich aber leider nicht, da es sich hier so zugetragen hat und Siggi und Robert können das ja bestätigen.

Wie gesagt, demnächst mache ich einen weiteren Anlauf, wenn der nicht klappt, bestelle ich mir einfach einen weiteren MD T 180 und gut ist.

;Applaus

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

17 Dec, 2016 18:23 18 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 886

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

das tut mir wirklich leid für dich, da du auch soviel Herzblut in die Sache gesteckt hast. Mir hat der A2 bisher nur Freude bereitet. Leistungsunterschiede auf den Kanälen hat meiner garnicht und rauscht null. Das Netzteilbrummen habe ich, wie du weißt, auch. Allerdings nicht am Hörplatz. Ich habe gestern mit meiner Dodocus Umschaltbox auch den Direktvergleich gemacht und hier war eindeutig der A2 vorne. Vor allem empfand ich ihn als wesentlich druckvoller und detailierter. Allerdings ist meine Kostellation nicht mehr repräsentativ, da ich mittlerweile eine Symetrische Vorstufe vorgeschaltet habe. Das mit dem Reindrücken des Quellschalters ist mit auch aufgefallen. Ist zwar nicht so glücklich, aber damit kann ich leben. Meiner hat in den letzten Tagen auch echt nochmal zugelegt. Die Geräte brauchen, wie auch der Poppulse, ihre Zeit. Da kommt noch jede Menge.
Gru
Ingo

_______________
Gruß
Ingo

17 Dec, 2016 19:00 21 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

satisfaction Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner
wie ich schon am samstag berichtete. Der A2 hat bei mir mit kompl. Viablue Verkabelung etwas mehr Höhen und Auflösung. Die Bässe sind etwas lauter. Die Dämpfung der Bässe ist nicht bemerkbar besser. Was in Basskontrolle geht vergleiche ich immer mit meinem Abacus C. Und das ist viel mehr. Bei lautem hören machen die Bässe mit dem A2 viel mehr Hub aber man hört nichts davon.
Du hast recht die "Mittenmagie" des MD fehlt etwas. Habe das "350€" Netzkabel der Engländer, das mir Hr.M Dittmaier ans Herz legte, probiert. Mein Viablue gefällt mit besser.
Habe auch den Vorversterstärker +12db, aus dem Signalweg genommen. Dadurch wird das ganze etwas natürlicher aber die Mittenmagie wird auch etwas geringer. Was mir auffällt: ohne die +12db fehlt mir etwas Dynamik, Einbildung?
Erstaulich ist dass der A2 sehr viel schneller gut klang im gegensatz zum MD. Meinen MD hätte ich nach einer Woche am liebsten an die Wand geschmissen. Sollten wir dem S. nicht doch vier meht Einspielzeit geben. Wenn ich bedenke wie stark und positiv sich der MD mit dem Einspielen zum Guten verändert hat.
Mir gefällt der A2 besser wie der MD. Leider ist der versprochene viel bessere Bass noch nicht da.
Gruß berny

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von berny am 17 Dec, 2016 19:50 22.

17 Dec, 2016 19:26 24 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 886

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

P.S. Habe gerade, aufgrund deiner Schilderung, den MDPop nochmal zugeschaltet und wieder über die Umschaltbox 1:1 umgeschaltet. Beide Geräte hängen an der gleichen Vorstufe, beide symmetrisch. Der Unterschied wird bei mir von Tag zu Tag größer. Ich weiß manchmal garnicht wie ich das beschreiben soll. Die Bühne beim A2 ist nochmal größer geworden und auch die Tiefenstaffelung ist besser als beim MDPop. Nicht falsch verstehen, der T180MD spielt nach wie vor überragend, aber der A2 spielt bei mir nochmal mehr von unten raus, mit mehr Druck und unglaublicher Detailtreue. Gerade über meine Heco Celan 902 kommt das genial. Das ist jetzt auch nicht mehr eine Sache von Feinheiten, sondern meine ganze Familie hört das eindeutig. Einfach toll.
Gruß Ingo

_______________
Gruß
Ingo

17 Dec, 2016 19:38 21 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
berny berny ist männlich
Foren As


Dabei seit: 14 Mar, 2016
Beiträge: 164

Satisfaction Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner
Könnte ich, man, nicht eine dünne Sorbotanematte unter den Trafo klemmen? Herr Martin D. könnte zusätzlich Sorbotane Blättchen mit anbieten oder gleich unter die Füße kleben.
Dieses Brummen erinnert mich an Gleichstrom belastungen aus dem Netz. Ist der Trafokern ua durch DC überlastet?
mfg berny

17 Dec, 2016 19:45 37 berny ist offline Email an berny senden Beiträge von berny suchen Nehmen Sie berny in Ihre Freundesliste auf
a dirty job
Foren As




Dabei seit: 17 Dec, 2016
Beiträge: 142

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich klinke mich mal hier als neues Foren-Mitglied ein.

Eigentlich würde ich mich ja als klassischer Foren-Leser bezeichnen, da ich in der Regel einfach zu wenig Zeit habe, um mich an den verschiedenen Konversationen zu beteiligen.
Hier möchte ich aber gerne etwas dazu beisteuern, da ich erst über dieses Forum auf die Marke Poppulse und die verschiedenen Geräte aufmerksam wurde. Die Grundlegende Idee, ein solches Produkt zu supporten, der breiteren Öffentlichkeit aufmerksam zu machen und zu einer Weiterentwicklung aktiv beizutragen finde in diesem Kontext wirklich bemerkens- und unterstützenswert.

Da ich aktuell doch etwas eng getaktet bin, enthalte ich mich vorerst mit Beschreibungen zu meinem Equipment und meiner „rund um High End/Hifi- Ansichten“.

Zum Thread:

Ich habe mir diese Woche bei MD-Sound einen Poppulse MD Satisfaction A2 bestellt. Ein sehr angenehmes Gespräch mit Martin und schnelle Abwicklung und Lieferung. Martin hat mir ein Studio Connectors Netzkabel beigelegt und noch ein XLR, welches ich mal testen soll. Aus beruflichen Gründen komme ich jedoch erst Ende nächster Woche zum Testen, weshalb Martin mir gleich eine längere Wiederruffrist eingeräumt hat. Das nenne ich mal wirklich guten Service.

Da der A2 dann nun mal da war, habe ich ihn gleich mal an die Anlage angeschlossen und wie mehrfach hier empfohlen, leise „einspielen“ lassen.

Leider habe ich den A2 heute wieder zurückgeschickt, da ich ähnlich Erfahrungen wie Werner machen mußte.

- Die Geruchsentwicklung war ähnlich wie bei Werner. Sehr chemischer Geruch und ohne lüften war nach längerer Zeit der Aufenthalt im Zimmer nicht mehr möglich.

- Auch mein A2 zeigte ein Trafobrummen am Gerät, welches in meinem Raum auch noch auf 2 Meter Abstand hörbar war. Zudem war das Trafobrummen auch an den Speakern im Tieftöner und Mitteltöner zu hören. Verschiedene Maßnahmen wie Tausch von Speaker, Lautsprecher-, Anschluß- und Netzkabel brachten keine Änderung.

- Ein leises Rauschen, auch während der Wiedergabe, war vorhanden allerdings vom Hörplatz nicht mehr wahrnehmbar.

Nach einem kurzen Telefonat habe ich den A2 dann wieder zurückgeschickt. Mal schauen wie es mit dem nächsten wird. Möchte hier noch mal formulieren, dass ich jetzt MD-Sound keinen Vorwurf mache und da gerade eher entspannt bin, zumal hier ja auch einige berichtet haben, dass ihre Geräte gut laufen. Und auch Werner sollte sich da aus meiner Sicht überhaupt nicht so einen Kopf machen. Der hat hier was angeschoben und zur Entwicklung beigetragen aber jeder hat ja seine eigene Entscheidung getroffen und das liegt dann auch in der jeweiligen Verantwortung. Poppulse sollte halt die Rückmeldung erhalten, dass die Endabnahme der Geräte suboptimal und ausbaufähig ist aber das wird wahrscheinlich Martin schon übernehmen.

Reingehört habe ich nur heute kurz für ein Lied auf meiner Zweitanlage aber das klang schon recht gut. Ist ja immerhin mein erster Poppulse.

Ich werde mich hier jetzt wieder etwas rar machen aber mich spätestens während oder nach der kleinen Testreihe mit mehreren Amps und mehreren Speakern melden.

Grüße
Mike

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von a dirty job am 17 Dec, 2016 22:35 20.

17 Dec, 2016 21:28 58 a dirty job ist offline Email an a dirty job senden Beiträge von a dirty job suchen Nehmen Sie a dirty job in Ihre Freundesliste auf
Seiten (45): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » Weltpremiere: MD - Satisfaction A 2 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9623 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2192
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH