RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » Creek Evolution 5350 suche Erfahrungen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
sandiego
Gast


Creek Evolution 5350 suche Erfahrungen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mir soeben über ebay diesen Verstärker gegönnt.

Ich habe zwar bisschen darüber gelesen aber kann mir einer von Euch dazu etwas sagen? Danke!

18 Dec, 2016 19:18 49
Tom_J.


Dabei seit: 14 Sep, 2016
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sandiego,

ich habe den Creek Evolution 5350 mal besessen und war sehr zufrieden mit dem Verstärker. Meiner Meinung nach, ist das der letzte richtig guter Vollverstärker von Creek. Er klingt schnell, Dynamisch aber nicht so Analytisch wie alle seine Nachfolger. Gleichzeitig hst er genug Leistungsreserven um auch etwas leistungshungrigere Lautsprecher anzutreiben.
Ich habe ihn damals gegen einen Aurum A3 "getauscht" der ganzen Stück weicher klingt um den etwas vorlauten Hochton meiner Lautsprecher zu kompensieren. Wenn du ihn unter 1.000,- Euro bekommen hast, ist es meiner Meinung nach preis/leistungsmäßig ein Schnäppchen. Ich würde noch darüber nachdenken die Elkos zu wechseln und dann kann man ein Jahrzehnt mit dem Verstärker glücklich sein. ;)

Grüße

Tom

20 Dec, 2016 15:02 22 Tom_J. ist offline Email an Tom_J. senden Beiträge von Tom_J. suchen Nehmen Sie Tom_J. in Ihre Freundesliste auf
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tom_J.
Hallo Sandiego,

ich habe den Creek Evolution 5350 mal besessen und war sehr zufrieden mit dem Verstärker. Meiner Meinung nach, ist das der letzte richtig guter Vollverstärker von Creek. Er klingt schnell, Dynamisch aber nicht so Analytisch wie alle seine Nachfolger. Gleichzeitig hst er genug Leistungsreserven um auch etwas leistungshungrigere Lautsprecher anzutreiben.
Ich habe ihn damals gegen einen Aurum A3 "getauscht" der ganzen Stück weicher klingt um den etwas vorlauten Hochton meiner Lautsprecher zu kompensieren. Wenn du ihn unter 1.000,- Euro bekommen hast, ist es meiner Meinung nach preis/leistungsmäßig ein Schnäppchen. Ich würde noch darüber nachdenken die Elkos zu wechseln und dann kann man ein Jahrzehnt mit dem Verstärker glücklich sein. ;)

Grüße

Tom


Danke für die detaillierte Antwort. Ich habe den Creed in einem neuwertigen Zustand für 480€ bekommen.

Ich habe ihn noch nicht aber er ist bereits unterwegs zu mir. Deiner Beschreibung nach könnte er mir gut gefallen und die Spannung steigt.

Werde mich noch mal melden wenn ich ihn endlich gehörte habe.

20 Dec, 2016 15:51 50
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tom_J.
Hallo Sandiego,

ich habe den Creek Evolution 5350 mal besessen und war sehr zufrieden mit dem Verstärker. Meiner Meinung nach, ist das der letzte richtig guter Vollverstärker von Creek. Er klingt schnell, Dynamisch aber nicht so Analytisch wie alle seine Nachfolger. Gleichzeitig hst er genug Leistungsreserven um auch etwas leistungshungrigere Lautsprecher anzutreiben.
Ich habe ihn damals gegen einen Aurum A3 "getauscht" der ganzen Stück weicher klingt um den etwas vorlauten Hochton meiner Lautsprecher zu kompensieren. Wenn du ihn unter 1.000,- Euro bekommen hast, ist es meiner Meinung nach preis/leistungsmäßig ein Schnäppchen. Ich würde noch darüber nachdenken die Elkos zu wechseln und dann kann man ein Jahrzehnt mit dem Verstärker glücklich sein. ;)

Grüße

Tom


Kannst du mir noch etwas zu den Elkos sagen? Danke!

20 Dec, 2016 16:14 56
Tom_J.


Dabei seit: 14 Sep, 2016
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Beim Creek 5350 werden statt üblicherweise 2 großen Elkos, 14 kleinere verwendet. Das hat Vor- und Nachteile. Generell ist es aber kein Qualitätsmerkmal, etablierte Elektronikhersteller wie Einstein schwören auf viele kleine Elektrolytkondensatoren. Ein solcher Aufbau soll die Stromversogung niederomiger und flinker machen.
Angeblich sollen jedoch die kleineren Elkos mit der Zeit eher austrocknen und an Ladefähigkeit verlieren, weswegen man nach 15 Jahren durchaus an einen Elkowechsel nachdenken sollte. Solche Dienste bieten oft Händler oder Hifi-Werkstätten an und ich habe die Erfahrung gemacht das es für so manche Verstärker wie eine Frischzellenkur wirkt. Aber höre deinen 5350 erstmal probe, falls er lange nicht mehr gelaufen ist, würde ich ihn mal so richtig "powern" lassen. Sollte er sich danach kraftlos und blass anhören, könnte man über einen Elkowechsel nachdenken.

Grüße

Tom

20 Dec, 2016 17:05 02 Tom_J. ist offline Email an Tom_J. senden Beiträge von Tom_J. suchen Nehmen Sie Tom_J. in Ihre Freundesliste auf
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe den Creek endlich erhalten.

Er klingt recht warm und der Bass ist druckvoller als bei AA MAP 306.

Im Vergleich mit dem T 180 klingt weniger analytisch und dynamisch.

Ich muss das noch etwas länger beobachten. Habe bis jetzt nur den Creek gehört. Muss den T180 oder den A2 noch einmal anstöpseln um genauer zu vergleichen.

21 Dec, 2016 14:18 59
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hab jetzt den Creek mit dem MD T180 verglichen und was soll ich sagen?!

Der verdammte MD T180 ist besser!

Der Creed Evolution rauscht genauso stark auf den Kanälen wie der T180.

Ich bin wohl etwas zu verwöhnt durch den MAP 306.

Der T180 kling analytischer und dynamischer. Er harmoniert sehr gut mit den RF7. Er klingt auch klarer. Der Creek ist wärmer abgestimmt und verliert bei höheren Pegeln an Kraft.

21 Dec, 2016 15:00 36
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19843

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sandiego
Hab jetzt den Creek mit dem MD T180 verglichen und was soll ich sagen?!

Der verdammte MD T180 ist besser!

Der Creed Evolution rauscht genauso stark auf den Kanälen wie der T180.

Ich bin wohl etwas zu verwöhnt durch den MAP 306.

Der T180 kling analytischer und dynamischer. Er harmoniert sehr gut mit den RF7. Er klingt auch klarer. Der Creek ist wärmer abgestimmt und verliert bei höheren Pegeln an Kraft.


Hätte mich auch gewundert, wenn es anders ausgefallen wäre bei den Unmengen an amps, die ich an RF 7 und RP 280 und RF 28 und RB 81 mit dem T 180 und MD T 180 verglichen habe und die Ergebnisse waren immer eindeutig zu Gunsten des MD T 180 - mit Ausnahme des Satsifaction Prototypen im Juni, der war deutlich besser als der MD T 180.

Das mit dem Rauschen habe ich immer wieder geschrieben, der MD T 180 liegt da wirklich im grünen Bereich - wenn dus mal laut rauschen hören willst -im Vergleich - dann hänge mal den großen digitalen A 70 von Pioneer zum mehrfachen Preis dran an die RF 7 :)


:Anbeten

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

21 Dec, 2016 15:53 24 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2403

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der rauscht richtig, deswegen hat er auch den Abflug gemacht...

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.
Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

21 Dec, 2016 19:23 18 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe zur Zeit den MD T180, den A2, den AA MAP 306 und den Creek Evolution 5350 zu Hause.

Ich vergleiche alle und es wird nicht einfacher. Es ist ein auf und ab der Gefühle.

Zur Zeit finde ich den Creek am besten. Ja, noch vor den Poppulsen.

Bei höheren Pegeln sind die Poppulse wohl besser aber bei Zimmerlautstärke gefallt mir der Creek verdammt gut.

Nächste Woche kommt noch der Cambridge Audio Azur 851a dazu.

Wie soll man sich für einen Verstärker entscheiden, wenn jeder seine Vorzüge hat.

Es ist wohl auch tagesabhängig, welcher Amp am besten gefällt.

Die Musikrichtung macht auch noch einiges aus.

Die Poppis fallen wohl weg, weil mir der T180 etwas zu stark rauscht und der A2 hat noch so seine Kinderkrankheiten.

Der MAP ist zu wuchtig und muss deswegen weg.

Der Creek gefällt mir verdammt gut aber er hat wohl die falsche Farbe. Ist richtig solide verarbeitet aber leider in silber.

Mal schauen was der Azur 851a so kann.

Je nach Stimmungslage müsste man wohl mehrere Verstärker und auch Lautsprecher zu Hause haben.

Die eierlegende Vollmilchsau gibt es wohl nicht.

Der A2 klingt für mich sehr gut aber Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich.
Und wer weiß, ob mir der A2 noch nach ein paar Wochen zusagt. Vielleicht ist er mir irgendwann zu direkt und ich würde einen wärmeren Verstärker bevorzugen.

Ich spiele mit dem Gedanken mir deswegen zwei Verstärker anzuschaffen und meine B&W in einem anderen Zimmer zu reaktivieren.

HiFi ist stressig!

25 Dec, 2016 14:11 30
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19843

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Yo auch,

wem sagste das mit dem Streß und den ganzen Präferenzen:)

:Freude

Ich bin ja schon nicht von schlechten Eltern in der Beziehung -

aber scrolle dich mal durch die Bilder in diesem Thread -
von Roberts zahlreichen Verstärkerburgen, die quasi wöchentlich mehr werden:

http://www.boards-4you.de/wbb10/1426/thr...readid=837&sid=

:Unvorstellbar

Ich habe mittlerweile hier im Hause eine Verstärkerumschaltbox von Dynavoxx, die ich bei Lust und Laune verwende, damit ich mir bei Vergleichen und der ständigen Umstöpselei meine Buchsen und Stecker nicht schreddere.

Auch entfällt das das äußerst nervige Warten , bis man umgebaut hat.

Heute sitze ich mal wieder vor meinem ASR Emitter -

der spielt schon anders als ein Pop Pulse -

und gibt in seiner Ruhe den Tönen mehr Zeit zum Ausklingen.

Ist im Bass wesentlich weicher und eher ein Streichler und Verwöhner, denn als ein Kontrollfreak.

Ich werde mir den S A2 (so denn er funktioniert) auf jeden Fall zulegen.

Aber den MD T 180 und den ASR Emitter in jedem Fall auch behalten!

Hab die Tage im Keller rumgewühlt wegen Kopfhörern, und gemerkt, ich habe auch noch einen weiteren Topping 60 und einen Harman Kardon AVR 10 und bei meiner Frau läuft noch ein Teac AGV 550.

:Cool

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

25 Dec, 2016 14:32 31 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Je nach Stimmungslage müsste man wohl mehrere Verstärker und auch Lautsprecher zu Hause haben


:Meine Meinung

...in einem Raum ein linear abgestimmtes System mit digitaler Entzerrung, z.B. Ein 5 Wege (!) Schlacntschiff von Linn oder gleich die Cabasse Kugel.....

...und in einem aderen Raum rein analog 300B Verstärkeer an Lowther mit Horn....

:Cool

...und dann noch ein Heimkino nach allen Regeln der Kunst :Freude

Ähmmmm, der Weihnachtsmann ist schon weg! Ich brauch doch noch ein neues Haus!!!......

;Zwinker

_______________
Gruß
söckle

26 Dec, 2016 09:48 18 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19843

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Haus hätte eh nicht in Santas Sack gepaßt :Freude

Der Kerl paßt ja so schon kaum noch durch den Schornstein!

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

26 Dec, 2016 09:50 39 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Sandiego
Mit was warst du eigentlich nicht mit deiner B&W 803 zufrieden ? Interressehalber.
Habe ja die Ur 804.

LG S.

26 Dec, 2016 11:37 54
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Siggi
Hi Sandiego
Mit was warst du eigentlich nicht mit deiner B&W 803 zufrieden ? Interressehalber.
Habe ja die Ur 804.

LG S.


Die 803er klingen gut aber sie sind etwas sehr bassarm.
Ich hatte mal ein Gespräch mit einem Händler und dieser musste einen wirklich starken Verstärker anschliessen, damit da auch mal Bass zu hören ist.

B&W Ls sind nicht unbedingt für moderne Musik gemacht aber Jazz, Blues oder Klassik klingen perfekt.

Alles unter der 800er Serie klingt auch etwas wärmer abgestimmt. Vielleicht liegt dass an dem oben liegenden Hochtöner?! Die CM 10 habe ich aber nicht gehört.

Kurz gesagt, die 800er Serie ist toll solange man es nicht krachen lassen will.

26 Dec, 2016 12:55 43
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Verstärkermässig musst du wissen was dir am besten gefällt und dann zufrieden sein,
sonst wirst du es nie.
und dann kannst du mit Kabeln experimentieren.
Zu deiner B&W. Die ist keineswegs bassarm.
Trägt nicht so dick auf wie die RF 7, aber bassarm ist was anderes.

Tip von mir.
Falls du die Bi wiring betreibst.
Schliesse beide Kabel am LS Terminal unten an. Eine Brücke sollte dann zusätzlich vorhanden sein. Rot an rot und Schwarz an Schwarz, ist ja klar..
Einen Song lauschen.
wechsle dann bei dem linken Lautsprecher das Kabel (nur das untere)
Quasi Plus(Rot) und Minus(schwarz) unten, vertauschen.
Lauschen.
wenn es jetzt besser klingt und du mehr Bass hörst.
würde es mich nicht wundern.
dann experementiere mit Kabeln an den Brücken.
Bin mal gespannt was dabei rauskommt.

LG S.

26 Dec, 2016 14:03 07
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ach ja.
ich habe nur von der CM Serie die kompakte gehört.
Gegen die 805 klang für mich, der Hochton nervig.
Das konnte die PM1 in meinen Ohren auch deutlich besser.

;Grinsengel

26 Dec, 2016 14:07 45
sandiego
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die CM Serie klang für dich im Hochton nervig?
Das hätte ich nie gedacht aber so unterschiedlich sind die Eindrücke.

Die 800er Serie ist sehr gut aber ich träume von der neuen 800er!
Leider bin ich verheiratet und habe Kinder! Ohne diesen Ballast, hätte ich wohl bereits die Neue!

Wenn ich B&W höre, dann geht mein Herz auf. Jugendträume kommen wieder hoch aber Fakt ist zur Zeit, dass Klipsch die Musik macht.

26 Dec, 2016 22:36 51
martinm
Haudegen


Dabei seit: 06 Jan, 2015
Beiträge: 615

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sandiego
Leider bin ich verheiratet und habe Kinder! Ohne diesen Ballast, hätte ich wohl bereits die Neue!


;Heul doch

Scheiden und Kinder bei der Ex lassen. Dann bist du den 'Ballast' los ... und kannst die neue B&W geniessen

sarkastisch - aber wenn man sowas hier liest.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von martinm am 26 Dec, 2016 22:52 50.

26 Dec, 2016 22:49 50 martinm ist offline Email an martinm senden Beiträge von martinm suchen Nehmen Sie martinm in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Habe die neue 805 angehört mit 2 riesigen Monoblöcken im Laden.
Klingt schlechter als bei mir daheim mit dem Poppulse.
Hat aber merklich Potenzial.

Anscheinend brauchst du die RF als Ausgleich momentan.
Hast du meinen Tip befolgt ?
sagtest der Händler musste einen starken Verstärker anschliessen um der etwas Bass zu entlocken.
Beim Ruppi läuft die letzte 802 D mit einem Topping schon einwandfrei.

Wenn du Nerv und Zeit hast probier das mal aus. war kein Witz.

Meine erste 804 wurde wegen Scheidung verkauft.
Etwas später hab ich mir sie wieder geholt.
Hab auch einen Sohn (studiert) der mir noch auf der Tasche liegt.
bin froh das ich einen hab. Meine Liebe hat auch 2 erwachsene Kinder. Da ist halt immer was los
und gibt auch mal Probleme.
Ist aber alles lösbar und am Ende bleibt die Familie.

Könnte auch schon einen dicken Schlitten fahren.
Aber erfüllter wäre mein Leben dadurch nicht.

probiere es mal aus.
Denke deine sind wie meine verpolt.
Morgen kommt der Tom der kann dir bestätigen
das die 804 schon genügend Bass hat. (hoffe ich ;Zustimmung)

LG S.

26 Dec, 2016 23:34 14
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » Creek Evolution 5350 suche Erfahrungen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+21 | prof. Blocks: 1600 | Spy-/Malware: 1920
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH